Die volksfeindlichen Züge in der SPD und insbesondere in der Jugendorganisation dieser extremistischen Partei, den HJusos offenbaren sich immer deutlicher.

In folgendem Video fordern Vertreter der SPD-Jugend offen, Morde an unschuldigen Kindern zu legalisieren und verstecken sich hinter vermeintlichen „Frauenrechten“. Der Volkstod ist nicht nur bei der linksradikalen ANTIFA ein Teil des Forderungskataloges, sondern auch bei deren Partnern in der SPD.

Besonders ekelhaft ist der Beitrag von Sabrina Simmons (Jusos Berlin) ab Minute 2:22. Simmons, die aufgrund ihres Erscheinungsbildes ganz offensichtlich noch nie intimen Kontakt zu einem Vertreter des männlichen Geschlechts hatte und deshalb zur Feministin wurde, will den Mord an kleinen Kindern als „sexuelle Selbstbestimmung“ verkaufen. Doch schaut euch selbst an, was Sabrina Simmons, die übrigens keine Angst davor haben muss, von einem Asylbewerber vergewaltigt zu werden, sonst noch zu sagen hat:

Wer der Unterstützerin eines sozialdemokratischen Massenmordes, Sabrina Simmons, gern einmal ein paar persönliche Worte schreiben will, der kann die junge Frau unter folgender E-Post-Adresse erreichen: sabrina.simmons@spd.de

AnonymousNews kann nur mit Deiner Hilfe überleben. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

16 Kommentare

  1. Was Schwangerschaften betrifft, die aus Vergewaltigungen durch unsere Zuwanderer resultieren, befürworte ich sogar diese Forderung.

  2. Es gibt also doch noch normale Menschen in Schland, gemessen an den Kommentaren!
    Ich wollte dieser Zecke eine passende email zukommen lassen, aber leider ist die im Artikel angegebene Adresse inkorrekt.

  3. Vom GenderGagaWahnsinn völlig verblödete Jugendliche! Kann man die Befürworter nicht jetzt noch abtreiben???
    Unglaublich! Und es wird wahrscheinlich noch schlimmer werden wenn nicht endlich was unternommen wird gegen diese Vollidioten und deren linksgrün versifften Erzeuger!

  4. Einfach nur schlimm! Schlimme Meinungen haben diese jungen Leute. Junge Frauen haben die Möglichkeit, sich rechtzeitig für oder gegen ein Kind zu entscheiden, nicht erst, wenn es schon lebensfähig ist, was ja unzählige, von Ärzten u. Schwestern umsorgte Frühchen beweisen. Ansonsten sollte die Politik mehr für junge Mütter tun, damit sie sich für ihr Ungeborenes entscheiden. In der vielgeschmähten DDR z. B. konnten junge Studentinnen auch mit Kind ihr Studium zum erfolgreichen Ende bringen, es gab Studentenheime, wo sie auch mit Kind leben konnten, Krippenplätze, damit keine Vorlesungen versäumt werden mussten und schon gar nicht ein Studium deswegen abgebrochen werden musste.

  5. Dr. Mengele war gegen die SPD Jusos ein winzling .
    Ich bin jetzt mal ehrlich wieso haben deren Eltern gerade von der Simons nicht den weg genutzt so was erst gar nicht entstehen zu lassen. Waren die zu blöd zu verhüten oder was.

    Und wer kindsmord fordert und der jenige der kindsmord macht und ausführt.
    Sollte mit lebenslanger Haft rechnen müssen .
    Da kindsmord vorsatz ist,weil wer sich nicht der verantwortung stellen will.
    Sollte die Beine nicht breit machen und sein Penis in der Hose lassen .
    Weil ein kind ist verantwortung und Mord ist nicht gerecht fertigt.
    Und diese angeblichen feministinen die fässt sowieso keiner an nicht mal besoffen .

  6. Wer die Abschaffung des §218 fordert und damit der ungehinderten Abtreibung Tür und Tor öffnet, ist nicht besser als die Nazis im 3. Reich.

  7. Die Wut ist ja durchaus nachvollziehbar, das Zitat

    „Doch schaut euch selbst an, was Sabrina Simmons, die übrigens keine Angst davor haben muss, von einem Asylbewerber vergewaltigt zu werden, sonst noch zu sagen hat:“

    jedoch nicht. Es verhöhnt vor allem die Opfer und liefert dem Diskurs polemische und frauenfeindliche Argumente. Das Aussehen einer Person sollte im öffentlichen Raum niemals in Bezug zu ihren Aussagen gesetzt werden. Das kann man am Stammtisch machen und sich da einen Lacher abholen, in der öffentlichen Debatte hat so etwas jedoch nichts verloren, unabhängig davon, welche Meinung man von der Person hat.
    Ich weiß ja, das AN dort nur ungern ein Blatt vor den Mund nimmt, aber es sollte eine Grenze geben.

  8. Verdorbenes Pack! Verachtung pur!
    Da wächst ein immer mehr verrohtes, werteloses, moralloses, dummes Volk heran…
    Ach wäre bei der dritten Rednerin dies schon vor ihrem 9.Lebensmonat im Mutterleib praktiziert worden…

  9. Was will man mehr erwarten von einer Partei die von
    Nahles und ihrer Verbrecherclique geführt wird ?
    Der nächste Schritt wird kommen : Die GroKo entscheidet
    welche Kinder „lebenswert“ sind und welche nicht.
    Kind einer AfD – Frau : Zwangsabtreibung, dann
    Schritt 2 : Zwangskastration von politisch inkorrekten Männern.
    3. Schritt : 5faches Kindergeld für Kinder von „Gästen“.
    Jusos,Grüne und jetzt auch das Sams aus dem Saarland
    mit ihrer bösen Ziehmutter – sie gehören in Haft , vor
    ein Volksgericht und abgeurteilt wie einst Ceausecu .

  10. Vollkommen irre diese Stephanie !!!!
    Warum hat ihre Mutter sie nicht abgetrieben, wäre ein Segen für die Menschheit gewesen? Das gilt für die Klatscher ebenso.

    Von der Pille hat sie wohl noch nie gehört. Abtreibung ist wohl billiger. Zahlt ja dann wohl der Steuerzahler über seine Kassenbeiträge. Solche Menschen, die leben, weil sie nicht abgetrieben wurden, wie sie selbst empfehlen, gehören tatsächlich zwangskastriert.

    Da jeder nicht nur für seine Taten, sondern auch für seine Gedanken einmal zur Rechenschaft gezogen werden wird, möchte ich nicht in deren Haut stecken.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein