Hintergründe

Aus „Flüchtlingen“ werden „Siedler“ – UN-Dokument enthüllt Merkel-Plan

Flutet Europa mit Millionen von illegalen Einwanderern: Schlepperkönigin Angela Merkel (CDU)

Aus einem Strategiepapier der UN für die EU geht hervor, daß die Menschen, die wir mit großem Herzen als Flüchtlinge und Schutzsuchende aufnehmen und ihnen eine sichere Bleibe bieten, bis sich die Verhältnisse in ihren Heimatländern wieder bessern, in Wirklichkeit von vorneherein als Siedler hierhergeschickt wurden. Das belegen Recherchen des Journalisten Gerhard Wisnewski.

Die UNO hat bereits in ihren Bevölkerungspapieren gezeigt, daß sie abnehmende Bevölkerungen durch Migration wieder „auffüllen“ will. Tatsächlich geht es aber, wie die ganze Verfahrensweise zeigt, nicht um Auffüllen, sondern um das Ersetzen. Insbesondere ist unter Fachleuten bekannt, daß, wenn man eine Bevölkerung vermehren will, den jungen Familien Anreize schaffen muß, Kinder zu bekommen und dadurch Vorteile zu haben – und nicht, wie das in Europa breitflächig der Fall ist, Familien mit Kindern auch noch zu benachteiligen. Würde man diese Bedingungen für Familien ändern, wäre das Nachwuchsproblem schnell gelöst. Das ist auch den Politikern klar. Da das nicht passiert, ist das offensichtlich auch nicht gewollt.

Aber selbst dann, wenn es aus irgendwelchen ganz besonderen Gründen nicht auf diese Weise machbar wäre, müßte man eher der schrumpfenden Bevölkerung Frauen zuführen, denn die Nettoreproduktionsrate einer Bevölkerung wird bei Fachleuten als die Anzahl der geborenen, fortpflanzungsfähigen Töchter definiert.

Auf die Anzahl der Männer kommt es nur in zweiter Linie an. Die Gründe sind klar und müssen nicht erläutert werden. Tatsache ist aber, daß kaum Frauen hierher kommen, sondern massenhaft Männer. Sollen die sich um die wenigen vorhandenen, vermehrungsunwilligen Frauen prügeln? Welchen bevölkerungspolitischen Sinn könnte das denn ergeben?

Antwort: Keinen, es sei denn, man plant die ankommenden Schutzsuchenden von vorneherein als Eroberungsarmee ein, wie das zum Beispiel die spanischen Conquistadores einst in Mittel- und Südamerika gemacht haben.

So ein Verfahren wäre bei absolutem, alarmierendem Männermangel eine Möglichkeit. Den haben wir nicht. Es wäre auch ein Weg, wenn die einheimischen Männer nicht in der Lage wären, eine Familie zu ernähren und ein ausreichendes Einkommen zu erwirtschaften – und im Gegensatz dazu die Neuankömmlinge über Fähigkeiten, Bildung, Wissen und die Bereitschaft verfügen, sich in die Aufbauarbeit zu stürzen. Auch das ist nicht der Fall, wie der Focus Chefredakteur Helmut Markwort in diesem Video sehr fundiert belegt. Ganz im Gegenteil, die „Ankommenden“ sind zu ca. 80 % vollkommen ungebildet, zum Teil sogar Analphabeten und bräuchten mehr als ein Jahrzehnt, um in den europäischen Arbeitsmarkt integriert zu werden und überhaupt ein Einkommen zu erwirtschaften, mit dem eine Familie ernährt werden könnte. Die fatale Einstellung gegenüber Frauen, die die „Ankommenden“ eindrücklich zeigen, würde auch nur wenige einheimische Europäerinnen dazu bewegen, mit den Neusiedlern eine Ehe und Familie aufzubauen.

Wenn also Europa Siedler bräuchte, dann nicht alleinstehende Männer, die auf viele Jahre hinaus keinen Beitrag zu einer wachsenden, blühenden Bevölkerung leisten, sondern unglaubliche Kosten verursachen und die Lebensbedingungen für das Gastvolk signifikant erschweren, überdies noch die öffentliche Sicherheit in ihren Gastländern enorm herabsetzen. So werden selbst europäische Familien, die gerne Kinder hätten und sie sich auch hätten leisten können, aufgrund der immensen wirtschaftlichen Aderlässe und der beeinträchtigten Sicherheit im öffentlichen Raum derartig entmutigt, daß der Geburtenrückgang unter den autochtonen Bevölkerungen Europas noch gravierender werden wird.

Die Familienzusammenführungen für die Siedler werden aber gleichzeitig bereits mit Hochdruck betrieben. Die Neubesiedler Europas sollen also ihre Frauen und Kinder ebenfalls hierher gebracht bekommen, und mit ihrer Geburtenfreude die europäischen Völker ersetzen, dh. die europäischen Völker eliminieren. So etwas ist laut den Statuten der UNO Völkermord.Dummheit sollte man den Planern in der UNO und der EU nicht unterstellen. Die Vermutung, daß das alles absichtlich so geplant ist, liegt nahe.

