Deutschland

In Thüringen ist das Multi-Ethnien-Irrenhaus, das Merkel ansteuert, bereits Realität

Beteiligt sich rege am großen Volksaustausch: Bodo "inshallah" Ramelow (Die Linke)

Bundeszensor Heiko Maas, der thüringische Verfassungsschutz und die Amadeu Antonio Stiftung: Diese dreigeteilte Kampfeinheit gegen rechts gewährt uns bereits heute einen Blick in die Multi-Ethnien-Diktatur à la Merkel. In allen drei Institutionen und ihrem Zusammenspiel sind Entdemokratisierung sowie skrupellose schwarz-rot-grüne Günstlings- und Vetternwirtschaft bereits in deutlichen Konturen sichtbar.

Wir wissen, dass der thüringische Verfassungsschutzpräsident Stephan Kramer mangels der gesetzlich geforderten Qualifikation fürs Richteramt mit größter Wahrscheinlichkeit illegal im Amt ist. Denn er kann kein abgeschlossenes Jurastudium vorweisen. Und kassiert dennoch 7400 Euro im Monat.

Wir wissen inzwischen auch, dass die Antonio Amadeu Stiftung, der Stephan Kramer als Mitglied im Stiftungsrat angehört, eine Tarnorganisation des Verfassungsschutzes ist. Die Einrichtung ist spezialisiert auf Menschenverfolgung und Denunziation. Sie bedient sich der Stasi-gestählten Fachkraft für Verrat, Anetta Kahane. Sowie des Nachstellungs-Know-hows des thüringischen Verfassungsschutzes.

Der Verfassungsschutz ist zu einer operativen Angriffseinheit geworden

Mit diesem Schulterschluss hat der thüringische Verfassungsschutz seine traditionell observierende Position verlassen. Über die Amadeu Antonio Stiftung wirkt er unmittelbar am operativen Geschäft mit. Als eine Art privater Verfassungsschutzverein. Er ist damit zu einer Eingriffs- und Angriffseinheit gegen Menschen geworden, die andere Ansichten mit anderer Semantik vertreten als mit dem von der schwarz-rot-grünen Sprachkommandantur zu Berlin verordneten Linkssoziolekt.

Dabei hilft der thüringische Verfassungsschutz an exponierter Stelle, die Menschenverfolgung nach Maßgabe des Bundeszensurministers durchzusetzen. Heiko Maas, der sein Kerngeschäft als auf dem höchsten Seil turnender Jurist hartnäckig mit ideologisch motivierter Menschenverfolgung verwechselt, ist schließlich der Ausgangspunkt der Abschaltung von sogenannter Hate Speech im Internet.

Die Amadeu Antonio Stiftung ist Mitglied der sogenannten Task Force gegen Hate Speech, die Maas und Facebook ins Leben riefen. Was »Hasssprache« ist, legt Maas höchstselbst fest. Und zwar entsprechend seiner Indoktrination, die ihm im Verlaufe seiner bolschewistisch-sozialistischen Selbstdressur angedieh. Maas allein entscheidet, wer »Hassredner« oder »Rassist« ist. Oder Rechtshänder. Sein Arm reicht, wie sich das für den obersten Feldherrn der Zensur gehört, via den thüringischen Verfassungsschutz tief in die Stasi-Stiftung Kahanes hinein.

Staatssprech à la Maas hat die Meinungsfreiheit nach Art. 5 GG ersetzt

Was die dreigeteilte Kampfeinheit Maas-Kramer-Kahane so pikant macht, ist ihr modellhafter perspektivischer Entwurf. Es handelt sich um eine Zukunftsprojektion, die uns schon heute vorwegnehmend einen Blick in die hoffentlich nie kommende Zukunft der schwarz-rot-grünen Multiethniendiktatur gewährt, die Merkel & Clique ebenso verdeckt wie zielstrebig realisieren. Eine Diktatur, in der wir Alteingesessenen nichts mehr zu melden haben – außer unsere Steuern. Das Zusammenspiel von Bundeszensurminister, thüringer Verfassungsschutz und Antonio Amadeu Stiftung zeigt uns schon heute, wie die schwarz-rot-grüne Multi-Ethnien-Diktatur in der Praxis aussehen wird. Nämlich so:

