Deutschland

Nur Herdenmenschen sind »normal« – Psychiater bezeichnen Non-Konformität als Geisteskrankheit

Nur Herdenmenschen sind »normal« – Psychiater bezeichnen Non-Konformität als Geisteskrankheit 1

Die moderne Psychiatrie ist zur Brutstätte der Korruption geworden, insbesondere die Strömung, die jeden verteufeln und für geisteskrank erklären will, der von der allgemein anerkannten Norm abweicht. Das geht eindeutig aus der neuesten Ausgabe des Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders [Diagnostisches und Statistisches Handbuch Psychischer Störungen, ein Klassifikationssystem der Amerikanischen Psychiater-Vereinigung] oder kurz DSM hervor, in der Menschen, die nicht konform gehen mit dem, was die Verantwortlichen für normal erklären, als geisteskrank eingestuft werden.

Nur Herdenmenschen sind »normal« – Psychiater bezeichnen Non-Konformität als Geisteskrankheit 2
Buchtipp zum Thema: Der Links-Staat von Christian Jung & Torsten Groß

Der so genannte »Zustand«, warum sich jemand der Konformität verweigert, wird von der Psychiaterschaft als »oppositionelles Trotzverhalten« oder ODD (nach dem englischen »oppositional defiant disorder«) bezeichnet. Das neue DSM definiert diese erfundene Krankheit als »dauerndes Muster ungehorsamen, feindseligen und trotzigen Verhaltens« und stellt es in eine Reihe mit der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung oder ADHS, ebenfalls eine erfundene Krankheit, wie deren Schöpfer, Dr. Leon Eisenberg, auf dem Totenbett zugab.

Wie Sie aufgrund solch einer unbestimmten Beschreibung vielleicht schon vermuten, ließe sich praktisch jedes persönliche Verhalten, das ein anderer als unerwünscht oder seltsam empfindet, als symptomatisch für ODD kategorisieren. Kindern, die zu Wutausbrüchen neigen oder sich mit den Geschwistern prügeln, könnte diese angebliche Geisteskrankheit angedichtet werden, genauso wie Kindern, die andere Ansichten als Eltern und Lehrer äußern.

Ungehorsam und Trotz sind normales Verhalten bei kleinen Kindern, Eltern setzen sich schon immer damit auseinander, indem sie für die richtige Disziplin sorgen. Gleichzeitig sind nicht alle Formen von Ungehorsam und Trotz falsch, es hängt ab von der Autorität und der verlangten Handlung. Ein Kind, das von seinem Lehrer gesagt bekommt, seine unpopuläre Meinung für sich zu behalten, und das sich dieser Anordnung widersetzt, macht vielleicht nur von seinem Recht auf abweichende Meinungsäußerung Gebrauch.

Genau da liegt das Problem bei einer dermaßen lockeren Kategorisierung von Krankheiten wie ODD, denn praktisch jedes ungewöhnliche Verhalten kann als widersetzlich oder trotzig ausgelegt werden, einfach nur deshalb, weil es den Status quo durchbricht. Berühmte Männer der Vergangenheit wie Thomas Edison und Alexander Graham Bell beispielsweise, deren unkonventionelle Ideen zu ihrer Zeit vielen verrückt vorkamen, sind Beispiele für die Art von Menschen, bei denen heute ODD oder eine andere Art von Geisteskrankheit diagnostiziert werden könnte.

Eine noch größere Gefahr bei diesem subjektiven Vorgehen in der Diagnose seelischer Erkrankungen liegt darin, dass das Recht der freien Meinungsäußerung und des politischen Dissens gefährdet wird. Die US-Regierung hat bereits versucht, alle, die sich ihrer tyrannischen Politik widersetzen oder sie auch nur infrage stellen, für »politisch paranoid«, also auf eine Art geisteskrank zu erklären.

Die Charakterisierung von Non-Konformität als »Geisteskrankheit« ist ein Markenzeichen totalitärer Regierungen

Ein so haarsträubender Missbrauch des Medizinsystems zur Kontrolle über das allgemeine Denken ist nichts Neues. Viele autoritäre Regierungen, darunter auch die der früheren Sowjetunion, haben ähnliche Programme zur geistigen Gesundheit eingerichtet, bei denen Abweichler als Menschen kategorisiert wurden, die an behandlungsbedürftigen chemischen Ungleichgewichten litten. Heute besteht die Behandlung oft in der Gabe bewusstseinsverändernder psychotroper Medikamente mit verheerenden Nebenwirkungen.

„Das Wegsperren geistig gesunder Menschen in die Psychiatrie gilt allgemein als besonders verderbliche Form der Repression, weil die wirksamen Mittel der Medizin als Mittel der Bestrafung eingesetzt werden und weil es eine schwere Verletzung der Menschenrechte durch Täuschung und Schwindel darstellt«, heißt es in einer Analyse über den Missbrauch der Psychiatrie in der Sowjetunion und China, die 2002 erstellt und in der Zeitschrift Journal of the American Academy of Psychiatry and the Law veröffentlicht wurde. »Ärzte, die sich auf diese Weise benutzen lassen …, verraten das Vertrauen der Gesellschaft und verstoßen gegen die grundlegenden Pflichten ihres Berufs.“ Diese Studie, die Aufschluss darüber gibt, was heute aus dem Berufsstand der Psychiatrie wird, finden Sie hier.

19
Kommentare

avatar
14 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Syn
Syn

Es wird Zeit, dass die Ära des irren, lebensunfähigen, widernatürlichen, völlig abgehobenen Psychos „Homo Stupidus“ endet.

Der Mensch braucht die Erde.
Aber die Erde braucht den Menschen nicht.

Her mit dem reinigenden 3. Weltkrieg.

sharina senna
sharina senna

– Psychiater sind auch nur kranke Wesen, die über ihre eigene Erkrankung – das Gesunde – zu heilen glauben…müssen. – Mein Vater war ein Psychiater, von ihm kommt der obige Satz und er gab zu – nichts über die Seele eines Menschen zu wissen – diese „Abteilung Psychiatrie“ anklagte – im Umgang – mit diesen oft hilflosen Menschen und war überzeugt, dass die Schulmedizin – im Kern des Geschehen – keine Ahnung hat, dieses bewusst eitel unterdrückt und „die Seele“ – nur ruhig stellt, weil dies beweist, dass sie eben nicht GOTT genug sind – in sie hineinzusehen, was eigentlich… Weiterlesen »

Basterix & Josefix
Basterix & Josefix

Im Umkehrschluss will man natürlich aufgrund des gewollten, obs kommt ist wahrscheinlich anders zu erwarten, Systems (NWO/Globalisierung), alle, die nicht, in Anführungsstriche, Systemlemminge s p i e l e n k ö n n e n, in eine Zwangsjacke zur konformalität zum System stellen. Sieht mir nach den Anfängen von einem bekloptten Mist aus. Aber als sehr hoch Angegriffener des modernen Wahnsinns, ist das MindControl im Grunde für Krankmachung fähig, nicht für Systemadminastration. [Gewalt ist das, und das macht oder kann krank machen] Der Konsens läuft demnach, auch heute schon, je mehr Du frei bist, o d e r auch… Weiterlesen »

Basterix & Josefix
Basterix & Josefix

Finde die Toleranzen. 🙂

Zeitgeschichte
Zeitgeschichte

Zitat:
„Die Psychoanalyse ist die Geisteskrankheit, deren Heilung sie zu sein behauptet.“
Aber die richtige und beste Formel kann man in zwölf Worten ausdrücken:
„Das Judentum ist die Krankheit, zu deren Heilung die Psychoanalyse gedacht ist.“
Karl Kraus, österreichisch-jüdische Journalist

Bona Fide
Bona Fide

Eine Diagnostik die dem kapitalistischen Selbstzwecs dient! 1 Supervision Einzel 70,– bis 130,- Euro! 1 Gruppensupervision ein paar hundert Euro! Bei der Therapie sieht es nicht anders aus! Gruppentherapien sind eine Goldgrube! Globalisierung, große Gruppen (Schulen, Kindergärten usw.) Individualitätsverlust bringt massenhaft Kohle! Wahrscheinlich das 5-10fache!

Max Penzer
Max Penzer

Im Umkehrschluss, heißt das, das alle Unternehmer blöd sind,denn sie keine Herdentiere!

tyranneigegner
tyranneigegner

siegmund war ja schon der erfinder des unterbewußtseins.diese seelenpfuscher gehören alle in arbeitslager.

P.K.
P.K.

Schafe brauchen ihre Hirten. Aber kein Schaf denkt daran, dass die Hirten nur an dem Profit durch die Schafe scharf sind.
Und das Schwarze Schaf? Sollte dass etwas gemerkt haben? Nein? Also Mutti wieder wählen, nix sagen, weiter blöken, nix merken, alles glauben. Sollte das schwarze Schaf doch was gemerkt haben? Na, dann erklären wir es zum Verschwörungstheoretiker mit völkischer Gesinnung, rechtspopulistischem Gequassel und ewig gestrigen aggressiven Reichsbürgertum das einfach nicht merken will wie gut es ihm geht. Ich glaub jetzt hammers.. Hammers oder hammers nitt?

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Diesem perfiden Kontext diente und dient bereits die Erfindung und exzessive Verbreitung des Begriffes „Verschwörungstheorie“ bzw. „Verschwörungstheoretiker“ durch die CIA! Nicht-gleichgeschaltete, auch nur skeptische Menschen, die es wagten, eine offizielle Version eines Ereignisses in Frage zu stellen oder andere Möglichkeiten zu diskutieren sollten und sollen bis heute in den Augen der Mehrheit bewusst als „geisteskrank“ diffamiert werden! Jeder „normale“, also nicht hinterfragende Bürger soll von vornherein Abstand von den Thesen dieser Leute nehmen in der Annahme, es handele sich um „verwirrte“, geistig gestörte Querulanten. Und mit solchen Leuten und ihren Aussagen gibt man sich ja besser nicht ab… Sonst käm… Weiterlesen »

Bálint József
Bálint József

Sowjetunion Siebziger und Achtziger Jahre: In der Psychiatrie wurde die Krankheit
schleichende Schyzophrenie beschrieben. Ihre Merkmale:
– „Wahnvorstellungen des Reformismus“ d.h. die bestehenden Verhältnisse können durch Reformen gebessert werden
– Äußerung „antisowjetischer Gedanken“
– sonstige auffällige Abweichung von gesellschaftlichen Normen, z.B. lange Haare bei männlichen Jugendlichen, Homosexualität, etc.
Die Krankheit wurde durch Wegsperren und Psychophramaka, d.h. Gifte behandelt.
Die Opfer waren in jedem Fall psychisch gesunde Menschen, ihre Krankheit war, dass sie antisowjetisch waren.

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Glauben Sie nicht, das wäre in gewissen Teilen der „westlichen“ Welt anders… Und nicht nur der Tod von Möllemann, Haider und vielen anderen, zuletzt auch das so unerwartete Ableben von Udo Ulfkotte sind und bleiben ungeklärt!

Basterix & Josefix
Basterix & Josefix

„Systemfeind“ – aber wer bin ich? 🙂

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend