Deutschland

Islamisierung: BAMF-Mitarbeiterin mit Kopftuch lehnt Asylantrag irakischer Christen ab

Islamisierung: BAMF-Mitarbeiterin mit Kopftuch lehnt Asylantrag irakischer Christen ab 1
Muslimische Mitarbeiterinnen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge

Eine Muslima mit Kopftuch entscheidet beim Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) über Asylanträge von verfolgten Christen. Nun hat eine christliche irakische Familie gegen den Ablehnungsentscheid der bekopftuchten Bamf-Mitarbeiterin geklagt. Sie zweifelt die Objektivität der Muslima an und erhält hierbei Zuspruch von Wolfgang Bosbach.

Rund 200 Millionen Christen werden weltweit verfolgt. Tendenz steigend. Laut dem Weltverfolgungsindex 2017 des Hilfswerks Open Doors sind Christen damit die am stärksten verfolgte Religionsgruppe. Am stärksten unter Verfolgung haben die rund 650 Millionen Christen weltweit in Ländern zu leiden, in denen der Islam vorherrscht oder Staatsreligion ist. Ein Beispiel für die Intoleranz dieser islamischen Ideologie war die systematische Vertreibung der Christen aus der irakischen Stadt Mossul 2014. Die Häuser der Christen wurden mit dem arabischen »N« für »Nazarener« markiert. Die Botschaft der Muslime: „Unterwerft euch unter den Islam und zahlt die Kopfsteuer!“ Die meisten christlichen Einwohner verließen die Stadt.

Kopftuch-Muslima entscheidet über Schicksal von »Ungläubigen«

Solch einem Schicksal glaubte eine christliche Familie aus dem Irak entkommen zu sein und landeten nach ihrer Flucht schlussendlich in Deutschland. Wie rund 97.000 Iraker im letzten Jahr stellte die Familie einen Asylantrag beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), den eine kopftuchtragende Muslima bearbeitete und schlussendlich negativ beschied.

Diesen Vorfall berichtete die Familie dem CDU-Innenexperten Wolfgang Bosbach und gab gegenüber dem Politiker an, sich benachteiligt zu fühlen, da ausgerechnet eine bekennende, offensichtlich strengläubige Muslima über ihren Schutzstatus zu entscheiden hatte. » Wenn diese Christen ihr Verfolgungsschicksal einer Kopftuch tragenden Muslima schildern müssen, dann habe ich Verständnis für die Besorgnis der Antragsteller, dass über ihren Antrag möglicherweise nicht ausschließlich objektiv und vorurteilsfrei entschieden werden könnte« so der Innenexperte Bosbach laut WeltOnline (WO). Für ihn sei es völlig unverständlich, weshalb nun Muslime im Bamf darüber entscheiden sollen, ob Christen, die vor deren Glaubensbrüdern geflohen seien, in Deutschland ein Bleiberecht erhalten oder nicht.

Furcht, dass eine Richterin über die Klage entscheidet, die ebenfalls ein Kopftuch trägt

Wie WO berichtet, beanstandet das Bamf mit Hauptsitz Nürnberg das Tragen von islamischen Kopftüchern in der Behörde nicht. Grundsätzlich dürfe ein Arbeitgeber dies nur einschränken, wenn es sachliche Gründe dafür gebe. Dazu würde die Gefährdung der Sicherheit am Arbeitsplatz oder die Störung des Betriebsfriedens zählen. Bosbach zeigte sich laut WO wenig überzeugt, da es nicht nachvollziehbar sei, dass für das Bamf die Befürchtung von Asylbewerbern, von der zuständige Sachbearbeiterin keine unbefangene und neutrale Beurteilung zu erhalten, keinen hinreichenden Grund darstelle. Die Familie befürchten nun, dass über die eingereichte Klage jetzt auch noch von einer Richterin entschieden wird, die ebenfalls ein Kopftuch trägt.

14
Kommentare

avatar
11 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Bert Brech
Bert Brech

Wie sieht die Bilanz des Christentums fuer Deutschland aus? Was bringt uns das organisierte BRD-Christentum? Wer wird von einem (voruebergehenden) Scharia-Staat auf deutschem Boden am meisten betroffen sein? „Geh` nicht ohne Muetze raus, du holst dir eine Rotznase“, mahnte die Mutter, wenn es draussen kalt und stuermisch war. Die Guties wollen unbedingt DAS haben, was sie sich in ihrer lebensfernen Fantasie vorstellen. WER soll sie kurieren, die „Nazis“?? Etwas besseres als „unsere FDGO“ finden wir ueberall! Warum sollten die wenigen Normaldenkenden fuer die Mehrheit der Arschloecher den Kopf herausstrecken? Nur weil sie „Volksgenossen“ sind? Ich kann mir durchaus ein paar… Weiterlesen »

Gitta
Gitta

Bestimmt ist es dem BAMF dienlich, wenn es ausführliche Berichte bekommt
über das was das Volk wünscht und fordert.
Also ran an die Tasten:

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Frankenstr. 210
90461 Nürnberg

Telefon : 911 943- 4646
E-mail: [email protected]

Gitta
Gitta

Ich will nicht, dass Türken, Araber, Asiaten, Inder in diesem meinem Land etwas zu sagen haben.
Erst recht nicht in einem Amt.
Dieser „Dame“ müsste sofort gekündigt werden.
Sie soll in einer Dönerbude arbeiten.
Am besten aber in der Türkei.

Maximum Resistance
Maximum Resistance

…der Wolf, der auf den Hühnerstall aufpasst….
Bosbach spricht wieder einmal Klartext. Er ist einer der wahrhaftesten Politiker, die wir haben; einen, den man mit der Lupe suchen kann.
Wahrscheinlich gehört es mit zum Drehbuch, dass die Steinzeitideologin dort eingesetz wird, um die Guten außen vor zu lassen und nur (weiteren) radikalen Human-Abfall reinzulassen. Und wer könnte das besser beurteilen, als eine Koran-Nazi-Frau mit Reichskriegsflagge überm Inzuchtgehirn?

BRDraels Ende
BRDraels Ende

Vielleicht ein Talmud-Zionisten-Jude mit Israelflagge überm Rassevermischungsgehirn?!
Laufen etliche bei den JudenGida Veranstaltungen rum!

Nikkel
Nikkel

Der Europäische Gerichtshof könnte schon bald ein Urteil fällen, das Deutschland, Schweden und Österreich zerstören würde. Denn dort wird gefordert: Jeder Mensch auf der Welt – dem Folter oder auch nur erniedrigende Behandlung droht – soll das Recht haben, ein Visum für ein EU-Land seiner Wahl zu erhalten. Die Vorgeschichte zur heraufdämmernden Katastrophe ist rasch erklärt: Eine 5-köpfige syrische Familie ging im benachbarten Libanon in die belgische Botschaft und beantragte humanitäre Visa für Belgien….. Nach Auffassung von Generalanwalt Mengozzi sind die Mitgliedstaaten verpflichtet, ein humanitäres Visum zu erteilen, wenn ernsthafte und durch Tatsachen bestätigte Gründe für die Annahme vorliegen, dass… Weiterlesen »

Volkszorn
Volkszorn

Deutschland 2017. Verweichlicht, verschwult und grenzenlos dumm. Dieses Volk hat den Untergang/Sklaverei verdient.

Pauline
Pauline

Da spricht mir ein Deutscher aus der Seele

nofete
nofete

Die Hausherren des westlichen Globalismus haben global verloren. Sie wurden vor einem Jahr matt gesetzt, danach mussten sie überlegen, wie genau sie abtreten. Die UdSSR beispielsweise ist abgetreten zum Applaus und Demagogie über Freiheit, über die Ablehnung des Autoritarismus und anderer schädlicher Ismen, über die Auflösung des Länderblocks des Warschauer Pakts. Der vorgeschobene Grund war, dass die UdSSR es so gewollt hat, um der Freiheit willen und damit alle selbstständig werden usw. Das muss man sich in Erinnerung holen, um zu verstehen, welcher äußere Tanz die Kapitulation eines gigantischen Staates begleitet, eines Staates mit einem gigantischen Militärblock, vielen Verbündeten, einem… Weiterlesen »

Maximum Resistance
Maximum Resistance

@ nofete
Welch blumige Rede…..man kann es auch abkürzen und sagen: Wir haben es mit massenvergewaltigenden und menschenverbrennenden Dchihadisten zu tun. Unsere Straßen werden bald getränkt sein von unserem Blut….

BRDraels Ende
BRDraels Ende

Was interessiert es schon, welche Pseudoreligion diese illegalen Asylforderer haben?!
Selber schuld, wer sich von dieser abrahamitischen Gehirnwäsche beeinflussen lässt.

Engel63
Engel63

Dem kann ich mich nur anschließen…. man bekommt Angst wenn man etwas Weitsicht hat…..

Lockez
Lockez

Hirntote Zombies haben den Bock zum Gärtner gemacht !
Also ist unsere ReGierung und die Musel-Tante mitschuldig an Verfolgung und Tötung von Christen !!! Was für widerliches Pack !

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend