Videos

Idomeni: Asylforderer setzen Eisenbahnwaggon als Rammbock ein

Eine Horde von 200 illegalen Asylforderern hat im griechischen Grenzort Idomeni versucht, mit einem zuvor gekaperten Eisenbahnwaggon die mazedonischen Grenze zu erstürmen. Dabei wurden tote mazedonische Grenzpolizisten billigend in Kauf genommen. Der hemmungslose und völlig entartete Gewaltexzess konnte nur mit Müh und Not und unter Einsatz von Tränengas und Blendgranaten abgewehrt werden.

1
Kommentare

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
merkel.muss,weg,sofort
merkel.muss,weg,sofort

Das sind allsamt angehende Eisenbahner – die üben noch.

Send this to a friend