International

Russland tötet bei Angriff auf IS-Stellung 30 westliche Geheimdienstmitarbeiter

Russland tötet bei Angriff auf IS-Stellung 30 westliche Geheimdienstmitarbeiter 7

Vor der Küste Syriens operierende russische Kriegsschiffe haben ein militärisches Operationszentrum ausländischer Geheimdienste (in Syrien) angegriffen und zerstört; dabei seien mehr als zwei Dutzend Geheimdienstmitarbeiter aus Israel und anderen westlichen Staaten getötet worden, berichtet die iranische Nachrichtenagentur FARS.

„Die russischen Kriegsschiffe feuerten drei Marschflugkörper des Typs Kalibr auf ein von westlichen Militärs und Geheimdienstlern in der Nähe des Bergs Sam’an in der Region Dar Ezza westlich von Aleppo betriebenes Operationszentrum ab; dabei wurden 30 israelische und andere westliche Geheimdienstmitarbeiter getötet.“ Das hat die auch Meldungen in arabischer Sprache verbreitende russische Nachrichtenagentur Sputnik unter Berufung auf eine Quelle bei der syrischen Armee in Aleppo am Mittwoch berichtet.

Das Operationszentrum befand sich in Höhlen des hoch aufragenden Berges Sam’an, der zu einer Gebirgskette im Westen der Provinz Aleppo gehört. Unter den Toten waren neben Geheimdienstmitarbeitern aus Israel auch solche aus den USA, Saudi-Arabien, Katar und Großbritannien. Die Getöteten sollen die Angriffe der Terroristen auf Aleppo und Idlib geleitet und koordiniert haben.

Bereits Anfang September sei Einheiten der syrischen Armee ein Präventivschlag auf eine Außenstelle des Operationszentrums in der Nähe der von Castello in den Norden Aleppos und zu Farmen bei Mallah führenden Straße gelungen, die Anschläge auf diese wichtige Nachschubstraße organisierte, verlautete aus der gleichen Quelle.

Artillerie-Einheiten der syrischen Armee hätten Stützpunkte der Terroristen in Zahra Abdo Rabbah, Kafar Hamra und Hurayatyn beschossen und Dutzende feindlicher Kämpfer verwundet oder getötet.

Außerdem habe die syrische Luftwaffe Nachschubrouten der Terroristen bombardiert, die vom Norden Aleppos nach Hayyan und vom Westen Aleppos in dessen Norden führen und Konvois der Terroristen in Al-Aratab, Urom Kobra und Ma’ara al-Artiq zerschlagen und viele feindliche Kämpfer gezwungen, über die türkische Grenze zu fliehen.

Verschiedene Medien haben berichtet, dass die syrische Armee im Süden Aleppos auf dem Vormarsch ist und die Kontrolle über mehrere strategisch wichtige Teile der Stadt Khan Touman zurückgewonnen hat.

„Mehrere Depots in Khan Touman werden jetzt von der syrischen Armee kontrolliert,“ meldeten Medien in arabischer Sprache unter Berufung auf eine anonyme Quelle. Aus dieser Quelle stammt auch die Information, die syrische Luftwaffe und Artillerie-Einheiten der syrischen Armee hätten Stützpunkte und Stellungen der Terroristen im Khan Touman angegriffen.

Was haben Mitarbeiter westlicher Geheimdienste in Höhlen in Syrien zu suchen? – fragt auch Prof. Michel Chossudovsky in einem Artikel.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

59
Kommentare

avatar
29 Kommentar Themen
30 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
aha
aha

mit nur 3 Marschflugkörpern in die richtige Höhle des Löwen,
und schon ist Ruhe im Karton. Sprich Frieden in Syrien, der IS durfte dann durch unseren Amigo frei abziehen,
man braucht die „Allahu Akbars“ ja noch für ein paar andere Greueltaten. Warum aber auch sitzen solche Spitzenkräfte in einer Syrischen Höhle statt im Pentagon.

Bauer Jakob
Bauer Jakob

Gut recherchierter Artikel. Es ist schon schon erschreckend was in der heutigen Zeit mit Drohnen Technologie alles moeglich wird

Florian Geyer
Florian Geyer

Was machen Die Juden da?
Assad ist die Garantie dafür, daß die Golangrenze relativ ruhig bleibt. Sollten da die Salatkisten den Ton angeben hagelt es bald stündlich Raketen in Galiläa.

BRDraels Ende
BRDraels Ende

Die Juden machen da Krieg, getarnt als IS, um ihr „Groß-Israel-Projekt“ voran zu treiben.

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Tja, was machen die Juden da…??? Schon diese Frage würde in der „BRD“ als antisemitische Aggression mit Haftstrafe beantwortet! Aber lasst uns denken, nachdenken…!!! WAS machen die Juden da??? Dieses sakrosankte, völlig unschuldige, für alle Äonen als Opfer anzusehendes Völkchen, dem die ENGLÄNDER 1947 militärisch einen „Staat Israel“ verschafften…??? Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…!!!

fred müller
fred müller

Darf man da sagen, dass mich das freut, also wenn es diese 30 IS-US-Söldner es erwischt hat ?
Hauptsache es hat lange gedauert und sie haben viel gelitten, diese Terrotschweine

Oskar
Oskar

@ fred müller

vielleicht kommt es mal soweit, dass es Menschen gibt, die es freut,
wenn es SIE erwischt. Und hoffentlich hat es lange gedauert und
SIE haben viel gelitten bis dahin.

Vielleicht verstehen SIE wenigsten DAS.

peter pan
peter pan

nur ein toter islamist ist ein guter islamist,egal welcher nation .und man kann sich darüber freuen es sei den man teilt diese faschistische idiologie so wie sei scheinbar.jedenfalls können diese drecksviecher keine kinder ,frauen und andere menschen köpfen oder anders bestialisch töten.genauso wenig können sie andere zu diesen bestialischen taten anstiften,scheinbar zu ihrem leidwesen.hoffe das noch mehr von diesem dreckspack zur hölle fährt und solchen abschaum der sich mit diesem abschaum solidarisiert gleich mitnimmt

Franz
Franz

Oskar du kapierst überhaupt nichts ,hast nur US Scheuklappen auf.Denke doch einmal nach, warum dauert der Krieg dort so lange und warum hat er überhaupt begonnen? Weil US//Israel Interesse an den Bodenschätze dort haben,um daran zu kommen wurde ein Bürgerkrieg inszeniert und unsere US-Arsch leckende Bundesreg. mus da mitmachen ob sie will oder nicht und nebenbei den dortigen Chaos ausgenutzt um die jungen Männer nach BRD. zu transportieren,mit der Lüge um denen zu helfen,dabei ist der Hintergedanke der Juden und US.Reg. uns aus zu löschen,von dem schon Hooton und Churchill laberten.Würde unsere hohle Reg. sich lieber den Russen nähern ,was… Weiterlesen »

Gast
Gast

Da ich den westlichen Lügenmedien aufgrund von permanenter Nachrichtenunterdrückung, Verfälschung und kriegstreibender Propaganda nicht mehr über den Weg traue, bin ich auf der ständigen Suche nach alternativen Nachrichtenquellen. Letzlich mache ich meine persönlichen Entscheidungen und Vorbereitungen von der weiteren Entwicklung der Lage abhängig. Von daher wäre es für mich schon von erheblicher Bedeutung, ob es sich bei dem o.g. Bericht um ein authentisches Ereignis oder um ein Fake handelt. Zumindest, dass die gezeigten Bilder nicht authentisch sein können, also nicht die beteiligten Schiffe und durchgeführten Aktionen zeigen, war für mich klar erkennbar. Für einen klärenden Bericht der Redaktion wären sicher… Weiterlesen »

Gast
Gast

Westlich von Aleppo gibt es tatsächlich ein Militärisches Operationszentrum, das mit westlichen, israelischen und saudischen Geheimdienstlern besetzt ist. Dieses MOC ist für die Koordinierung der vom Westen unterstützten Terroreinheiten und der eigenen „Antiterroraktionen“ zuständig. Das ist allerdings in Antakya angesiedelt, auf der anderen Seite der türkisch-syrischen Grenze. Ein MOC auf der syrischen Seite wird nirgendwo bestätigt. Ein Angriff auf das MOC in Antakya wäre einem direkten Angriff auf türkisches Territorium gleichgekommen.

Michael Idler
Michael Idler

Hatten wir schonmal!
Dies ist ein Schiff der nationalen Volksmarine Namens “ Ludwigslust“ , Zerstörer der Koni – Klasse beim Raketen schießen in Baltisk/ damals Russland.
Das Bild ist aus 1988 und ich muss es wissen, ich bin auf dieser Feile als erster Fahrmaat dabei gewesen! Heute fährt sie unter malaysischer Flagge als “ Giribaty“ bei der malayischen Marine als Küstenschutzschiff!
Die Raketen die hier abgefeuert werden sind taktische Luft-Wasser Raketen zur Fernbekämpfung von U-Booten!
Wiedermal ein Grund LÜGENPRESSE zu schreien!

Gast
Gast

Nähere und aufklärende Informationen zu diesem Geschehen wären jetzt sehr hilfreich. Zumal der Bericht jetzt in der Welt ist. Bisher liegen doch offensichtlich nur für den Leser nicht entzifferbare Berichte aus 2 Fremdquellen vor. Gibt es dazu eine Aussage der russischen Militärverwaltung? Ich konnte nirgendwo dergleichen finden.

Stepher
Stepher

Da faseln die MSM’s von „BÜRGERKRIEG“! Ich wußte bislang noch nicht, daß westliche Schlappüte Bürger in Syrien sind. Danke an Russland, das mir Steuergelder dadurch erspart.Ich habe DIESEN“ BÜRGERKRIEG “ schon da erstaunlich gefunden, wenn die InnenMisere rumheulte, daß wieder soundsoviele“ Kämpfer aus Deutschland nach Syrien gingen. Komischer BÜRGERKRIEG?! Und wenn die InnenMisere statistisch bekannt gibt wie viele gewaltbereite Musels hier in Deutschland leben frag ich mich warum sie nicht verhaftet werden obwohl sie erkannt sind?! Klar, sie müssen erst morden dann können sie belangt werden. Bei autochtonen Deutschen reicht es schon wenn sie illegale Bankgeschäfte aufdecken um sie für… Weiterlesen »

Claus Petersen
Claus Petersen

oder wenn ein Service Unternehmer durch wiedrholtes Falschparken die Fahrerlizens entzogen wird…..Die Verkehrspolzei hat wohl Langeweile gehabt……Wird Zeit , dass mal richtige Arbeiten eredgt werden müssen

Bert Brech
Bert Brech

Wie haben die Jidden doch noch ihren eigenen Hollyjud-Auswurf „Glorious Bastards“ genannt…?
„Koscherer Porno“?

Schade dass die Russen keine Drohne mit hochaufloesender Kamera ueber der „Party-Zone“ im Einsatz hatten.

Rette das Meinungsklima!

Unterstütze ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.

Jetzt Spenden

Send this to a friend