International

US-Militärs: Krieg gegen Russland und China ist unausweichlich

US-Militärs: Krieg gegen Russland und China ist unausweichlich 1

Der künftige Krieg gegen Russland und China soll schnell verlaufen und in zahlreichen Todesopfern resultieren, erklärten US-amerikanische Generäle auf der jährlichen Konferenz der US-Armeeassoziation in Washington. Dabei sagte der Leiter des amerikanischen Armeestabs, Mark Milley, dass der Krieg „fast unausweichlich“ sei. „Wir werden (den bewaffneten Konflikt) auf unseren Wunsch hin nicht stoppen können“, betonte Generalmajor William Hicks.

Dies sei Hicks zufolge vor allem mit einer allumfassenden Automatisierung von Kriegsmitteln und mit der Entwicklung der künstlichen Intelligenz verbunden. Die Erfolge von Russland und China im Bereich Militär seien der Grund dafür, dass die USA angefangen haben, sich zum Krieg intensiv vorzubereiten. Der US-General Joseph Anderson betonte seinerseits, dass die schnelle Entwicklung von Russland und China dazu führen kann, dass die USA ihre Herrschaft in der Luft verlieren, was auch Probleme für ihre Flotte und Bodentruppen mit sich bringen könnte.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
reiner tiroch
reiner tiroch
29. Oktober 2016 15:28

also der Ami will China und Russland atomar reichlich beschenken was straffrei bleiben soll, den man bewaffneten Konflikt nennt, den man auf eigenem Wunsch n icht stoppen kann? in aller Bescheidenheit gefragt, …… wer in aller Verschissenheit, …… ist denn nun der verfluchte Kriegstreiber, ha????? ihr Amis?

Hartmut Lau
Hartmut Lau
14. Oktober 2016 18:57

Geld regiert die Welt und wer regiert das Geld….. hier liegt die Ursache, und erst wenn jedem Menschen bewusst ist, dass das Uebel nicht in den regionalen Konflikten besteht, sondern die leise, fast unsichtbare Macht des Zionismus sein Unwesen treibt. Seit Jahrhunderten wird hier der Multi Mega Holocaust organisiert und finanziert, und DRITTE fuehren diesen praktisch aus… https://abundanthope.net/pages/Political_Information_43/Complete-List-Of-Rothschild-Owned-And-Controlled-Banks.shtml Complete List Of Rothschild Owned And Controlled Banks By hqanon = https://anonhq.com Aug 31, 2016 – 6:22:51 AM All jene Laender mit Ihren Voelkern leben seit vielen Jahrzehnten in einer stillen geduldeten Versklavung. Und die Zionistischen Verursacher all der Kriege spotten …….

hamsteback
hamsteback
12. Oktober 2016 16:31

Der Fall eines illegalen Waffenhändlers, der von den USA aus mutmaßlich al-Kaida-Terroristen in Libyen belieferte, könnte unangenehme Folgen für die US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton haben.

Der Verdächtige klagt an, als Sündenbock missbraucht zu werden, um die ehemalige Außenministerin bezüglich ihrer Beteiligung bei krummen Deals zu schützen.
https://www.youtube.com/watch?v=S1pNBYz8Hjo

Rolf
Rolf
12. Oktober 2016 5:39

Die meisten Menschen stellen sich den Krieg wie ein Computergame vor. Dass es dabei Tote gibt, viele Tote, das nehmen sie billigend in Kauf. Dummerweise denken sie nicht daran, dass die Toten ihne Freunde und ihre Verwandten sein können. Es wird nicht zu ertragen sein, die Person, welche man über alles geliebt hat, mit abgrissenen Gliedmassen, verstümmelten Kopf, offenem Bauch und herausquellenden Därmen anschauen zu müssen. Viele Menschen sorgen vor, legen Vorräte an, bewaffnen sich und wollen sich so ihr Überleben sichern. Aber im Ernst, hat jemand an ein Weiterleben „danach“ gedacht? Wenn die ganze Infrastruktur zusammenbricht, wenn die Staudämme… Weiterlesen »

Reiner07
Reiner07
11. Oktober 2016 12:52

Bisher konnten die USA Kriege auf eigenem Territorium weitgehend umgehen, doch dieses sich „DURCHMOGELN“ wird bei einen Krieg mit Russland und China und all den Islamisten nun endgültig Vergangenheit sein. Bisher hat die USA-Industrie keine Bomben abbekommen, sondern nur in aller Ruhe produziert, das werden aber genau die Ziele der Gegner werden und alle jene, die nun mit einem Krieg meinen Geld verdienen zu können, können danach ihre Aktien zum Papier-Abfallpreis verkaufen, denn diese Industrie wird dann ganz sicher nichts mehr produzieren.

Berliner
Berliner
11. Oktober 2016 2:44

Hauptsache die USA wissen das sie damit auch ihr eigenes Land in den Krieg ziehen.
Die US-Bevölkerung wird nicht Ungestraft davon kommen was bedeutet: Es werden viele Tote zu beklagen sein.

Gast
Gast
11. Oktober 2016 8:03
Reply to  Berliner

Der größte Teil der amerikanischen Bevölkerung ist genau so Opfer dieser unmenschlichen Elite wie alle anderen.
Das wird für ihre globalen Ziele von dieser Bruderschaft bewußt in Kauf genommen. Wer für einen einzigen Kriegsgrund gegen einen kleinen Wüstenstaat das Leben von ca. 3000 Menschen im eigenen Land opfert (WTC), schreckt auch davor nicht zurück.

Der gestiefelte Kater
Der gestiefelte Kater
11. Oktober 2016 0:05

Ich habe absolut nichts gegen Amerika!
Amerika ist fantastisch. Großartige Natur. Zum Teil überwältigend.
Kultur halt von Staat zu Staat verschieden.Wie die schönsten Museen.
Nette Menschen, freundlich und höflich.
Und nicht vergessen. Ein Drittel der Amerikaner sind Deutsche.
Und die anderen Günderväter die Engländer, Niederländer, das ist unsere Kultur.
Warum sollte ich denen feindlich gesinnt sein? Das wäre dummes Zeug.
Wir halten zusammen, nur gemeinsam sind wir stark.

Der gestiefelte Kater
Der gestiefelte Kater
10. Oktober 2016 23:59
Gast
Gast
10. Oktober 2016 21:19

Sie wollen den Krieg mit allen Mitteln. Sie und ihre Marionetten werden ihn herbei provozieren. Das wird bald sein, denn Zeit läuft denen davon. Sie haben wirtschaftlich die Grenzen ihres Schneeballsystems erreicht, ihre Waffentechnik fängt an rückständig zu werden und die Menschern beginnen zu erkennen. Ihr dollarbasiertes Zinssystem steht vor dem Kollaps. Die Katastrophe wird sich nicht mehr verhindern lassen, denn die westlichen Vasallenregierungen werden ohne Widerstände mitspielen. Der Planet wird aufschreien, es wird Zerstörung, Leid, Elend und Millionen Tote geben. So etwas hat die illuminierten Psychopathen und ihre Vasallen im Laufe der letzten 3000 Jahre allerdings noch nie gestört.… Weiterlesen »

rorari
rorari
10. Oktober 2016 19:37

RT-Reporter Murad Gazdiev hat sich an die Frontlinie im umkämpften Osten der einst boomenden Wirtschaftsmetropole gewagt. Die Aufnahmen seines Teams widerlegen die Aussagen des Vize-UN-Botschafters der USA, der die Präsenz von Al-Nusra in Aleppo vor dem UN-Sicherheitsrat als „vernachlässigbar“ betitelte.

Send this to a friend