Medien

Aufgedeckt: Der Fall Elsässer

Vor zwei Wochen machte der Bürgerrechtler Mario Rönsch die Verbindungen von COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer zum Verfassungsschutz öffentlich. Reaktion von Elsässer und COMPACT auf die schwerwiegenden Vorwürfe? Keine! Der Fall wird totgeschwiegen und unter den Teppich gekehrt. Auch vom Mainstream. Es sind die alternativen Medien, die sich nun vermehrt der Sache annehmen.

Du möchtest die neuesten Artikel per E-Mail erhalten?

Abonniere den meist gefürchteten Rundbrief der Republik! Damit bist Du stets perfekt informiert. Jetzt eintragen und Du erhältst die wichtigsten Artikel, Kommentare und Hintergrundberichte redaktionell aufgearbeitet und übersichtlich präsentiert, per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank! Du hast unseren Rundbrief abonniert.

Fehler!

guest
17 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Iomio
Iomio
9. Oktober 2016 11:16

Danke für die erhellenden Worte – wobei mir die letzten Sätze mächtig nachklingen. Sie bestätigen mir den Verdacht, den ich schon seit dem Antritt unserer Regierungschefin hatte, auf die nämlich alle drei Punkte, an denen man einen Kommunisten erkennen kann vollständig zutreffen.
Es wird auch deutlich, warum unser Land in einer Weise abgewirtschaftet wird, die nur zu gut als späte Rache definiert werden könnte.

Fritz Vogtländer
Fritz Vogtländer
9. Oktober 2016 0:00

Die Medienhoheit liegt bis 2099 bei den alliierten Kriegssiegern. Damit sollten Fragen dazu geklärt sein. Und die Existenz der meisten “widerspenstigen” Medien erklärt sich aus den Protokollen der selbst ernannten Weisen.

Feuerqualle
Feuerqualle
6. Oktober 2016 10:24

Super Beitrag!

Ich persönlich finde den Verweis auf andere Schein-Oppositionelle (jebsen, afd usw.) hervorragend und absolut wichtig.

Squirrel
Squirrel
3. Oktober 2016 10:25

Der Interviewer von Kai Orak nervt, redet furchtbar langsam, wiederholt staendig Worte, unterbricht den Orak, aber ansonsten wahnsinnig interessant. Werde Compact abbestellen.

Schnuggi1521
Schnuggi1521
9. Oktober 2016 17:25
Antwort an  Squirrel

Hab ich schon gemacht brauche das Geld für Munition !

Don Andres
Don Andres
1. Oktober 2016 15:26

Erleuchtendes Video, danke an Kai Orak. Ich hatte schon früher Verdacht, der sich nun sehr erhärtet hat. Elsässer ist ein “Rechtspopulist”. So wird er gern von den Kollegen der Systempresse bezeichnet. Nur das er das nicht wirklich ist, sondern nur die Rolle des Rechtspopulisten spielt. Ein weiterer Versuch des Systems, unzufriedene Bürger durch eine Scheinopposition in eine ungefährliche Richtung zu kanalisieren. Pegida ist aufgeflogen, die beiden “Macher” Bachmann und Däbritz setzen sich ins Ausland ab, bekommen vom System noch Millionenhonorare für ihre “gute Arbeit” und die gutwillig gezahlten Spenden der Bürger nehmen sie als Trinkgeld auch noch mit. Elsässer macht… Weiterlesen »

Teutoburgs Waelder
Teutoburgs Waelder
3. Oktober 2016 11:21
Antwort an  Don Andres

Hab ich schon vor einem Jahr gesagt, dass der E. ein Showmensch ist und nur so tut.
Mein Gefühl hat mich noch nie getrogen.
Außerdem hasst E. wirkliche Dissidenten. Vermutlich spürt er, dass man als Dissident merkt, ob das Gegenüber echt ist.

Wortwechsel
Wortwechsel
5. Oktober 2016 5:20
Antwort an  Don Andres

Bitte “PEGIDA” nicht mit Bachmann gleichsetzen! Die tausende von “Spaziergängern” meinten und meinen es ehrlich und wahrhaftig und sind von einem moralischen wie charakterlichen Stück Dreck benutzt worden!
Eigentlich sollte man diesen Lutz Bachmann gemäß der “Scharia” abstrafen!

Sebastian Josef
Sebastian Josef
1. Oktober 2016 15:03

Gut bedient, ist man, wenn man gut bedienen kann. Einssein und Sichselbstsein und für das Gute.

“Heute wird überall gefegt, aber nicht den Dreck, denn, der ist es, der den Besen hält”

Es ist an der Zeit, dass die Guten einen Besen haben, der vom Guten stammt, das Gute ist und das tun, was recht ist: “Den Dreck wegfegen.”

Anderst gehts nicht.

“Ich wünsche mir eine Welt in der Alles gut ist – nur musste man auch sagen, dass man mit dem Unkraut fertig werden muss.”

Wo ist ein guter Besen?
Denn, den Schlechten mag doch im Grunde wirklich niemand.”

griesgram
griesgram
1. Oktober 2016 11:21

Erinnert mich an die Aushorchzelle NSU.Studiert mal die Portale des Arbeitskreis NSU.
Dieser Whistleblower Fatalist vertritt die These , der NSU sei eine Aushorchzelle gewesen.
Das Untertauchen der 3 war wahrscheinlich auch nur Inszenierung , um sie als Helden im nationalen Lager zu legitimieren.
Im BRD-System läuft das mit der gesteuerten Opposition immer so
ab.

BRDraels Ende
BRDraels Ende
1. Oktober 2016 9:16

“Darum werden die von uns herausgegebenen Zeitschriften scheinbar auf der Gegenseite stehen und deren Aussehen, Haltung und Richtung nachahmen. Sie werden dadurch Vertrauen zu uns erzeugen und unsere ganze arglose Gegnerschaft zu uns herüber bringen.”
“In der 3. Reihe werden wir unsere eigene Gegnerschaft aufstellen, die das gleiche Aussehen zeigen wird wie unsere wirklichen Gegner. Unsere wirklichen Gesinnungsgegner werden diese scheinbare Gegnerschaft für ihre eigene nehmen und uns ihre Karten aufdecken.”
(Aus den Protokollen der Weisen von Zion)

BRDraels Ende
BRDraels Ende
1. Oktober 2016 18:02
Antwort an  BRDraels Ende

Auszug Protokoll 17:
“Unsere Vertrauensleute werden wir aus den höchsten und niedersten Gesellschaftsschichten wählen, aus vergnügungssüchtigen Beamten, aus Verlegern, Druckereibesitzern, Buchhändlern, Handlungsgehilfen, Arbeitern, Kutschern, Dienstboten usw. Diese Polizei wird nicht berechtigt sein, selbständig zu handeln, sondern hat die einzige Aufgabe, Zeugendienste zu leisten und Berichte zu liefern…”

444 AM-Veteran
444 AM-Veteran
1. Oktober 2016 2:43

DAS VIDEO UNBEDINGT ANSEHEN! “Das Schweigen zeigt, daß man versucht es zu vergessen.” Booah, ist das gut! Das ist derartig gut, daß man im Dreieck springen will! Innerhalb der Compact-Kommentare schrieb ein besonders Schlauer, es sei “völlig normal”, wenn ein ehemaliger Geheimdienstexperte (Elsässer) die Hilfe vom VS (Verfassungsschmutz) erhielte. In diesem Gespräch die Antwort darauf: Gelächter! Richtig, denn beide, sowohl Fantifanten als auch VS (Stichwort Staphan Krämer/Vaginetta Sathane) sind “System”. Und Faust aufs Auge – es ging in der Erwiderung auf Rönsch nicht um Elsässer, sondern um Compact. Elsässer haben sie schön unerwähnt gelassen. Das war kein Zufall! Ja, ja… Weiterlesen »

BRDraels Ende
BRDraels Ende
1. Oktober 2016 10:02
Antwort an  444 AM-Veteran

Obacht bei (((Gerard Menuhin))) !

Peter
Peter
30. September 2016 19:00

Was denkt Ihr den ? das jemand und ich meine Irgendjemand der nicht vom System gesteuert ist eine Zeitung gründen drucken und verschicken kann und dann auch noch am Kiosk Monate lang verkaufen kann ?

Sicher ist das alles vom System gesteuert und genehmigt !

Wir sind im Arbeitslager BRD nicht in einem Souveränen Staat……………….

444 AM-Veteran
444 AM-Veteran
1. Oktober 2016 5:48
Antwort an  Peter

@ Peter

Zeitung, Verlag, Redakteur – Elsässer hat heute leider in gewissen Kreisen mehr Gewicht als ihm zukommt. Dieses rhetorische “Was denkt ihr den(n)” ist somit deplatziert wie jeder Syrer in Deutschland. Man muß diese falschen Propheten vom Sokel treten und dafür ist obiges Video hervorragend geeignet.

Du möchtest die neuesten Artikel per E-Mail erhalten?

Abonniere den meist gefürchteten Rundbrief der Republik! Damit bist Du stets perfekt informiert. Jetzt eintragen und Du erhältst die wichtigsten Artikel, Kommentare und Hintergrundberichte redaktionell aufgearbeitet und übersichtlich präsentiert, per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank! Du hast unseren Rundbrief abonniert.

Fehler!

Du möchtest die neuesten Artikel per E-Mail erhalten?

Abonniere den meist gefürchteten Rundbrief der Republik! Damit bist Du stets perfekt informiert. Jetzt eintragen und Du erhältst die wichtigsten Artikel, Kommentare und Hintergrundberichte redaktionell aufgearbeitet und übersichtlich präsentiert, per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank! Du hast unseren Rundbrief abonniert.

Fehler!

Send this to a friend