Hintergründe

Interview: Ein Oberstleutnant packt aus – 9/11, Terror & Krieg gegen Russland

Der ehemalige Oberstleutnant der NATO-Luftwaffe, Jochen Scholz, weist im Interview auf die Diskrepanzen zwischen Berichterstattung und den tatsächlichen Gründen der deutschen Beteiligung am Jugoslawienkrieg im Jahre 1999 hin. Erklären kann er diesen Umstand, indem er diesen Krieg im Kosovo in ein lange geplantes Zukunftsszenario der Amerikaner einordnet. Scholz setzt ebenfalls seine Fragezeichen zu den Umständen der Anschläge des 11. September: Wie konnten 19 teppichmesserschwingende Studenten davon ausgehen, dass die komplette Flugabwehr der USA an diesem Tag versagt? Scholz gibt einen tiefen Einblick in die Ungereimtheiten unter militärischem Blickwinkel und erklärt überdies auch noch die wirkliche Bedeutung der „Global Missile Defense“ in Polen und Tschechien.

Du möchtest die neuesten Artikel per E-Mail erhalten?

Abonniere den meist gefürchteten Rundbrief der Republik! Damit bist Du stets perfekt informiert. Jetzt eintragen und Du erhältst die wichtigsten Artikel, Kommentare und Hintergrundberichte redaktionell aufgearbeitet und übersichtlich präsentiert, per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank! Du hast unseren Rundbrief abonniert.

Fehler!

guest
8 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Michael Schärfke
Michael Schärfke
18. Oktober 2016 21:33

Und bei den Ereignissen in und um Syrien sowie die Ukraine handelt es sich definitiv um sog. Stellvertreterkriege zwischen den USA und Russland (unter gewisser Mitwirkung Chinas). Den USA wurden endlich in beiden Regionen der Weltkarte durch Russland Grenzen gesetzt und ihr Expansionsdrang vorerst gestoppt.

Michael Schärfke
Michael Schärfke
18. Oktober 2016 21:30

Jeder Mensch mit Verstand, Intellekt und Bildung WEISS, dass die offizelle Version zu “9/11” wissenschaftlich nicht haltbar ist und erstunken und erlogen! Die USA sind selbst zum plump-debilen Lügen noch zu dämlich. Diese “Operation unter falscher Flagge”, die in Wahrheit in Eigenregie gewisser US-Organisationen begangen wurde, diente wie so oft als Vorwand (freilich mit angenehmem wirtschaftlichen Nebeneffekt für Protagonisten wie dem damals neuen Eigentümer der “Twin Towers”) für weitere Expansionsbestrebungen der imperialistischen USA!

Ein (Ahnen) Deutscher
Ein (Ahnen) Deutscher
18. Oktober 2016 19:22

So und nicht anders sieht es aus!!!! Diese Regierung muss weg!!!
Wir müssen einen souveränen Staat bilden und endlich aus der Kriegsgefangenschaft der Besatzer raus!!!!

Bert Brech
Bert Brech
18. Oktober 2016 18:27

Was hat Arschwitz dem Amselfeld “voraus”?

Der Luftmord an der deutschen Zivilbevoelkerung und das “Ausradieren” deutscher Staedte wurde schon 20 Jahre vor dem Krieg geplant und 20 Jahre nach dem Krieg mit dem “Vergasen” “gerechtfertigt”.

Send this to a friend