31
Kommentare

avatar
22 Kommentar Themen
9 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Michael Schärfke
Michael Schärfke

ALLES, ALLES ECHTE Deutsche!!! Scheiß auf unsere Vorfahren, auf die Deutschen vergangener Generation! Diese ECHTEN Deutschen, neu und nicht deutsch-verbrämt, ohne jegliche „Deutschtümelei“ sind das neue deutsche Volk!!! JEDER original Deutsche sollte notfalls diesem Treiben, der absoluten Umvolkung geopfert werden! NUR Leute von weit außerhalb, möglichst muslimischen Glaubens sind die WAHREN neuen Deutschen!!!

josef huber
josef huber

also zum einen ist diese umvolkung schon lange und auch von langer hand geplant
und auch überhaupt nix neues
zum anderen daß wie im artikel formuliert es keinen männermangel hier gäbe stimmt so nicht
weil echte männer hätten schon längst dieses ganze linke voksverräterische gesocks liquidiert
aber die gibt s eben nicht mehr mit wenigen ausnahmen vielleicht
von daher ist der untergang nur logisch und ein natürlicher vorgang
das “ volk “ will es aber auch so
andererseits das volk hat immer schon das getan was ihm aufgetragen wurde
muß nur halbweg s gut verkauft werden wenn überhaupt

Manilow Plachecki
Manilow Plachecki

Manilow Nun ist es also nunmehr zur Tatsache geworden, das immer mehr Migranten über Ägypten nach Italien übersetzen. Diese Migranten kommen aus ganz Afrika d.h. auch aus Ländern, in denen keine Kriegsverhältnisse herrschen. Ihr Ziel ist zunächst Europa und dort Deutschland. Es hat sich in vielen Teilen Afrikas infolge der elektronischen Möglichkeiten schon längst die Meinung verbreitet, das es nur in der Bundesrepublick Deutschland ein gutes Leben in “ Reich- tum“ verwirklichen lasse und Flüchtlinge willkommen sind. Da ja die Aufnahme Bereitschaft in der Bundesrepublick inklusive Versorgung dank der Merkel`schen Politik ungebrochen ist, werden wir uns nun auch noch in… Weiterlesen »

2016
2016

Diese stinkende, verlauste Merkelmarionette wird doch momentan nur noch dazu eingesetzt, um die Wut und den Hass der Bevölkerung über die Folgen ihrer Politik auf sich zu ziehen. Sollten ihre Umfragen vor der nächsten Wahl zu niedrig sein, wird kurz Reue gezeigt und die Marionette schließlich ausgetauscht. Unsere gesetzestreuen Omis und Opas werden dann wieder ihre altbekannte CDU wählen und alles kann weitergehen. Sie werden die Macht nicht einfach aus der Hand geben, wenn sie merken, dass sie bei der nächsten Wahl ihre Macht verlieren. Was wir brauchen ist eine starke Rezession, EU-Kollaps oder sonst irgendwas in der Richtung. Das… Weiterlesen »

Yves Jerome de Dueneignon
Yves Jerome de Dueneignon

@2016, NEIN……Wir brauchen KEINE STARKE REZESSION….EU-KOLLAPS….etc !!!…….WAS …WIR …BRAUCHEN……. sind DEUTSCHE MICHEL-MENSCHEN…..die einen ARSCH…UND ein sehr starkes BESAMUNGS-SYTEM in ihren HOSEN haben, damit ….DIESER DEUTSCHE MICHEL…eine …17.JUNI…1953er-REVOLUTION ! WIDERHOLEN……koennen !!!!!!!!!!!!!!! DAS !!!!! BRAUCHEN WIR !!….UND NICHTS ANDERES !!!! VERDAMMT NOCH MAL….DEUTSCHLAND BRENNT!!!….lichterloh!!….UND DER DEUTSCHE MICHEL …WILL ODER…..KANN….ODER DARF….. DIESEN BRAND ….NICHT loeschen !!!?? SEID IHR DENN ALLE BLIND…TAUB….ODER SCHIZOPHREN ????????????????? Le loup qui est tres,tres …..trieste !!!!

Wuschel
Wuschel

Herr lass es Intelligenz regnen ! Wenn ich solche Beiträge läse wird mir arg Bang um meine Rente. Wenn solche Seelchen Deutschlands Zukunft sind können wir ebenso auch unseren „lieben neuen Gästen“ die Verantwortung übertragen. Mir graust !!!! Gute Nach Deutschland

Hans Porek
Hans Porek

Schon bei den Syrern sprach man von RESETTLEMENT-aber anscheinend hat dies kaum einer bemerkt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Resettlement
Lange Zeit wurde im deutschen Sprachgebrauch das Wort „Neuansiedlung“ statt Resettlement gebraucht, doch mittlerweile hat der Hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR) den Terminus Resettlement etabliert, was von zahlreichen Nichtregierungsorganisationen (NGOs) (Caritas, Rotes Kreuz, Diakonie) und der Politik übernommen wurde.

Teilnehmende Länder:
u. a. Australien, Dänemark, Finnland, Kanada, Neuseeland, die Niederlande, Norwegen, Schweden, die USA, Argentinien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Chile, Deutschland, Frankreich, Island, Irland, Japan, Paraguay, Portugal, Rumänien, Spanien, die Tschechische Republik und das Vereinigte Königreich

ps:Finde das Islamische Land…

Marin Kammlott
Marin Kammlott

Ja, die Zionisten haben es fast geschafft.
Wir müssen mit diesen Scheiß-Kanacken irgendwie auskommen.
Ich habe da die einfache Idee, sie einfach nach Hause zu schicken.
Nicht per Flugzeug oder der Eisenbahn oder Schiff!
Nein, genau so, wie sie hier her gekommen sind: zu Fuß!!!
Lasst uns diese Invasion einfach beenden, indem wir die Invasoren zurück schicken: per Pedes.

Gruß
Martin

Klaus
Klaus

Das ist mir doch zu ‚völkisch‘ hier (und ich drücke mich noch zurückhaltend aus).

Einige Dinge sind ja richtig und wert, sehr kritisch angesprochen zu werden … aber wenn die mit diesem bierseligen dämlichen Nazikram & Judenhass vermischt werden = NEIN DANKE. Das hatten wir schon mal 12 Jahre lang.
Tschüss.

Bert Brech
Bert Brech

„Wasch mich aber mach mich nicht nass“.

Macht nix.

Dummheit und Ignoranz sind auch „Menschenrechte“. /;=)

444
444

Kamerad! Ich begrüße sowohl Deinen Standpunkt als auch Deine Verweise (wobei es mir schleierhaft ist, wie Du immer zur rechten Zeit derart treffsicher das richtige Video anbieten kannst – Neid! 🙂 . Allerdings – Dein Engagement in allen Ehren! – wer heute noch mit „Das hatten wir schon mal 12 Jahre lang“ argumentiert, der ist „BRD“-verseucht und „will“ die Wahrheit nicht wahrhaben. Wir Deutsche werden angegriffen. Auf eine Art und Weise die man zurecht als „singuläres Ereignis“ bezeichnen darf; einzigartig in jedem Sinne; einzigartig in der Menschheitsgeschichte; einzigartig in der satanischen Bösartigkeit ihrer Apologeten. Es gibt keine Moral mehr, keine… Weiterlesen »

444
444

Es ist schwer solche Artikel zu lesen. Es geht schließlich nicht nur um „ein“ Verbrechen gegen die Menschheit (fälschlich als Verbrechen gegen die „Menschlichkeit“ übersetzt), sondern um das größte Verbrechen der Menschheitsgeschichte – einen auf lange Hand geplanten Migrationsgenozid. SIE WERDEN SCHEITERN! Ich weiß nicht, ob das hier durchgeht. Es ist auch vielmehr polemisch gemeint. Aber bei dem ganzen Ausmaß des Verbrechens wäre es möglicherweise nicht schlecht, wenn alle zusammenlegen würden, sagen wir pro Kopf 100 Teuronen, und einen Professionellen anheuern, der etwa das Soros-Problem einer nachhaltigen Lösung zuführt. Wie nennt man das noch so schön? Crowdfunding? Bei Erfolg und… Weiterlesen »

ottogeorg LUDWIG
ottogeorg LUDWIG

Merkels u. ihren ergebenen etablierten Politikern ist bekannt, daß die chaotisch unkontrollierten unterqualifizierten, gewaltbereiten, bildungsfernen ca 75% aller Eingefluteten – junge, wehrfähige, fordernde Muslime sind, denen eine ca 8 h Arbeit, täglich nach dt. Muster so unbeliebt u. fern ist wie Wissenschaften einem Analphabeten! Bestenfalls sind höchstens 10% aller dieser Eingefluteter fähig u. willig in den Arbeitsmarkt eingegliedert zu werden ! Die übrigen 90% sind freudig erregt -lebenslang Harz 4 Empfänger sein zu dürfen, der Bau ihrer Städtenahen mietfreien Wohnungen u. Häuser sind in der Planung oder im Bau befindlich ! Dt. Bürger, die durch Malochen alles erschaffen haben –… Weiterlesen »

Nordsee-Marie
Nordsee-Marie

Die Meisten wissen das . Fakt ist aber auch, daß Schwarzafrikaner jeden Morgen neu angelernt werden müssen, weil sie über Nacht alles vergessen. Fakt ist auch, daß die wenigsten von ihnen was leisten werden – siehe Beispiel Griesgram. Schaut Euch die Fotos der Boot-Flutlinge an, ich kann nur wiederholen : Wenn ich eine Söldnertruppe bräuchte, würde diese Truppe genauso aussehen ! Wir kriegen den Tod ins Haus geliefert und müssen auch noch klatschen

Reiner07
Reiner07

Finde ich jedenfalls nicht verkehrt und es könnte auch erklären warum diese alle nur nach Europa „gerettet“ werden, als ob es das afrikanische Festland überhaupt nicht gäbe!

Send this to a friend