Deutschland

Merkel-Regime finanziert Moscheen in Marokko mit 5 Millionen Euro Steuergeld

Merkel-Regime finanziert Moscheen in Marokko mit 5 Millionen Euro Steuergeld 1
Hassan II Moschee in Casablanca

Die Bundesregierung investiert fünf Millionen Euro für „Grüne Moscheen“ in Marokko. Dabei kooperiert sie mit dem Religionsministerium. Dies recherchierte der Bund der Steuerzahler (BdSt). Demnach werden in dem nordwestlich gelegenen afrikanischen Staat Moscheen energetisch modernisiert. Dabei kommen LED-Beleuchtung, Photovoltaiksysteme und Solarthermie-Anlagen für die Warmwassererzeugung zum Einsatz. Das Projekt nennt sich „Grüne Moscheen“.

Die islamischen Gebetshäuser werden von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) mit fünf Millionen Euro unterstützt. Kooperiert wird laut BdSt dabei mit dem Religionsministerium in Marokko, der nationalen Energieinvestitionsgesellschaft sowie der Erneuerbare-Energieagentur des Landes.

„Mit dem Programm zur Entwicklung ‚Grüner Moscheen‘ will die marokkanische Regierung die Verbreitung energieeffizienter Technologien ankurbeln“, heißt es auf der GIZ-Webseite. Das Ziel: „Marokkanische Unternehmen profitieren von neuen Marktchancen. Zusätzliche Arbeitsplätze für Fachkräfte sind vorhanden. Die Bevölkerung ist für die Vorteile von Energieeffizienz und erneuerbaren Energien sensibilisiert.“

Das Vorhaben sei Teil „der Sonderinitiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit zur Stabilisierung und Entwicklung in Nordafrika und Nahost“. Dabei übernimmt die GIZ die Aufgabe, „maßgeschneiderte Fortbildungen für marokkanische Unternehmen im Bereich erneuerbarer Energien und Energieeffizienz sowie Weiterbildungen in den Bereichen Unternehmensführung und Marketing zu fördern“, so BdSt. Demnach sollen mindestens 600 Moscheen bis März 2019 energetisch modernisiert werden.

Die marokkanischen Unternehmen, die dieses Projekt durchführen, erhalten laut BdSt eine Entlohnung auf Grundlage sogenannter Energiesparverträge. „Sie übernehmen das finanzielle und technische Risiko für die Modernisierungen und werden im Gegenzug anhand der von ihnen erzielten Einsparungen entlohnt“.

Dieses Konzept ist in Deutschland als „Energie-Contracting“ bekannt: Dabei ist es üblich, dass Risiko und Ertrag bei den Unternehmen landen. Dies, so BdSt, erfordere keine finanzielle Unterstützung aus der marokkanischen Staatskasse. Der Bund der Steuerzahler kritisiert jedoch, dass Deutschlands Steuerzahler bei der Durchsetzung dieser „grünen“ Ideologie im Ausland zusätzlich zur Kasse gebeten werden.

16
Kommentare

avatar
12 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
sparta
sparta

Ja die Neoliberalen Ausbeuter in der BRD, machen für Minderheiten doch alles! Hauptsache der deutsche Arbeitnehmer muss leiden. Wird schlimmer behandelt, wie ein paar Leute vor über siebzig Jahren!

Friedliebend
Friedliebend

Wieder so eine Merkelentscheidung: Marokko ist eines der reichsten Länder der Erde.

Bert Brech
Bert Brech

Nur ein weiterer Beweis dafuer, dass Steuern zahlen an die BRiD eine Form von Kriegsverrat darstellt.

Carla Christiansen
Carla Christiansen

Schauen wir doch mal auf die letzten Jahre: das, was die AfD vor zwei Jahren schon gefordert hat, kriminelle Asylanten umgehend auszuweisen, oder die Grenzen dicht zu machen, das hat jetzt Merkel in ihr Programm aufgenommen, weil sie damit die Wahlen gewinnen will. Für genau diese Aussagen und Forderungen hat sie damals die AfD als Rechtspopulisten und Nazis abgestempelt. Und: wenn die AfD zu den letzten Wahlen nicht so viele Wählerprozente erlangt hätte, wäre Merkel immer noch auf ihrem Asylanten-Trip in der Hoffnung, den Friedensnobelpreis abzufassen. Allein darum ging und geht es ihr: weltweite Anerkennung (die sie in ihrem Elternhaus… Weiterlesen »

Carla Christiansen
Carla Christiansen

Keiner der denkenden Menschen in Deutschland hält die frühere FDJ-Sekretärin für eine große Rhetorikerin: ihre Reden sind blass, einschläfernd, nichtssagend und vor allem völlig Moral- und Wertefrei.
Ihre Rhetorik ist gerade wegen ihrer Wertefreiheit eine Demagogie der Langeweile und des Stumpfsinns!
Wenn man genau hinschaut:
Sie ist NACKT, wie in „des Kaisers neue Kleider“!

Werner Schwinghammer
Werner Schwinghammer

Wann endlich wird dieser kriminellen Kanzlerin das Handwerk gelegt!! >:( >:(

Chris
Chris

Diese Verbrecher-Regierung zahlt jedes Jahr Millionen, wenn nicht insgesamt sogar Milliarden an Nichtsnutze und Schmarotzer, haben aber kein Geld für die BW und den Verteidigungsfall, wenn das deutsche Volk vom Islam überrannt und die Regierung übernommen wird. Da findet der Normalbürger keine Worte und was machen diese massiv Geistesgestörten im Saarland? Wählen eine Volks-Vernichterin und Hochverräterin wieder als BK. Schande über ALLE, die dieses Hochverbrecher-Pack wählen!

Wolfgang Ebel
Wolfgang Ebel

Da fragt man sich denn doch ob die Merkel schon wieder konvertierte . . . zunächst von der Christin zur Jüdin und nun ist sie vielleicht schon Muslima. Ungehindert veruntreuen sie und ihre Helfer Millionen deutscher Steuergelder und . . . . sie wird noch immer gewählt. Bei Ende des dritten Reiches sprach man vom Tummelplatz der Nationen. Kann man ergänzen mit “ der Vollidioten “ und das sind Deuutsche welche sich alles gefallen lassen.

brownij
brownij

„Europa krümmt sich wie der Wurm, ehe ihn der Stiefel zertritt.“ – Karl Kraus
„Fuck the EU“ – Victoria Nuland

Dunkeldeutscher
Dunkeldeutscher

Sehr gut recherchiert von Bund der Steuerzahler! Ich könnte auch grün werden wie der Hulk und auch so abgehen, wenn ich lesen muss, wie unsere harterarbeiteren Steuergelder verschleudert werden. Die Bückbeter bekommen selten etwas selber auf die Reihe und sind wieder einmal auf das Knowhow der “ Ungläubigen “ angewiesen.

kritischer Leser
kritischer Leser

Dass jegliche Steuergesetze seit Jahren ohne Gültigkeitsbereich (nicht Anwendungsbereich) sind, wissen nur die wenigsten. Selten ist auch bekannt, dass man Steuern einbehalten darf, wenn diese nicht im Sinne der Steuerzahler verwendet werden. Vorbereitungen für einen Angriffskrieg und Volksverhetzung und nun auch der offene Angriff auf das Volk durch Wirtschaftsaussiedler und Kriegsverbrecher sind solche Dinge.

Ich zahle seit 3 Jahren nur noch die MwSt…und diese auch nur, weil ich der ungebildeten Kassiererkraft nicht in der Kürze der Zeit erklären kann, warum das eine Finanzierung von Kriminellen und Krieg ist.

Marx
Marx

das wissen wirklich die wenigsten…
ich beschäftige mich seit zwei Jahren damit. gern würde ich mit Ihnen (kritischer Leser) einmal darüber sprechen. würden Sie sich kurz melden unter carlweber at web.de ?

Danke

Brösel
Brösel

Ja so ist das, für jedes Stück Käse (im eigentlichen, aber auch im übertragenen Sinne) zahlen wir Steuern. Insgesamt soll die Steuerlast über 80 % für uns Deutsche betragen. Und hieraus ist es nicht möglich die Kinder von Hartz IV-Empfängern menschenwürdig zu versorgen, ist doch schon Hartz IV im Angesicht der erpressten Steuern eine Schande für Deutschland. Und die „Vollidioten“ – siehe Wolfgang Ebel – werden die konvertiere Christin wieder wählen. Es wird auch in Deutschland nur eine Wahl zwischen Pest und Cholera geben, weshalb nicht wählen die beste Variante sein wird.

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend