Deutschland

Gesundheitsministerium empfiehlt Eltern pädophile Bücher zur Sexualerziehung von Kindern

Gesundheitsministerium empfiehlt Eltern pädophile Bücher zur Sexualerziehung von Kindern 1

Einleitend sei auf ein Buch aufmerksam gemacht, welches von dem Autor James Dawson 2015 publiziert und mit dem Luchs des Monats ausgezeichnet wurde. Das Buch klärt die Kleinsten darüber auf, welche sexuellen Möglichkeiten und Ausrichtung dieses Leben zu bieten hat. Das Werk wurde von einer Leserin in der Stadtbibliothek unter der Rubrik „Romane für die Klassen 2 – 4“ entdeckt.

Von Anna Schuster

Der Autor war acht Jahre lang Lehrer und klärte bereits viele Jugendliche auf. Der Faden in all seinen Werken ist das Thema Homosexualität, die er den Kindern und werdenden Erwachsenen näher bringt. Das links-gerichtete pro-Gender Gossenblatt „ZEIT“ prämierte das Sexualbuch mit dem Luchs des Monats September.

Gesundheitsministerium empfiehlt Eltern pädophile Bücher zur Sexualerziehung von Kindern 2
Buchtipp zum Thema: Gender Gaga von Birgit Kelle

Bei Amazon wird das Buch als „Kinder- und Jugendhandbuch“ geführt, welches im Deckmantel der „Aufklärung“ die Kleinsten sexuell verderben soll. Obwohl umstrittene und kritische Broschüren wie zum Beispiel der „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung vom 1. bis zum 3. Lebensjahr“, der von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung herausgegeben wurde, in der Vergangenheit zurückgezogen wurde, tauchen stets neue fragwürdige Kinderbücher auf, die den Erziehern als pädagogisch wertvolle Leitfäden zur Frühsexualisierung der Kinder verkauft werden.

Perversion der Früherziehung

Ein Blick zurück: In den Schriften der BzgA „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung vom 1. bis zum 3. Lebensjahr“, deren Verbreitung mittlerweile gestoppt wurde, wird genau beschrieben, wie den kleinen „Würmchen“ der Sex mit den Geschlechtern so früh wie möglich schmackhaft gemacht werden soll. Die Eltern sollen sich aber wegen der Frühsexualisierung nicht unnötig aufregen, denn schließlich gilt es ja in lustigen Rollenspielen nur darum die Kindlein geil zu machen, schreibt equapio. Nun folgen wir einmal den Empfehlungen des Gesundheitsministeriums, denn dieses legitimierte einst den umstrittenen Band. Ratschläge, die in der Broschüre nachzulesen waren, sind

  • Du sollst das Bübchen beim Windeln wechseln am Zipfelchen lecken und dem Mädchen mit Deiner Zunge die kleine Ritze liebkosen

„ (…) Scheide und vor allem die Klitoris erfahren kaum Beachtung durch Benennung und zärtliche Berührung (weder seitens des Vaters noch der Mutter) und erschweren es damit für das Mädchen, Stolz auf seine Geschlechtlichkeit zu entwickeln.“ (S. 27)

  • Kindliche Erkundungen der Genitalien Erwachsener können

„manchmal Erregungsgefühle bei den Erwachsenen auslösen.“ (S. 27)

„Es ist ein Zeichen der gesunden Entwicklung Ihres Kindes, wenn es die Möglichkeit, sich selbst Lust und Befriedigung zu verschaffen, ausgiebig nutzt.“ (S. 25)

  • Wenn Mädchen (1-3 Jahre!) dabei eher Gegenstände zur Hilfe nehmen, dann soll man das nicht

„als Vorwand benutzen, um die Masturbation zu verhindern.“ (S. 25)

  • Der Ratgeber fände es

„erfreulich, wenn auch Väter, Großmütter, Onkel oder Kinderfrauen einen Blick in diese Informationsschrift werfen würden und sich anregen ließen – fühlen Sie sich bitte alle angesprochen!“ (S. 13)“ 

Es lohnt sich, einen näheren Blick in die oben verlinkte Broschüre zu werfen. Im Grunde ist das Paper eine seitenlange Abhandlung zur sexuellen Stimulation von Babys und Kindern. Das Gesundheitsministerium rufte praktisch zum Kindesmissbrauch auf. Wie viel Wissenschaft in der Pädagogik der sexuellen Vielfalt steckt und Einblicke in frühsexualisierende Kinderbücher, die sich noch im Umlauf befinden, liest Du in diesem Beitrag.

16
Kommentare

avatar
14 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
mm
mm

unfaßbar.

diese grünen degenerierten untermenschen sind unwählbar aud ewig !!

Fenris-Wolf
Fenris-Wolf

Als es mit den Smartphone’s los ging, und ich dann dieses ganze perverse Zeug bekam, musste ich meinen Freunden und Kollegen angewiedert verbieten mir weiter so einen Dreck zu schicken!!! Ich dachte perverser geht es nicht mehr, was man da zu sehen bekam war einfach nur Menschen unwürdig. Für mich war klar, das es nichts schlimmeres als das geben könnte, man wahr ich naiv!!! Ich hatte nicht mit diesem pädophilen wiederlichen grünen gerechnet, hier reichten mir nur die Auszüge die man oben lesen konnte, um zu verstehen, das unsere Kinder in einen Wahnsinn sonders gleichen geschickt werden. Ich bin kein… Weiterlesen »

Rolf
Rolf

Ich war in der Kindheit schlecht aufgeklärt, Eltern ziemlich verklemmt. In öffentlichen Bücherhallen gesucht, nur Schwachsinn gefunden, „Aufklärungsbücher“, in denen es hieß, „Onanie mcht geistesschwach“ etc Ein mit durch Jungenschaftsgruppen gut bekannter angehender Lehrer, den ich mal in einer schulischen Angelegenheit um Rat fragen wollte, bot mir besondere Hilfe an, ich blieb über Nacht bei ihm. Er war ein Liberaler, kein Grüner, und ein Weiberhasser, und klärte mich auf: „Die Geschlechtsorgane der Frau sind häßlich und das zeigte er mir die ganze Nacht lang. Und dann kamen später Andere Pädophile dazu in meiner langen Liste von ERfahrugnen. Ich war stets… Weiterlesen »

Wolfgang Ebel
Wolfgang Ebel

wer noch immer nicht glaubt, dass in Deutschland viele geistig Minderbemittelte zu Amt und Würden kommen, dem ist nicht mehr zu helfen. Onkel Adi versuchte noch die Fortpflanzung von Idioten zu bremsen. Er hatte zuwenig Zeit dafür. Das Problem wird aber in der naechsten Legislaturperiode von Finanzminister Schäuble behoben, denn er hat ja bereits Vorschläge in seiner Schublade liegen, wie man die Inzucht der Deutschen verhindern kann. Ach ja . . Cohn-Bandit und Volker Beck beispielsweise werden zu seinem Kompetenzteam gehoeren. Aber auch fuer die Lesben und Homos stehen genuegend prominente Spezialisten bereit. Bei den “ Genderisten “ konnte ich… Weiterlesen »

Freygeist
Freygeist

„Wenn wir eine Nation vernichten wollen, müssen wir zuerst ihre Moral vernichten. Interessiert die Jugend für Sex, und ihr bekommt sie ohne Schwierigkeiten in eure Gewalt“, sagt Lenin Die Satanisten steigern ihr Programm: Verstörung und Frühtraumatisierung bei den Kleinsten, damit ihre Gehirne frühzeitig unsicher und orientierungslos werden und mit Leichtigkeit für MindControl (NWO) gekapert werden können. Die in gewissen Mafiareligionen praktizierte Genitalverstümmelung („Beschneidung“) gehört auch dazu. Jüdische Eltern lassen ihren Söhnen am 8. Lebenstag von Rabbis die Vorhaut wegschneiden. Die Rabbis lutschen und saugen dann das Blut vom kindlichen Genitale ab. Das ist Frühtraumatisierung zum Zweck von MindControl! Kein Wunder,… Weiterlesen »

J.Ke
J.Ke

Abartig,krank,pervers mehr gibt es dazu nicht mehr zu sagen.Lasst Eure schmutzigen Haende von Kindern,

Bert Brech
Bert Brech

Fuer die demokratischen Blutsaeufer ist das so etwas wie ein „Gottesdienst“.
Dummheit schuetzt vor Strafe nicht – deren Waehler („Elter I & II“) haben GENAU DAS verdient.

Agent J
Agent J

Die Todesstrafe muss von den Bürgern eingeführt und gegen solche ekelhaften Perverslinge durchgesetzt werden.

Hilmar Hohenstein
Hilmar Hohenstein

Hier kann ich auch nur beipflichten.Dieses Drecksgesindel Grün-Rot-Links gibt wohl
nicht eher Ruhe,bis endlich die Pädophilie legalisiert wird.Und dafür sollen unsere
Kinder schon ab den Babyjahren „reif“ gemacht werden.Wenn sie von alten Widerlingen
begrapscht und mißbraucht werden,wehren sie sich nicht,da sie es für völlig normal
halten,so wie es ihnen im frühesten Alter eingebläut wurde.Herrlich,diese neue grün-
eingefärbte Welt.Da kann in jedem Patrioten wirklich nur die Hoffnung aufkeimen,
daß sich das Blatt eines Tages wieder wendet und auf den verantwortlichen
Abschaum der Scharfrichter wartet.

Lockez
Lockez

Damit wollen diese Minusmenschen die Natürlichkeit und Unschuld der Kinder verderben !
Für mich sind das notgeile Monster die Angst vor Gleichaltrige haben !

Exodus
Exodus

Jezt verstehe ich erst wieso pädophile sexualverbrecher so gut wie keine angemessene strafe bekommen ! Das sind ja in den augen von diesen leuten Sozialpädagogen , die zeigen unseren kindern wie gefickt wird !
Ganz ehrlich ! Liber bekommt mein kind ein Heteroporno zu sehen bevor mir dieser scheiß ins haus kommt.

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend