Deutschland

Sömmerda ist nicht Köln: Mutige Deutsche schützen Frauen und verhindern Asyl-Gangbang

Polizistensohn Oliver Petszokat, auf seinem Konzert griffen Flüchtlinge Frauen ungeniert in den Schritt

Aktuell überschlagen sich die Meldungen über eine angebliche „Hetzjagd auf drei Asylbewerber“, wie zum Beispiel der Siegerlandkurier schreibt. Der Westen legt noch eine Schippe drauf und schreibt „Nazis veranstalten Hetzjagd auf Asylbewerber“. Alle großen Zeitungen machen mit und zeichnen einmal mehr das Bild von fremdenfeindlichen Übergriffen auf arme Asylbewerber. Doch was war passiert?

Am vergangenen Samstag trat der Schauspieler, Moderator und Sänger Oli P. im thüringischen Sömmerda auf. Zu der Veranstaltung waren auch einige der ca. 500 sich im Landkreis befindlichen Fachkräfte gekommen. Wenig verwunderlich benahmen sie sich beim Konzert hochgradig daneben. Schließlich ist bald wieder Silvester, da kommen alte Erinnerungen aus Köln hoch.

Laut Augenzeugenberichten haben sogenannte „Flüchtlinge“ auf dem Konzert in Sömmerda mehreren deutschen Frauen ungeniert in den Schritt gegriffen. Eine Gruppe mutiger Deutscher wollte das Treiben der 3 Neubürger nicht tatenlos hinnehmen und es kam zur Konfrontation. Da die Asylforderer wohlwollenden Worten gegenüber nicht zugänglich waren, taten die Deutschen das einzig Richtige und brachten die Quertreiber mit den Fäusten zur Besinnung. Der Sicherheitsdienst griff folgend ein und warf die 3 Männer vor die Tür. Doch dort war die Konfrontation noch nicht vorbei. Durch das mutige Handeln der aufrechten Deutschen motiviert, schlossen sich weitere Menschen dem spontanen Ordnungsdienst an und sie jagten die 3 Asylforderer zum Busbahnhof, von wo aus sie schleunigst wieder nach Hause fahren sollten, wenn sie sich nicht benehmen könnten, wie ein Augenzeuge lautstark forderte. Die Deutschen taten das einzig Richtige. Sie beschützten ihre Frauen vor den Grabschern und nahmen die Verantwortlichen gleich wirkungsvoll ins Gebet. Und die Presse macht die mutigen Männer zu Nazis, Rassisten und rechten Schlägern.

Rechte Schläger bei einem Konzert von Oli P.? Wird der 38-jährige Berliner nun auch bald von der Systempresse zum neurechten Reichsbürger gemacht? Hat sich die Zielgruppe des Polizistensohnes Petszokat in den vergangenen Jahren von Teenies und GZSZ-Fans hin zu Rechtsradikalen gewandelt? Wohl kaum! Den Lügenmedien in der BRD ist es nur ein Dorn im Auge, dass es trotz der langanhaltenden Propaganda pro „Flüchtlinge“ und für Integration Menschen gibt, die selbst denken können und sich nicht alles gefallen lassen.

Das neue Integrationsprojekt im Landkreis Sömmerda, auf das der initiierende Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) besonders stolz ist, hat offenbar bei den 3 sich daneben benehmenden Fachkräften seine Wirkung verfehlt. Doch statt dies zu kritisieren, werden mutige Deutsche, die sich von zugereisten Potentialen nicht alles gefallen lassen, von der Presse einmal mehr in den Dreck gezogen und als brutale Gewalttäter dargestellt. Die Nazikeule wird selbstverständlich geschwungen, obwohl man gar nicht selbst vor Ort war und deshalb gar nicht weiß, wer die angeblichen Täter waren. Die mutigen Deutschen haben allen Besuchern der Veranstaltung jedenfalls einen großen Dienst erwiesen und man kann nur hoffen, dass in Zukunft mehr Landsleute zusammenstehen und sich gegen grabschende Fachkräfte zur Wehr setzen.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

176
Kommentare

73 Kommentar Themen
103 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Aufgewachter

Danke, es gibt noch Deutsche, einschließlich Oli P., die noch Eier in der Hose haben!

Deutscher

Ist denn Nazi heute noch eine Beleidigung und nicht eher ein Ritterschlag ??

Alm Öhi

Wer auf der Murksel einen hoch kriegen will, muss entweder blind oder pervers (masoschistisch oder so, allenfalls noch mit Peitsche) sein. Sowas von antisexuell und unschön ist nix, wo man scharf drauf sein könnte.

P.K.

In der Not frisst der Teufel Fliegen.

Brzeziński

Wir Polen, werden Nazisten und Nationalisten benannt, gerade von der deutschen „freien“ Presse, nur deswegen, weil wir keine asiatischen und afrikanischen Migranten“ und keine Multi-kulti haben wollen. Das isi irsinnig. Solange keine Sozialisten und Bolschewicken an der Macht sind, lassen wir die Parasiten nicht ins Land. Ein Glück, dass die PO und SLD den Bach runter gehen, auch dank der Politiker in Brüssel, die uns wie Sklaven traktieren wollen.

christer

Ich kann Euch Polen nur gratulieren, macht weiter so!

Ehrengard Becken-Landwehrs

Nehmt die Beschimpfungen gelassen, denn den Deutschen, die sich gegen die Massenzuwanderung = ihre Lieblinge stellen, werden genauso benannt.
Macht auf jeden Fall weiter so. Bei uns machen wir auch weiter und lassen uns von den Faschisten und Sozialisten nicht das Maul verbieten oder einschüchtern!

Detta

Sehr schön….., dass die Polen und Ungarn so viel Stolz und Konsequenz haben. Und Ihre eigene Kultur bewahren und sich nicht ‚ überfahren lassen ‚ aus dem Scheiss Brüssel.

Peter Panik

Hallo Brzezinski, in 17 Monaten geh ich hoffentlich in Rente, wenn vorher nicht noch die Grünen an die Macht kommen, dann werde ich mit meinem VW-Bus und Labrador den Winter im Süden und den Sommer im Osten verbringen, u.a. auch in Polen an der Ostsee, ich freu mich auf Land und Leute, haltet euer Land sauber !

Knut Blomquist

Wir Deutsche hatten laut Grundgesetzt, einen Vertrag mit der BRD GmbH. Wir geben Steuern, die BRD GmbH garantiert uns Lebensraum und körperliche Unversehrtheit. Wo ist der Lebensraum, aus dem ich Jahrzehnte Steuern entrichten konnte, wie soll ich ohne Finanzausstattung, dem illegalen Wucher im Handel begegnen, und wie sieht es mit der Versorgung der Vergewaltigten Mädels aus, die seit Eintreffen der Willkommenskultur, hier die neue, nicht mit uns besprochene, Staatsform ausleben? Es wurde 2001 durch die diktierte Währung, meine Renteneinlage halbiert. Der danach einsetzende und politisch ignorierte Wucher, enteignet mich fast komplett. Der o. g. Vertrag wurde ohne Absprache gebrochen, die… Weiterlesen »

T.E.

Die Propaganda-Maschinerie in Europa funktioniert ja besser als die im 3. Reich! GLEICHGESCHALTETE PRESSE UND TV , die nur Wiederkäuen darf, was Ihr die Regierungspropaganda vorschreibt, lehnst sich jemand gegen die se Volks Verdummende Gehirnwäsche auf, wird derjenige als Nazi oder Terrorist von den Polit-Verbrechern VERLEUMDET!!! Bin gespannt bis Mich der Erste Grüne Gutmensch als Nazischwein oder Faschist beschimpft! Dazu kann Ich nur eines sagen “ Sei froh, dass Ich keiner bin, sonst würdest Du mit dieser Bemerkung mit Deinem Leben bezahlen“ Wie sagte Anthony Hopkins immer so schön:
TA, TA!

T.E.

EUROPA, WACH ENDLICH AUF!!! Leute bemerkt Ihr denn nicht was hier abgeht! Erdogan, dieser Türkische Nachwuchs-Hitler (( Die Türkei braucht Lebensraum) hatten Wir doch schon mal, Hitler 1938, ) Möchte der „Größte Türke der Geschichte“ werden! deshalb leert er seine Gefängnisse und schickt den Dreck nach Europa um hier ein Türkisches Heer aufzubauen um Europa zu Moslemisieren! Das Spiel läuft ja schon seit Jahrhunderten! Heer aufbauen, Waffen einschmuggeln, dann der Aufstand und der Halbmond weht über dem Europaparlament! Doch die Politiker unternehmen NICHTS! Sind die so blöd oder ist ihnen nur die Betrügerische Anhäufung von Volksvermögen auf Ihre Konten wichtig!… Weiterlesen »

Dominique Oster

Tolle Aktion und ein toller Bericht !
Es war mal interessant zu erfahren, was sich tatsächlich zugetragen hat und nicht, was die gleichgeschaltete Medienlandschaft daraus macht.

Weiter so !

Grüsse aus der Nähe von Köln !

Ehrengard Becken-Landwehrs

Man stelle sich das mal in NRW vor: Männer beschützen Frauen, man denke da nur an Köln! Da wäre die Polizei aber schnell zur Stelle gewesen und hätte DEUTSCH in die Schranken verweisen! Davon abgesehen, glaube aber nicht, daß hier überhaupt ein männlich aussehendes Wesen aufgestanden wäre!
Grüße aus der Nähe von Krefeld!

merkel.muss.weg.sofort

Die Asyl-Spasten gehören von ihren geilen Teilen befreit. Klapp-klapp nit zwei Ziegelsteinen und gut ist es.

T.E.

Junge nimm doch einen 10 Kg. Vorschlaghammer für den Stinkenden, Versifften, Asylantenschritt und einen 2 Kg Schlosserhammer für die Asylanten Pfoten! Feuerwerkskörper (z.b. Pirat-Knaller) Mit Klebeband auf dem beschnittenen Asylanten-mikroschwänzchen könnten auch Effektiv sein!

Ein besorgter Bürger

Was mich wirklich wundert ist, das noch keine Pressehäuser brennen!
Das soll jetzt aber nich maaßlos falsch verstanden werden.
Mh, sollte ich da nicht doch , um es zu verdeutlichen, ein Ausrufezeichen setzen?
Ach, lassen wir mal!

Send this to a friend