Deutschland

Bereinigte Hochrechnung: So hat Mecklenburg-Vorpommern wirklich gewählt

Erste bereinigte Hochrechnung, die die Nichtwähler berücksichtigt (Auf Basis der ARD-Zahlen)

Wie schon in der Vergangenheit werden wir hier auch zur Wahl in Mecklenburg-Vorpommern die echten Wahlergebnisse berechnen und veröffentlichen.

Staats- und Konzernmedien kehren die Nichtwähler regelmäßig unter den Teppich, um den Eindruck zu erwecken, die jeweiligen Regierungen in Deutschland hätten eine große Unterstützung in der Bevölkerung. Tatsächlich ergibt sich ein komplett anderes Bild, wenn man nicht die falschen Zahlen der Mainstreammedien anschaut, sondern die von Propaganda bereinigten Zahlen, die zeigen, wie die Gesamtheit der Wahlberechtigten abgestimmt hat.

Schon aus dieser ersten Hochrechnung ist ersichtlich, dass eine „Große Koalition“ in Schwerin gerade einmal von 30,1% der Wahlberechtigten legitimiert wurde.

16
Kommentare

avatar
11 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Wolfgang
Wolfgang

Die Rechnung stimmt nicht ganz, da fehlen die Parteien die Prozente bekommen haben es aber nicht für den Einzug gereicht hat. Die kommen zusammen auch auf ca. 5%. Davon die NPD allein auf 3%.

444
444

Reale und irreale Wahlergebnisse, meine Rede – seit Jahren. Die Form der Darstellung ohne Nichtwähler ist reine Manipulation. Allerdings geht mich das nichts an, denn die einzige Partei, die ich wählen würde, ist leider seit 1945 verboten… 🙂

Oedl
Oedl

Nur mal ein Vorschlag: Zeichen der Zeit sollte sein, daß wir keine Angst mehr haben, vor allem keine Angst vor den nach Deutschland getriebenen Flüchtlingen. Denn sie werden mißbraucht, um hier Unruhe zwischen „links“ und „rechts“ als Ideologische Waffen zur Verwirrung der unterdrückten und versklavten Massen. Jeder sollte irgendwie versuchen, sie in ein freundliches Gespräch zu verwickeln und über die Themen „Unsere Marktwirtschaft zerstörte Eure Heimat“, oder „Fragen über Gott und Religionen und unsere Gemeinsamkeiten“ oder „Wer den Hass unter uns zu schüren versucht“ etc. erörtern. Ich weiß, es ist nicht einfach, aber wenn man einzeln auf einen Menschen freundlich… Weiterlesen »

Rumpelstilzchen
Rumpelstilzchen

Wer sich mit Hunden ins Bett legt, steht mit Flöhen auf.

Oliver Tischer
Oliver Tischer

Schon aus dieser ersten Hochrechnung ist ersichtlich, dass eine „Große Koalition“ in Schwerin gerade einmal von 30,1% der Wahlberechtigten legitimiert wurde.
Sorry, ist aber schlichtweg falsch. Da es den Nichtwählern offensichtlich egal ist wer regiert sind sie ja wohl auch mit der Großen Koalition einverstanden.
Sie wurde also von 69,1% der Wahlberechtigten legitimiert.

nsmelwj
nsmelwj

Stimmt nicht!!! Natürlich gibt es Nichtwähler aus Faulheit oder Politikverdruss, aber es gibt auch Nichtwähler, weil Sie das undemokratische Parteiensystem nicht unterstützen wollen. Also, können diese Leute auch keine Gegenpartei gründen.

Hans
Hans

falsch! Nichtwähler behalten ihre Stimme für sich und behalten sie den zur Wahl angebotenen kackhäufchen vor. sie bleiben damit souverän in ihrer Handlung und legitimieren damit in keiner Weise das Ergebnis. vielmehr schmeißen sie ihre Stimme nicht in die URNE wo sie 4 Jahre RUHEN wird, Nichtwähler sind die einzigen, Sie ihre Stimme innerhalb der Legislaturperiode erheben können, da sie sie nicht abgegeben haben. mal drüber nachdenken du Lemming.

Carsten
Carsten

Ich habe noch nie in meinem Leben meine Stimme an Menschen abgegeben, damit diese damit machen was Die wollen. Was hat sich seit 1945 verbessert? Sind Kriege weniger geworden? Wurde der Hunger besiegt? Woran verdient die Pharmaindustrie? Woran verdient die Waffenindustrie? Wurde das Rentenalter etwa hinunter gesetzt? Nein!! Politiker dienen nur einen Herren und das ist das Geld, was noch nicht mal einen Wert in sich trägt, ausgenommen Geldmünzen.

Martin1
Martin1

Nein! Sie können Nichtwählen nicht automatisch ein „egal sein“ unterstellen!

Vielen Nichtwählern dürfte das Angebot an Parteien nicht passen, so dass sie nichts Geeignetes für sich finden, und daher keiner Partei eine Stimme geben.

gast
gast

Wenn man die 200.000 nicht wahlberechtigten Einwohner noch dazuzählt, wird’s noch deutlicher, dass es sich um eine Minderheitenregierung handelt.

das.kerlchen
das.kerlchen

Hallo, die Darstellung ist schon recht gut und aussagekräftig. Richtiger meiner Meinung nach müssen die ungültigen Stimmen mit einbezogen werden und alles, was unter 5% ist, zusammengefaßt und mit aufgeführt werden. Dann wird es noch beschämender für die sog. Volksparteien. Aber was diese Wahl auch wieder zeigt, ist, daß man wählen kann, was man will, die Verlierer reißen sich sowieso die Macht wieder unter den Nagel. Was nutzt es also, daß eine AfD ein solches Ergebnis eingefahren hat? NICHTS!!! Das ganze Parteisystem ist doch nur reine Verarschung. ALLE Parteien sind kriminelle Organisationen. Dieses Wahlsystem und die Parteien gehören abgeschafft! Ich… Weiterlesen »

Asenpriester
Asenpriester

Zudem sind alle aufgeführten Parteien aus der Tabelle Blockparteien. Es ist daher völlig egal, wie jede einzelne davon abschneidet. Es soll nur den Anschein geben, als könnte der Bunzel durch Wahlen ‚demokratisch‘ irgend etwas verändern.
Bei der derzeitigen Masseneinwanderungsflut ist es bezeichnend, daß ausgerechnet die letzte verbliebene Oppositionspartei aus den Landtag gewählt wurde. Das Todesurteil ist gefallen !!

Freigeist
Freigeist

Soviel zum Thema „Wahlen“ :

Artikel: „Internal DNC Memo Confirms Polls Are Rigged “ :
https://yournewswire.com/internal-dnc-memo-confirms-polls-are-rigged/

Freigeist
Freigeist

Wer glaubt denn noch ernsthaft, dass diese „Wahlen“ korrekt ausgewertet werden ?

Schnuggi1521
Schnuggi1521

Ab und zu müsste mal die Wahrheit in den Massenmedien erscheinen, damit das deutsche Volk endlich begreift es ist Schluss mit lustig. Auch wenn alle Wahlen vorbei werden sein wird sich in Deutschland nichts positives in Sachen Flüchtlinge bewegen, denn 80 % wollen nur auf unsere Kosten leben und sich nicht integrieren. Sollte das Sozialsystem über kurz oder lang wegen der hohen finanziellen Belastungen durch die immer mehr hier her ankommenden Wirtschaftsflüchtlinge und der Zuzügler mit ihren vielen Kindern, die ja alle ernährt werden wollen und die wenigsten es mit Arbeit probieren, zusammenbrechen, dann erleben wir hier ein Inferno von… Weiterlesen »

Send this to a friend