Weihnachten steht vor der Tür und damit auch für viele Menschen wieder die Frage nach geeigneten Geschenken. Wir wollen in den nächsten Tagen etwas Unterstützung leisten und Bücher präsentieren, die sich unserer Meinung nach hervorragend unter dem Weihnachtsbaum machen.

Tun Sie zur Weihnachtszeit etwas Gutes und unterstützen Sie kleine Verlage statt Großkonzerne. Alle Bücher, die wir vorstellen, gibt es beim J. K. Fischer Verlag zu bestellen. In Punkto Service und Lieferzeit stehen die Kollegen den „Großen“ in nichts nach. Und bei einer grundsätzlich versandkostenfreien Lieferung sollte sich die Frage nach einer Bestellung nicht mehr stellen.

Buchempfehlung #3: „Der Naziwahn – Deutschland im Würgegriff linker Zerstörungswut

Eine Rezension von Emil Schiller

Haben Sie auch die Schnauze voll von dem regelrechten Naziwahn, der in Deutschland herrscht? Von der Dramatisierung jeder Debatte und der Unfähigkeit, vernünftig über deutsche Interessen, Deutschland und das deutsche Volk zu sprechen?

Dann könnte dieses Buch etwas für Sie sein. Ich habe mir kürzlich „Der Naziwahn“ von Andreas Falk zu Gemüte geführt und muss sagen, es war ein relativ kurzweiliges Lesevergnügen.

Der Naziwahn
Das Buch „Der Naziwahn“ können Sie versandkostenfrei bestellen.

Der Autor steigt gleich von Anfang an in die Thematik ein und serviert dem Leser schnörkellos, was er genau unter dem Naziwahn versteht, wie dieser entstanden ist, warum dieser immer stärker ausgeweitet wird und warum er so viele Menschen verrückt macht. Dabei geht er sowohl auf die psychologischen als auch historischen Hintergründe ein.

Neben dem Naziwahn werden jedoch auch noch viele weitere Problempunkte intensiv behandelt, wie Linksextremismus und Gutmenschentum, die Massenzuwanderung, Dekadenz, Abtreibungen und deutschfeindliche Politik.

Es ist durchaus erheiternd, wie der Autor den Oberbegriff „Gutmensch“ in 3 verschiedene Typen aufteilt und beim durchschnittlichen Linksextremisten eine schwere Geisteskrankheit diagnostiziert. Auch Vorzeigetrottel wie ein Til Schweiger, Herbert Grönemeyer, Jakob Augstein und diverse Politdarsteller bekommen ordentlich was auf die Mütze.

Doch auch wenn es viele heitere Stellen gibt, so werden im Naziwahn die genannten Probleme ernsthaft und tiefgehend behandelt. Das Angenehme dabei ist, dass der Autor nicht nur die Probleme beschreibt, sondern für alles auch sinnvolle Lösungsmöglichkeiten bereithält. Es handelt sich also nicht nur um ein seitenlanges Gemecker über die ach so schlimmen Zustände, sondern tatsächlich auch um konstruktive Vorschläge, diese Missstände zu beseitigen.

Für Menschen, die in ihrem Aufwachprozess schon weit vorangekommen sind, dürften manche Inhalte in der Tat noch etwas kritischer und tiefgehender sein. Hier und da lässt der Autor zwar gezielte Provokationen aufblitzen. Beispielsweise zum Thema alliierte Geschichtsschreibung oder auch bei seiner Kritik an den Entgleisungen des jüdischen Möchtegern-Komödianten Oliver Polak. Dennoch ist der Text insgesamt um eine stark gemäßigte inhaltliche Darstellung bemüht. Man wird das Gefühl nicht los, der Autor würde an der ein oder anderen Stelle gerne noch ganz andere Dinge schreiben und noch kritischer sein – bleibt dabei aber ganz bewusst in einem gewissen Rahmen, um mit seiner Schrift eine größere Masse erreichen zu können.

Der Naziwahn
Das Buch „Der Naziwahn“ können Sie versandkostenfrei bestellen.

Ein taktischer Grund dafür könnte sein, dass innerhalb der BRD viele Menschen immer noch stark gehirngewaschen sind. Vor allem was die deutsche Vergangenheit und bestimmte damit zusammenhängende Begrifflichkeiten angeht. Auch unter den sogenannten „Aufgewachten“ gibt es immer noch viele, die an diversen Phobien leiden. Aber genau für diese Menschen kann ein Buch wie „Der Naziwahn“ den ersten wichtigen Schritt zum Umdenken darstellen. Nach der Lektüre dieser Schrift sollten die Wahn-Symptome zumindest Linderung erfahren. Es öffnet sich ein neuer gedanklicher Weg, um über bestimmte Zusammenhänge offen und rational nachzudenken.

Das Buch eignet sich daher aus meiner Sicht ideal für Menschen, die gerade noch am Anfang des Aufwachprozesses stehen oder auch für einige Fortgeschrittene, die sich noch allzu sehr von der Nazirhetorik der BRD beeinflussen lassen. Diese werden überzeugend an die Hand genommen und in die richtige Richtung geführt. Denkverbote und Konditionierungen werden schonend und sanft aufgelöst. Somit haben Betroffene nach dem Genuss der Lektüre auch die Möglichkeit, mit den neu gewonnenen Erkenntnissen ihren Aufwachprozess zu beschleunigen und auszuweiten. Ein ideales Weihnachtsgeschenk für all diejenigen, die noch den letzten „Schubs“ in die richtige Richtung benötigen und sowieso für all jene, die vom „Naziwahn“ geheilt werden müssen!

AnonymousNews kann nur mit Deiner Hilfe überleben. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

8 Kommentare

  1. Nun, man kann über den Führer denken was man will. Aber sicherlich hätte er diese „Flüchtlingsüberflutung“ nicht zugelassen und an die Grenzen gute MG-Schützen gestellt.
    Aber ein gewisser Jude namens „Stürzenberger“ sieht das ja ganz anders, nach seiner Devise haben die Nazis ja den Islam „befördert“???

  2. Ich meine ich lese im großen und ganzen nur 20% aber meine gute Note habt Ihr erhalten, bestelle mir ein sehr großes Sonderangebot, hehe Angebot bin richtiger Aldi Guy.

    xD eben ja nicht aber ist so gesehen ein gutes Angebot

    Auch wenn ich jetzt meine eigenenen Wege gehe und möglichst viele Hurensöhne mit Pepp von der Straße hole. (Soziale Tat)(hehe)

  3. Ja alles gut und schön nur eine Sache fehlt noch , nämlich zwei weitere Buchtipps !
    Der eine Buch Autor heißt Gerard Menuhin der WAHRHEIT SAGEN TEUFEL JAGEN geschrieben hat , und
    Gerd Schutze Rohnhoff DER KRIEG DER VIELE VÄTER HATTE .
    Beides Autoren wie auch euer beschriebenes Buch sollten zur PFLICHTLEKTÜRE eines jeden Deutschen gehören !
    Vor allem würde man nach dem lesen von – Der Krieg der viele Väter hatte endlich sagen AHA die Deutschen sind und waren niemals schuld an beiden Welt Kriegen !!!!!!!!!!!!!!!!
    Der Autor beweist dies bis in das kleinste Detail !
    Der hautsächliche Grund war der Versailler Vertrag , und die auf strebende Wirtschaftskraft Deutschlands . Daraus entstanden der NEID und Missgunst UNSERER NACHBARSTAATEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Und genau das waren einfach erklärt die Kriegsgründe Hitler hat bis zum letzten Tag um frieden gekämpft !!!!!!
    Er war niemals ein Kriegstreiber !
    Aber sie wissen ja was man uns im so genannten “ geschichtsunterricht “ für LÜGEN MÄRCHEN DARÜBER ERZÄHLT !!!!!
    DEN die „geschichte“ wurde von den so genannten „siegermächten“ geschrieben , nicht von den besiegten
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Und was das Buch von Gerard Menuhin an belangt eshat den wichtigsten Satz zum Inhalt – Ihr , ihr Deutschen seit und ward an gar nichts schuld !!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Übrigens Menuhin ist Jude , und ich glaube ihm das was er da schreibt bzw. beschreibt in seinem Buch das man kostenlos als PDF Datei herunter laden kann !
    Lesen sie alle meine lieben diese Bücher befassen sie sich damit um zu erkennen welch ein wunderbares Volk wir doch eigentlich sind !!!!!!!!!!!!!!!
    Vor allem meine leiben Leser der“ antifa “ lesen , verstehen das sind Dinge die euch allen abhanden gekommen sind sonst würdet ihr euch genau so wie ihr euch verhalten tut nicht verhalten !
    Beschäftigt euch einmal mit den Tatsächlichen Dinge die in den beschriebenen Bücher zu lesen sind .
    Vor allem werdet euch endlich bewusst ohne uns das Deutsche Volk geht dieser Planet unter ,denn wir haben so gut wie alles um euch herum erfunden !!!!!!!!!!!!!!!
    Denkt darüber einmal nach bevor ihr wieder schreit DEUTSCHLAND VERRECKE !!!!!!!!!!!!!!!!

    • Lieber THR,
      Ja, das will ich auch meinen, dass es notwendig ist, dass revisionistische Sachbücher z. B. auch Paul
      Rassinier oder/und Robert Faurisson wie auch Frau Prof.Dr. Ursula Haverbeck, die ihre Zeit im Moment in der JVA Bradeweck absitzen muss eben wegen wagemutigen Aeusserungen zum KZ-Klischees , immer mehr bei den Leuten ankommen tun… Ja, doch schon vor hundert Jahren wurde
      eine Aussenpolitik der imperialistischen Westländer gegen das Deutsche Reich betrieben- wobei
      Mitteleuropa zerstückelt wurde zugunsten von geheimen Oberen, deren „Philanthropie“ nur so weit
      reichte, um auch der weissen Rasse den Garaus gemacht zu haben. Das was wir heute erleben tun, ist nicht nur ein sogenannter Plan- es ist auch die Fortsetzung der totalen Obstruktion eines
      weltumfassenden Kommunismus mit einer Elite jüdisch-zionistischen Charakters gegen jegliches Nationalbewusstsein!

  4. Was anscheinend noch niemand in der BRD aufgefallen ist, ist der Umstand dass in dem Wort Nationalsozialismus das Wort Sozialismus steckt. Müsste man da den Nationalsozialismus nicht eher der linken Parteienlandschaft zuordnen? Im Gegensatz zu National konservativen Strömungen, die dann auch gerne als Populismus herabgewürdigt werden.

    • Nein. Das Wort Sozialismus wurde gewählt, weil es damals den Menschen als „für die Allgemeinheit“ bekannt war. Aber im Gegensatz zum globalistischen Bolschewismus in Russland war der NS national ausgerichtet. Und im Gegensatz zum B. achtete er das Eigentumsrecht und das freie Unternehmertum. Glaubt jemand im Ernst, der beispiellose wirtschaftliche und soziale Aufschwung nach 1933 wäre mit einer Planwirtschaft a la Marx & Engels möglich gewesen? Wie so etwas verläuft, wissen wir aus der Geschichte der DDR. Das waren ja auch fleißige, kluge Deutsche. Ging aber trotzdem in die Hose. Deutschland West mit dem Wirtschaftsliberalen Ludwig Erhard erlebte ein Wirtschaftswunder, der Osten kam nie richtig in die Gänge.

  5. Habt ihr gut formuliert Anonymous.
    Mal ein aktuelles Beispiel aus meinem Leben.
    Ich habe mich mit 2 Freunden getroffen.
    Im Jahre 2015 sagten beide noch:,, Oh, wenn man den armen Refugees helfen muss, dann hilft man eben .“
    Mittlerweile stehen beide sehr weit rechts von mir.Das will was heissen.

    Aufwachen muss man selber, da kann man niemanden bewegen.Das liegt immer an einem selbst.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein