Deutschland

G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus

G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 1

Mit Steinen, Molotow-Cocktails und Stahlgeschossen wurden Polizisten beim Hamburger G20-Gipfel von Linksterroristen angegriffen und um ihr Leben bedroht. Wer kennt die folgenden Personen oder kann Hinweise auf deren Identität geben? Wir loben für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, 500 Euro pro Einzelfall, also insgesamt 8.000 Euro Kopfgeld aus. Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz sagte gestern, er hoffe sehr, dass einige Täter „sehr hohe Haftstrafen“ kassieren würden. Landfriedensbruch wird mit bis zu drei Jahren Haft geahndet. In besonders schweren Fällen (bewaffnet, mit Verletzten, Plünderungen) kann das Gericht die Täter auch bis zu zehn Jahre ins Gefängnis schicken! Hinweise zur Identität der hier abgebildeten Linksradikalen bitte unter Angabe der Fotonummer als Kommentar abgeben. Sollte ein Hinweis zur Festnahme einer der hier abgebildeten Personen führen, werden wir den Hinweisgeber per E-Mail kontaktieren und das Kopfgeld umgehend überweisen. Bitte teilt diesen Beitrag und verbreitet diesen in sozialen Netzwerken größtmöglich weiter. Vielen Dank!

(1) G20-Randale: Barrikaden brennen, ein Mann im weißen T-Shirt wirft Steine auf Polizisten. Das kleine Foto zeigt den Terroristen von vorn. UPDATE: Bei der hier abgebildeten Person handelt es sich um den Linksterroristen Kevin Dabelstein, 19 Jahre alt, wohnhaft in Winsen (Luhe) bei Hamburg. Er hat sich bereits gestern, ohne unser Zutun, bei der Polizei gestellt. Die Hamburger Beamten ließen ihn allerdings prompt wieder laufen. Dass Dabelstein faustgroße Steine auf Polizisten warf und damit billigend ihren Tod in Kauf genommen hat, genügte offenbar nicht, um den Mann in Untersuchungshaft zu stecken. Weitere Informationen dazu hier.
G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 2
(2) Wer kennt diesen Terroristen? Er schlug dem alternativen Journalisten Luke Rudowski vom Portal „We are Change“ ohne Vorwarnung mit der Faust ins Gesicht. Video des Vorfalls hier.
G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 3
(3) Volle Pulle Attacke! Vom Wasserwerfer durchnässt, schleudert dieser Terrorist eine Bierflasche Richtung Polizei.
G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 4
(4) Weiße Turnschuhe, Jogginghose, College-Jacke, gezupfte Augenbrauen und blind vor Hass: Diese Terroristin wirft mit einer Flasche auf eine Gruppe Polizisten.
G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 5
(5) Mit Pflastersteinen bewaffnet zieht dieser Terrorist durch Hamburgs Straßen. Wer kennt diesen Mann?
G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 6
(6) Fotos aus der Wärmebild-Kamera der Polizei: Linksterroristen schleudern Molotowcocktails (rot umrandet) von einem Hausdach auf Polizisten. Wer weiß, wer sich um diese Zeit auf dem Dach aufgehalten hat?
G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 7
(7) Brennende Barrikade vor dem Autonomen-Zentrum „Rote Flora“: Wer kennt diesen Terroristen mit Glatze, Bart und Tattoo hinterm Ohr?
G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 8
(8) Ein Terrorist mit Marken-Turnschuhen setzt Barrikaden in Brand.
G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 9
(9) Wem gehören diese Augen? Ein voll vermummter Terrorist sammelt im Hamburger Schanzenviertel Steine für Mordanschläge gegen Polizisten.
G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 10
(10) Eine Punk-Terroristin (bunt gefärbte Haare, teils rasierter Schädel) holt zum Kola-Flaschenwurf aus. Im Hintergrund legen zwei Terroristen Feuer.
G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 11
(11) Notdürftig mit dem Sweatshirt vermummt: Ein Terrorist rennt mit sechs Flaschen Wein im Arm aus dem Rewe-Markt im Schanzenviertel.
G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 12
(12) Der Wochenend-Einklau? Wasser, Süßigkeiten und Kaugummis erbeutet die Terroristin im pinkfarbenen T-Shirt im geplünderten Drogeriemarkt.
G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 13
(13) Sie trägt ein bauchfreies, weißes Top und hat ein Bauchnabel-Piercing: Die junge Terroristin plündert einen Supermarkt, hält zwei Flaschen „Robby Bubble“-Kindersekt in der Hand.
G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 14
(14) Mit wutverzerrtem Gesicht holt ein Terrorist mittleren Alters zum Pflasterstein-Wurf gegen Polizeibeamte aus.
G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 15
(15) Dieser gierige Kapitalismus-Gegner maskiert sich mit einer Plastiktüte, rennt mit Kartons voller (wenig umweltfreundlicher) Kaffeekapseln und einer prall gefüllten Rewe-Tüte aus dem geplünderten Supermarkt.
G20: Wer kennt diese Linksterroristen? Anonymous setzt 8.000 Euro Kopfgeld aus 16
(16) Der Terrorist mit Totenkopf-Tuch trägt seine Beute im Einkaufskorb aus dem geplünderten Supermarkt.

55
Kommentare

avatar
32 Kommentar Themen
23 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
G20
G20

Das sind terrorysten?
Hmmm…. karma für Frau Ferkel ??

G20
G20

Das ist billig das die Menschen sich für 50€verkaufen?“wenn 10leute einen erkännen dann bekommt jeder von den 5€?

RealBlonde
RealBlonde

Kennt wer die Nr.5 ??????? Gibt es da nähere Infos??

G20
G20

Wozu?

Werner
Werner

Dieses verfaulte perverse System nährt die Natter, diese Brut, am eigenem Busen mit unserem Steuergeld. Wie kann ein Volk bloß so blöd sein und seinen eigenen Untergang und die Verantwortlichen, mit dem eigenem Geld finanzieren und tatenlos sehenden Auges zusehen, wie ihm die Heimat weggenommen wird. Was wurde nicht alles schon versucht, diese dezimierte Volk rührt sich nicht mehr, um diesem Irrenhaus BRD endlich einhalt zu gebieten. Zu Hundertausenden in vielen Städeten müßten sie auf die Straße gehen. Aber es rührt sich nichts. Herrgott, muß diese Volk schon innerlich und äußerlich kaputtsein. Zu Hamburg kann ich bloß sagen: Eine Division… Weiterlesen »

Paul
Paul

Die SA im Reich rekrutierte sich überwiegend aus Frontsoldaten, ihre Aufgabe war es den rotbolschewistischen Pöpel, genannt Roete Frontkämpfer, unter dem Thälmann Paroli zu bieten und das ist ihr hervorragen gelungen.
Die Menschen im damaligen Deutschland ware begeistert.

Das soweit zu den hier anzutreffenden dümmlichen Meinungen zur SA.

Bärbel Büttner
Bärbel Büttner

–Jaaa Leute und wenn es nun der BND war der angeheizt hat??? In einer “ ROTEN STADT“ Menschen als “ rote IRRE“ in die Arena schicken, das hat doch was.Erinnern wir uns doch mal an die bunte „Revolution“ in NORDAFRIKA da hat es doch auch geklappt oder in der Ukreine. Wenn dann der MOB losgelassen dann wird er zum Selbstläufer. Was Die CAI kann , kann der BND auch

Milana
Milana

Wer zahlt den, ich kenne jemanden von dem Foto

Jürgen
Jürgen

😀 warscheinlich leider keiner 😀
sonst wären da auch 3 dabei ^^

G20
G20

??

friedliebender
friedliebender

Gefährlich bei dieser Art der Veröffentlichung sind in meinen Augen die Rufe nach Lünchjustiz, die leider auch in diesen Kreisen hier sofort aufkommen. Ich verabscheue jede Art von physischer Gewalt, auch gegen die Täter! Beim Auge um Auge Spiel, was in uns so tief verankert scheint, gewinnen am meisten die dunkelen Kräfte! Interessant wäre es ggf. den weiteren Weg durch die Justiz dieser und auch anderer Fälle zu dokumentieren, um sicherzustellen und öffentlichen Druck aufzubauen, dass diese Leute ihrer rechtmässigen Strafe zugeführt werden!

Fabian
Fabian

Auch ich verabscheue jede physische Gewalt, jedoch ist es etwas anderes, wenn die Polizei solche Fotos veröffentlicht? Und wie anders kann man diesen gewollten Mob noch stoppen? Diese Leute üben massive Gewalt aus, sowohl physisch als auch psychisch, denn glaubt irgendeiner, dass die Psyche hierbei unangetastet bleibt. Ganz im Gegenteil und auch dies ist so gewollt. Die Degeneration unserer Nation und europäischen Nationen läuft auf vielen Ebenen.
Und deshalb ist für mich die Veröffentlichung dieser Bilder auch in Ordnung. Es kann damit eh nur in begrenztem Rahmen dem Treiben – auch von ganz oben – Einhalt geboten werden.

sting
sting

wieso solte man sie nicht Lünchen,für mich kein Problem.

Zeitgenosse
Zeitgenosse

Ein mir bekannter Augenzeuge aus HH hat beobachet, wie Randalierer / Steinewerfer mit Einsatzfahrzeugen an die „Front“ gefahren wurden. Ein aufmerksamer Beobachter hat festhestellt, dass ein Teil der Randalierer Qualitäts-Schuhwerk trugen, das es sonst ausschließlich bei der Polizei gibt. Dass die Antifa-Namensliste mit über 100.000 vollständigen Idenditäten im Netz stand / steht, ist hoffentlich vielen bekannt? Dass diese Landesverräter mit 45.- /h bezahlt werden ist wohl ausreichend publiziert; YT-Suche: „45€ die Stunde + SPD“ Recht & Gesetz sollte gleichermaßen angewendet weden: für Antifa-Terroristen als auch für auch für übergriffige Polizisten, wenn nötig auch für untätige Staatsvertreter, die Landesverräter wissentlich frei… Weiterlesen »

evabendog
evabendog

so ist es . Unglaublich was hier über die Politik alles gemauschelt wird, zum Nachteil des Bürgers

Klartexter
Klartexter

Prima Leute ! So ist es richtig ! Diese linken Spinner „outen“ doch auch so gerne „Rechtspopulisten“,oder ? Tja…gleiches „Recht“ für alle,ne ? Es lebe die Demokratie ! Sarkasmus ende ! Aber anhand der Bilder bewahrheitet sich,was sowieso schon (fast) jeder wusste…die Antifa besteht aus Ausländern,Mamasöhnchen und asozialen Tussen !
Tja…und Frau Sahra Wagenknecht („Die Linke“) unterstützt so etwas nach eigenen Angaben mit Spenden !
Gestörte Politiker ! Aber von offizieller „linker“ Seite heisst es natürlich,man habe nichts mit Gewalttätern zu tun ! “ Verdammte Heuchler ! Hoffentlich wird die verheizte und im Stich gelassene Polizei endlich mal wach !

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend