Wenn es etwas abzustauben gibt, dann tritt die eigene Religion gern mal in den Hintergrund. Muslimische Illegale freuen sich auf stramm geschnürte Weihnachtspakete von deutschen Bürgern. In Neuss werden Deutsche dazu angehalten, Telefonkarten und Gutscheine zu spenden, auf Schweinefleisch soll aus Rücksicht auf die Religion der Beschenkten verzichtet werden.

von Günther Strauß

Komischerweise beschweren sich Moslems nicht, wenn sie zu Weihnachten dicke Geschenke von Gutmenschen und Deutschlandhassern bekommen. Bei sonstigen Gelegenheiten weisen sie aber mit aller Deutlichkeit darauf hin, dass ihre Religion dies und jenes verbiete.

Die Stadt Neuss (Nordrhein-Westfalen) ruft die Deutschen nun dazu auf, anlässlich des Weihnachtsfestes nicht etwa für Obdachlose zu spenden, sondern für illegale Migranten. Und wie es sich gehört, liefern die Verantwortlichen auch direkt Tipps für passende Geschenke. Darunter befinden sich etwa Telefonkarten und Gutscheine – alles, was ein unerlaubt Eingereister eben so braucht (das iPhone hat er ja im Gegensatz zum Ausweisdokument nicht auf der Flucht verloren).

Beim Integrationsamt Neuss ist man sich ganz offenbar nicht im Klaren darüber, dass es auch Deutsche gibt, die um Längen hilfsbedürftiger sind als Merkels Gäste, die größtenteils standesgemäß in Hotels und Neubauten residieren. Und obwohl Moslems aufgrund ihres Glaubens das Weihnachtsfest nicht feiern, sehen es die Verantwortlichen als Notwendig an, ihnen Weihnachtsgeschenke zu bereiten, teilen aber mit:

„In die Päckchen gehören aus Respekt vor religiösen Gefühlen keine Produkte die Alkohol, Blut oder Schweinfleisch oder deren Bestandteile, etwa in Gelatine, enthalten.“

Also passen Sie gut auf, was Sie ins Weihnachtspäcken für die Illegalen hineinlegen. Die wichtigsten Produkte, nämlich Telefonkarten und Gutscheine, wie bereits erwähnt, enthalten zum Glück weder Schweinefleisch, noch Alkohol, sind also zu 100 Prozent halal und damit Islam-konform. Glück gehabt.

Was Illegale übrigens auch gut gebrauchen können, ist Bargeld, nur so als Tipp. Denn seien wir mal ehrlich: Mit den ebenfalls vom Integrationsamt vorgeschlagenen Schreibwaren werden Merkels Analphabeten nicht allzu viel anfangen können.

Die Päckchen können noch bis Dienstag, 18. Dezember, im Rathaus, Raum E.252 oder im Büro an der Bergheimer Straße 250 abgegeben werden, lässt die Stadt auch über regionale Medien mitteilen. Möglichst viele Menschen sollen somit offenbar erreicht werden. Ähnlich lautende Aufrufe zur Unterstützung deutscher Obdachloser suchte man in den Vergangenen Jahren jedenfalls vergeblich.

Beim Integrationsamt Neuss freuen sich übrigens Herr Landen unter der Telefonnummer 02131-905730 sowie Frau Zeiger unter der Telefonnummer 02131-905710 sehr darauf, Ihre Fragen zu diesem zweifelhaften Aufruf zu beantworten. Insbesondere für die Frage, warum man illegale Invasoren nicht ausweisen, sondern noch mit Weihnachtsgeschenken überhäufen sollte, dürften die beiden Mitarbeiter logische Erklärungen parat haben. Weitere Anfragen können auch über folgende E-Post-Adresse eingereicht werden: migration@stadt.neuss.de

anonymousnews.ru kann nur mit Deiner Hilfe überleben!
Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns bitte mit einer Spende:


10 EUR 25 EUR 50 EUR 75 EUR

40 Kommentare

  1. Da 90% von denen Schmarotzer sind, erübrigt sich doch jede Aufforderung an die deutsche Bevölkerung! Alles Ablenkungsmanöver der Staatsverbrecher aller Coleurs, wer die Musik bestellt, muß sie auch bezahlen!

  2. Woher kommen die „Regierenden“? Aus den Schulen der finstersten Unterwelt?
    Wohl ja, denn so viel Primitivität, Dummheit, Ignoranz . . war nie zuvor zu sehen.
    Manche nennen sie auch noch Elite! Wie ist das möglich?

