International

Gegen Russland: Größte US-Munitionslieferung seit über 20 Jahren erreicht Deutschland

Gegen Russland: Größte US-Munitionslieferung seit über 20 Jahren erreicht Deutschland 1
Bremerhaven: Nach Löschung der Fracht wurden die Container mit Munition zum Weitertransport auf Wagen der Deutschen Bahn verladen

Während in den USA der Wahlkampf alles überdeckte und ansonsten die Kriege und Konflikte in Syrien und im Irak für Nachrichten sorgten, da hier alle Parteien versuchen, vor dem Amtsantritt des neuen US-Präsidenten Fakten zu schaffen, ist auch die Bühne der Aufrüstung des US-Militärs in Europa wenig beachtet worden. Vielen dürfte gar nicht klar sein, dass nicht nur eine Aufrüstung an den Ostgrenzen stattfindet, sondern die USA ihre Präsenz in Deutschland wieder kräftig ausbaut, wo sich sowieso die Hauptquartiere der US-Streitkräfte für Europa (EUCOM), aber auch für Afrika (AFRICOM) befinden.

Wie Telepolis berichtet, hat das Pentagon schnell noch eine zusätzliche Kampfbrigade mit 4500 Männern und Frauen nach Europa schickt, die nicht einmal unter Nato-Kommando steht, sondern nur unter dem des US-Verteidigungsministeriums. Sie soll den osteuropäischen und baltischen Ländern demonstrieren, dass die USA die Schutzmacht gegenüber der “russischen Aggression” ist, zusätzlich zur Nato, wo die USA auch eine der auf dem letzten Nato-Gipfel vereinbarten Einheiten der Enhanced Forward Presence (eFP) in Polen stellt. Damit werden die USA, die nach Kalten Krieg Truppen abgezogen haben, nächstes Jahr insgesamt 60.000 US-Soldaten in Europa stationiert haben. Verkauft als Schutzmacht könnte man dabei auch auf andere Gedanken kommen.

Ende Oktober wurde die größte Munitionslieferung seit Ende des Kalten Kriegs von den USA nach Europa geliefert – das stellt die US Army selbst in einer Mitteilung deutlich heraus. Die Rückkehr in die Rüstungsspirale des Kalten Kriegs soll unüberhörbar vernommen werden. Drehscheibe ist mal wieder Deutschland. Am 29. Oktober waren über 620 Container in den Hafen Nordenham bei Bremerhaven gebracht worden. Von dort aus wurden die Container mit der Munition für die Air Force und die Army mit dem Zug nach Miesau (Rheinland-Pfalz) transportiert. Hier befindet sich das zwischen Kaiserslautern und Saarbrücken gelegene Miesau Army Depot, das nicht nur größte Munitionslager In Deutschland, sondern auch außerhalb der USA ist.

Während Ramstein bekanntlich eine zentrale Rolle für den Einsatz der Kampfdrohnen bei “gezielten Tötungen” spielt, ist das Miesau Army Depot wichtig zur Versorgung der US-Truppen in Afghanistan, im Irak und anderswo mit Munition. Gewissermaßen nebenan lagern mindestens 20 US-Atombomben des Typs B61-12 im Fliegerhorst Büchel, die modernisiert werden sollen. Die Bundesregierung bleibt dabei, dass die US-Atomwaffen in Deutschland nicht nur lagern können, sondern dass die Bundeswehr im Rahmen der Nuklearen Teilhabe mit Tornados und deutschen Piloten im Kriegsfall die Atombomben einsetzen und damit an einem möglichen nuklearen Krieg direkt mitwirkt.

Die Munitionslieferung war schon die zweite in diesem Jahr, berichtet Stars and Stripes. Im Februar waren es schon mal 415 Container mit einem Gewicht von 5000 Tonnen. Generalleutnant Ben Hodges, der Kommandeur der US Army Europe, versichert wie üblich: “Es geht dabei um Abschreckung. Wir könnten tausend Panzer hier haben, aber wenn wir keine Munition für sie haben, gäbe es keinen Abschreckungseffekt. Es ist ein weiteres Beispiel für die Verpflichtung der USA für die Sicherheit und Stabilität in Europa.” Und Oberstleutnant Brad Culligan macht klar, dass diese Waffenlieferung zwar wegen der Größe bedeutsam sei, aber nur zeige, dass die US-Streitkräfte ihre Präsenz in Europa weiter ausbauen. Die Army schreibt, dass durch die Vermehrung der verfügbaren Munition nicht nur die europäischen Alliierten mehr Vertrauen haben sollen, sondern dass dadurch auch die Einsatzbereitschaft der US-Streitkräfte in Europa verbessert werde.

Hodges macht auch klar, dass die deutsche Regierung bei der Aufrüstung aktiv mitwirkt. Dass die gewaltige Menge an Munition mit dem Zug nach Miesau transportiert werden konnte, sei nur möglich, “weil unser Verbündeter Deutschland dies erlaubt”. So würde Deutschland auch zur Abschreckung beitragen, lobt Hodges. Davor hatte er sich mit der Leitung der Deutschen Bahn getroffen, mit Rüdiger Grube (DB) und Jürgen Wilder (Deutsche Bahn Cargo). Offenbar ging es nicht nur um den Transport nach Miesau. Man habe auch über die Wichtigkeit gesprochen, die Geschwindigkeit der Bahn zu erhöhen, um “Brigaden mit schweren Waffen in Zeiten der Krise in den Osten zu bringen”. 2017 gebe es einen erhöhten Bedarf.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
schnuggi1521
schnuggi1521
16. November 2016 18:09

Ich habe die Hoffnung verloren das sich in Deutschland noch etwas zum guten verändert. Ich bereite mich auf den kommenden Krieg vor, von den Eliten ist nichts gutes mehr zu erwarten, die meisten Menschen sind noch Merkel-verblödet ! Wenn dann noch ein A-Krieg kommt sind wir sowieso alle im Arsch also warum mir noch einen Kopf machen. Ich habe jetzt zwei mal hier in Niedersachsen AFD gewählt und besser ist nichts geworden. Wenn nicht das ganze Land aufsteht und seine Diktatoren verjagt dann haben es die Deutschen verdient. betrogen bis zum jüngsten Tag.

Bert Brech
Bert Brech
15. November 2016 17:27

Lieber Krieg als Kanakenherrschafft.
Wenn die Nachkommen der Deutschen nicht Willens oder in der Lage sind die Fremdherrschaft aus eigener Kraft abzuschuetteln, dann duerfen sie nicht jammern, wenn Krieg und Verheerung ihren Lebensraum sogar fuer ihre “traumatisierten Schutzsuchenden” aus aller Welt unattraktiv macht.

Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende.

Benjamin Wohlgemuth
Benjamin Wohlgemuth
15. November 2016 11:28

…in case the USA / NATO / EU should continue to provoke and cause a war against the Russian Federation and so against the People Republic Of China, too ( they are allies )… Germany will be the first country to be gone / destroyed because of the US presence ( EUCOM & AFRICOM, as well as the illegal nukes in Germany – ueber-250-stuetzpunkten-immer-noch-besetzt & )… http://www.thejosefblashchakcase.blogspot.de https://plus.google.com/113036417540673881670 …im Falle das die USA / NATO / EU fortfahren sollten einen Krieg gegen die Russische Föderation und somit gegen die Volksrepublik China ( beide sind Verbündete ) zu provozieren und zu… Weiterlesen »

treFFnix
treFFnix
15. November 2016 10:30

Plan zur drastischen Reduzierung der Weltbevölkerung in Kombination mit der Auslöschung einiger unangenehmer Länder: Schritt 1: man tue alle nutzlosen, Ressourcen verbrauchenden Menschen in das eine Land das man loswerden will. Schritt 2 und 3: man bring jede Menge (atomarer) Waffen, Munition usw. in das gleiche Land und provoziert ein anderes sehr mächtiges Land (unter anderem) damit. Schritt 4: sich bereit machen. Schritt 5: mittels eines Funkens das Feuer entfachen

Sebastian Josef
Sebastian Josef
15. November 2016 9:23

“Man muss sich einfach wieder das Flugzeug rot streichen.” Ich denke im Übrigen, dass Krieg und Konzentrationslager nahe bei ein Ander liegen. Deshalb muss man mutig sein für friedliche Bemühungen zum Wohle der Menschheit im Einsetzen zu sein. “Ich glaube nämlich, die heutigen Menschen haben keinen blasen Dunst vom Krieg”.. aber die Wissenschaft hat gesagt, die Menschen werden immer dümmer, ich nehme das manchmal immer gern persönlich, aber man lässt sich heute “ja” einfach nichts mehr sagen. Und wenn Wir Glück haben hängt der inflative Zusammenbruch bei den Menschen noch mit Krieg zusammen, aber man kann auch recherchieren, was Geld… Weiterlesen »

Sebastian Josef
Sebastian Josef
15. November 2016 9:24

Gojem, die Ameise. 🙂

Sebastian Josef
Sebastian Josef
15. November 2016 9:10

Bei den Engländern habe ich gehört möchte man 2018 in einen Krieg mit Russland, vielleicht haben Russland und China noch Freiraum sich zu überlegen, wie sie den ganzen Mist versenken.. “der dritte Weltkrieg” wird im übrigen nicht geführt wie “der zweite Weltkrieg” aber das haben die Deutschen damals schon bewiesen. Wir Deutschen sind keine Kriegsverbrecher gewesen, sondern die die Kriegsverbrechen beginnen, sind schuldig individuell an dem was sie verursacht haben und worin sie sich schuldig machten, aber vor welchem Gericht wurde der Konzentrationslagerarzt Mengele verurteilt? Haben Sie das auch im Fernsehen gesehen? Nein, denn da die Welt schmutzig und dreckig… Weiterlesen »

Ute Reis
Ute Reis
15. November 2016 5:37

Es ist unvorstellbar was hier geschieht vor aller Augen wird militärisch aufgerüstet. Wofür? Ist die Weltwirtschaftslage mit ihrem Finanzsystem so kaputt dass man durch einen neuen Weltkrieg neue Voraussetzungen schaffen will? Und Milliarden Menschen zuviel auf der Erde die man wegen klammer Ressourcen nicht ernähren könne so beseitigt?

Wie krank sind die Gehirne dieser Eliten die um ihre Pfründe fürchten dass sie dieses hohe Risiko eines Krieges eingehen mit seinen unberechenbaren Folgen…

Zustimmung
Zustimmung
15. November 2016 7:34
Reply to  Ute Reis

Der erste Absatz Ihrer Aussage kommt der Wahrheit sehr, sehr nahe.
https://www.deagel.com/country/

Send this to a friend