Gefahr unterm Weihnachtsbaum! Ist Ihr Onkel ein Rechter? Nach dem Erfolg der Amadeu Antonio Stiftung zur Denunziation rechter Eltern in der Kita hilft nun der Grüne Lasse Petersdotter mit einer Argumentationshilfe, wie man an Weihnachten der „rechtspopulistischen“ Verwandtschaft begegnet.

von Birgit Kelle

Weihnachten ist gerettet dank Lasse Petersdotter. Kennen wir ja alle, diese anstrengenden Familienfeste, wenn man halb betrunken und vollgefressen zusammen sitzt, Opa aus dem Krieg erzählt und sich der angeheiratete Onkel zu später Stunde aus seiner rechtspopulistischen Ecke traut und Stammtischparolen zum Besten gibt, die er vermutlich bei Björn Höcke abgeschrieben hat.

Ungefähr so muss das sein, wenn der Grünen-Abgeordnete aus dem Landtag in Schleswig-Holstein sich Weihnachten im deutschen Biedermeier vorstellt. Und damit das nicht wie üblich aus dem Ruder läuft, betretenes Schweigen folgt oder sich zartbesaitete Grünenwähler*Innen dann an ihrer veganen Sojawurst verschlucken, hat der Lasse uns eine Hilfestellung formuliert, damit wir wissen, wie wir auch beim Weihnachtsbraten klischeehaft, banal und naiv auf konstruierte Stammtischparolen angeblicher Rechtspopulisten am familiären Gabentisch antworten.

Der Lasse hat es nämlich richtig drauf im sanften, wohltemperierten Antworten. Wenn zum Beispiel jemand anmerkt, es kämen doch alle nur hierher, um unsere Sozialsysteme zu plündern, hat er die richtige Antwort parat: Niemand verlasse seine Heimat und riskiere alles, um dann von Sozialhilfe zu leben. Lassen Sie sich auf keinen Fall auf den Einwurf störender Fakten ein, sollte der renitente Onkel etwa anmerken, das doch nachweislich zwei Drittel aller Zuwanderer vom deutschen Sozialstaat leben und es offenbar doch ein paar gibt, die es vorziehen in Deutschland monatlich von dem zu leben, was sie in ihrer Heimat im Jahr verdient haben.

Auch wenn zum Beispiel jemand auf die Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht in Köln hinweist, und dass das mit einer Überzahl an Asylbewerbern zu tun hatte, weiß der Lasse in seiner eigens erstellten Broschüre, die Sie sich für die „lange Fahrtzeit“ im ökologisch einwandfreien „Zug nach Hause“ auf seiner Homepage herunterladen können, zuverlässig Rat und Antwort: Wir müssten unbedingt über sexualisierte Gewalt „diskutieren“. Und meistens finde diese ja im persönlichen und familiären Umfeld statt. Danke Lasse, was würden wir Frauen ohne dich tun?

Leider hat Lasse das Beispiel ausgelassen, was zu sagen wäre, wenn Opa beim Abendessen darauf hinweist, dass man früher keinen Weihnachtsmarkt in Deutschland mit Betonpollern und Maschinengewehren sichern musste, weil man das nämlich an der deutschen Außengrenze zuverlässig erledigte. Lasse, was antworte ich Opa bloß auf diese intolerante und verstörte Ansicht, die sicher irgendwie mit seinem Aggregatzustand als weißer alter Mann zusammen hängt, was bekanntlich besonders anfällig macht für rechtspopulistische Thesen?

Und leider ist auch nicht aufgelistet, was ich antworten soll, wenn jemand sagt, Kinderehen seien ja demnächst in Deutschland legal, weil wir lieber Scharia-Recht schützen, als die Prinzipien unserer eigenen Verfassung. Lasse, hilf mir, ich weiß nicht weiter!

36 Kommentare

  1. Hallo
    Wollte euch hiermit mitteilen, habe kein Paypal, kurz kein Onlinebanking. Klassische Überweisung geht, wenn ihr mir mitteilt wohin? Auf euren Rundbrief kann man nicht antworten. Bitte diesen Kommentar nach Kenntnisnahme nicht veröffentlichen.
    mfg
    Schluffi

  2. Es lohnt nicht sich über solche hirnverbrannten Vollidioten , Schwachsinnigen aufzuregen ,die landen eh in der Klapse. Einfach nur noch milde lächeln.

  3. Und Sylvester erscheint das Werk: Zusammen knallen und ballern mit Nationalisten, ein Leitfaden für den Umgang mit Einheimischen.

  4. jeder mit gesundem menschenverstand ist also ein rechtspopulist nach deren theoretischen
    verqueren weltbild?welchen praktischen nährwert haben diese beknackten überhaupt?
    volkswirtschaftliche nullen und versager sind es.

  5. Da ich mich nicht so in den politischen Dingen und mit Nazis auskenne haben mir meine Freunde das Buch „Mein Kampf“ von Adolpf H. geschenkt. Habe schon 2 Kalptel gelesen. In ca. 2 Wochen kann ich hofentlich dann auch hier einen Komentar abgeben. Oder ich werde als Wissender in solchen Runden schweighen.

  6. Dann hoffe ich zumindest auf Qanon, jaja, schon klar, Psy OP., aber gut. Zudem wünsche ich mir und der Welt, daß Walter K. Eichelburg recht behält..Uuuund…Gillettes jaunes…. allons enfants de la patrie, le jour de gloire est arrivée….

  7. Diese Grünen Spinner sind doch sowieso Weltfremd,aber wissen alles besser und machen dem Bürger vorschriften wie sie zu denken haben. die sollen ihren Sch…. für sich behalten und in ihrer Inzuchtwelt weiter vegetieren. Diese versiffte Drecksbande haben doch alle einen Dachschaden u. Naziwahn,hoffentlich verfolgt dieser diese Bande bis sie in der Klapse landen.

  8. Es ist doch schön wie sehr die Grünen versuchen uns die Fehler der vergangenen Jahre als Segen zu verkaufen. Aber ich denke die Grünenwähler sind an dem heimischen Gabentisch eh in der Unterzahl und bekommen plausible Gegenargumente, die denen vielleicht die Augen öffnen und wenn nur 100 Mitglieder nach Weihnachten abspringen ist das doch ein tolles Geschenk :-).

  9. Es gab mal einen spannenden Film, wo der Held eine ähnliche Darstellung eines Insekts verfolgte, wie klein Lasse sie am Arm trägt.
    Er möchte auch nur ein Held sein. Risikolos, ohne Anstrengung, von allen geliebt und bewundert.
    Vermutlich hat er deshalb beschlossen, sich als toter Fisch im linksverseuchten Hauptstrom treiben zu lassen.
    Armseliger Poser….

  10. Zum Glück befindet sich in meiner Verwandschaft niemand der solch einen abartigen grünen Mist liest geschweige denn anwenden würde. Nur bei verblödeten, geringgebildeten Gestalten findet es Anklang. Alles vorgegeben weil es bei denen nicht reicht etwas selber zu erstellen.
    Ach ja…..würde sich bei uns so eine grüne Kreatur ”verirren“,dann….nee, passiert nicht!!! Alle Verwante haben Bildung und Weitsicht.

  11. Bei mir in der Familie gibt es keine Rechtspopulisten, sondern nur Verwandte , die noch bei klarem Verstand sind und die Entwicklung in dieses Land sehr kritisch sehen! Solange bei mir keine grünen Deppen zu Besuch kommen, ist alles gut.

  12. Für Grüne und ihre Hetzer eine schlimme Blamage.
    Offensichtlicher kann man Nazis nicht kupieren.
    Gesinnungsschnüffelei unter dem Winterbaum,
    das Ganze im Bewusstsein „die Guten“ zu repräsentieren.
    Sicher auch eine Fundgrube für die nächste kirchensteuer-
    alimentierte „Predigt“ der flüchtlingsbesoffenen Pfaffen.
    Eine Broschüre zum Umgang mit Grünen/Linken/GoKo wäre schnell
    erstellt. Mir fallen die Nürnberger Prozesse und die Urteile
    ein.

  13. Immer mehr Behördenangestellte gehen anonym vor und bestätigen die Nichtstaatlichkeit der BRD. Die Länder und Kommunen sind nicht hoheitlich befugt das Steuerfindungsrecht zu nutzen, da die Kommunen/Städte allesamt als Firma mit Eröffnungsbilanzen in internationalen Firmenverzeichnissen gelistet sind. Nur Kapitalgesellschaften müssen eine Eröffnungsbilanz erstellen. Gewerbliche Firmen können keine Steuern erheben… Keine weiteren Fragen. Fragt eure Behördenvorsteher, ob sie als Hauptverantwortliche in Firmenverzeichnissen aufgeführt ist. SIE WERDEN NICHT ANTWORTEN, der Skandal wäre gigantisch, Millionen Steuern und Abgaben müssen erstattet werden.

    • Das hast Du gut gesagt, wir sollten alle Mal die Gesellen fragen ob sie Firmensgehörige sind. Dann alle Steuerzahlungen einstellen und auf ein Konto hinterlegen und den Beweis fordern! Doch bedenkt eins, ihr habt einen Vertrag der alle zehn Jahre erneuert werden muss! Ihr habt den Personalausweis, der euch zur Sache macht, wenn ihr Streß mit einer Firma Amtsgericht, oder Polizeipräsidium habt, schickt eure Geburtsurkunde, dann haben sie das Rechtssubjekt mit dem sie euch in die Verantwortung ziehen wollen und sie können dann damit ihr Theater abziehen! Holt euch eure Bodenrechte zurück, denn die handeln ohne, im Seerecht! Reorganisiert unsere Gemeinden im Bodenrecht, dann können wir sie rausschmeißen! Es sind nur Verwalter!

  14. Die ideologische Berieselung durch die grünen Gutmenshcen wird langsam unerträglich. Nachem es tägich etuschlandweit Stromausfälle geben wird und nahe Familieananghörigen von Grünen Opfer der millionenfachen “ Bereicherung “ gfeworden sind werden die vielleicht auch mal munter. Ideologie verhindert rationelle Denken. Besser Kant statt Marx, d+rfte aber für einige Grüninnen zu hoch sein.

  15. In der DDR haben sie Adolf und Co. in Grund und Boden verdammt, aber denen im Grunde alles nachgemacht. Und jetzt in der DDR 2.0?

  16. Davon abgesehen, das es keine Nazis mehr gibt, habe ich doch lieber patriotisch gesinnte und deutsch-nationale Personen zu Besuch, als Millionen Fremde, die uns umbringen wollen! Stichwort Islam!

  17. ich warne vor neonazis in räuberhöhlen,die sich behörden nennen und noch nazi“gesetze“
    wie die AO,OWIG u.s.w. aus habgier anwenden.alles heuschrecken,blutsäufer und gesetzlose
    banditen!

    • Über 70 Nazi-Gesetze bzw. Verordnungen werden heute, trotz des seinerzeitigen Verbotes durch unsere noch heute anwesenden Besatzer, in der NGO-BRiD angewendet. Die NGO BRiD ist die nahtlose Fortsetzung des III-Reiches mit Duldung der Alliierten Besatzer USA, GB u. F.
      Für die ist es eben ein tolles Geschäftsmodell.

  18. Was für widerliche selbsternannte Weltverbesserer: Ich will mein traditionelles Deutsches Weihnachtsfest genießen und keine Diskussionen führen müssen.

  19. Frau Kelle,Sie sind immer ein Garant für brillianten Journalismus .
    Dass die Gesinnungsschnüffelei jetzt wohl schon Familienfeiern
    erreicht, ist gute Nazi – und DDR -Tradition. So will es unsere
    „Führerin“ und so wollten es alle Diktatoren. Eine Schande,dass Stasi-Kahane
    und ihre „Stiftung“ als Gesinnungspolizei nicht schon lange zum
    Polenböller umfunktioniert wurden.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein