Als waschechter Flüchtling in einem EU-Land muss man auch ein angemessenes Gefährt besitzen. Der obligatorische Esel aus der Heimat tut es in Europa längst nicht mehr. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass eine irakische Familie sich einen 7er BMW gönnte, auf Kosten des Steuerzahlers versteht sich.

von Günther Strauß

Flüchtlinge in einem 7er BMW – Sie glauben, diese Geschichte ist frei erfunden? Schön wäre es. Doch es ist die traurige Realität und ein weiterer unglaublicher Fall von Sozialhilfebetrug. Ganz offenbar ist dies für Zugewanderte in der Europäischen Union ein leichtes Spiel. Jedenfalls hören wir immer öfter von derartigen Vorkommnissen.

„Eine syrische Flüchtlingsfamilie mit zwei Kindern bezog in Österreich und Frankreich staatliche Transfergelder. Vater und Mutter hatten Asylanerkennung und Aufenthaltserlaubnis jeweils im anderen Land. Das Sozialamt Salzburg bezahlte in drei Jahren 73.000 Euro – die nun im Rahmen der Betrugsermittlungen zurückgefordert werden.“ Das berichtet das Salzburger Fenster.

Schwarzbuch Migration
Buchtipp zum Thema: „Schwarzbuch Migration“

Aufgeflogen war der Betrug, als ein Kontrolleur des Sozialamtes einmal genauer hinschaute. Vor dem Wohnblock, in dem die Mutter nach eigener Angabe allein mit ihren Kindern lebte, entdeckte der Kontrolleur über längere Zeit hinweg immer wieder ein Auto mit französischem Kennzeichen – es gehörte dem Vater, der natürlich nicht in Frankreich, sondern ebenfalls in Österreich lebte. Dadurch kamen die Behörden dem Betrug auf die Spur und forderten die zu Unrecht gezahlten Beträge zurück.

Noch dreister trieb es eine irakische Familie. Von der üppigen Sozialhilfe hatten sie zunächst „eine schöne Maisonettewohnung am Gebirgsjägerplatz“ angemietet. So lebt es sich ganz nett in Salzburg. Ständig stellten die Iraker neue Anträge auf Geldleistungen, zuletzt, weil sie angeblich neue Möbel brauchten. Von dem ergaunerten Geld gönnte sich die Familie schließlich einen dicken 7er BMW. Ledersitze, große Motorisierung, das volle Programm. Schließlich gehört man nicht zum Bodensatz der Gesellschaft, da kommt ein Smart als Alltagsauto schon einmal gar nicht in Frage.

Bei einer routinemäßigen Kontrolle entdeckte der Mitarbeiter des Sozialamtes die Luxuslimousine in der Tiefgarage des Hauses. Der Familienvater log dreist, das Auto würde einem Freund gehören. Das Sozialamt reagierte und strich die Sozialhilfe ersatzlos.

Anhand dieser beiden Beispiele erkennt man recht einfach, wie dreist fremde Zuwanderer unsere Sozialsysteme ausplündern. Sie kennen kein Schamgefühl und greifen zu, wann immer sie können. Nur in den seltensten Fällen werden Betrügereien wie diese überhaupt aufgedeckt. Und so fließen jährlich Millionen an Steuergeldern in die Taschen von illegalen Invasoren.

AnonymousNews kann nur mit Deiner Hilfe überleben. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

18 Kommentare

  1. Ich kann auf die Politik und deren Beamtenheere nur noch meine Verachtung zum Ausdruck bringen . . .
    Das eigene Volk, Rentner, Klein- und Mittelverdiener nagen am Hungertuch, Schulen und Kindergärten müssen mit drastischen Einbusen rechen . . .
    Diese Kulturbereicherer behen einen Betrug nach dem anderen . . Die sollten, ja müssen nach deren Gesetz – wie es in Saudi-Arabien üblich ist – verurteilt werden . . .
    Am Freitag auf öffentlichen Plätzen – soviel mit bekannt ist

  2. Abstimmung heute im Bundestag zum Migrationspakt:

    372 + 153 + 141 = 666

    Das Ergebnis war doch schon vorher festgelegt. 666 = gleich die Zahl des Biestes oder Satan. Wir erleben hier Satanismus pur!!!

  3. …finde ich gut, was die Asylanten, Migranten…treiben, sollten die Einheimischen auch machen und, wenn’s Geld nicht zum menschenwürdigen leben reicht ( vor allem für echte Lebensmittel ohne Chemie / Pestizide ), nun, dann muss man sehen wie man zu mehr Geld kommt bzw. sich nehmen was man braucht / will ( persönliche Meinung… ). Jedenfalls sollte man nicht auf diese sauer sein, den Schuldig ist das System, sind die Freimaurer und ihre korrupten Erfüllungsgehilfen ( Steigbügelhalter, Lakaien, Marionetten, Schauspieler… ) = POlitiker ( persönliche Meinung, Weltanschauung… )…


  4. Wenn die Deutschen so blöd sind, diesen
    antideutschen, jüdischen Politmist dauernd
    zu wählen, dann ist das, das was rauskommt!

  5. „Das Sozialamt reagierte und strich die Sozialhilfe ersatzlos.“
    Das kann nach dem Sozialgesetzbuch nur eine vorläufige Maßnahme sein. Wenn der Erlös des Autoverkaufs aufgebraucht ist hat die Familie wieder Anspruch auf Sozialleistungen.

  6. berlin, tempelhofer damm, stau, seitlich 7ener bmw, fahrerin verschleiert, beifahrer bärtig ca. 30, kurbelt fenster runter,
    was kuckst du du kufar, nachdrücklich unterstützend das zeigen einer pistole, anzeige bei polizei, nur kopfschütteln,
    aussichtslos, berlin 2017.

  7. Man kann nur hoffen, dass es endlich richtig kracht. Die Deutschen sollen sich endlich erheben gegen diese Horden. Wie lange wollen sie noch für das Gesindel aus aller Welt arbeiten?

    • „Wie lange wollen sie noch für das Gesindel aus aller Welt arbeiten?“
      Nun, solange sie das Denken aufgeben haben und lieber stundenlang auf ihr dämliches Smartphone glotzen statt ihr Gehirn einzuschalten!
      Solange sie Schlommka und Cklehber mehr glauben als ihrem eigenen Verstand.

    • erheben? mit Unvermeidbarem Mord und Todschlag? genau auf das warten die politischen Handpuppen nur. Enteder diese Qlique nachhalig festsetzen ( ein Traum bei den deutschen Volldeppen ) oder einfach nicht mehr in die Arbeit gehen. Aber selbst dazu ist diese Köterrasse nicht mal mehr fähig.
      Man kann sich bei unseren Ahnen nur noch J E D E N Tag entschuldigen.
      Wieviele waren heute in Berlin ? 1500 ?
      Wer Hirn hat und seine Kinder liebt, verlässt dieses verrottende Land.

  8. Wenn bei uns alles rückhaltlos auf den Tisch käme, dann würden die Deutschen
    eventuell den Arsch vom Sofa kriegen. Was täglich zu Unrecht und
    von Merkels Gästen ergaunert wird, geht in die Millionen. Deutsche
    suchen nach 40 Jahren Arbeit im Müll nach Flaschenpfand. Unsere
    „Volksvertreter“ kaufen Immobilien in Millionenhöhe, fahren Dienstwagen
    und verblöden unsere Kinder. Bei uns gibt es eine Gesamtschule, da
    kommen Deutsche mit dem Bus, aus fabrikneuen SUVs steigen dann die Kopftücher
    und ihre Macho-Brüder aus. Und da diskutiert die Süddeutsche über
    Kapitalvorsorge im Alter. Bald wird es fürchterlich scheppern.

    • Afd wählen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Erst wenn Frau Merkel und der Rest der Stasibande im Knast sitzt ist Ruhe in der BRD.

    • Sind ja schon viele auf der Straße wegen den Benzinpreisen, wenn jetzt noch ein Schwung dazu kommt, können wir endlich , Stichtag 01.12.2018 in Berlin mal für Ordnung sorgen. Wenn es blutige Nasen gibt, dann ist das eben so, wenn man kämpft, wird man nicht mit Samthandschuhen angefasst und das sollte jedem klar sein. Wer sich nicht wehrt , lebt verkehrt, diese Binsenwahrheit gibt es schon lange und ich hoffe, daß viele Bürger endlich mal den Arsch vom Sofa kriegen, damit viele mit laufen könne. Bisschen laufen ist gesund, nicht überlegen, sondern handel. Bis dann mal..

    • ….was soll den noch auf den Tisch kommen ? mehr als dutzendfachem Hochverrat zum Schaden am Leib und Leben des deutschen Volkes reicht Ihnen noch nicht ?

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein