Medien

Mainstreampresse auf Talfahrt: Verkaufszahlen brechen weiter ein

Mainstreampresse auf Talfahrt: Verkaufszahlen brechen weiter ein 1

Die neuesten Quartalszahlen der IVW lassen für die Mainstreampresse nichts Gutes erahnen. Der Leserschwund geht unvermindert weiter. Den Axel Springer-Verlag trifft es besonders hart. BILD und Die Welt verlieren dramatisch. Sonntagstitel folgen dem Abwärtstrend.

Das sich die Verkaufszahlen der Mainstreampresse im Sinkflug befinden, ist nicht neu. Die neuesten Quartalszahlen der IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.) überraschen aber dennoch. Vor allem den Springer-Verlag und sein Flaggschiff BILD trifft es hart.

Satte 12,2 Prozent weniger Leser, in Zahlen 248.540, im 3. Quartal 2016. Damit sackt die Auflage zum dritten Mal in diesem Jahr mit 1.789.997 verkauften Exemplaren weit unter die Zwei-Millionen-Grenze. Gezählt wurde ohne Bordexemplare und Sonderverkäufe. Auch das zweite Aushängeschild des Axel Springer-Verlags leidet deutlich: Die Welt verliert zusammen mit Welt Kompakt deutliche 10,8 Prozent und kommt nun auf 93.289 Leser.

Das ist praktisch Regionalzeitungsniveau. Auch alle anderen größeren Titel lassen federn. Die FAZ verliert 5,1 Prozent, die Süddeutsche 4,7 Prozent und die TAZ 5,9 Prozent. Die Sonntagstitel folgen dem Abwärtstrend. Auch hier präsentiert sich der Springer-Verlag mit dramatischen Verlusten. Die Bild am Sonntag verliert 8,2 Prozent und die Welt am Sonntag plus Kompakt 8,0 Prozent. FAZ am Sonntag zeichnet die größten Verluste aller Sonntagstitel mit minus 10,3 Prozent. Keine Kehrtwende in Sicht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Michael Schärfke
Michael Schärfke
6. August 2017 17:50

Tja, wie einst das “Neue Deutschland”… Wundert dies jene verbrecherische Polit-Journaille??? Scheinbar schon… Aber jede Hetze gegen Andersdenkende wird ihnen wie in der DDR schlussendlich nichts nützen! Wahrscheinlich kreischen jene “Gralshüter einer erfundenen Demokratie” schon bald nach Steuergeldern, wie dies die TV-Journaille mit ihrer “BRD”-Politpropaganda ja bereits seit Jahrzehnten illegitim erschleicht…

Wuschel
Wuschel
31. Oktober 2016 11:57

Sorry ! das mit den Juden und Freimaurern ist ist einfach nur krank und völlig paranoid weltfremd inkompetent ! Die Zersetzung geht in Deutschland mit Sicherheit weder von den Juden noch Freimaurern aus.
Ebenso könner einer behaupten die Reichsbürger oder die kleinen grünen Männchen vom Mars wären drann schuld.

BRDraels Ende
BRDraels Ende
1. November 2016 9:20
Reply to  Wuschel

Realitätsverweigerer und Faktenignorierer !

wotanix
wotanix
26. Oktober 2016 21:58

die GEZ ist das beste, was das Regimen dem Volk aufzwingen konnte, damit produziert und transportiert es den legitimen Hass auf das Regime, also auf sich selbst, in jedes Haus, jede Wohnung, jedes Unternehmen und auf jeden Menschen. Die Reflexion dessen wird das Regime und dessen Täter treffen und zersetzen! Das Gesetz der Resonanz.

Stepher
Stepher
26. Oktober 2016 0:47

Diese Demagoie- Verweigerung der Print Konsumenten schlägt sich hoffentlich im nächsten Jahr bei den Wahlen nieder. Aufgepasst: Falls die Etablierten ihre Mehrheit verlieren darf Merkel und Suite nicht das Land verlassen. Die müssen zwingend vor ein ordentliches Gericht. Derart viele Verbrechen müssen aufgearbeitet werden!

René
René
25. Oktober 2016 21:34

Naja, also z.B. der andere Artikel mit den Gruppenvergewaltigern hat bald 200 000 Zugriffe. Da kann Bild.de bestimmt nicht mehr mithalten.

Würde also langsam sagen, dass hier der Mainstream ist. Zeiten ändern sich nun mal 😉
Süddeutsche, FAZ, Welt oder wie auch immer, sind doch längst nur noch kranke Nischenprodukte für irgendwelche hypnotisierten CDU-Wähler. Eine kleine aussterbende Spezies, welche für die Gehirnwäsche empfänglich ist. Diese Leute sind einfach zu dumm für die Wahrheit, aber gerade so klug genug um zu überleben.

Michael Schärfke
Michael Schärfke
25. Oktober 2016 20:13

Diese gleichgeschalteten “BRD”-Staatsmedien bzw. Huren des Regimes sind heutzutage genauso beliebt und vertrauenswürdig wie das “Neue Deutschland” oder die “Aktuelle Kamera” in den Endtagen der DDR! Aber auch bei diesen heutigen Huren wird es sich nach dem Umsturz um Wendehälse handeln, sie werden dann behaupten, sie waren ja schon immer anderer Meinung, wurden aber am Leben bedroht, wenn sich nicht regimekonform schwafeln…

Tina
Tina
25. Oktober 2016 20:12

Würde mich freuen wenn bald alle neben ihren Schützlingen vor der Tür beim Arbeitsamt sitzen.

Kelte
Kelte
25. Oktober 2016 18:04

Das sind ja ausnahmsweise mal gute Nachrichten aus Deutschland.
Hoffentlich kommen möglichst viele dieser Ars*********, ähhh…ich meine Qualitätsdschurnalisten in den Genuss von Hartz IV (auch wenn sie’s nicht verdient haben).

Sebastian Josef
Sebastian Josef
25. Oktober 2016 16:28

“Lügenpresse, Lügenpresse, Lügenpresse .. ” 🙂

Cäsar
Cäsar
25. Oktober 2016 15:00

Es ist kein Wunder, ich glaube dass noch mehrere dieser Lügenblätter das selbe Los erleiden werden oder sogar ganz verschwinden werden. Hat schon einer von den diesen Mainstream’s etwas über diese beiden Ereignisse hier berichtet.

1- What 20,000 pages of hacked WikiLeaks emails teach us about Hillary Clinton

2- https://www.youtube.com/watch?v=1DbwIyUE5sY

Send this to a friend