Ein Sextourist aus Algerien konnte von der Polizei festgenommen werden, nachdem er 8 Monate lang auf der Flucht war. Bereits im April hatte der Asylforderer zwei 12-jährige Mädchen sexuell belästigt.

von Günther Strauß

In der Stuttgarter Klett-Passage kam es am Samstag, dem 09.04.2018 zu zwei sexuellen Übergriffen. Es algerischer Sextourist hatte sich zwei 12-jährige Mädchen ausgesucht, mit deren Hilfe er seinen Hormonstau beseitigen wollte.

Selbstverteidigung für Frauen mit Krav Maga
Buchtipp zum Thema: „Selbstverteidigung für Frauen mit Krav Maga“

Der Täter näherte sich gegen 19:10 Uhr den beiden Mädchen, fasste einer von ihnen an den Oberschenkel und versuchte, ihr die Hose herunterzuziehen. Sie stieß den Täter weg, worauf er sich dem anderen Mädchen zuwandte, es gegen eine Wand drückte und seine Hose nach unten zog. Dabei onanierte er möglicherweise. Anschließend flüchtete er unerkannt, wie im damaligen Polizeibericht erwähnt wurde.

Der Aufruf an mögliche Zeugen blieb unbeachtet. Die gleichgeschaltete Systempresse übte sich seinerzeit natürlich in Schweigen.

Wäre der Täter ein Deutscher gewesen, wären die Schlagzeilen groß, doch da der Tatverdächtige von den Opfern als „arabisch aussehend“ beschrieben wurde, blieb den Systemmedien wieder einmal nur die gezielte Vertuschung der Tat als Option.

Zu seinem Pech wurde der algerische Sextäter nunmehr am Dienstag verhaftet. Polizeibeamte nahmen ihn aufgrund eines, durch die Staatsanwaltschaft Stuttgart bereits erlassenen, Haftbefehls gegen 17:15 Uhr abermals in der Klett-Passage fest. Wie so oft kehrte der Täter auch in diesem Fall an den Tatort zurück. Durch die Auswertung der gesicherten Spuren gelang es den Ermittlern, den Tatverdächtigen zu identifizieren.

Was für eine Strafe der illegale Sextourist zu erwarten hat, ist noch unklar. Es wird damit gerechnet, dass er sich vor Gericht zumindest einen satten Migrationsbonus abholen können wird. Der 21 Jahre alte Algerier wird im Laufe des Mittwochs (05.12.2018) dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

AnonymousNews kann nur mit Deiner Hilfe überleben. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

9 Kommentare

  1. Sex ja, „Tourist“ nein! Es handelt sich um einen Invasor, der sich hier aushalten lässt, während er in der Zwischenzeit kriminelle Taten begeht!

    Eben ein „ALLAHgefälliger“ Moslem, ein „Sexinvasor“…

  2. Was machen eigendlich die Algerier hier? hat sich dass bis dahin schon rumgesprochen dass es in Deutschland alles umsonst gibt ohne arbeiten zu müssen? Die schaukeln sich hier in den Bahnhöfen ihre schwarze Eier und warten auf günstige Gelegenheiten. Einmal aufgegriffen heisst es dann : oh je die sind ja traumatisiert die müssen sofort ihre Familie nachholen. Aber an unsere Menschen dekt niemand daran dass die Opfer dieser Verbrecher, Mörder, Diebe und Vergewaltiger noch mehr traumatisiert sind. Noch nicht mal diese sogenannte Gerichtsbarkeit mit ihrer Kuschelpädagogig denkt an die Opfer. Hier in unserem Land,ob Regierung oder vorm Gericht wird erst mal nur an die armen Neger usw. gedacht. Das Deutsche Volk bleibt aussen vor. Wir werden doch schon von diesem Dreckspack ausgelacht. Wenn die die dann doch mal kurz vor der Abschiebung stehen sollen ( was selten vorkommt ) begehen die ein Verbrechen und lassen sich dafür in die gute Haftanstallt einliefern wo sie dann ihren schwarzen Hintern gepudert bekommen und jeden Tag ihr Lieblingsessen vordern. Da geht es ihnen eindeutig besser als wieder in die Wüste geschickt zu werden. Nix leisten,aber vordern.Schickt dieses Pack mit dem Ruderboot zurück, dahin wo sie hergekommen sind.
    Ihr Deutschen, wann steht ihr mal auf und demonstriert? Kann man mit euch alles machen?

  3. Wer einmal in dieser Richtung als Asylforderer auffällig wird kann frei wählen:Sofortige Ausreise,nach Verbüßung seiner Strafe oder wenn er unbedingt bleiben will wird er sofort kastriert.Für Kinderschänder egal woher Wiedereinführung der Todesstrafe.Bei Mord das Gleiche und das alles mit Live Übertragung.

    • Ich stimme absolut zu !!! Haben diese Mädchen denn keine Väter oder Brüder oder Mütter mit Entscheidungskraft ???

  4. Habe an dieser Stelle schon mal geschrieben, dass sich die Kriminalfälle von sogenannten deutsche Passträger mit Migrationshintergrund oder/und Asylantenforderer mehren und eher zu Gunsten der Täterschaft mildernd geurteilt wird von unseren Kollaboratoren der „Philanthropen“… Dieselben zu
    fischieren d.h. aufzulisten ist angesichts der linksgrünen Observanz von Patrioten/Rechtsdenkenden
    siehe „Soko Chemnitz“ mehr als nur nötig, um auch das einheimische Volk in Schutz zu nehmen vor
    diesen nützlichen Idioten!

  5. Heute im Geschichtsunterricht meiner Schule : Ein Schüler spricht den
    Mord an der 17jährigen im Asylantenheim an. Lara(16) ,Tochter einer
    Grünen im Stadtrat : „Schuld daran sind die Rechten und die AfD : Die verhindern,
    dass die Männer Sex haben“. Als Lehrer kann man , wenn man seine Aufgabe
    wirklich ernst nimmt, nur noch zuhause bleiben oder seinen Job riskieren.
    Die Grüne Gutmenschpest verseucht alle Hirne. So ist es von Merkel
    und ihrer kriminellen Vereinigung gewollt.

    • Interessant wäre noch: Wie haben Sie in dem Moment geantwortet?
      Wohl wissend, in welcher Zwickmühle Sie steckten…

    • Die Freiwilligen sollten sofort zum Dienst im Asylantenheim abkommandiert werden – die grünen Gutmenschen-Muttis können gleich mitgehen !!!
      Das vereinfacht das Leben der freilaufenden „Nazi-Schlampen“ enorm !!!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein