Deutschland

Gericht: „Flüchtlinge unschuldig – Kinder animieren in Freibad zu Übergriffen“

Die Staatsanwaltschaft Offenburg verhöhnt 5 Kinder, die Opfer eines sexuellen Übergriffs durch einen Flüchtling geworden sind. Dabei argumentiert der ermittelnde Staatsanwalt wie ein grüner Kinderschänder. Schuld ist nicht der Täter, sondern die Opfer. Denn diese hätten durch ihre bloße Anwesenheit schlichtweg zu sexuellen Handlungen animiert.

Wie verschiedene Medien berichten, hat die Staatsanwaltschaft Offenburg jetzt das Verfahren gegen einen 30-jährigen Flüchtling, der sich im April im Offenburger Hallenbad mehreren Kinder sexuell genähert haben soll, eingestellt. Die Begründung für die Einstellung sagt sinngemäß aus, dass die Kinder durch Herumalbern den Mann animiert hätten, sie zu berühren. Ein strafbares Verhalten sieht das Gericht in den Berührungen und der Erektion des Begleiters nicht gegeben. „Mama, das sieht ja jetzt so aus, als ob wir die Schuldigen wären“, soll eines der Mädchen zur Mutter gesagt haben, nachdem die Mutter das Urteil mit den Kindern zusammen gelesen hat.

Baden-Online berichtet: „Die Kinder (fünf Mädchen, ein Junge) hatten unter anderem ausgesagt, von dem 30-Jährigen in den Po gekniffen und am Oberschenkel gehalten worden zu sein. Der Beschuldigte habe außerdem das Bikinioberteil eines Mädchens so weit nach unten gezogen, dass ihre Brust zu sehen gewesen sei, und versucht, der Elfjährigen in den Schritt zu fassen. Ein Begleiter des Beschuldigten soll am Beckenrand gestanden und deutlich sichtbar eine Erektion gehabt haben.“

Darin sieht die Staatsanwaltschaft jedoch keine Verfehlung. Begründung: „Die Kontakte seien kurz und flüchtig gewesen und seien während eines Spielgeschehens erfolgt. Aus dem Umstand, dass die Kinder an der nackten Haut berührt worden seien, könne nicht zwingend eine Sexualbezogenheit geschlossen werden, da Kinder im Schwimmbad naturgemäß nur gering bekleidet seien und der Beschuldigte für die Durchführung der Handlungen auf der nackten Haut keine Körperstellen habe freilegen müssen, so die Staatsanwaltschaft weiter.“

Und dann:

„Ebenso verhalte es sich mit dem Ziehen am Bikini und Freilegen der Brust. Auch dies könne nicht eindeutig als sexuelle Handlung qualifiziert werden, sondern Teil des Herumalberns gewesen sein, so die Staatsanwaltschaft. Zwischen den Handlungen des Beschuldigten und einer eventuell vorhandenen Erektion eines Begleiters könne kein Zusammenhang hergestellt werden. Auch hier liege kein strafbares Handeln vor.“

Die Frage der Mutter nach der Signalwirkung eines solchen Urteils, das nicht einmal einen Tadel ausgesprochen habe, ist nicht unberechtigt.

Und auch die von vielen nun vorgebrachte Vermutung, dass bei einem Mann ohne Migrationshintergrund anders verfahren worden wäre, kann man – aufgrund anderer sehr milder Urteile in ähnlichen Fällen – schwer vom Tisch wischen.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

31
Kommentare

avatar
19 Kommentar Themen
12 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Sebastian Josef
Sebastian Josef

Die Kinder sind schuld. Das passt der Sau an politischen Interessen, ob hinein in die Polizei bis in die Justiz, denn ein Psychiatrisches Irrenhaus an Bundesregierung ist geschäftsunfähig und vermittelt ein Nichtbewußtsein an Verantwortung, Rechtschaffenheit und Pflicht. Stattdessen wird das Gegenteil, die neu amtliche Erhabenheit, die sich der Hoheit bekräftigt in der Verletzung zum Recht auf das, die Unschuldigen unterdrückt werden, und die Schuldigen, das bekommen, was kein Mensch als Recht ansehen kann, ERHOBEN – durch sich selbst. ( Damit geht Alle Gewalt nicht mehr vom Volke aus, sondern von Einzelnen, die bestimmen, was das Volk zu glauben hat, was… Weiterlesen »

Schröder
Schröder

Danke Mutti !!!Eine Einladung für Flüchtlinge auch weiterhin alles zu tun ,was auch immer sie möchten. Sind doch alles traumatisierte Menschen. Habe selbst kurz in einer Erstaufnahmeeinrichtung gearbeitet, seitdem bin ich „geheilt“. 10% kommen aus Syrien , das sagt doch schon ,wie wir verarscht werden . Mutti macht das schon. Frauen und Kinder könnten sich denen doch BITTE auch freiwillig zu Verfügung stellen. Armes Deutschland

Annette
Annette

Ich nagle die Tür vom Gericht zu, damit die Irren dort bleiben, wohin sie gehören. EINGESCHLOSSEN

gerhardranftler
gerhardranftler

Es wird Zeit sich zu bewaffnen, denn wenn mir das passiert, gibt es keine Verhandlung bei Gericht mehr. Man muss sicher wilden Horden von Unmenschen zeigen wo die Grenzen sind. Schon an der Grenze, mit Fäusten drohend, Islamische Rufe – Stopp nein niemals können die Wehrdienstverweigerer in unser Land kommen. Ihr habt in Syrien Krieg, in Syrien gibt es die Wehrpflicht, also macht euren Krieg fertig – verteidigt euer Land und ruiniert nicht unser Land. Ich bin nicht bereit, dass was meine Grosseltern und Eltern aufgebaut haben, um in Österreich einen kleinen bescheidenen Wohlstand zu erlangen, jetzt wilden, arbeitsscheuen und… Weiterlesen »

-HITLER-
-HITLER-

Da gebe ich dir recht! Wir müssen endlich raus und etwas tun! Dieses drecks Pack kommt in unser Land und wir sollen uns denen anpassen, was ist nur aus den Deutschen geworden??!! Ich fresse mein Leben lang scheiße und das pack kommt und will unser Land ficken. ICH BIN BEREIT !!!!

Michael Siemers
Michael Siemers

Richter sind schlimmer als die Täter. Machen Opfer zu Schuldigen. In was für einem Irrenhaus leben wir eigentlich?

W. Albers
W. Albers

Unsere Richter, unser Problem, unser Untergang.

ja, das habe ich schon mehrmals geschrieben aber noch nicht oft genug wiederholt.

W. Albers
W. Albers

Unsere Richter, unser Problem, unser Untergang.

Firlefanz
Firlefanz

“Lange Zeiten der Ruhe begünstigen gewisse optische Täuschungen. Zu ihnen gehört die Annahme, daß sich die Unverletzbarkeit der Wohnung auf die Verfassung gründe, durch sie gesichert sei. In Wirklichkeit gründet sie sich auf den Familienvater, der, von seinen Söhnen begleitet, mit der Axt in der Tür erscheint.”

Ernst Jünger: Der Waldgang, 1951

Das kulturmarxistische Apartheidsregime in Deutschland arbeitet daran, uns sukzessive alle unsere Rechte zu beschneiden.

Bert Brech
Bert Brech

Und weil`s so ein schoenes Gefuehl ist, animieren die Deutschen ihre „Menschengeschenke“ noch zu ganz anderen Sachen: https://www.mdr.de/sachsen/index.html

Ab 1:17 min. „willing und not willing…“. Die Fresse sollte man sich merken!

Anna
Anna

Liebe Landsleute, das was euch widerfahren ist, zB dir, lieber Kavalier, als du 800,- bezahlen musstest als Lehrling, weil es dir nicht gelungen war, um 5 Uhr morgens eine Fahrkarte zu ziehen. Oder das was dem Musiklehrer widerfahren war, als er Hilfe leistete. Was wir sehen ist, dass wir von zwei Seiten massiv bekämpft werden. Es tut mir im Herzen und in der Seele weh, geliebte Deutsche. Bestimmte niedere Gruppierungen gönnen uns nicht das Potenzial, das in uns steckt und von welchem man uns zu trennen versucht. Lasst sie dies nur versuchen, es wird ihnen nicht gelingen. Sie zeigen damit… Weiterlesen »

Dagmar Michels
Dagmar Michels

Meine Worte!!!!!

Send this to a friend