  3. Dieses dreckspack hat auch noch Wünsche, die sollen doch froh sein dass das Land der Deutschen sie verköstigt und ihnen auch noch unser Geld in den schwarzen Hintern schiebt. Wenn es denen hier nicht passt die Grenzen sind doch hoffendlich auch von der anderen Seite offen. In Afrika habe die nichts erreicht als Kinder zu machen die sie dem Deutschen Volk auf die Nase drücken. Denen geht es doch nicht um die Liebe zu Kindern, sondern nur, wer ficki ficki macht kann hier bleiben, da wir ja sowiso alles bezahlen. Mein Fazit, tritt in den schwarzen Arsch und zurück wem es hier nicht passt.

  4. Vergrößere das obige Bild, und du kannst deutlich erkennen, welche Freude, Begeisterung und Besinnlichkeit jedem einzelnen dieser Fremdlinge ins Gesicht geschrieben steht. Nichts als Unverständnis, Ablehnung und geistige Überforderung! Päckchen? Niemals! Dafür ist einfach ein Zuviel an Straftaten unterschiedlichster Art und Weise von männlichen Flüchtlingen in die Tat umgesetzt worden. Bundesweit! Bald jeden Tag. Persönlich stelle ich mittlerweile jeden von diesen frisch Importieren Typen unter Generalverdacht!

  5. Au ja, ich will gerne spenden 😉
    Wie wäre es mit Lumpen oder einem Plast? Oder eine Stinkbombe die Platzt wenn das Päckchen geöffnet wird?

    Leute, macht fleißig alle mit 😉

  6. Frau Merkel und ihre BT Abgeordneten von SPD, Grünen, und Linken, die diese Goldstücke nach D holten und holen, sollen 50% ihrer üppigen Diäten geben. Vom mir und allen die ich kenne gibt es höchstens Verachtung für Leute, die außer Sozialhilfe schmarotzen und Vergewaltigen nichts können. Sie sollen sich in ihre Heimat zurückziehen und ihre Ziegen, Schafe und Hunde vergewaltigen. Die Dr Murksel können sie kostenlos mitnehmen.

  7. Na wer noch für diese Bagage spendet, der gehört standrechtlich erschossen. Ich denke, es wird uns genug abverlangt für Merkel‘s Party, warum kein Aufruf für deutsche Obdachlose.

  8. …die sehen auch alle sooo dankbar aus! Nehmen unseren Leuten auch noch das letzte Bisschen weg. Von denen ist keiner obdachlos. Wie weit muss es denn noch kommen? Es ist doch schon unerträglich genug!

  9. Mir würden auch einige passende Dinge einfallen. Natürlich nichts Gefährliches oder Hinterhältiges. So etwas gehört sich halt einfach nicht. Nur praktische Dinge wie ein überzähliger Korkenzieher, kostenlose Reisegutscheine, alte Tageszeitungen (wegen der Deutschkenntnisse) usw.

    Aber zum Thema Spenden mal ein ganz anderer Gedanke.: Seit Jahren müht sich Jose Carreras in höchst ehrenwerter Absicht bis zur Erschöpfung bei seinen Auftritten, um Geld für die Behandlung an Leukämie erkrankter Menschen aller Altersgruppen zu bekommen.

    Als noch die ARD diese Veranstaltungen übertrug, war das Spendenaufkommen jeweils ca doppelt so hoch wie beim Spartensender SAT 1 Gold, den viele Menschen gar nicht kennen oder nicht empfangen. So viel allein mal zum Interesse am Volkswohl von Seiten unserer lieben Zwangsgebührenempfänger.

    In diesem Jahr konnte die Stiftung knapp 5 Millionen Euro einnehmen, wenn nicht nach Sendeschluss noch große Beträge dazukamen. Über die Jahrzehnte waren es um die 220 Mio Euro.

    Nun setzen wir diese zwar beträchtliche Summe welche durch hohes Engagement aller Beteiligten erzielt wurde, doch mal in Kontrast, was unser lieben Gäste unserer Regierung wert sind. Alles in allem dürften 50 Milliarden jährlich wohl nicht ganz falsch sein.

    Herrschaften, man mag es kaum glauben, aber das ist rund der zehntausendfache Betrag des Spendenerlöses einer Carrera show!

    Wenn nun die Bundesregierung wenigstens eine Milliarde jährlich für den Kampf gegen Leukämie beisteuern würde, reichte es vermutlich schon, das stattliche Salär vollverpflegter Asylforderer auf die Sozialleistungen zum Taschengeld unserer alten kranken Menschen in Pflegeheimen anzugleichen. Aus den Unterlagen meine rinzwischen verstorbenen Mutter weiß ich, dass dieser Personenkreis, der meist ein Leben lang gearbeitet hat und Kinder großgezogen, vielfach noch den Wahnsinn des Krieges mitmachen musste und obendrein unser zerstörtes Land wieder aufbauen, rund 30€ monatlich weniger Taschengeld erhält als die Vollversorgten. Davon sind allerdings auch noch Beiträge für medikamente zu leisten, bzw. diese voll selber zu zahlen, wenn die KV dies nicht übernimmt.

