Deutschland

Wahlfälschung in SWH erfolgreich? 72,5 % belohnen Massenmigration, Mord und Totschlag

Wahlfälschung in SWH erfolgreich? 72,5 % belohnen Massenmigration, Mord und Totschlag 7

Fragen Sie sich beim Anblick des Wahlergebnisses für Schleswig-Hollstein auch, ob dort alles mit rechten Dingen zugegangen ist? Unglaubliche 72,5 Prozent der Wähler sollen für Schwarz-Rot-Grün und damit für die Hauptverantwortlichen für die katastrophalen Zustände in unserem Land gestimmt haben. Berücksichtigt man zusätzlich noch die 11,5 Prozent der Bilderberger-Partei FDP, dann verzeichnet das politische Establishment sogar 84 Prozent aller abgegebenen gültigen Stimmen. Kann das sein? Bessere Wahlergebnisse konnte nur noch Erich Honecker in der DDR vorweisen und wie die zustande gekommen sind, ist allgemein bekannt. Laut der ersten Prognose von Infratest Dimap für die ARD sehen die Zahlen so aus:

  • CDU 33 Prozent
  • SPD 26 Prozent
  • Grüne 13,5 Prozent
  • FDP 11,5 Prozent
  • AfD 5,5 Prozent
  • SSW 3,5 Prozent
  • Linke 3,5 Prozent
  • Piraten 1,0 Prozent
  • Sonstige 2,5 Prozent

Eine ausführliche Analyse zur kuriosen Wahl in Schleswig-Hollstein folgt in den kommenden Tagen. Bis dahin empfehlen wir allen Lesern den nachfolgenden Artikel:

Studie beweist: Wahlfälschung in Deutschland keine Ausnahme, sondern die Regel

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

19
Kommentare

avatar
17 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Freiheitlicher Mensch
Freiheitlicher Mensch

Kritischer Leser hat vollkommend Recht! Es nützt nichts zu glauben, dass Wahlen etwas ändern würden. Beispiel: Nennt mir in den letzten 30 Jahren doch mal eine Wahl, wo eine Partei gewonnen hat, die anschließend auch wirklich zum Wohle des Volkes ( u.a. auch die Wähler) regiert hat? Die da oben bekommen nur durch unsere Enthaltung, durch unser Stillschweigen ihre Legitimation und nicht durch unsere „Chance“ alle 4 Jahre einen Zettel in eine Box zu schmeissen. Die BRD – GmBh ist eine Firma mit dem GG als zurzeit geltende AGB. Nicht mehr und nicht weniger. Menschen müssen verstehen, dass Links gegen… Weiterlesen »

Ulla
Ulla

Frage mich wo die vielen Prozente für die Grünen und die FDP herkommen. Wo doch die Umfragen grottenschlecht für die waren.
Da hat man sicherlich die Prozente der AfD untergebracht. Diese werden immer so um 5 % herum angegeben weil man sie nicht ganz ignorieren kann. Weil irgendwer hat die ja auch gewählt. Falsches Spiel.

Jim
Jim

Ist doch völlig Wurst. Wir leben in einem seit 72 Jahren und 1 Tag besetzten Land.
Das Problem ist nicht durch Wahlen zu beseitigen.
Lernt die Wahrheit über die 12 Jahre.
Unsere einzige Chance ist das Aufwachen der Menschen sowie die Absetzbewegung.

Chris kudszus
Chris kudszus

Was mich fragwürdig spricht iss das vier meiner Nachbarn gar kein wahlzettel bekommen haben somit iss die Politik für mich für’n Arsch und wenn’s hart auf hart kommt werde ich mich verteidigen gegen diese Isis den diese Wahl iss ersticken und verlogen Gruß Christian

444 AM-Veteran
444 AM-Veteran

Ich glaube auch, daß massive Wahlfälschung betrieben wurde. Allerdings wüßte ich gerne wie die das machen. Die Tricks sind ja hinlänglich bekannt, vom Bleistiftstummel zwischen den Fingern des Wahl- bzw. Fälschungshelfers bis zum falschen Ablegen der Wahlscheine. Aber Fälschung in der Dimension die hier zur Debatte steht muß anders ablaufen und ich wage es nicht darüber zu spekulieren. Ohne indes einen Anhaltspunkt dafür zu haben, bleibt das alles nur ein übles Gefühl. Das ist zu wenig.

josef huber
josef huber

ach was
da braucht s keine fälschung
der dumme pöbel ist wirklich so blöd
ist halt so

Walküre
Walküre

Ergänzung Le Pan verus Macron: Man stimmt die Franzosen medial auf den kommenden Wahlbetrug ein (Gehirnwäsche): 1. Schritt: In nacheinander gestreuten Umfragen stellt der Zeitungs- Radio- oder TV-Konsument fest, daß sich viele Bürger für Macron aussprechen. (Wie leicht können solche Umfragen manipuliert werden!) 2. Schritt: Dann kommt die große Wahlveranstaltung. Klar, die Umfageergebnisse lassen nichts anderes erwarten: Macron siegt. Ergebnis: mit den manipulierten Umfrageergebnissen, kann man verdachtsfrei – wenigstens bei Millionen Schafen – die Wahlergebnisse passend fälschen. MERKE: Leider gibt es unter den zutiefst Unzufriedenen viel zu viele, die nicht ablassen können, auf die AFD zu setzen. Nochmals: wer Veränderungen… Weiterlesen »

Sunny
Sunny

Was wollen sie mit einem ungültigen GG ?
Was wollen sie mit ihrem Status – PERSONAL „DEUTSCH“ verändern können ???
Was wollen sie mit einer BRD Treuhandsystempartei „AfD“ ???
Wer aufgrund einer falschen Basis Fragen stellt, kann nur falsche Antworten finden….

CORRECTIV
CORRECTIV

Hier die korrigierte grafische Darstellung des Wahlergebnisses für Schleswig-Hollstein: https://ibb.co/hUS4BQ

Wie wär’s mit einer gelb-blauen Koalition? Farblich gesehen jedenfalls ganz erfrischend.

Zum Heulen
Zum Heulen

Afd werden nicht beachtet und systematisch runtergefälscht ist zu vermuten. Bei der nächsten Wshl sind die draußen, egal wie groß die Wählerschaft ist, alles ganz einfach und hausgemacht

AfD-Wähler
AfD-Wähler

War natürlich auch klar: Die manipulativ falsche grafische Darstellung der AfD im Wahlergebnis:

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/wahl-in-schleswig-holstein-alle-ergebnisse-im-ueberblick-a-1143736.html

Die AfD ganz hinten neben »Sonstige« obwohl richtigerweise auf den Platz der Piraten (mit nur 1,2% nicht mal im Landtag) neben die FDP gehörend. Man gibt somit das Manipulieren von Wahlergebnissen sogar öffentlich zu.

Send this to a friend