Deutschland

Naumburg: „Seine Frau lass ich ficken!“ – Syrer-Clan droht Polizisten mit dem Tod

Naumburg: „Seine Frau lass ich ficken!“ – Syrer-Clan droht Polizisten mit dem Tod 1
Syrer-Clan droht Polizisten mit dem Tod

Am Dienstag berichtete die Junge Freiheit über einen Syrer-Clan, der in Naumburg Polizisten bedroht und auf dem Revier randaliert hatte, ohne daß es zu Festnahmen gekommen war. Die Polizei rechtfertigte das gegenüber der Zeitung damit, daß es keine ausreichenden Gründe für eine solche Maßnahme gegeben habe. Uns wurde das interne Protokoll der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd zu dem Vorfall zugespielt. Demnach war die Bedrohung der Polizisten deutlich ernster, als dies in der Mitteilung der Polizei angegeben wurde.

Der 21 Jahre alte Syrer hatte eine Sachbeschädigung begangen. Als die Polizisten ihn deswegen kontrollierten, hatte er keinen Personalausweis bei sich. Deswegen wies er sich mit dem Führerschein aus. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten, daß die Fahrerlaubnis des Syrers rechtskräftig entzogen worden war und ein Bescheid zur Einziehung des Führerscheins durch das Straßenverkehrsamt vorlag. Also behielten die Beamten den Führerschein.

Syrer-Clan folgt Polizisten zum Revier

Das wollte der Syrer aber nicht akzeptieren und forderte aggressiv die Rückgabe seiner Fahrerlaubnis. Als die Beamten das verweigerten, rief der Syrer zehn bis 15 Freunde, die in der Nähe standen.

„Die Polizeibeamten verriegelten die Türen des FuStW (Funkstreifenwagens), da sich der Personenkreis aggressiv auf das Fahrzeug zubewegte. Beim Wegfahren, um eine weitere Eskalation zu vermeiden, schlug und trat der TV 01 (Tatverdächtige) gegen den FuStW, welcher dadurch am Kotflügel (hinten links) leicht beschädigt wurde.“

Doch damit nicht genug. Der Syrer-Clan folgte den Polizisten zum Revierkommissariat (RK) Naumburg und forderte weiter laut schreiend die Herausgabe des Führerscheins. Da der weitere im Polizeibericht geschilderte Tatverlauf angesichts keiner erfolgten Festnahme schwer zu glauben klingt, dokumentieren wir Teile aus ihm:

„Der TV 02 trat zweimal gegen die Gittertür des Besucherzugangs zum RK, wodurch der Schließmechanismus beschädigt wurde. Nun begab sich der TV 01 zum Eingang des Besucherbereiches und forderte über die Gegensprechanlage weiterhin seinen Führerschein. Bei der folgenden langwierigen Rücksprache der Beamten mit dem erregten und wütenden TV 01 in der Dienststelle bedrohte er verbal die Polizei und die GE 01 und 02 mit dem Tode und äußerte Drohungen zum Nachteil ihrer Angehörigen. Aufgrund der polizeilichen Erfahrungen mit dem TV 01 und dessen Familie ist von einer Ernsthaftigkeit der getätigten Äußerungen auszugehen.“

„Ich jage jedem einzelnen von euch Bullen eine Kugel in den Kopf“

Bereits bei früheren Einsätzen hatten Angehörige des Syrer-Clans Polizisten bedroht und sogar attackiert. Wörtlich drohte der Syrer den Beamten:

„Wenn ich meinen Führerschein nicht wieder bekomme, kann hier keiner mehr nachts ruhig schlafen. Sperrt mich doch ein, ich habe nichts zu verlieren. Ich jage jedem einzelnen von euch Bullen eine Kugel in den Kopf. Euch treffe ich privat! Ich mache euch das Leben zur Hölle. Dann bin ich eben der Cop-Killer. Ich hole alle meine Leute zusammen. Ihr habt mein Leben gefickt, jetzt machen wir euch fertig.“

Der Syrer zeigte in die Richtung der Beamten und sagte weiterhin:

„Euch alle mache ich fertig. Ich merke mir eure Gesichter. Der Kollege, welcher mir meinen Führerschein genommen hat und mir über den Fuß gefahren ist, bekommt eine Kugel. Ich zerstöre sein Leben. Ich weiß ganz genau, wo er wohnt. Seine Frau laß ich ficken, jeden Tag von meinen Leuten. Der wird in seinem Leben nicht mehr froh. Die Tochter schicke ich auf den Strich anschaffen. Ich kill den! Ich nehme eine Kugel und knall den ab.“

Sicherheitsempfinden der Deutschen schwindet – welche Methoden des Selbstschutzes gibt es?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
54 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Michael Schärfke
Michael Schärfke
2. September 2017 10:43

Leute, das ist hier NORMAL!!! Eroberer verhalten sich halt den Unterworfenen gegenüber auch wie Eroberer, und zwar ohne Wenn und Aber!!! Und während ein ach so suspekter und gemeingefährlicher (da er das System in Frage stellt und nicht anerkennt) Reichsbürger bei so etwas längst eine wilde Horde SEK am Hals hätte wird solch ein Multikulti-Bereicherungs-Goldschatz angelächelt in der Hoffnung, dass dieser bei entsprechend devotem Verhalten seine Drohung nicht wahr macht…

Klark Fox
Klark Fox
14. Mai 2017 0:33

Wer sich solche Ansagen gefallen lässt, der möchte ganz einfach gefickt werden.
Meine Erfahrung ist, das diese Fachkräfte einfach nur große Feiglinge sind und nur eine große Klappe haben. Allein die Tatsache, ihre Familien feige zurückgelassen zu haben, ist ein Beleg für ihren Mut.
Einfach das Letzte! SPUCK

Drachen20
Drachen20
13. Mai 2017 15:01

Jeder Bürger von Deutschland sei es Polizei, Beamter, Anwalt, Richter oder der normale Haus Bürger der seine Abreit nachgeht zum Überleben(kann man schon sagen). Werden wenn die Zeit gekommen ist zusammen halten weil, >Sie sich von den Staat nicht´s mehr gefallen lassen werden es wird wenn ich das so sagen kann oder auch darf eine NEUE REVULOTION geben wo sich der Staat in den Bunker wie eine Feige Maus (Was auch eine Beleidigung für die Maus wäre) Verstäcken wird. Wenn die REVULOTION voranschreitet.

Kavaliersdelikt
Kavaliersdelikt
13. Mai 2017 12:23

Jeder,der heute zu den Bullen geht hat einfach keinen Studienplatz auf Lehramt bekommen.
Bin selber Bullensohn,aber noch alte Schule.
Mein Vater hätte den Kulturbereicherer in den Kopf geschossen, wenn man die Wortwahl von Heute mit Ethik und Moral von damals kombinieren würde.
FCK NWO

L.Bagusch
L.Bagusch
13. Mai 2017 4:56

Kein ausreichender Tatverdacht ?
Das sind übelste Morddrohungen ! Mach das mal als Deutscher, da bekommt gleich die Ungerechtigkeit der Scheinjustiz zuspüren !!!

ariovist
ariovist
12. Mai 2017 22:25

Richtig so, Jetzt bekommen die Staats-Stasi-Knechte endlich mal Feuer. Wir Deutsche sind ja viel zu feige, um einfach mal den Staatsbütteln, die nur die Drecksarbeit für das Verbrecherregime hier erledigen, die Grenzen des moralisch-ethisch vertretbaren aufzuzeigen. Da wir als Deutsche nun im eigenen Land vollkommen wehrlos sind, bleibt nur die Alternative: Zusammenschließen und Vorsorge treffen! Vielleicht sorgt ja der Überlebensdruck und -trieb endlich dafür, dass unter uns Deutschen endlich wieder so etwas wie GEMEINSCHAFT wächst. Sonst werden wir wohl alle umkommen und in spätestens 50 Jahren gibt es das Land, das Volk und die Kultur nicht mehr! Wir – Ihr… Weiterlesen »

Andreas
Andreas
12. Mai 2017 19:55

Grüß Gott,
oh seid Euch sicher es wird eine Zeit kommen in der ein jeder Moslem froh sein kann wenn er lebend aus Deutschland herauskommt!
Diese Zeit ist nicht heute und auch nicht morgen aber sie wird kommen!

Sigurd Hammerfest
Sigurd Hammerfest
12. Mai 2017 17:04

Die BRD-Nachfahren von Deutschen werden solange durchgeprügelt werden, bis sie lernen, Selbstbewußtsein zu zeigen, an sich selbst zu glauben, ihr Leben selbst in die Hände zu nehmen anstatt intellektuell herumzureden und auf Haaretz 4 zu warten. Es wäre darüber nachzudenken, ob den BRD-lern nicht recht geschieht, daß sie so etwas zu erleiden haben. Vielleicht weil sie blind vor Materialismus sind? Der Asylant sagt richtig, daß er nicht zu verlieren habe. Ihr habt viel zu verlieren, also . . . .! Und die Gegenrasse, die Euch beherrscht, hat ebenfalls viel zu verlieren, nur sie weiß es noch nicht. Ohne Euch ist… Weiterlesen »

navy
navy
12. Mai 2017 15:00

Wie kommt sowas an einen Deutschen Führerschein, ist durch eine vollkommen korrupte Parteibuch Verwalgung, Anwälte zuerrklären. Sogar Farben- und Nacht Blinde Ausländer erhalten hier Führerscheine, obwohl wegen der Mangel Ernährung im Baby Alter, die Gehirne nicht ausreicehend ernährt wurde, oder man an der Mittelmeer Anämie leidert, eniem Gen Derfekt durch Inzucht.

drbhelthi
drbhelthi
13. Mai 2017 9:17
Reply to  navy

Alles kombiniert.

meckerpaul
meckerpaul
12. Mai 2017 14:11

Das sind Merkel´s Gäste.
Freundlich, zurückhaltend und nicht agressiv. Halt geschundene und hochsensible Flüchtlinge.
Solche kriminellen Clans braucht das Land. Die wissen wie man sich seine Rechte holt und sichert.
Hat Merkel doch richtig gehandelt und die schwachen, armen eingeschüchterten in dieses Land geholt damit die sich hiue auf Kosten der Allgemeinheit kräftig bereichern können.
Wehe einer tritt denen entgegen dann bricht die Hölle los.
Von denen können die inksfaschisten sicher noch viel lernen.
Dieses Land ist schon lange kein Rechtsstaat mehr.

Send this to a friend