Deutschland

Flüchtlings-Weltmeister: Merkel verschweigt vier von fünf Flüchtlingen bei UN-Ranking

Flüchtlings-Weltmeister: Merkel verschweigt vier von fünf Flüchtlingen bei UN-Ranking 1
Grenzenlos kriminell: Schlepperkönigin Angela Merkel (CDU)

Die Wahrheit: Nur noch ein Land der Welt nimmt mehr Flüchtlinge auf als Deutschland. Die Lüge: Im neuen Ranking des UN-Flüchtlingswerks steht Deutschland nicht einmal in den Top 10. Das verbrecherisch agierende Merkel-Regime gab statt der aktuell 1,8 Millionen bloß 300 000 Flüchtlinge an. So gelang der statistische Millionenbetrug, der den deutsche Steuerzahler Milliarden kostet.

Deutschland ist nach der Türkei weltweit das Land mit den meisten Flüchtlingen. Zum 30. April 2016 lebten bei uns etwa 1,8 Millionen. Diese schockierende Zahl hat es aber nicht bis zum UN-Flüchtlingshilfswerk geschafft. Dort wurde am Montag die neue Statistik vorgestellt. Und die Welt wunderte sich: Warum ist Deutschland nicht in den Top 10 vertreten? Es hat doch alle Notleidenden dieser Welt eingeladen. Offiziell beträgt die Flüchtlingsbevölkerung bei uns nur 316 000. Die Zahl ist aber nicht das Papier wert, auf dem sie steht.

Nach Recherchen der Welt rechnete sich Deutschland vor dem UN-Flüchtlingswerk künstlich arm. Die Regierung griff dabei tief in die statistische Trickkiste: Sie gab nur Flüchtlinge an, deren Asylverfahren abgeschlossen ist. Wer bei uns nicht abgearbeitet ist, der existiert eben nicht.

Über Merkels Zahlenwitz konnten aber auch unsere Behörden nur noch lachen: Nach dem Easy-Registrierungssystem der Bundesländer waren im Dezember 2015 bereits 1,1 Millionen Flüchtlinge gespeichert. Korrekterweise hätte Deutschland melden müssen: »Keine Ahnung, wie viele Flüchtlinge wir überhaupt haben. Die Bundesregierung kommt mit dem Bearbeiten der Asylanträge nicht mehr hinterher. Hier spazieren außerdem noch Hunderttausende durch das Land, die sich jeder Erfassung entziehen.«

Die »stille Reserve« kann keiner schätzen: So kommen wir auf 1,8 Millionen Flüchtlinge

Die Regierung Merkel meldete also ihren behördlichen Ist-Stand mit etwa 300 000 abgearbeiteten Flüchtlingen weiter. Nie war eine Zahl weiter von der Wirklichkeit entfernt: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) schätzt, dass bei uns 1,5 Millionen Menschen mit laufenden oder abgeschlossenen Asylverfahren leben.

Dazu kommen weitere 300 000, die zwar registriert sind – laut BAMF aber noch immer keinen Asylantrag gestellt haben. Macht 1,8 Millionen – doch auch diese Zahl ist mit Vorsicht zu genießen. Statistiker können über die Untergetauchten nur rätseln.

Die haben ihren Aufenthalt nie angemeldet, nie Sozialleistungen beantragt und sind bei keiner Polizeikontrolle aufgefallen. Bereits vor dem großen Flüchtlingsansturm schätzte Migrationsforscherin Dita Vogel von der Universität Bremen: Es gibt bis zu 520 000 »irregulär aufhältige« Ausländer in Deutschland.

Das war 2014. Inzwischen dürfte diese Zahl weit höher liegen. Eine weitere unbekannte Größe sind die laut Statistik »freiwillig ausgereisten« Ausländer. Wilhelm Hinners, innenpolitischer Sprecher der Bremer CDU, bemerkte dazu: »Es ist nicht auszuschließen, dass viele dieser als ausgereist erfassten Personen unter anderer Identität Asyl beantragen oder untertauchen.«

All das stellt auch unsere Langzeitstatistiken auf den Kopf. Laut denen leben 9,1 Millionen Ausländer und 9,2 Millionen Deutsche mit ausländischen Wurzeln im Land.

Bei den unter Fünfjährigen stellen Migranten inzwischen etwa ein Drittel der Bevölkerung. Diese Statistiken müssen in nächster Zeit gehörig nach oben korrigiert werden.

Asylchaos: Jetzt merkeln wir uns sogar durch die Statistiken

Warum mogelte sich die Bundesregierung aber aus der Statistik des UN-Flüchtlingshilfswerks? Weil es wahrlich kein Ruhmesblatt ist, dass Deutschland jetzt zu den Flüchtlingslagern dieser Welt gehört. Schauen Sie sich nur an, mit wem wir in der Weltrangliste für Flüchtlinge konkurrieren: Uganda, Kongo, Kenia, der Libanon, der Tschad, Dschibuti, der Südsudan und Nauru.

Lauter gescheiterte Staaten. Rechnet man unsere immer noch optimistisch geschätzten 1,8 Millionen Flüchtlinge in die offizielle UN-Statistik, dann liegt Deutschland absolut auf Platz zwei. Hinter der Türkei (2,7 Millionen), aber weit vor Pakistan (1,6 Millionen) und dem Libanon (1,1 Millionen).

Beim Anteil gemessen an der Bevölkerung liegen wir mit den realen Zahlen auf dem sechsten Rang. Auf 1000 Einwohner kommen 22 Flüchtlinge. Diese Statistik sollte uns zu denken geben. Auf Platz fünf liegt der Tschad (26 von 1000), auf Platz sieben Dschibuti (22 von 1000). Übrigens: Wir sind das einzige Land Europas, das es in die Flüchtlings-Top-10 der UN geschafft hat.

7
Kommentare

avatar
7 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Thüringer
Thüringer

Guckt Euch diese ekelhafte verbrecherische Fresse, dieses elende Miststück doch nur an.
Leute, hier muß, genauso wie 1989 in der damaligen DDR etwas passieren NUR dürfen die heutigen Bonzen nicht so einfach davon kommen.
Es gab zu allen Zeiten Helden, die etwas gegen die verbrecherische Obrigkeit gewagt hatten, obwohl die wußten, daß sie dies grausam mit ihrenm Leben bezahlen würden.

Galileo
Galileo

Wenn Merkel keine Mehrheit mehr mit der SPD zusammen bekommt wird sie, um Kanzler bleiben zu können, jede sich bietende Allianz eingehen.
Selbst wenn die die AfD rein theoretisch die stärkste Partei im Bundestag werden würde, würde Merkel eine CDU CSU SPD GRÜNE Die Linken Regierung bilden

Bernd
Bernd

Ich kann mir gut vorstellen, das es sich auch um eine sexuelle Bereicherung handeln kann.

Das ist doch schön – oder?

wotanix
wotanix

darf man sein Einkommen bei der Steuererklärung nach dem gleichen Prinzip bestimmen?

miau
miau

nächstes Jahr ist dies STASI Trulla dran. selten so auf´s neue Jahr gefreut

ottogeorg LUDWIG
ottogeorg LUDWIG

Verlogene, heucherlerische BRD-Politik bei der Feststellung realistischer Flüchlingszahlen ! Etablierte Dt. Politik unter Führung der Mutter aller Gläubigen, Bk. Merkel , hat im Einklang der SPD, Linken, Grünen u. CDU überhaupt keine Anstrengungen unternommen abgelehnte Asylbewerber ernsthaft abzuschieben – ganz im Gegenteil – sie helfen den rechtlich Abzuschiebenden mit allen Tricks – als Geduldeten auf Kosten der Deutschen weiterhin in der BRD zu bleiben ! Vor Wahlterminen 2016 u. 2017 verarscht sie die Dt. Bürger mit härteren Strafen für meist muslimische Straftäter u. konsiquenten Abschiebungen! Diese frohe Botschaft hören wir – jedoch uns fehlt der Glaube ! Polititische Wahlversprechen sind… Weiterlesen »

Bert Brech
Bert Brech

Und alle Abgelehnten werden „geduldet“…
von WEM eigentlich? – Dem „Souveraen“?? /X=D

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend