Hintergründe

Westliche Hilfsorganisation „Weißhelme“ tötet Kinder für Fake-Video über Giftgas-Attacke (18+)

Die schwedische Ärztevereinigung SWEDHR hat eine haarsträubende Lüge der in Syrien operierenden prowestlichen „Hilfsorganisation“ Weißhelme aufgedeckt: Diese soll syrische Kinder nicht gerettet, sondern im Gegensatz getötet haben – für realistische Bilder von einer Giftgas-Attacke, berichtet das US-Onlinemagazin „Veterans Today“.

Die SWEDHR-Mediziner nahmen laut dem Bericht die Aufnahmen mit den syrischen Kindern, die angeblich einen Chemiewaffenangriff überlebt hatten, genauer unter die Lupe. Dabei sollen sie zu dem Schluss gekommen sein, dass den Kindern Adrenalin-Spritzen mit einer langen Nadel mitten in die Brust gegeben werde. Erste Hilfe nach einer Giftgas-Attacke sehe anders aus, betonten die Ärzte. Den Kindern sei außerdem das Medikament nicht verabreicht worden, indem die Spritzenkolben nicht gedrückt wurden.

Die Experten stellten dem Magazin zufolge fest, dass das in dem Video zu sehende Kind unter Opiat-Einfluss stand und später an einer Überdosis starb. Keines der Kinder schien demnach ein echtes Opfer einer Giftgas-Attacke zu sein. Es sei eine gezielte Tötung unter dem Vorwand einer ärztlichen Behandlung gewesen, schreibt „Veterans Today“.

Außerdem soll die Übersetzung der arabischen Off-Stimmen falsch gewesen sein, da sie eigentlich Befehle, wie man das Kind im Bild besser positionieren könne, gewesen seien. Kein einziges Wort sei über dessen Rettung gefallen.

Die Vereinigung „Schwedische Ärzte für Menschenrechte“ (SWEDHR) hatte noch im März dieses Jahres darauf aufmerksam gemacht, dass die „Weißhelme“ (auch als der syrische Zivilschutz bekannt) eher eine Hilfstruppe für die islamistischen Gegner des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad und deren westlichen Unterstützer ist als eine unabhängige Organisation, die Kriegsopfern hilft. Dies sagte Journalistin Karin Leukefeld, die sich derzeit in Syrien aufhält, gegenüber Sputnik. So würden oft Pseudo-Rettungsmaßnahmen gefilmt, die aus medizinischer Sicht eher als tödlich statt als lebensrettend einzuschätzen seien.

Die Organisation „Weißhelme“ entstand 2013 und ist in den sozialen Netzwerken sehr aktiv, wo sie regelmäßig Videos und Fotos von ihren angeblichen Rettungseinsätzen verbreitet. Im Februar wurde sogar der Kurz-Dokumentarfilm „White Helmets“ mit einem Oscar ausgezeichnet. Die Doku zeigt die Arbeit der gleichnamigen Hilfsgruppe, die angeblich Tausende Menschen in Syrien gerettet haben soll.

Mittlerweile tauchen jedoch Videos auf, auf denen zu sehen ist, wie die Weißhelme Rettungsaktionen inszenieren, indem sie „Verletzte“ schminken und ihnen erklären, was sie vor laufenden Kameras sagen sollen. Unter anderem zeigten syrische Journalisten zudem eine Reihe von Bildern, auf denen die „Lebensretter“ in Militäruniform und mit Waffen auftreten. Dabei sind die Daten der Weißhelme oft eine Grundlage für westliche Berichte über die Lage in Syrien. Wie das russische Verteidigungsministerium erläuterte, wolle man somit so schnell wie möglich „den Müllberg eigener Fakes und offener Lügen legitimieren“.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

13
Kommentare

avatar
8 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Dragon
Dragon

@Syn „Niemand wird etwas tun.“ Die Wahrheit ist, dass niemand etwas tun kann. Im Kapitalismus lebt man nicht von Luft und Liebe allein. So viele Menschen gehen nur Verbindungen ein, um das Geld zu verdienen. Sämtliche Konzerne, eingetragene Vereine, Kirchen- und Politikerverbände tragen doch schon eine einheitliche Agenda. .Das System hat doch die Menschheit in Jahrtausenden in Kriegen total abhängig gemacht. Wenn ich nur an die Entwaffnung der Bevölkerung denke und den damit verbundenen Friede und Freude Indoktrinationen, wo nur Gewalt und Sklaverei die Lebensgrundlage ist und so viele Menschen das als Erlösung feiern, dann ist es bereits zu spät.… Weiterlesen »

Michael
Michael

Nicht ganz richtig. Es wurde lediglich gesagt, dass die Weisshelme Fake-Videos mit Kindern gedreht haben, die bereits tot waren.

Ein Link auf die Richtigstellung ist leider nicht möglich, da ihr ja Copy+Paste deaktiviert habt.

saratoga777
saratoga777

Ich kann dem Beitrag 100% zustimmen, das es sich hier um gefakte Aufnahmen handelt. Die Vergiftungserscheinungen von Sarin sehen anders aus. Es sind keine Pupillenverengungen erkennbar und auch der charakteristische Schaum vor dem Mund fehlt. Auch Muskelkrämpfe sind nicht vorhanden. Ich zitiere aus einem unserer Lehrbücher: „Symptome: Pupillenverengung, verstärkte Speichelbildung, Atemnot, Erbrechen, periodische Krämpfe im Kehlkopf, beschleunigte unregelmäßige Atmung, Auswurf schaumigen Schleims, Muskelkrämpfe, besonders der unteren Extremitäten usw. Die Pupillen haben oft die Größe eines Stecknadelkopfes , auch noch Tage nach der Vergiftung.“ Und was mich immer am meisten überrascht, wie die „Weißhelme“ und andere Helfer so kurz nach dem… Weiterlesen »

Linda
Linda

Ich bin nicht beim Militär und kein Mediziner, habe mich lediglich, bedingt durch meine Tätigkeit beim ZV, gerade auch mit chemischer und biologischer Kriegsführung auseinander setzen müssen und gebe Ihnen uneingeschränkt recht.
Der Angriff auf die Flugbasis sollte wohl lediglich ablenken damit die Menschheit nicht mehr auf die Kinder schaut.

Ute Berndt
Ute Berndt

Ich beobachte in Internet Portale die Meinung der User. Es gibt bereits sehr viele kritische Menschen. Gerade heute wieder bei der Pressekonferenz und anschließenden Zuschauermeinungen. Die Journalisten haben ihr Fett abbekommen auch wenn sie immer noch abgehoben aus ihrer eigenen Welt ihrer Statements an die niedere Kaste versuchen zu verkünden. So als wenn es sie nicht tangieren würde wenn uns die Atombombomben um die Ohren fliegen sollten. Es wird mit einer Leichtigkeit und Unbekümmertheit über den Luftangriff der Amerikaner berichtet ohne die eventuellen Folgen daraus herzuleiten, herleiten zu können. Manchmal habe ich das Gefühl dass diesen Menschen Verstand und Empathie… Weiterlesen »

Umlandt Gerhard
Umlandt Gerhard

Es sind keine Deutschen. Die sind von einer besonderen Ethnie. Darum.

Umlandt Gerhard
Umlandt Gerhard

Es ist alles mit Lug und Trug durchseucht. Deutsche Medien inzwischen genauso wie die amerikanischen! Wozu Zeitung lesen? Schade ums Geld! Weg mit dem Dreck! Wozu Radio hören und Fernsehen? Führt zur Gehirnverblödung! Weg mnit dem Dreck! Ausserdem ist eine Institution, die Zwangsgebühren für nichts erhbebt – ich seg nicht fern! – sowieso nur noch auf Mafia-Niveau. Meine Vermutung: denen sind ab 2000 immer mehr Hörer und vor allem Seher abhannden gekommen. Es geht nicht nur um Geld, sondern die wollten verloren gegangene Zuseher für ihre NWO-Gehirnwäsche zurückgewinnen, indem sie glaubten, dass die Leute nach dem Motto handeln „wenn ich… Weiterlesen »

Syn
Syn

Glaubt irgendjemand, dass irgendjemand etwas gegen diese Mörder und deren Auftraggeber (mit den 3 Buchstaben) tut? Wird es überhaupt einen Aufschrei in der Welt geben, so, wie damals, als der tote arabische Junge kameragerecht am Strand inszeniert wurde, um die Invasion von Mio. Moslems in Europa zu „rechtfertigen“? Niemand wird etwas tun. Ein mutiger UN-Gesandter hat es jetzt tatsächlich gewagt, die USA anzuprangern, indem er in einer UN-Sitzung mahnte, nicht die „stichfesten Bewweise“ der Amis, von Colin Powell vorgelegt, zu vergessen, die dann zu einer mörderischen Invasion im Irak führte und dort 1 Mio. tote Zivilisten forderte – und letztlich… Weiterlesen »

BRDraels Ende
BRDraels Ende

„…Westliche Hilfsorganisation…“ ?!
(((Weißhelme))) sind eine jüdische Propaganda-Terroristen–Organisation!
https://youtu.be/WAHac4vu78M

Sind die Weißhelme immun gegen Sarin?
Nach dem mutmaßlichen Einsatz von Giftgas in Syrien haben die ominösen „Weißhelme“ geholfen. Aber anscheinend sind sie immun gegen Sarin, wie Fotos zeigen.
https://tinyurl.com/n2ax6jj

A S A N
A S A N

Komisch ist , das Weißhelme filmt Typ , der auch für ISIS Filme dreht

Longinus
Longinus

Asan, komm mal mit Fakten und Daten! Namen und sonstigem

Jan Kirschke
Jan Kirschke

Ich habe Bilder gesehen wo Weisshelme Giftgas Opfer ohne Handschuhe und Gasmasken behandelten. Dies geht gar nicht,-

Bert Brech
Bert Brech

Die denken sich vermutlich: Wem man den „Holocau$t“ als „geschichtliche Tatsache“ verkaufen kann, der glaubt ALLES.
Der Versuch einer Kriminalisierung von „hate speech“ ist im Grunde genommen „wirklich wahrer Holocau$t light“.

Send this to a friend