Wenn du die Messenger-App von Facebook hast, dann hört dein Telefon anscheinend zu und füttert Facebook mit deinen Informationen.

Der YouTube-Nutzer Neville führte ein einfaches Experiment durch, nachdem er vermutet hatte, dass Facebook seine Gespräche über das Mikrofon seines Mobiltelefons gehört habe – selbst wenn das Telefon nicht benutzt wird.

“Meine Frau und ich nahmen ein zufälliges Thema, über das wir nie gesprochen hatten oder online gesucht hatten und sprachen darüber, während ihr iPhone im Hintergrund war. Zwei Tage später wurde unsere Facebook-Werbung für ein paar Tage komplett auf Katzenfutter umgestellt“, schrieb Neville.

Neville gab an, dass er keine Katzen habe, noch nie nach Katzen oder Katzenfutter gesucht habe und doch nach ein paar Gesprächen zu Hause über Katzenfutter mit seinem Handy in der Nähe, erschien auf seinem Facebook schon bald Werbung für Katzenfutter.

Das ist ist für viele beängstigend, besonders wenn man bedenkt, dass etwa 900 Millionen Menschen jeden Monat die Messenger-App von Facebook nutzen, da Facebook es für mobile Nutzer unmöglich gemacht hat, direkte Nachrichten auf Facebook zu lesen, ohne ihre App herunterzuladen.

Das Erwachen beginnt Durch die Nutzungsbedingungen der Facebook Messenger-App kann Facebook jederzeit auf das Mobiltelefonmikrofon und die Kamera des Nutzers zugreifen und ohne Wissen oder Erlaubnis des Nutzers Audio und Video Aufzeichnungen machen. Dieses Handeln wird durch die Geschäftsbedingungen ausdrücklich legitimiert. Diese besagen, dass Facebook “jederzeit mit dem Mikrofon… ohne deine Bestätigung” aufnehmen kann. Die Bedingungen erlauben auch das Fotografieren und die Aufnahme von Videos ohne Bestätigung.

Schon 2006 wurde berichtet, dass das FBI ohne dein Wissen aus der Ferne auf das Mikrofon deines Mobiltelefons zugreifen könnte. CNET berichtete, dass das FBI den Mobiltelefon Fernzugriff aktivierte und damit im Dezember 2006 Gespräche in der Nähe belauschte.

Es wurde vom US-Justizministerium genehmigt, um gegen Mitglieder einer organisierten kriminellen Familie aus New York vorzugehen. Nun scheint es, als werden wir die ganze Zeit aufgenommen… Facebook verwendet offenbar diese Technologie, um Anzeigen für seine Nutzer anzupassen – aber die große Frage ist, wofür verwenden sie es noch?

AnonymousNews kann nur mit Deiner Hilfe überleben. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

7 Kommentare

  1. Bin froh nicht mehr auf Facebook zu sein ,einen Messenger habe ich dort auch nicht gehabt , aber die Spione kommen überall hin ,egal ob oder ob nicht. M

  2. Facebook sammelt auch Fotos für die Gesichtserkennung der Geheimdienste. Und wer glaubt, dass nur unwichtige Gesprächsinhalte mitgeschnitten werden, der macht sich den Reißverschluss sicher auch mit der Kneifzange zu. Und was meint Ihr wohl, wozu Alexa und Siri tatsächlich entwickelt wurden?! Es ist genau so gekommen, wie J. Edgar Hoover sich das gewünscht und in Auftrag gegeben hat: der Staat sollte immer ein Ohr/Auge im Wohnzimmer des Bürgers haben…

  3. Wir hatten heute etwas unheimliches . Am Frühstückstisch unterhalten, dass ich heute Nacht schlecht geschlafen habe und noch müde bin. Prompt zeige das Handy an : „noch müde, was man dagegen tun kann “ – Wir waren total erschrocken und haben überlegt, ob das Handy mithört .

  4. Wenn das ja mal nur FB wäre, da gibt es auch noch einige weitere Vereine die den selben scheiß betreiben.

    Siri und Alexa als Beispiel.

    Bei Siri musste ich das selbst merken, wenn es um (un)wichtige Themen geht springt Siri an und sammelt Informationen für die Geheimdienste.

    Gut das ich den Scheiß nicht mehr nutze.

  5. ach ne is ja ein Ding…!!!

    Wärmesensoren, Bewegungsmelder, Aufnahmechips, u.s.w.

    das ist ein Spionagegerät…und alle freuts…hab ja das neuste Gerät…und man ist wichtig und vor allem zeitgemäß…auspioniert worden

    man die Stasi waren echte Held da ging es ohne Digi

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein