International

Verbraucherschutz in Russland schließt 9 McDonald’s Filialen – weitere 450 sollen folgen

Das russische Gesundheitsamt hat Untersuchungen gegen 200 McDonalds-Filialen eingeleitet. Von den mehr als 450 McDonald‘s Restaurants in Russland, befinden sich über 100 in Moskau und Umgebung und mehr als 60 in Sankt Petersburg und der umliegenden Region. „Das, was sie sehen, ist ein typische Ansatz, wenn sie entschlossen sind, ein Unternehmen in die Knie zu zwingen“, zitiert die Financial Times einen anonymen Vertreter aus der russischen Lebensmittel-Industrie. Der deutlichste Beweis für seine Behauptung liege in der Tatsache, dass die Untersuchungen zeitgleich eingeleitet wurden.

Im August hatte das russische Gesundheitsamt vier McDonald´s-Restaurants in Moskau geschlossen. „Im vegetarischen Salat wurden E. Coli-Bakterien gefunden und zehn Mal mehr Mikroben als erlaubt“, sagte ein russischer Beamter.

Darüber hinaus wurden bisher weitere fünf Filialen in Jekaterinburg, Wolgograd und Sotschi geschlossen. CNN berichtet von einem regelrechten „Kreuzzug“ gegen McDonalds. Doch auch der US-Whiskeyproduzent Brown-Forman hat Probleme in Russland. Brown-Forman vertreibt die Whiskey-Sorte Jack Daniel’s.

„Das geopolitische Umfeld bleibt zerbrechlich, insbesondere in Russland, wo große amerikanische Marken eine verstärkte Kontrolle erleben“, meldet der Konzern in einer Mitteilung.

Ende August berichteten die russischen Staatsmedien, dass die Verbraucher-Behörde Russlands Insekten-Gift in Proben von Jack Daniel’s Tennessee Whiskey Honey entdeckt habe. Stapelweise wurden Whisky-Kisten aus den Läden zurückgezogen.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

3
Kommentare

3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Josef57

Alles was in den USA produziert wird, ist Müll und für die Menschen ungesund .
Bier aus Aludosen, Wasser aus Plastikflaschen, alles geschaffen um Menschen zu schaden und weil es mit der Vergiftung zu langsam geht , werden andauernd Kriege angezettelt um die Bevölkerung zu minimieren.

Black Sun

Richtig so. Diese Kette sollten alle boykottieren. Dass das „Essen dort nur fraß ist War klar…..nur muss jemand unsrer Jugend beibringen. ….und da wird schwer.

MoshPit

Gute Sache.
Der ganze amerikanische Scheißdreck gehört auf einen großen Haufen: auf den Hundehaufen.

Grüße

Send this to a friend