Der ranghöchste Zensor im Berliner Wächterrat hat die im Artikel 5 GG ausdrücklich garantierte Meinungsfreiheit bereits aufgehoben. Zwar heißt es in Artikel 5 (1): »Eine Zensur findet nicht statt.« Seit Maas ist das aber hinfällig. So sagte er am 16. September 2015 in Berlin klipp und klar: »Zensurpolitik im Internet (…) dient lediglich dazu, die Bürger dazu zu erziehen, dass diese ihre Gedankengänge in die Richtung projizieren, welche auch den staatlichen Richtlinien entspricht.« Es ist also nur noch Staatssprech à la Maas erlaubt. Vom Berliner Wächterrat abweichende Formulierungen und Meinungen werden gnadenlos verfolgt und bestraft.

Bisher lag die Verfolgung und Löschung straffälliger öffentlicher Äußerungen in den Händen von Zivil- oder Strafgerichten. Diese Instrumente reichten völlig aus. Seit dem Übergang in die Multi-Ethnien-Diktatur à la Maas und Merkel ist dies nicht mehr genug. Zur Forcierung der Menschenverfolgung organisiert sich der Verfassungsschutz über Vereine wie die Stasi-Stiftung Kahanes privat.

Kahanes Online-Pranger soll »Rechte« bloßstellen

Die Verfolgungsorganisationen schrecken auch vor Bloßstellung nicht zurück. Kahanes Denunziationsladen Amadeu Antonio verfügt jetzt sogar über einen Online-Pranger, auf dem »Rechte« diskreditiert werden sollen (obwohl doch die Präsentation an diesem Ort in der Regel wohl eher einer Ehrenauszeichnung gleichkommt). Ungeniert bedient sich die Stasi-Stiftung der Dienste von Wesen, die mit menschenverachtenden Parolen um sich schleudern: »Sauerkraut, Kartoffelbrei – Bomber Harris, Feuer frei!« hetzte die studierte Polit-Tusse Julia Schramm auf dem Niveau einer zugedröhnten Jugendraumbesucherin. Allen Ernstes!

Gewalt war für Linke immer schon erotisch

Schramm deckt mit diesem Aufruf nicht nur den § 189 Strafgesetzbuch – Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener – ab, sondern verherrlicht Gewalt und ruft zu äußerster Gewalt auf. Und das im Jargon einer dauerpubertierenden Hilfs-Goethin, ein Muster, dem wir auf der linkskontaminierten Müllhalde durchaus regelmäßig begegnen. Denn Linke finden Gewalt notorisch erotisch.

Schramm nennt sich bei der Stasi-Stiftung – allen Ernstes – »Fachreferentin für Hate Speech«. Diesem Titel ist mühelos zu entnehmen, dass es sich um einen jener Ballastarbeitsplätze handelt, die sich linksbesessene Geister erdacht haben, damit der Frau Nahles (SPD) nicht noch 250 000 Bedürftige mehr auf der Tasche liegen.

Schramm hat ihre Bomber-Harris-Hate-Speech auf Twitter inzwischen offenbar gelöscht. Diese war in diesem Kopp-Artikel noch ein aktiver Link. Zurück zum linken Königreich Thüringen, wo Bodo Ramelow (Die Linke) das Zepter schwingt. Hier spielte sich jetzt ein Stück aus dem Tollhaus ab, von dem die Bananenrepubliken Zentralafrikas und Südamerikas noch gaaanz viel lernen können.

»Ausschließlich als Vater« mal eben zur Kulturministerin rein

Wie der Focus berichtete, hatte der thüringische Justizminister Dieter Lauinger (Grüne, West-Import) bei Bildungsministerin Birgit Klaubert (Die Linke) interveniert, um seinen Sohn von einer in Thüringen obligatorischen Schulprüfung befreien zu lassen. Der Sohnemann sei daraufhin ohne Prüfung versetzt worden, während ein Mitschüler in gleicher Situation sich der Prüfung unterzogen habe. Papi legt nun ganz großen Wert darauf, dass er nicht als Justizminister, sondern »ausschließlich als Vater« ins Kultusministerium gerannt sei.

Noch viel größeren Wert sollte Papi Lauinger darauf legen, seinem Sohnemann vom Herrn Stephan Kramer zu erzählen. Der auch kein juristisches Staatsexamen absolviert habe und trotzdem Präsident des Landesverfassungsschutzes geworden sei. Obwohl er dafür nach Recht und Gesetz ein juristisches Staatsexamen hätte vorweisen müssen. Dass die Faulen und die Leistungsverweigerer und die Letzten jetzt ganz nach vorne geschoben werden. Und sie trotzdem herrliche 7400 Euro im Monat verdienen. Und zum Schluss sollte Papi Lauinger seinem Filius noch Folgendes sagen:

„Mein Junge, das schwarz-rot-grüne Multi-Ethnien-Experiment hat bereits begonnen. Du erlebst seine ersten Schritte in Thüringen gerade live mit. Pass schön auf! Hab keine Angst, du brauchst keine Prüfungen mehr zu machen. Alles, was du brauchst, ist, gegen die Anderen zu pöbeln und sie zu denunzieren. Davon lässt sich’‘s fürstlich leben. Das darfst du mir glauben!“

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

22
Kommentare

17 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Chrissy

Leider schon gelöscht , …ja , da sind die Spitzel schnell….

Zum Heulen

Es schreitet unaufhaltsam voran, rette sich wer kann??

Hans Dampf

Leider habt ihr die Kopierfuntion eurer Texte ausgeschaltet.
Wollt ihr ihre Verbreitung verhindern?

George

.. die Verbreitung nicht, aber die Kopien unerwünschter Leute.

Gerhard Kaiser

Ja, Markier- und Rechtsklickverbot. Mich ärgert manchmal auch, wenn ich einen Ort markieren will um ihn auf die Karte zu sehen. So muss ich ihn halt eintippen.

Mal im ernst, wenn es mir um den ganzen Text bzw. Artikel geht, es ist so einfach umzugehen. Aber ich beschreibe es hier nicht. Wenn wir gerade dabei sind, was sollen die ganzen Tracker z.B. yandex?

Sebastian Josef

Das Schlimmste ist, das es nie drauf ankommt, wie Du Dich siehts – denn das entscheiden die.
Das ist die Neue Form der „Waaaahrhhheit“ – aber, was Diskriminierung betrifft, da könnte man schon sagen das es Absolutisten sind.

Nicht mehr ganz sauber in der Schüssel – aber nachdem man Patriotenangriffe hat, muss man auch mal googeln was das zu bedeuten hat – seit dem denke ich, es ist gut sein Land zu verteidigen.

Sebastian Josef

Von diesen Angriffen aus seiten der Geheimdienste und des Verfassugnsschutzes kann ich ein Lied singen. Nicht nur Überwachungsdruck[wikipedia], welcher Posttraumatische Erlebnisstörungen hervorruft, wie bei Menschen im Krieg. Ich kenne das volle Programm und die scheinen reicher zu sein wie Dagobert Duck. Die Investieren bei mir schon lange nicht mehr in 10ern -damit meine ich die „Mitarbeiter“. Aber auch Mind-Control – und Psychiatrisierung denn, wenn Du vom „Überwachugnsdruck und demnach der Überwachung sprichst läuft das Ganze irgendwie immer schmutzig ab. Denn als sie mich entmündigen wollten, aufgrund eines Lügenwerks, gilt nicht die tatsächliche Überwachung. Aber die Dame“ Betreuerin“, sagte mir ja,… Weiterlesen »

Ulle

wenn ihr mich fragt, dann ist die ganze BRD schon längst ein irrenhaus. mein ratschlag: haut ab, solange es noch geht.

Heinz

Also die Linkspartei in Deutschland ist ja mal höchst seltsam unterwegs. Die eigentlichen Grundideen der Partei sind nämlich gar nicht so schlecht. Im Unterschied zu Linksparteien in anderen Ländern jedoch, will die deutsche Linkspartei unbedingt die bedingungslose Staatsauflösung. Und das ist auch der Grund woran man erkennt, dass die Linkspartei in Deutschland vom Verfassungsschutz und den anderen getarnten Untergrundorganisationen des Merkel-Regimes gesteuert wird. In allen anderen Ländern können nämlich Linksparteien mit Rechtsparteien koallieren. Weil sie ja den Sozialismus stets national anstreben, was ja auch das einzig realistische Modell ist. Außer die Linkspartei in Deutschland, die will komischerweise den Sozialismus mit… Weiterlesen »

Gerhard Kaiser

Das Problem dieser Links-Rechts Parteien sind die Begriffe selbst die über den wahren Zweck hinwegtäuschen sollen.
Links-Rechts sind Begriffe aus dem 18. Jahrhundert geladen mit Ideologien aus dem 19. Jahrhundert.
Auch das viel verbreitete Wort „Faschismus“ mit all den neuen Kreationen. Ursprünglich nannte man das binden der Getreidehalmen zu Garben, faschieren, da ein Bündel stärker ist als ein einzelner Halm würde über Faschismus geredet als der Zusammenhalt, ein Halm kann man brechen, ein Bund nicht. Erst Benito Mussolini definierte der Faschismus neu als der Zusammenhalt vom Staat und Industrie.

Incamas SRL- Asuncion / Paraguay

Von „Autonomen“ … Hier ein paar Beispiele aus dem täglichen (Berliner) Leben. Schon zu meiner Schulzeit gab es Sie: die „Autonomen“. Natürlich kam kein Außenstehender auf diesen Begriff, den gaben sich die hauptsächlich zur linken Hausbesetzer-Szene gehörenden Radikalen einfach mal selbst. Klingt einfach auch besser als „Hausbesetzer“ oder gar „Chaot“. Und an dieser Stelle kommt die Presse ins Spiel. Denn die muss diesen Begriff schließlich „salonfähig“ machen, also immer wieder verwenden, so dass aus eher negativ beäugten Gesetzesübertretern irgendwelche „Autonome“ werden. Schon damals fragte ich mich, von was oder wem diese Gruppierung eigentlich „autonom“ sein will? Sicherlich nicht vom Gas… Weiterlesen »

H.Odensack

Wieder und immer wieder beruft man sich in diesem und anderen Foren auf geltente Gesetze.
Bekommt irgend ein Mensch mit das es Diese in diesem Land schon lange nicht mehr gibt ?
Selbst der Gesetzgeber hält sich nicht an den von ihm verzapften Mist.
Wovon reden Sie also ? Warum sollte sich denn die rote Bande an Gesetze halten und warum sollten Sie oder ich es tun?

asisi1

wer heute noch in Deutschland an den Rechtsstaat glaubt, ja der zieht sich die hosen mit der beißzanga an und glaubt auch noch an den Klapperstorch!

larsi

wieso und wovor haben die korrupten kunformisten um die alte nebelkrähe M. denn angst!! haben die KEINE familien, kinder, freunde…?!! (na ja freunde sicher immer weniger!) EINFACH EINEN RICHTIGEN SCHUUUUUBS UND SIE KOMMT NICHT MEHR AUF DEN STUHL!! HABEN WIR NICHT ALLE SCHON SCHLIMMERES ERLEBT!!! M. HAT BLUT AN IHREN HÄNDEN;SIE KOMMT NICHT MEHR ZURÜCK VON IHRER VERANTWORTUNG!! WIEVIELE BELEIDIGUNGEN; DIEBSTÄHLE; RAUBE; VERGEWALTIGUNGEN; :::MORDE!!!!!!!!!!!!!!!!! HAT SIE AUF DEM GEWISSEN!!!! WANN!!!!! BEKOMMEN AUCH DIE; DIE ES GETROFFEN HAT; ENDLICH WUUUTTT!!! ES GIBT SOO VIELE; DIE GENAUSO DENKEN!!! MACHT ENDLICH DIE KLAPPE AUF!!! LASST EUCH NICHTS MERH DIKTIEREN; VORDENKEN!!! OHNE UNS ;… Weiterlesen »

larsi

KEIN SCHERZ!!!!!

Das neue Smartphone-Spiel Pokemon GO wurde von John Hanke ins Leben gerufen, dem Programmierer von Google Earth. Hanke war vor seiner Zeit als erfolgreicher Programmierer Mitarbeiter des US-Außenministeriums und erhielt für sein erstes erfolgreiches Projekt „Keyhole“ (Schlüsselloch) finanzielle Unterstützung von der CIA. Alles Verschwörungstheorie und kein Grund zur Unruhe, schreiben Massenmedien.

Send this to a friend