Deutschland

Schaffen Merkels illegale Migranten Millionen von neuen Jobs?

Schaffen Merkels illegale Migranten Millionen von neuen Jobs? 1
Ein Herz und eine Seele: Schlepperkönigin Angela Merkel (CDU) und die einflussreiche Bertelsmann-Stiftung

Täglich muss man mittlerweile von Straftaten von Diebstahl und Raub bis hin zu sexueller Belästigung und Vergewaltigung durch sogenannte Migranten lesen oder hören. Die große Welle der Geldfunde durch Fachkräfte scheint auch vorbei zu sein, offenbar verliert niemand mehr Sparbücher und Umschläge voller Bargeld, die von ehrlichen Asylanten gefunden und bei der Polizei abgegeben werden können. Also bedient man sich nun anderer Methoden, um die Stimmung im Volk pro „Flüchtlinge“ zu beeinflussen.

Die Bertelsmann Stiftung stellte nun eine zusammengelogene und zum Himmel nach Lügen stinkende Studie vor, nach der der deutsche Arbeitsmarkt die neuen Fachkräfte locker aufnehmen kann. Und mehr noch: Die Fachkräfte schaffen selbst Arbeitsplätze, so der Tenor der Studie. Die Autoren beobachteten die Zeitraum von 2005 bis 2014 und stellten fest: Menschen mit ausländischen Wurzeln haben überproportional viele Unternehmen gegründet und Millionen neue Jobs geschaffen. Dass es sich dabei aber nicht um Vertreter des aktuell laufenden Einwanderungstsunamis handelt, sollte jedem halbwegs klar denkenden Menschen sofort auffallen. Man suggeriert dem Leser aber, dass genau diese Fachkräfte nun nicht nur in den Arbeitsmarkt integriert werden können, sondern sogar Arbeitsplätze schaffen werden.

Der Großteil der aktuell in unser Land strömenden bzw. der schon hier befindlichen Illegalen kann weder lesen, noch schreiben, aber Unternehmen gründen und Arbeitsplätze schaffen, das können sie offenbar. Wer hat den Mitarbeitern der Bertelsmann Stiftung eigentlich ins Gehirn geschissen? Bei der Bertelsmann Stiftung scheint man auch keine Gesetze zu kennen und daher noch nicht verstanden zu haben, dass der Großteil der „Zuwanderer“, wie man liebevoll sagt, sich illegal hier aufhält und überhaupt nichts hier zu suchen hat, geschweige denn hier zu bleiben hat.

Selbst die Politik musste schon kleinlaut zugeben, dass 90 % der Fachkräfte nicht für den deutschen Arbeitsmarkt geeignet sind. Und von den hervorragend ausgebildeten und hochqualifizierten Fachkräften, die unser Land bereichern fanden gerade einmal 54 Stück den Weg in ein Arbeitsverhältnis bei einem TOP-30-DAX-Konzern (davon 50 Personen für einfachste Arbeiten bei der Deutschen Post). Die Bertelsmann Stiftung scheint nun bahnbrechende neue Erkenntnisse gewonnen zu haben, die alle bisherigen Erkenntnisse und Eingeständnisse auf den Kopf stellen. Es zeige sich, dass Migrantenunternehmer auch außerhalb von Niedriglohnsektor und arbeitsintensiven Tätigkeiten einen unternehmerischen Beitrag leisteten: „Das geht vom Steuerberater, über den Start-up-Gründer bis hin zum erfolgreichen Maschinenbauer“, lernt der Leser vom Studienleiter Armando Garcia Schmidt.

Doch wie glaubhaft ist eine Studie einer Stiftung, die enger kaum mit Politik und Wirtschaft verbunden sein kann? So ist die Bertelsmann Stiftung beispielsweise ein massiver Verfechter und Befürworter von TTIP. Im Jahre 2014 wurde die sogenannte „TTIP Roadshow“ ins Leben gerufen, wobei in US-amerikanischen Städten Veranstaltungen mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft organisiert wurden, um die Meinung der Menschen vor Ort bzgl. TTIP positiv zu beeinflussen. Finanziert wurde das Spektakel obendrein von der EU.

Im Kuratorium der Bertelsmann Stiftung sitzen mit Werner J. Bauer (Aufsichtsratsvorsitzender der Nestlé AG), Wolf Bauer (Deutsche Bank), Wulf H. Bernotat (Allianz SE, E.ON AG), Thomas Buberl (AXA Deutschland und FDP-Mitglied) oder Jürgen Stark (ehem. Mitglied des Direktoriums der EZB und FDP-Mitglied) zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft und Politik. Auch im Vorstand finden sich Vertreter aus der Politik wie Aart De Geus (ehem. Stellv. Generalsekretär der OECD und ehem. Minister für Arbeit und Soziales der Niederlande) oder Jörg Dräger (ehem. Senator für Wissenschaft und Forschung der Freien und Hansestadt Hamburg). Jeder sollte sich anhand dieser Informationen selbst ein Urteil darüber bilden, wie glaubhaft diese Studie wirklich ist.

21
Kommentare

avatar
18 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
LeChiffre
LeChiffre

@BBrech
dem kann ich nur beipflichten.
Habe sein Buch bei mir neben dem Bett liegen. Da das Buch zeitlos gehalten ist, finde ich auch in der Jetztzeit auf alle möglichen Fragen faßt immer eine Antwort darin.
Selbst in 500 Jahren werde folgende Generationen das Buch noch lesen.

ulla
ulla

Welche neuen Jobs schaffen die denn?
Vergewaltigungsexperte, Diebstahlkönige, Rauschgiftverkäufer etc.
Noch Fragen?

Es ist nur noch zum kotzen in diesem Land. Wir werden viel Blutgeld bezahlen müssen wenn diese Kopfabschneiderhorden über uns herfallen.

Hans Kolpak
Hans Kolpak

Die Menschen, die nach Europa eingewandert sind, werden schon wissen, warum sie dies getan haben. Es ist deren Verantwortung und Aufgabe, nicht meine, oder? https://www.dzig.de/Buergerkrieg-Alterspyramide-und-soziales-Gefuege Freiheit und Verantwortung Es ist zu unterscheiden zwischen Einzelpersonen und einzelnen Familien, die irgendwo einwandern, weil sie es wollen und können. Sie organisieren alles selbst und bezahlen alles selbst. Sie sind auf keinerlei Unterstützung von irgendjemand angewiesen, auch nicht auf Behörden. Dieses Verhalten steht für Freiheit und Verantwortung. Es verursacht nirgendwo Probleme, auch nicht in Deutschland. Doch sobald Staaten Verträge miteinander abschließen, um in großem Stil ganze Bevölkerungsgruppen zum Auswandern zu bewegen, geht die Sache… Weiterlesen »

arier
arier

„Tut mir leid, aber meine Religion ist die Aufrichtigkeit und diese verbietet es mir, den Zukunftsvernichtern meiner Kinder die Hand zu geben!“

https://www.journalalternativemedien.info/politik/der-deutsche-leistungstraeger-nur-noch-der-fussabtreter-der-deutschen-politiker/

Regina Grüne
Regina Grüne

Ich kann jedem ein Buch empfehlen “Superlogen regieren die Welt “ von Pro Fide Catholica also nicht von Bertelsmann 🙂

rosalux
rosalux

schade, dass es anscheinend nicht sooo viele leser hier gibt!
traut euch!
…………………………………………………………………………………………………………….
aber glaubt bitte nicht dem neuen testament, das auf mündlichen lügen der tora beruht!
bin nicht extrem aber grundsätzlich gläubig, und das ist gut so!!
denn es reinigt von negativen gefühlen, wie sie bei vielen gut- und ehrlichgläubigen besteht!!
kehrt immer wieder zu euren guten wurzeln zurück!
glaubt nicht dem satanischen doktrin,begangen von mrklvsraelsaudiarab!
wir kennen sie alle, es fängt im kleinen an!

alles gute den gothen!den deutschen!

ps: es gibt viel mehr als hebraeisch.gier!

rosalux
rosalux

mrklvasallpranger!! Festakt zum Ende des Ramadan in der Omar-Abidja-Moschee, Köln, Sitz des obersten deutschen Scharia-Gerichts, 31. März 2025 Der größte Gebetssaal Deutschlands faßt über 3.000 Gläubige und ist bis zum letzten Platz besetzt. Imam Omar al-Ghusain hat als Vorbeter das Mittagsgebet geleitet. Jetzt betritt Bundeskanzler Dr. Gibberath die Kanzel, um die Predigt zu halten. 3.200 Muslime verharren in andächtigem Schweigen. “Allahu akbar, meine Herren”, eröffnet der Bundeskanzler. “Allah in seiner Güte, gepriesen sei sein Name, hat verfügt, daß Ihre Ausreise…” Der Rest des Satzes geht im allgemeinen Jubel unter. Die Gefangenen sind allesamt Kleinkriminelle, die bei ihrer Festnahme für das… Weiterlesen »

LeChiffre
LeChiffre

klingt nach MichaelWinkler.de hab‘ ich recht ? 😉

Max von Spee
Max von Spee

„Bertelsmann“ hatte ich seinerzeit als Drücker mindestens drei Mal erlebt: „Ich bin gestern als Strafgefangener entlassen worden und möchte jetzt nicht mehr straffällig werden, bitte kaufen Sie mir Abo ab….“ und Ähnliches.

Als „Buchclub“, in dem man gezwungen wurde, monatlich ein bestimmtes Kontingent an Büchern zu kaufen…
Alles sehr seriös.

Und nun die „Stiftung“ Bertelsmann. Wozu gründet man eine Stiftung?
Um keine Steuern bezahlen zu müssen.
Alles sehr seriös.

ugurano
ugurano

ja schaffst sie hundert pro

Schnuggi1521
Schnuggi1521

Im September soll es los gehen. Dann gibt es kein zurück mehr. Alle Lügen fliegen dann auf.

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend