Hintergründe

Tausende IMs spitzeln in Deutschland für den türkischen Geheimdienst

Tausende IMs spitzeln in Deutschland für den türkischen Geheimdienst 1

Der türkische Geheimdienst verfügt in Deutschland angeblich über ein Netz von 6.000 Informanten. Deutsche Politiker sind beunruhigt und fordern Aufklärung.

„Die Welt am Sonntag“ berichtete unter Berufung auf einen anonymen Sicherheitspolitiker, dass der türkische Geheimdienst in Deutschland 6.000 inoffizielle Mitarbeiter unterhält, zusätzlich zu seinen hauptamtlichen Agenten. Das Verhältnis von türkischen Spitzeln zu Bürgern mit türkischem Migrationshintergrund liege bei eins zu 500.

Der Geheimdienstkritiker und Vorsitzende des Forschungsinstituts für Friedenspolitik, Erich Schmidt-Eenboom, sagte gegenüber der Zeitung:

„Die Aktivitäten des türkischen Geheimdiensts MİT [Milli İstihbarat Teşkilatı] wurden in Deutschland immer geduldet. Hier geht es längst nicht mehr um nachrichtendienstliche Aufklärung, sondern zunehmend um nachrichtendienstliche Repression. […] Selbst der Stasi ist es nicht gelungen, in der Bundesrepublik ein so großes Agentenheer aufzubauen.“

Das Parlamentarische Kontrollgremium (PKG), das die Tätigkeiten deutscher Geheimdienste für den Bundestag überwacht, forderte von der Bundesregierung Informationen über die Aktivitäten des türkischen Geheimdienstes in Deutschland. Clemens Binninger (CDU), Vorsitzender des PKG, und der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele sagten der „Welt am Sonntag“, dass sie nach der Sommerpause das Thema im PKG besprechen möchten.

Es gibt laut Ströbele „unglaublich geheime Aktivitäten“ des MİT. Er forderte die deutschen Geheimdienste auf, ihre Zusammenarbeit mit türkischen Behörden zu überprüfen.

Linke türkische und kurdische Aktivisten in Deutschland machen zwar schon seit Jahrzehnten auf die umfangreichen Tätigkeiten des türkischen Geheimdiensts in Deutschland aufmerksam, die deutschen Mainstreammedien griffen das Thema aber erst nach dem gescheiterten türkischen Putschversuch am 15. Juli und die darauffolgende Krise der türkisch-westlichen Beziehungen auf.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vafti
Vafti
1. September 2016 10:58

Das Türkische,US-amerikanische,israelische,russische,französische Geheimdienste,vermutlich auch nordkoreanische und chinesische und IS-Geheimdienst EMNI in der BRD spionieren und ihrer Macht- politischen Interessen nachgehen,kann doch wohl nicht bestritten werden ! Das aber,erst nach dem mißlungenen Putsch in der Türkei,der “Aufklärungsangriff” gegen Erdogan und gegen die türkischen Anhänger Erdogans einsetzt,zeigt uns,dass beide Ereignisse miteinander zutun haben und das haben wir jetzt erkannt ! Hätte nämlich der Putsch in der Türkei geklappt,dann wäre dieses Thema “türkischer Geheimdienst in der BRD” gar nicht erwähnt worden ! Irgendetwas muss den Mächtigen in Europa und USA so dermaßen stören,dass sie a)versucht haben,gegen Erdogan zu putschen; b) jetzt,wo der Putsch… Weiterlesen »

ottogeorg LUDWIG
ottogeorg LUDWIG
26. August 2016 13:58

Nicht nur der 6000 Personen umfassende türkische Geheimdienst in Deutschland wird BRD-politisch geduldet – auch seine vielfälltigen Tätigkeiten sind nicht neu – für die vermeintlich überraschten Dt. Politiker! Erdogangs Macht mit seinen ca 3 Millionen muslimischen Politfans plus die Dt. Türkenkriecherei lassen Erdogans starken Arm tatkräftig in der Dt. Politik mitmischen ! Beweise sind die von der BRD – ungewürdigten türkischen Besuchsverbote als Bestrafung u. Beleidigungen der BRD-Politik ihre Sodaten in der Türkei besuchen zu dürfen! Dessen ungeachtet sprechen sich Erdoganversteherin BK. Merkel u. Panzer Uschi von der Leyen für ein Verbleiben Dt. Soldaten in der Türkei aus – diese… Weiterlesen »

