Die Stadt Meschede ist am Ende. Über 800.000 Euro jährlich muss die Stadt für die standesgemäße Versorgung von Illegalen aufbringen. Mehr als die Hälfte geht allein für 36 abgelehnte Asylforderer drauf. Die Stadt ist am Ende – Merkel sei Dank. Und 2019 wird noch einmal eine Schippe draufgelegt.

von Günther Strauß

135 sogenannte „Flüchtlinge“ lebten zuletzt in Meschede in städtischen Wohnungen. Inzwischen liegen dafür auch genaue Kosten vor: Demnach belaufen sich die Ausgaben der Stadt für jeden „Flüchtling“ auf 12.900 Euro im Jahr. Diese Zahlen gehen aus dem Finanzbericht der Stadt Meschede hervor, wie die Westfalenpost berichtet.

Merkels Asylwahnsinn treibt die Stadt langsam aber sicher in die Insolvenz. Denn von diesen 12.900 Euro bekommt die Stadt nur 10.400 Euro erstattet: Die Differenz von 2.500 Euro muss sie selbst tragen – das summiert sich auf stattliche 337.500 Euro. Jedes Jahr.

Geplanter Untergang
Buchtipp zum Thema: „Geplanter Untergang – Wie Merkel und ihre Macher Deutschland zerstören“

Dazu kommen die Kosten für 36 abgelehnte Asylforderer, die entgegen sämtlicher Gesetze einfach einen Duldungsstatus erhalten haben. Für diese erhielt die Stadt nur in den ersten 3 Monaten die Rückerstattung in Höhe von 10.400 Euro. Seitdem schlägt jeder der 36 Illegalen mit dem vollen Satz von 12.900 Euro zu Buche. Anders gesagt: Jeder abgelehnte Asylforderer kostet die Stadt Meschede monatlich in etwa so viel wie ein zum Mindestlohn Beschäftigter verdient.

Das ergibt jährliche Kosten in Höhe von 464.400 Euro. Für Menschen, die illegaler nicht sein könnten. Unerlaubt eingereist, Asylantrag abgelehnt, Ausreisepflicht missachtet…die Liste der Straftaten ist lang. Geahndet wird nicht ein einziges Vergehen. Im Gegenteil, die Invasoren werden wohl umsorgt und genießen sämtliche Vorzüge der deutschen Sozialsysteme in einem Land, in das man gut und gerne einreist.

Die Stadt Meschede sieht sich aufgrund der hohen Asylbelastungen eine nicht zu bewältigenden Herausforderung ausgesetzt und steuert auf die Insolvenz zu. Merkels Asylpolitik treibt den Stadtoberen regelmäßig die Schweißperlen auf die Stirn, schlaflose Nächte sind mittlerweile an der Tagesordnung.

Doch es kommt noch besser. Im kommenden Jahr soll Meschede mit weiteren 100 Asylforderern beglückt werden. Dies wird die Kosten noch einmal deutlich in die Höhe treiben. Wen kümmert es schließlich, ob eine Kleinstadt finanzielle Probleme hat? Zur Versorgung von Illegalen muss immer genügend Geld da sein. Notfalls verschuldet man sich eben bis unters Dach. Hauptsache, Merkels Gästen geht es gut. Und während Sie diese Zeilen lesen, ist vielleicht schon wieder ein Obdachloser auf Deutschlands Straßen erfroren. Frohe Weihnachten.

AnonymousNews kann nur mit Deiner Hilfe überleben. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

8.500 Euro pro Person und Monat: Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge belasten den Steuerzahler

19 Kommentare

  1. „Die Stadt Meschede ist am Ende. Über 800.000 Euro jährlich muss die Stadt für die standesgemäße Versorgung von Illegalen aufbringen. Mehr als die Hälfte geht allein für 36 abgelehnte Asylforderer drauf. Die Stadt ist am Ende – Merkel sei Dank. Und 2019 wird noch einmal eine Schippe draufgelegt. […]“

    Nicht nur Merkel „gebührt“ Dank, sondern auch all jenen Arschkriechern aus Meschede, die die Stadt in den Ruin getrieben, „Dank“ gebührt auch all jenen – Nixmachern – welche die Stadt bisher haben wo weit untergehen lassen! WIR tragen leider auch eine Mitschuld an diesem – und noch vielen kommenden – Ereignissen dieser Art!

    Merkel macht – bisher noch – ungebremst „Schland“ platt! Völlig platt!

  2. Donald Trump hat Deutschland ein Friedensvertrag angeboten, den Merkel Eiskalt abgelehnt hat, denn wenn Deutschland wieder Souverän ist, haben wir Deutsche unser Mitbestimmungsrecht wieder, und damit Merkel auf dem Stuhl der Macht drauf sitzen bleiben kann, unterstützt sie den Willen von ihren Auftraggeber in der USA, Hillary Clinton und Familie Bush, bzw Rothschild, die Deutschland auch nach 70 Jahre ,nach dem 2. Weltkrieg, immer noch besetzen, und unser Schicksal besiedelt haben, damit Deutschland nicht mehr zu einer Wirtschaftsmacht in Europa , aufhört zu existieren, wie kaltblütig und Egoistisch muss man sein, um so ein Skrupellosen Plan, umzusetzen, Merkel stellt Stalin in den Schatten

    • wir brauchen keinen Friedensvertrag,denn wir haben keinen Krieg angefangen,das sollte doch endlich mal in den Köpfen sitzen,wir können uns selber befreien durch unsere Abstammung und eine vom Volk gemachte Verfassung.Man braucht nur zugreifen.

    • Liebe Sylvia,
      Du darfst dabei die Briten nicht vergessen mit ihrem „The German must perish“ frei nach W.Churchhill ; der hat ein paar Jahre nach 1945 selber zugeben müssen, dass da „das falsche Schwein geschlachtet “ wurde, nur weil der sowjetische Generalissimus Stalin mit dem Säbel rasseln
      tat und die osteuropäischen Staaten Stück für Stück einsackte für den Weltkommunismus… Derselbe
      hatte F.D.Roosevelt und W.Churchhill nie über den Weg getraut ; denn die Beiden waren für ihn nur
      Westimperialisten, die er austrickste…

  3. eine schlafenede und ignorante Bevoelkerung regiert von kriminellen idiotischen Politiker ist dieses Irrenhaus namens Deutschland.

    • Treffender lässt sich dies nicht mehr beschreiben. Ich kann’s einfach nicht fassen, dass diese Murksel einfach so weiter macht und keiner, aber auch keiner legt ihr das Handwerk. Nur Duckmäuser und Maulhelden.

  4. Wir werden den armen Flüchtlingen wohl kaum Herr werden.
    Machen wir es doch den Mailändern nach.
    Jeder der Flüchtlinge willkommen heißt, wird namentlich registriert und soll auf eigene Kosten ein „Goldstück“ aufnehmen und versorgen. Damit würden sich doch alle Probleme von ganz alleine lösen.
    Bin ja gespannt wieviele „Gute Menschen“ sich dann noch einfinden.

    • dann müsste die M.aber 10 aufnehmen und jedes andere Partei Dingsda mindestens 5 und Parteimitglieder jeder einen und die Wähler auch jeder einen.Soros kann 100 aufnehmen und die Bänker dazu jeder 5 usw.hmm stimmt,dann wäre es schnell beendet.

  5. Warum jammern dias Merkeltreue-Mescheder-Kommunal-Politpack nun rum ?
    Die wollten es ja so und nun haben die ihre goldigen Fachkräfte am Hals und sind am rumwundern ?
    Das sind bestimmt Nazis, Rechte, Verschwörungstheoretiker, Volkspack und natürlich Fremdenfeindliche !!!
    Sofort das Ex-Stasi Monster Kahane bescheid sagen, dann ist das Politpack in Meschede geschmeidiger.
    😀

    • ob sie die wirklich haben wollten??? sie mussten sie nehmen,wie auch die nächsten 100.An einem Strang ziehen und sich dagegen wehren,geht nicht,davor haben die alle Angst,dumm gelaufen kann man da nur sagen.

  6. Es kann gar nicht genug Meschedes geben. Oder glaubt ihr etwa, was wir hier und anderswo schreiben, interessiert diese Landesveränderer?

    Wenn aber jeden Tag ein paar Dutzend Bürgermeister denen die Hölle heiß machen, dann könnte es mal eine Reaktion geben.

    Mein Traum ist nach wie vor, dass dieser irre Pakt den Machern in Form von Millionen auf gepackten Koffern sitzenden Scheinasylanten auf den Kopf fällt. Was dann, ihr Lügner, wenn die nächsten Lawinen sich in bewegung setzen? Aufgklärt von unseren davon bestens alimentierten NGOs.

  7. Jawoll, schon wieder Scharia-NRW! Weiter so, die deutsche Bevölkerung muß doch mal munter werden, so kurz vorm Tode vielleicht??

  8. Merkel verursacht mehr Leid für Deutschland als jeder
    andere vor ihr. Selbst Stalin und Dschingis Khan hatten
    nicht solche Zerstörungswut. Diese Psychopathin kommt
    ihrem Lebensziel immer näher. Keiner hält sie auf.
    Und Merz bestimmt nicht, er ist nicht mehr als ein raffiniertes
    Ablenkungsmanöver. Die Fäden zieht die Bestie IM Erika
    sowieso weiter. Game over, Deutschland.

  9. Es ist unfassbar, was wir wegen Politikversagen ertragen müssen. Die Kanzlerin der Herzen verschuldet unseren nächsten Generationen bis über beide Ohren und es gibt tatsächlich noch Menschen, die dies bejubeln und und unterstützen ! Wenn der Mikrationspakt und Flüchtlingspakt unterschrieben ist,werden wir überrannt von Asylforderern und diese Gutidioten klatschen bis sie Horn auf den Händen haben,ohne an die Konsequenzen zu denken,….aber Hauptsache,die beliebteste Kanzlerin aller Zeiten hat ihr Ziel erreicht und aus Illegal,Legal gemacht. Nun ja, es ist ja das Land indem Illegale gut und gerne leben….

  10. Es gab auch schon Fälle in Deutschland, wo sich das Oberhaupt der Kommune geweigert hat, sich der Obrigkeit zu unterwerfen.
    Aber die Menschen mit Rückgrat , Moral und Charakter sind auf der „Roten Liste“. Vom Aussterben bedroht – und die „Gutmenschen“ jubeln.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein