International

Österreichischer Bundespräsident Van der Bellen: Kopftuch für alle Frauen – „aus Solidarität!“

Österreichischer Bundespräsident Van der Bellen: Kopftuch für alle Frauen  – „aus Solidarität!“ 1
Österreichs grüner Bundespräsident: Alexander Van der Bellen

Auch in Österreich regiert ein geisteskranker Mob. Den jüngsten Beweis dafür, lieferte der grüne Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Noch keine 100 Tage im Amt, forderte er in einer Sendung des staatlichen Fernsehsenders ORF, dass alle Frauen in Österreich Kopftuch tragen sollten – allein schon „aus Solidarität“ zu den Muslimen im Land. Kann man sich eigentlich noch tiefer im Anus der feindlich gesinnten Kombattanten verewigen?

Bei einer Diskussion im Haus der Europäischen Union hatte Alexander van der Bellen das Wort. Zunächst argumentierte er pro Kopftuch mit feministischer Argumentation: „Es ist das Recht der Frau sich zu kleiden, wie auch immer sie möchte.“ Dem muss man zustimmen, sofern gesichert ist, dass die Frau es auch wirklich tragen will, und es nicht aufgrund eines Diktates von Eltern oder Ehemann tragen muss.

Freilich ist solche Sicherheit schwer zu haben, was wiederum mit verfehlter Integrationspolitik zusammenhängt. Wenn man die aber die Rechte von Migrantinnen nicht sichern kann, dann sollten alle Österreicherinnen sich mit den unterdrückten Geschlechtsgenossinnen solidarisch zeigen. Nicht aber, indem sie von der Regierung bessere Integrationsprogramme fordern, sondern indem sie selbst Kopftücher anziehen. O-Ton van der Bellen: „Im Übrigen, nicht nur muslimische Frauen – jede Frau kann ein Kopftuch tragen, und wenn das so weitergeht mit dieser tatsächlich um sich greifenden Islamophobie wird noch der Tag kommen, wo wir alle Frauen bitten müssen, ein Kopftuch zu tragen – alle! – aus Solidarität gegenüber jenen, die es aus religiösen Gründen tun.“

Klar Alex, man könnte aus Solidarität überhaupt alle religiösen Gebräuche und Regeln des Islams kollektiv übernehmen. Aber nicht von den liberalen muslimischen Strömungen, sondern von den richtigen Hardlinern wie dem IS oder den Wahhabiten. Wenn schon, denn schon.Hier das Video mit van der Bellens Statement. Auf Youtube kommentierte eine Userin: „Tja Ösis, das kommt davon, wenn man einen massivst senilen alten Grufti wählt! Ich würde vorschlagen: Burka und Redeverbot für Bellen! Aus Solidarität mit unseren Augen und Ohren!“

https://www.youtube.com/watch?v=DtzxDU4JWso

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Kopfschüttler
Kopfschüttler
1. Mai 2017 11:19

Da ja Politiker stets Vorbild für die Massentierhaltung der Bundesschäfchen sind, empfehlen wir dem Bellenden zum Ausdruck seines Gemeinschaftsinnes ebenfalls Kopftuch zu tragen…und da wir gerade dabei sind, könnte ein traditionelles Dirndl zur vollendeten Kultursymbiose zwischen Orient und Okzident beitragen…aber Vorsicht Herr Bello…ein Bekannter von mir meinte auch einst einmal in solch einer Montur vor dem lokalen Notariat herumhüpfen zu müssen.. man hat ihn freundlich aber bestimmt zur nächsten Psychiatrie begleitet….leider hat er das Tageslicht nie wieder gesehen…

Heinz
Heinz
30. April 2017 18:22

vdB, der Mann erscheint auch innerlich so vernachläßigt wie er äußerlicht aussieht. Dieser ist tatsächlich öserreichischeer Bundespräsident? Man kann nur noch stauen, was permanente mediale Gehirnwäsche auf Dauer bewirken kann.

Ali
Ali
30. April 2017 1:31

Also ein herzkanal seid ihr auch im Namen der Gerechtigkeit ich bin gegen jeden Verbrechen hier im Lande aber vergisst nicht dass es hier Gerichte und Gerechtigkeit noch herrscht Hitlers Ideologie darf und soll nicht mehr neu entstehen durch Volksverhetzung auf Muslime oder auf Asylanten oder auf demokratische Politiker hier im Lande lernt erstmal Demokratie richtig dann macht Schlagzeilen

MR
MR
31. Mai 2017 17:24
Reply to  Ali

Es geht nicht gegen Muslime. Es darf jeder sein was er will. Aber wer anderen seinen Willen aufzwingt (vorallem seinen Mitmenschen, seiner Frau und seinen Kindern), wer uns Deutsche nicht respektiert und nicht akzeptiert was wir opfern um Ausländer zu integrieren die uns am Ende hintergehen und ausnutzen- der ist still und verschwindet bitte. Dazu zählen auch Leute wie du und Herr van der Bellen. Toleranzja. Akzeptanz ja. Aber wenn mein Land und meine Mitmenschen ausgebeutet und missachtet werden….raus mit Menschen wie dies Politiker und all jene die das unterstützen und unseren Nationalstolz mit Füssen treten.

MR
MR
31. Mai 2017 17:29
Reply to  MR

Dies zählt im übrigen auch für Österreicher und alle anderen die sich angesprochen fühlen und diesen Mist den van der Bellen verzapft auch abartig finden. Fehlt nur das unsere oberste Linken-Eva auch noch mitmacht. Dann werde ich aber jeden einzigen Muslimen-Arsch der den Frauen meiner Familie etwas aufzwingen will die Eier abreissen.

LeChiffre
LeChiffre
28. April 2017 18:10

“Aus Respekt vor Muslimen” wie tief will der Abschaum den Moslems denn noch in den Arsch kriechen???? Der Anschlag ist doch schon erreicht.
Aus Respekt vor den Muslimen sollte er sich schon mal von seiner Vorhaut trennen. Mir fehlen die Worte um solche Niedertracht weiterhin zu beschreiben.

444 AM-Veteran
444 AM-Veteran
29. April 2017 7:05
Reply to  LeChiffre

Kamerad, hast Du etwas von Osi gehört?

Freygeist
Freygeist
30. April 2017 18:44
Reply to  LeChiffre

Dieser psychopathische Kryptojude hat doch sicher keine Vorhaut.
Juden wenden bei Neugeborenen am 8. (?) Lebenstag die Genitalverstümmelung an. Frühkindheitstrauma fressen Hirn auf…

Ärzte ohne Genitalien
Ärzte ohne Genitalien
1. Mai 2017 11:30
Reply to  LeChiffre

Eine Vorhautentfernung kann aus physiologischer Sicht nur bei eine Gliedlänge von mindestens 1cm erfolgen, ansonsten hat die Vorhaut keinen Raum, an dem sie hängen kann.. bei Herrn Bellen würde man somit allerhöchstens den Kitzler entfernen können…

Lockez
Lockez
28. April 2017 8:22

Erst öffnete die antichristliche Merkel die Büchse der Pandora und der schimmelgrüne van Bellen kann nicht genug davon bekommen, was ein übles Polit-Pack !

Wolfgang Ebel
Wolfgang Ebel
27. April 2017 18:49

Nun ja . . . . was war und ist von dem ” getürkten ” österreichischen Bundespräsidenten mit dem deutlich grünen Touch denn eigentlich zu erwarten ? Er braucht sich nicht mal zu verkleiden, denn er sieht schon jetzt so aus wie ein islamischer Wanderprediger. Zur “hinterlistigen ” Frage wäre zu bemerken, das er wohl noch nicht nicht tief genug in ein gewissen Körperteil des Egowahn eingedrungen ist. Zumindest wurde nicht darüber berichtet, dass er dort auf die deutsche Bundeskanzlerin und einige ihrer Getreuen gestossen sei. Es ist wirklich schwer, hier keine Satire zu schreiben.

Biowolf
Biowolf
27. April 2017 14:06

Sofern das kein Fake ist, wird die Zukunft Österreichs so aussehen:
1. Kopftuch für alle Österreicherinnen
2. Einführung der Scharia
3. Islamische Republik Österreich im türkisch- osmanischen Reich
4 . gelber Stern für alle nicht Muslime
5 Vertreibung der Bio Österreicher

Franz wawilohs
Franz wawilohs
27. April 2017 13:16

Das hat man davon wenn man Grüne versiffte wählt oder auch dahin manipuliert wurde. Dieser Geistesgestörte van der Bellen gehört in die geschlossene,in eine Gummizelle,da kann er sich austoben bis zum Umfallen. Die Wahl ging schon nicht mit rechten Dingen zu und jetzt auch noch solche Hirnlose unqualifizierte Sätze von einem dumm daher redenden Politiker der nicht weis was er spricht. Hoffentlich jagen die Österreicher ihn bald zum Teufel, um weitblickende junge Politiker ans Ruder zu lassen.

gerhardranftler
gerhardranftler
27. April 2017 11:51

Der Mann ist sehr gefährlich, und zwar weil er vor der Wahl zum Präsidenten gesagt hat, dass Österreich eine Flüchtlingszuwanderung von 2 % der Bevölkerung im Jahr ohne Probleme schaffen kann. Zwei Prozent sind etwa 170.000 Menschen dann kommt der Nachzug etwa 4 Personen dann sind das schon 850.000 Zuwanderer im Jahr. Die Kosten für Kulturbereicher werden mit 100 €uro pro Kopf und Tag angenommen: dann sind es schon 3.1 Milliarden. Zu dieser Summe kommt dann jedes Jahr die selbe Summe dazu, nach zehn Jahren sind das dann 31 Milliarden und es gibt schon 8,5 Millionen “Flüchtlinge” in Österreich und… Weiterlesen »

MR
MR
31. Mai 2017 17:35

Stimme dem Voll und Ganz zu. Ist in Deutschland nicht anders. Aber was passiert: Wir sind Natis und haben Fremdenangst. Ich habe keine Angst. Ich bin wütend. Richtig wütend. Keiner kämpft. Keiner wehrt sich. Niemand tut auch nur irgendwas. Alle Attentäter in der letzten Zeit waren muslimisch geprägt. Jeder stammte aus einem Umfeld von Moslems.Und wir lassen das Pack auch noch rein. Und jetzt fangen die Länder auch noch an, unsere Landsleute zu Ausländern zu machen. Zu dem Abschaum den wir hier nicht wollen. Angst um deine Enkel ist alao leider berechtigt. Ich habe Angst um unsere Kinder….denen werde ich… Weiterlesen »

gerhardranftler
gerhardranftler
27. April 2017 11:34

Dieser alte Mann mit dem Lurch im Gesicht gehört in eine geschlossenen Anstalt für geist umnachtete Menschen.
Unsere Regierung schert es absolut nicht, dass 90 % der Österreicher die Moslems nicht haben will. Die Regierung sollte mal die österreichische Verfassung lesen, danach die Genfer Flüchtlingskonvention und wenn sie dann noch immer glauben, dass Moslems besser sind als Österreicher, dann sollte die gesamte Regierung nach Syrien abgeschoben wird.
Aber es ist immer so: Die Regierung verpatzt die Flüchtlingskrise, die Bevölkerung schreit auf, nicht aber das die Regierung nach den Wünschen der Bevölkerung handelt, verbietet sie das Aufschreien.

Send this to a friend