Videos

Heilbronn: Flüchtling verwüstet seine Unterkunft und fordert deutsches Putzpersonal

Dass die zugereisten Potentiale aus Nahost nicht die hellsten auf dem Planten sind, demonstrierte nun Hamid Hossianzadeh, ein sogenannter Flüchtling aus Baden-Württemberg. In einem selbst gedrehten Video verschafft uns Hamid einen Einblick über die Zustände in seiner steuergeldfinanzierten Flüchtlingsunterkunft in Heilbronn. Wir sehen eine völlig verwahrloste und von Schmutz und Fäkalien übersäte Küche. Auf die Idee diesen asozialen Saustall selbst in Ordnung zu bringen, kommt der Verursacher allerdings nicht. Stattdessen fordert der dummdreiste Migrant mehr Reinigungskräfte: An Feiertagen und Wochenenden kommen überhaupt keine Deutschen zum Putzen. Die Regierung möge sich doch um das Problem kümmern, so Hamid wörtlich.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

29
Kommentare

22 Kommentar Themen
7 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Freies Tübingen

Weil Staatsdiener kuschen wird deiser afrikanische Asylant garantiert eine Putztruppe bekommen. So ist es in Tübingen. In solschen Fällen kommen Feministische Sozialarbeiterinnen und machen Druck bis eine Putzfirma kommt und soetwas wegräumt. In den Tübiger Asylantenwohnblöcker putzt kein einiziger Asylant das Treppenhaus oder den Hof. Ein Heer von Linken Frauen teils Juristinnen helfen den Asylanten bei Tag und Nacht. Viele Linke Aktivistinnen in Tübingen die eigentlich Lesbisch sind bieten vor allem Schwarzafrikanern ein Wochenendbett in ihrer Bude an. Begründung: Die Asylanten aus frika sollen doch mal aus dem schlimmen Umfeld razskommen. Dumm nur das abund zu so eine leschische Gastgebein… Weiterlesen »

J.Ke

Asozial kann man da nur sagen, jedes weitere Wort waere eine Verschwendung fuer diesen faulen,undankbaren und schmutzigen Menschen .Tuer zu und abriegeln bis alles wieder blitzt.

merkel.muss,weg,sofort

Dem Saukerl gehört eine ordentliche Bastonade verpasst.

meckerpaul

Früher hatten Weiße schwarze Sklaven und heute??

Der Dressur

Das arme ungezogene goldige Äffchen braucht etwas Erziehung. Also wenn Hunde nicht stubenrein sind hält man die Schnauze vom Hund in seine scheiße. Vielleicht sollte man das Gesicht des Äffchen einfach mal in seine verursachte scheiße drücken um es zu erziehen.

Sahia

Ach Gottchen, der arme , arme“ Schutzsuchend“, ja hat Mammi Merkel ihm den Hintern nicht abteputzt. dsa muß sie aber schnell nachholen. Weiß Mammi Merkel von diem Disaster dieses armen „Schutzsuchenden „. Ja man kann dem armen Menschen kaum zumuten den Dreck, den er verursach,t selbst zu entsorgen, das wird er von seiner Heimat nicht gewohnt sein . Da haben sicher Frauen dieses für ihn gerichtet. Und außerdem ist er sicher damit beschäftigt seine Familien nach Deutschland zu holen und vielleicht noch ein paar Kinderlein hier in Deutschland zu zeugen, das Sozialamt zu bescheißen etc.etc. Terror zu veranstalten. sehr zur… Weiterlesen »

Hanna

Immer vorausgesetzt, dass es so stimmt, wie im Artikel beschrieben – Da wundert mich sowieso, warum es in diesen Einrichtungen deutsche Putzkräfte geben muss. Andererseits klagen die Bewohner über Langeweile. Da wäre es doch logisch und das einzig Vernünftige, all die jungen, kräftigen Burschen und die ebenfalls vorhandenen Familienmütter, die ja Hausfrauen sind, stellen einen Putzplan auf und putzen selbst. Zusätzlicher Dreck wäre dann vom Verursacher zu beseitigen; allerdings ginge es bei der Klärung vermutlich möglicherweise nicht gewaltfrei ab. Aber in einem solchen Fall könnte ja der/die Sozialarbeiter/in helfend eingreifen. Aber da erhebt sich ja gleich ein neues Problem: Ist… Weiterlesen »

Sina

Wir brauchen die Flüchtlinge, damit wir Arbeit haben um die Drecksarbeit zu erledigen

Rolf Weichert

Das beste wäre, den sperrt man in den _Schweinestall ein!!

Werner Runkel

Genau das wollte ich sagen – aber bitte nicht mit den armen Schweinen zusammen !

Schildmaid

Er will also den Arsch nachgetragen bekommen? Wie ein schwer geistig Behinderter?? Kann er haben. Dann wäre er allerdings auch nicht mehr geschäftsfähig.

Send this to a friend