btgr
btgr
25. August 2016 15:08

DIE VERBRECHER VON OBEN!!
SIE MÜSSEN ENDLICH DEN GANZEN ZORN DES VOLKES ERLEBEN!!
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/luxus-stifte-liess-lammert-bundestagsakten-vernichten/
Wollte Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) Steuerverschwendungen vertuschen und seinen Parteifreund Ronald Pofalla decken? Kurz nach der Bundestagswahl 2009 kam heraus, daß sich zahlreiche Abgeordnete luxuriöse Schreibgeräte mit Steuergeldern gekauft hatten – doch die Akten wurden vernichtet.
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/formfehler-hinz-bleibt-im-deutschen-bundestag/
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/dieser-musikgruppe-dankte-heiko-maas/
https://lasaludfamiliar.com/wissensbasis/enzyklopadie/liste-der-verbrecher.php

https://eumostwanted.eu/de

BRDraels Ende
BRDraels Ende
25. August 2016 12:12

Der türkische Geheimdienst spitzelt nicht nur in Deutschland,
Erdogans Agenten eliminieren anscheinend auch Kurden in Deutschland.
Zuuufällig benutzen die auch 7,65 mm Ceskas, wie angeblich auch der NSU.

https://arbeitskreis-n.su/blog/2016/08/22/geheimdienst-mit-erdogans-agenten-eliminieren-kurden-in-deutschland/

Sebastian Josef
Sebastian Josef
24. August 2016 19:48

Fragt Jemand das Land: Was weißt Du über das Ausland?
Sagt das Land: Ich bin das Innenland.

Und, das Ausland?
Sagt das Land: Die sind deutsch.

Scheisse, tun Wir immer blöd ..

🙂

Bert Brech
Bert Brech
24. August 2016 16:16

Die BRD ist sowieso nicht verratsfaehig.
Sollen sich die Alliierten drum kuemmern.

BRDraels Ende
BRDraels Ende
24. August 2016 14:07

Die spitzeln nicht nur, anscheinend schießen die auch mir 7,65 mm Ceskas auf Dönerbudebesitzer
und verüben Sprengstoffanschläge.

https://arbeitskreis-n.su/blog/2016/08/22/geheimdienst-mit-erdogans-agenten-eliminieren-kurden-in-deutschland/

Na sowas…

BRDraels Ende
BRDraels Ende
25. August 2016 12:14
Reply to  BRDraels Ende

PS:
Also einen von den Kommentaren könnte die Moderation ruhig frei schalten 🙂

BRDraels Ende
BRDraels Ende
25. August 2016 13:47
Reply to  BRDraels Ende

PPS:
jetzt hätte man den Doppelpost auch löschen können 😉

griesgram
griesgram
26. August 2016 11:35
Reply to  BRDraels Ende

*lol*

Wortwechsel
Wortwechsel
25. August 2016 17:32
Reply to  BRDraels Ende

Wollen Sie damit behaupten, dass ein Teil dieser sowieso wirren “NSU”-Morde tatsächlich vom türkischen Geheimdienst durchgeführt und der “NSU” untergeschoben wurde?

BRDraels Ende
BRDraels Ende
26. August 2016 7:39
Reply to  Wortwechsel

Was ich behaupte ist erst mal egal.
Sehen sie sich die Fakten an, von denen es noch sehr viel mehr bei arbeitskreis-n.su zu sehen gibt.
Dann sollte einem eigentlich klar werden wer bzw. was dieser “NSU” wirklich ist.

griesgram
griesgram
26. August 2016 8:39
Reply to  Wortwechsel

Einem NSU kann man nichts unterschieben.
Den gab es nie.
Ist eine BRD Erfindung .Den Name NSU hörte Beate Z. zum ersten mal , als sie in U-Haft eingekerkert wurde.
@wortwechsel
Machen Sie sich über den Staat keine Illusionen.

BRDraels Ende
BRDraels Ende
26. August 2016 10:19
Reply to  Wortwechsel

Aktuell:
https://arbeitskreis-n.su/blog/2016/08/26/selbst-wenn-die-ceska-83-in-zwickau-war-beweist-das-nicht-die-taeterschaft-der-uwes-meint-wolf-wetzel/

“Einzig und allein die Tatwaffe (eine Česká 83), die im Brandschutt des Hauses gefunden wurde, in dem auch die NSU-Mitglieder wohnten, lässt eine Täterschaft des NSU infrage kommen. Mehr nicht.”

Wenn man noch betrachten unter welchen Umständen diese Tatwaffe (eine Česká 83) aufgefunden wurde, sollte man 1+1 zusammenzählen können.

Send this to a friend