Hintergründe

Neuer Chef des Islamischen Staates erhielt „Anti-Terror-Training“ der USA

Neuer Chef des Islamischen Staates erhielt „Anti-Terror-Training“ der USA 1
Der aus Tadschikistan stammende neue IS-Oberbefehlshaber im Irak, Gulmurat Chalimow, ist ein ehemals von den USA ausgebildeter Oberst einer Spezialeinheit der Polizei.

Das Machtvakuum an der Spitze des IS wurde wieder gefüllt. Nur wenige Tage nach der Nachricht, dass der oberste Propagandaoffizier von ISIS, Mohammad al-Adnani, einer der bekanntesten Führer des IS, der Zweite in der Hierarchie nach Abu Bakr al-Baghdadi und der inoffizielle Sprecher der Terrororganisation, getötet wurde (und prompt hat es zwischen den USA und Russland einen Skandal gegeben, wer ihn denn nun getötet hat). Es ist der frühere Oberst der tadschikischen Spezialkräfte, Gulmurod Khalimov. Er ist jetzt der oberste ISIS-Schlachtkommandeur im Irak, nachdem er letztes Jahr übergelaufen ist und dem Westen den Dschihad geschworen hat.

Khalimov übernimmt die vakante Position von Abu Omar al-Shishani, auch als Omar der Tschetschene bekannt. Der wurde Anfang Juli in der irakischen Stadt Shirqat südlich von Mosul getötet. Das Pentagon beschrieb ihn als den „Kriegsminister“ des Islamischen Staats.

Was den Aufstieg von Khalimov für die USA besonders peinlich macht ist die Tatsache, dass der frühere Kommandeur einer paramilitärischen Einheit der tadschikischen Streitkräfte seine Kampfausbildung von amerikanischen Beratern erhielt und sogar mehrmals in die USA kam, um vom „Diplomatic Security Program/Anti-Terrorism Assistance Program“ des US- Außenministeriums ein spezielles Anti-Terrorismus-Training zu erhalten.

Letztes Jahr ist Khalimov zu ISIS übergelaufen. Die Daesh-Kräfte haben ihn mit offenen Armen aufgenommen, vor allem weil er mit den Taktiken des US Militärs und der Geheimdienste vertraut war. Es dauerte nicht lange und der von Amerikanern trainierte frühere Oberst der Spezialkräfte Gulmurod Khalimov wurde in der Terroristenorganisation befördert. Nur wenige Wochen später wurde er zum Gefechtsfeld-Kommandeur im Irak.

ISIS hat eine offizielle Bestätigung der Beförderung Khalimovs auf einen Top-Posten der Terrororganisation verweigert, aus der Besorgnis, er würde zu einem hochrangigen Ziel amerikanischer Luftschläge im Irak werden. Aber die irakische Nachrichtenagentur Al Sumaria hat die Beförderung über eine Quelle in der Provinz Nineveh bekanntgegeben.

Die Einsetzung von Khalimov an die Spitze der irakischen Kräfte der Terrororganisation ist für den IS etwas ungewöhnlich, denn normalerweise werden „für die Führung in der Provinz (Nineveh) nur zweit- und drittrangige Kommandeure“ eingesetzt, so sagt die Quelle von Al Sumaria. Diese Daesh-Milizen halten sich in der Regel bedeckt, um das „Aufspüren und Vernichten“ durch jene US-Kräfte zu verhindern, die als Unterstützungskräfte im Irak verblieben sind, so die Quelle.

Dass ein Kaliber wie Khalimov überläuft war für die US-Regierung verständlicherweise für einige Zeit ein Dorn im Auge. Denn das US-Außenministerium hat ihn am 29. September 2015 unter der Executive Order 13224 als „Specially Designated Global Terrorist“ eingestuft. Das soll die Geldtransfers an Individuen verhindern, die als Führungskräfte in Terrororganisationen bekannt sind. Auch die Resolutionen des UN Sicherheitsrats und das al-Qaeda Sanctions Committee haben Khalimov zu der Liste hinzugefügt. Im Februar 2016 hat ihn auch die Regierung Tadschikistans auf die Liste der Flüchtigen gesetzt.

Wie auch immer, was in der Vergangenheit schon öfters der Fall war: Ein Special Ops Militärexperte der USA ist jetzt mit seinem früheren Lehrer in einem tödlichen Kampf; und was noch paradoxer ist: Seine Waffen und Ausrüstung stammen auch von den USA; ein seltsames Ergebnis, das – und viele haben darauf hingewiesen – nur einer Gruppe nützt: Den Aktionären des US Militär/Sicherheitskomplexes. Die gewinnen immer, egal wer und wie viele dabei ihr Leben verlieren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Sebastian Josef
Sebastian Josef
8. September 2016 18:05

“Die Welt ist so schmutzig und dreckig, dass sie das genaue Gegenteil in die Welt setzen” – “Dann ergibt es sich, das grundsätzlich genau das Gegenteil, dass die Menschen zu hören bekamen wahr ist.” Und dann vefolgt man an dem Gebäude das man selbst gesprengt hat den Irak und einen Osterhasen Osama. (denn wenn die CIA Flugzuege implementiert, die es gar nicht gab und Terroristen, dann glauben die Menschen scheinbar das, was sie immer wieder eingetrichter bekommen haben. – Und so lassen scih Vorwande schaffen, die die Menschen billigend in Kauf nehmen.) Willkommen den Teufel hat in den Medien immer… Weiterlesen »

Sebastian Josef
Sebastian Josef
8. September 2016 17:51

Die Menschen glauben gern an den Zufall, wie es sich für sie plausibel anhört, damit sie genau das denken, was sie zu denken meinen was richtig ist, dabei zeigt ihnen keiner, was wirklich geschieht. Die Menschen prüfen nicht, sondern, wenn der Osterhase aufrecht läuft einen Korb mit bunten Eiern hat und sie versteckt – genügt das vollkommen – weil es dem was sie auch noch wollen an Moralvorstellung entsprechen muss. Die wissen das, und das servieren sie denen, die sie kennen, weil sie wissen das sie so sind. Völlig ungeachtet – Das Sie Garnichts Verstehen. Aber genau das wissen Die!… Weiterlesen »

Sebastian Josef
Sebastian Josef
8. September 2016 17:43

Die Sau der Verursachung: Sie herstellt das, was sie braucht um die nicht zu bekämpfen, die sie wollte. Was sie selber sind hat Nutzen, während ein Vorspiel im Gange ist den Menschen als dumm zu instrumentalisieren. Das funktioniert scheinbar, weil die Menschen, das serviert bekommen, was sie glauben sollen. So kämpfen sie gegen ein Vorstellungsbild, das die Feinde in Gang gesetzt haben und vertreten die, die ihnen berichten, weil die Dummen nicht darauf kommen können, dass die, die Ihnen berichten, das Ganze angezündet haben. Die Welt läuft so ab: “Will ich Macht und bin der Stärkere, gründe ich eine Gruppe,… Weiterlesen »

Menschengeist
Menschengeist
6. September 2016 20:32

Ratatatatt, Knall, Peng, töten, unterdrücken, aufschlitzen,… so lautet der Auftrag Satans an seine gehassten Anbeter.

Wortwechsel
Wortwechsel
6. September 2016 11:11

Die Überschrift des Artikels von “Anonymous” sagt ja wohl alles!
Aller Terror dieser Welt wurde in den stillen und geheimen Kammern der “US-Administrationen”, des britischen Geheimdienstes und des “MOSSAD” erdacht, entwickelt, ausgebildet und finanziert! Bereits im Sommer 2006 wurde die damalige “ISIS” aus dem Gefangenenlager “Camp Bucca” rekrutiert und im Irak und in der Levante (Jordanien) von Geheimdienstagenten der USA, Großbritanniens und Israels als “paramilitärische Söldnertruppe” ausgebildet! Ziel: “Regime Change” in Libyen & Syrien mittels Bürgerkrieg und Terror, also Destabilisierung besagter Staaten!

https://internetz-zeitung.eu/index.php/2153-snowdon-der-chef-von-isis-bagdadi-wurde-vom-mossad-ausgebildet

dw-seneca
dw-seneca
6. September 2016 10:29

Ich bezweifle sehr, daß der IS für diese Personalie verantwortlich zeichnet, und vermute eher, daß der CIA Khalimov zum nächsten Führer ernannt hat.

Send this to a friend