Deutschland

Gruppenvergewaltigung: Wie die Justiz Medien verbietet diese Bilder zu veröffentlichen

Dass in Deutschland systematisch Verbrechen von zugereisten Potentialen verschwiegen und unter Teppich gekehrt werden, wissen wir spätestens seit den Silvester-Pogromen von Köln und der groß angelegten Vertuschungsaktion im rot-rot-grün geführten Multi-Ethnien-Irrenhaus Thüringen.

In Nordrhein-Westfalen scheint das Schweigekartell nach wie vor besonders aktiv zu sein, wie ein aktueller Fall dokumentiert. Rückblende: Am Sonntag den 7. Mai 2017 wird eine 20-Jährige zwischen Uedem und Goch brutal vergewaltigt. Die junge Frau ist in der Nacht zu Sonntag gegen 1.15 Uhr zu Fuß auf dem Heimweg von einer Feier gewesen. So teilt es die Polizei mit. Den Angaben zufolge war die Frau auf dem Radweg an der Straße Boxteler Bahn (Landstraße 77) unterwegs, die nach Goch führt. Etwa 500 Meter hinter einer Firma am Ortsrand von Uedem wird die junge Frau von zwei Arabern wie Vieh auf einen Grünstreifen gezogen und in bester Scharia-Manier geschändet: Einer hält sie fest, der andere vergewaltigt die wehrlose Frau.

Nach der Tat sendet die Polizei eine streng lokalbezogene Pressemeldung an das Gocher Wochenblatt. Darin enthalten zwei Phantombilder der Täter und der Hinweis “zur einmaligen Veröffentlichung im Print- Lokalteil” und “keinesfalls im Internet”. Durch ein bewusstes oder unbewusstes Versäumnis in der Redaktion landet die Meldung samt Bildern trotzdem im Netz und wird dort rege weiterverbreitet. Unglaublich, aber wahr: Nur Minuten nach der Veröffentlichung klingelt laut Informationen von truth24/Rapefugees.net beim Gocher Wochenblatt das Telefon. Am anderen Ende der Leitung meldet sich ein Beamter der Polizeiinspektion Kleve und verlangt die umgehende Löschung der Phantombilder. Und tatsächlich: Der zuständige Redakteur gehorcht aufs Wort und löscht vorsorglich gleich den vollständigen Artikel. Wir konnten die Meldung des Gocher Wochenblatts nach einigen Bemühungen rekonstruieren und haben diese archiviert.

Vertuschung in NRW nicht die Ausnahme, sondern die Regel

Die Vergewaltigung der 20-Jährigen und der anschließende Versuch, das ekelhafte Verbrechen gegenüber der Öffentlichkeit geheim zu halten, ist leider kein bedauerlicher Einzelfall. Bis heute werden schwerste Straftaten von Migranten durch die rot-grüne Landesregierung gedeckt. Es existiert sogar eine Regierungsanweisung, in der das Verschweigen derartiger Kapitalverbrechen von höchster Ebene anordnetet wird. Immer wieder tauchen Meldungen auf, wonach Opfer von Vergewaltigungen durch Strafermittlungsbehörden in NRW, mit dem Verweis auf die Sinnlosigkeit einer Anzeige, nach der Tat einfach nach Hause geschickt werden.

Allein im Kalifat Nordrhein-Westfalen werden tagtäglich hunderte Menschen durch Migranten ermordet, erschlagen, vergewaltigt und brutal misshandelt. In der Presse hört sich das, wenn hierzu überhaupt etwas berichtet wird, meist nichtssagend an. Nationalitäten werden generell nicht genannt. Hannelore Kraft, die amtierende Ministerpräsidentin verweigert sogar bis heute die Herausgabe der Ermittlungsakten zu den Ereignissen der Kölner Silvesternacht.

Sexualstraftaten von Köln: Hannelore Kraft sperrt Unterlagen zu Silvester

Thüringen: Landesregierung vertuschte systematisch tausende Straftaten von Migranten

Sicherheitsempfinden der Deutschen schwindet – welche Methoden des Selbstschutzes gibt es?

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

17
Kommentare

avatar
11 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Umlandt Gerhard
Umlandt Gerhard


Ausländer raus!

sparta
sparta

Das sind doch Zigeuner! Das sehe ich sofort.

Klaus K.
Klaus K.

Bis jetzt wurde, wenn man die Geschichte verfolgt, jede Hochkultur von eindringenden Fremden zerstört. Wehe Deutschland, wenn dir das gleiche passiert…..
Deutsche, wehrt euch dagegen.

Wolfgang Ebel
Wolfgang Ebel

Es ist nicht zu glauben. Wenn Merkel pfeift kuschen alle. Geltendes Recht . . . interessiert nicht . . . freie Presse gibt es nicht . . . freie Meinungsaeusserung verboten . . . . nationale und internationale Vertraeg . . . werden gebrochen . . . Amtseid . . . geht nahezu allen am Arsch vorbei . . . . das ist was die Pfaelzer Birne Hohlkopf-Kohnkopf gefordert und durchgesetzt hat und sein Maedche uebertrifft ihn um Laengen zusammen mit gruenem Unkraut. Wenn jemand das Ceaucescu-Spiel machen wuerde . . . . das war wohl einer der schoensten Taghe… Weiterlesen »

Syn
Syn

Die Polizei – dein Feind und Schlächter. Wird Zeit, dass sich die Menschen selbst wehren, denn von Gesinnungsjustiz und Gesinnungspolizei können Einheimische keine Hilfe mehr erwarten. Sie dürfen aber ihre eigene Auslöschung bezahlen. Dass sich diese Gestalten hinter Richtertischen und in Uniform nicht in Grund und Boden schämen… Moral? Ethik? Werte? Das war mal. Heute zählen nur das Ego, der Konsum und die Gier. *megaergs* Sodom, Gomorrha und Rom gingen nicht aus Jux und Dollerei unter. Aber heute, in der „zivilisierten, modernen, gebildeten, fortgeschrittenen Welt“, lernt man nicht mehr aus der Geschichte und übt nicht mehr weise Voraussicht – sondern… Weiterlesen »

Imre
Imre

Nur, damit es nicht unter den Teppich gekehrt wird: Die Flüchtlingswelle haben uns Merkel und ihre willigen Handlanger in CDUCSUSPD(Grüne, Linke) beschert. Und für diese Kosten sollten auch genau diese Mitverursacher aufkommen! (also auch das Kabinett, MdBs ) Eine umfassende und ganzheitliche Bewertung und Bestrafung scheint jedoch erst nach dem Bankrott umsetzbar!

asisi1
asisi1

aber der wähler dankt es denen doch immer noch.Siehe NRW!
völlig unverständlich.

Ulla
Ulla

Hoffentlich knallt es bald ordentlich und die Bürger stehen endlich auf gegen dieses Pack.
Nur durch Revolution bekommen wir das Gesindel wieder aus dem Land.

Lockez
Lockez

Hallo Ulla,
leider kann man normalen Blöd-Zeitungsleser solche Sachen nicht am Herzen legen, denn das sind alles merkwürdige Konsumzombies und MSM-Verstrahlt !
Ich habe das leider in meinem Umkreis feststellen müssen. 🙁

Ralf
Ralf

Das wäre eigentlich die Aufgabe der Bundeswehr und die Polizei. Aber das sind alles Wichser und Hochverräter am eigenen Volk. Jeder dieser Wichser hat die Todesstrafe verdient. Ebenso alle Medienhuren. POlitiker sowieso. Aber es wird bald soweit sein, dann werden diese Wichser abgeschlachtet und nicht wir.

Annette
Annette

JA, und diese Drecks-Volksveräppeler müssen auch ausgewiesen werden!

asisi1
asisi1

die wähler werden heute wiederrum diese Politik bestätigen. sie werden diese unmögliche kraft oder die CDU- null wählen. das ist für mich keine frau, sondern eine trullala! unbegreiflich das das dumme Volk auf so eine Nullnummer hereinfällt.
als aufrechtiger bürger kann man nur noch hoffen , das viel viel mehr Asylanten kommen, damit der ganze lügenstaat schneller explodiert!

Lockez
Lockez

Gibt es keine Männer mehr in NRW die ihre Frauen beschützen können oder sind die Frauen so Naiv zuglauben das ihnen nichts passieren wird in dem Islam-Staat NRW ?

Bert Brech
Bert Brech

Ob sie die Notwendigkeiten eigener Lebensinteressen erkennen oder diese weiterhin als „unnoetigen Nazi-Luxus“ VERkennen, wird sich am Wochenende (wieder einmal) zeigen. /;=)

Ralf
Ralf

Danke der Polizei und den Medien wird doch den Menschen suggeriert, dass die Bevölkerung sicher wäre und die Migranten alles liebe Menschen sind. Und wenn sich ein deutscher wehren würde, dann wäre sofort die Polizei da und würden den erstmal zusammen knüppeln und dann ins Loch werfen. Und die Justiz würden ihn für Jahre wegsperren. Es ist wie es ist : Wir haben eine hoch kriminelle Regierung, Justiz, Medien , Polizisten und Soldaten, die sich alle an dem Völkermord an der deutschen Bevölkerung beteiligen. Aber diese Wichser und Hochverräter werden alle ihre Strafe bekommen.

Kaleun
Kaleun

Armes deutsches Volk! Am Rande des Abgrundes stehend, von Feinden umlauert, ratlos, hilflos, ahnungslos, ohne Führer in der Stunde der letzten Gefahr, ohne Ziel, das dem sinkenden Mute neue Spannkraft gäbe, ohne einen großen, erhebenden gemeinsamen Glauben, der dich aus Zersplitterung und Wirrnis zur herrlichen Einheit gemeinsamen Willens zusammenschweißte, so bist du den satanischen Vernichtungskünsten des Erzfeindes preisgegeben, der in dir das letzte lästige Hindernis vor seiner Weltherrschaft erblickt, ein Hindernis, dessen endgültige Beseitigung wohl nur mehr eine Frage von Monaten ist! So taumelst du dahin in Parteien zerrissen, von ratlosen Gesellen beschwätzt, von Gaunern genasführt, die sich die Taschen… Weiterlesen »

Send this to a friend