    Mit einer Milliarde Euro jährlich könnten vermutlich über die Jahre Tausenden Menschen durch bessere Versorgung und Ausstattung der Kliniken das Leben gerettet werden. Von dringend benötigten Geldern zur Forschung, diese furchtbare Erkrankung einmal zu besiegen, ganz abgesehen.

    Vielelicht müssen dazu erst ein paar unserer Goldstücke an Leukämie erkranken. Dann sollte es doch kein Hindernis mehr geben.

  10. Nur weiter so. Diese Hilfetröttel unterstützen noch dreckige Verbrecher, welche aus allen Shitholes der Welt kommen, um abzusahnen. Faules hirnloses Pack, das keine Lbensberechtigung hat…
    Aber weiter so, gebt ihnen Euer letztes Hemd. Irgendwann werden sie euch liquidieren. Geschieht euch recht !! Zu allererst solltet ihr euch selber helfen Gutmenschentröttel, indem ihr Euer Hirn einer umgehenden Reinigung unterzieht.

  11. Solche Päckchen werden m.E. garnicht geachtet – Mögl. Weise werden die ungesehen gleich weggeschmissen und noch drüber gemeckert, wie : „was geben uns denn die Deutschen da für ne Scheiße!“.
    Das sind dann die „Dankesworte“ der „armen Flüchtlinge“
    Es ist Schlimm!!

    • Hoffentlich. Aber dann fragen diese Deppen sich auch wieder was falsch gelaufen ist und geben den Gutmenschen die Schuld.

      Bargeld lacht vermutlich auch in diesen Kreisen am meisten. Hat keiner mehr ein paar Scheine aus Inflationszeiten im Haus? Dann kriegen die sicher Kulleraugen. Gefährlich wird es dann allerdings für den Koofmich, wenn die Typen einkaufen oder Geld wechseln wollen.

  12. „Wenn es etwas abzustauben gibt, dann tritt die eigene Religion gern mal in den Hintergrund. Muslimische Illegale freuen sich auf stramm geschnürte Weihnachtspakete von deutschen Bürgern. In Neuss werden Deutsche dazu angehalten, Telefonkarten und Gutscheine zu spenden, auf Schweinefleisch soll aus Rücksicht auf die Religion der Beschenkten verzichtet werden. […]“

    Ich wüsste nicht, was man diesen abstaubenden Invasoren spenden sollte? Schon in ihren Herkunftsländern sind Spenden versickert und bewirkt haben sie auch – fast – nichts und jetzt kommen diese Versager hierher – mit dem Ziel, sich aushalten zu lassen – und „bereichern“ den ganzen Kontinent?!

    Die – „ALLAHmeisten“ – werden auch niemals unsere Renten finanzieren, sondern stattdessen am Asozialsystem saugen.

    Das Weihnachtsfest soll das „Fest der Nächstenliebe“ sein und nicht das „Fest der nächstbesten Fremdenliebe“.

    Es gäbe reichlich Betätigungsfelder, in denen man Humanität beweisen könnte, aber darum geht es den „Initiatoren solcher feierlichen Momente“ gar nicht. Es geht darum, vom forcierten Untergang der „Weißen Rasse“ zu profitieren! Dafür ist nichts schäbig genug, als das es von diesen schäbigen Kanaillen abgezogen wird.

    Solchen Kreaturen MUSS ein „Eisiger Wind entgegenwehen“! Es geht hier nicht um die „Nützlichen Idioten“, sondern es geht um – abgrundtief – böse Kreaturen, die sich völlig darüber im Klaren sind, was für „charakterliche Flatliner“ sie sind.

    • Diese Leute trifft eigentlich keine Schuld, sie wurden eingeladen von der Merkel Marionette. Diese vorwiegenden Antichristen werden auch nur benützt, und wissen es gar nicht! Es läuft alles nach einem Jahrzehnt bzw. Jahrhundert geplanten Packt die weiße rasse (vormals Deutsch) abzuschaffen.
      Und nun überlegt mal warum es soweit kommt oder gekommen ist? Ich weiß die Antwort und das Gegenmittel.

      • Die Hauptschuldigen sitzen – fraglos – in Berlin und wenn du die totale Absenz von Moral und ihren Hass gegen Andersdenkende mal weglässt, trifft die Illegalen – und das sind ja die „ALLAHmeisten“ – weniger „Schuld“. Niemand zwingt diese „Flutschis“ hier Straftaten zu begehen!

        Es ist ein Komplott, ein Genozid, der sich bereits in der Umsetzung befindet und die wahren Hintermänner – das muss man leider feststellen – sind üble Kreaturen des mosaischen Aberglaubens, der sogar noch finsterer als der islamische Kult ist. Kann man nachlesen, am Besten ist es immer, wenn man sich Informationen bei den jeweiligen „Experten“ holt.

        Wenn – noch – viele wüssten, WAS sie da – in beiden Fällen – verteidigen, wäre dieser Spuk/“Spaß“ ab morgen vorbei! Noch vor dem hochgradig kriminellen Soros, rangiert die Rothschildsippe! Nicht der Name, aber die „Menschen“ dahinter sind das eigentliche Problem! Wir müssen lernen, unsere – erklärten – Feinde, auch als solche zu behandeln, zu benennen und nicht so tun, als wären es „Verbündete oder Freunde“ der „Weißen Rasse“.

        „Ignorantia legis non excusat.“ – Unwissenheit schützt – eigentlich – vor Strafe nicht! Dieser juristische Grundsatz gilt für Moslems „ALLAHdings“ nicht.

        Wie schuldig sind gewaltbereite Diebe, Räuber, Vergewaltiger und Mörder, auch wenn sie von anderen – noch kriminelleren Kreaturen – „eingeladen“ wurde?! Anstifter sind wie Täter zu behandeln!

        Die kommen hier her, weil sie den Vorsatz besitzen, uns – irgendwie – zu schaden.

  13. Blöd sind die Beamten in Neuss auch noch !

    wieso Telefonkarten senden ? unsere Goldstücke haben alle von Drillich Telefonkarten
    mit denen sie absolut kostenlos telefonieren dürfen ( auch in ihre Heimatländer )

    also bitte spendet keine Telefonkarten , denn diese benutzen dann die Neusser Beamten
    für sich selbst.
    dann mal frohes Fest

  14. Iach habe folgende Mail an die Stadt Neuss geschrieben – bis heute noch keine Antwort: Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich nehme Bezug auf die Aktion „Weihnachtpäckchen für Flüchtlinge“.

    Sicher ist es Ihrer Aufmerksamkeit entgangen, daß es Muslimen nicht gestattet ist, Weihnachten zu feiern:

    https://www.islamweb.net/grn/index.php?page=showfatwa&FatwaId=134129

    Insofern ist Ihre Aktion kontraproduktiv und entspricht in keinster Weise den Vorschriften des muslimischen Glauben.

    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Helmut Zilliken

    • „Ich habe folgende Mail an die Stadt Neuss geschrieben – bis heute noch keine Antwort.“

      Nun, welche Antwort sollen diese Gehirnerweichten denn geben?
      Etwa so:
      „Sorry, da haben Sie aber Recht. Das haben wir systemkonforme Dummköpfe und Dummköpfinnen und die, die geschlechtlich irgendwo dazwischen liegen, nicht bedacht. Nun, ja, kommt bei den Politik-Marionetten trotzdem gut an, egal, ob es einen Sinn hat oder nicht…“

  15. Oh ja ich spende ein Paket gefüllt mit Sprengstoff, getarnt als Weihnachtspäckchen,beim öffnen ein Weihnachtsfeuer.Gleich 2x eines beim Amt im Rathaus Raum E252 in Neuss und das andere beim übergeben an dieses Gesindel das gar nicht Weihnachten feiert.Das merken und wissen die saublöden Grünen und Linken noch nicht.diese beiden samt der roten SPD(Schariapartei) vom Erdboden verschwinden lassen bzw.versenken

  16. Bei uns hat man auch für bedürftige Kinder gesammelt. Als ich kurz erwähnte, daß Ayse/ Fatima / Mohammed Weihnachten ablehnen und somit auch keine Geschenke brauchen, wurde ich nur blöd angeschaut. Ein deutsch klingender Name war übrigens nicht dabei

  17. Warum spenden ?
    Wir werden schon genug mit Steuern und Abgaben belastet !
    Diese goldigen Fachkräfte bekommen doch schon längst den goldenen Löffel in den Ars… geschoben während ein arbeitsloser Deutscher bzw. Deutsche drangsaliert wird von den Job-Center-Schergen !!!
    Wenn ich was spenden will, dann nur an sehr bedürftige DEUTSCHE Menschen hier in der BRiD und nicht an die goldigen Smartphon-Fachkräfte.

  18. Ich spende ganz sicher gar nichts! Und wird einen Rest funktionierendes Hirn im Schädel hat, tut das auch nicht; wohl wissend, dass wir mit unseren Abgaben und Krankenkassenbeiträgen mehr als genug „spenden“!
    Ob wir wollen oder nicht!
    Ich möchte gerne für Obdachlose spenden!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein