Deutschland

Gabriel: Nicht Trümmerfrauen sondern Türken haben Deutschland nach dem Krieg aufgebaut

Gabriel: Nicht Trümmerfrauen sondern Türken haben Deutschland nach dem Krieg aufgebaut 1

Dass man es im hiesigen Politik-Betrieb auch zu etwas schaffen kann, wenn man außer Dummheit und Fettleibigkeit nichts vorzuweisen hat, demonstriert Sigmar Gabriel. Deutschlands Außenminister meint tatsächlich, dass nicht die Trümmerfrauen, sondern die Türken für den Wiederaufbau Deutschlands nach dem Krieg verantwortlich seien.

Von Viribus Unitis

Gabriel ist in seinem Arbeitsbereich – der Außenpolitik – ahnungslos, und dies hat er nun auf innenpolitische Aussagen ausgeweitet. Gabriel über die Türken in Deutschland: „…denn diese Menschen aus der Türkei, oder ihre Eltern, türkischstämmig, sind für unser Land ungeheuer wichtig. Sie haben das Land aufgebaut, sie haben das Land mitgestaltet, sie sind für den kulturellen Reichtum dieses Landes mitverantwortlich…“

Im Dezember 1955 wurde das erste Gastarbeiter-Anwerbeabkommen mit Italien unterzeichnet. 1960 wurden zwei weitere Anwerbeabkommen abgeschlossen, mit Spanien und Griechenland. 1961 dann jenes mit der Türkei. 1963 jene mit Marokko und Südkorea (sic!), 1964 mit Portugal, 1965 kam Tunesien, 1968 das letzte Abkommen mit Jugoslawien.

Als die ersten Türken ab 1962 kamen, war der Wiederaufbau Deutschlands nach dem Krieg schon abgeschlossen. Wenn schon, dann müsste man den Italienern noch Wiederaufbau-Leistung zuschreiben, die Türken haben da nichts gemacht.

1973 wurde beschlossen, die Anwerbung von Gastarbeitern zu stoppen, weil man im Zuge der Ölkrise viele eigene Arbeitslose hatte. 1983/84 hatte dann die Kohl-Regierung versucht, mit dem Rückkehr-Hilfegesetz die Gastarbeiter dazu zu bewegen, wieder in ihre Heimatländer zurückzugehen.

https://www.youtube.com/watch?v=eBXKIJXgYQc

Gabriel macht sowas nicht aus Absicht. Er umgibt sich mit Beratern, die seinem intellektuellen Horizont gerecht werden. Diese Berater sind ahnungslos, wie Gabriel selbst, der dies ständig im Rahmen der Außenpolitik – hier vor allem aktuell der Katar-Krise – unter Beweis stellt. Man darf annehmen, dass es niemandem in Gabriels Beraterstab aufgefallen ist, dass man mit so einer Aussage die Verantwortung für den Wiederaufbau von den Trümmerfrauen zu den Türken verschiebt. Mit so viel Intelligenz sind diese Akteure nicht ausgestattet.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
112 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Odina
Odina
7. Januar 2018 22:04

Gabriel hat es wieder getan!

Er hat heute in Goslar, anläßlich des Besuchs des türkischen Außenministers Cavasoglu, wieder behauptet, die Türken hätten nach dem Krieg den deutschen Wiederaufbau geleistet.

Niemand widersprach ihm.
Es wurde kommentarlos gesendet.

Ich hatte allerdings den Eindruck, daß der Türke peinlich berührt war.
Möglicherweise hat er mehr Anstand als Gabriel.

Hanna
Hanna
5. Januar 2018 16:31

In der damaligen DDR haben wir Berufsschüler im Rahmen des Nationalen Aufbauwerks in der Freizeit Steine geklopft, Steine aus den Trümmern, diese Steine wurden dringend gebraucht, um damit Neues zu schaffen oder Zerstörtes wenigstens teilweise wieder aufzubauen (z. B. Prater in Berlin, 1 Objekt in Köpenick am Wasser, woran ich mich noch erinnern kann).

Kontor Hoffmann
Kontor Hoffmann
3. Januar 2018 11:27

Vorweg, ich habe wirklich in Berlin Steine geklopft. Berlin und die meisten deutschen Großstädte sind aus Trümmern auferstanden. Die ersten Ausländer, einmal von den hier gebliebenen Fremdarbeitern aus der Kriegszeit abgesehen, die Deutschen fleißig zu Diensten waren, das sind Italiener, Portugiesen, Jugoslawen – aber selbst die kamen, als es hier schon besser war zu arbeiten, als in der Heimat zu darben. Die Berliner Mauer wurde 1961 gebaut. Der Zustrom Deutscher Arbeitskräfte aus der Zone versiegte. Da mussten auf „Teufel komm raus“ Arbeitswillige angeworben werden. Es kamen die ersten(!) Türken – GAST -Gastarbeiter (Betonung auf Gast). Die waren bis auf ganz… Weiterlesen »

Wolfgang Ebel
Wolfgang Ebel
3. Januar 2018 11:18

Gabriel hat vielleicht mitbekommen, dass sein Vater ein strammer Nazi war. Das ist aber auch schon alles. Er sollte sich schaemen, laengst verstorbene Personen postum zu diskrimieren, obwohler er damit nicht allein steht. Doch er uns deine “ Mitluegner “ frehlt es wohl an Gehirn, ihren Muell welchen sie absondern als solchen zu erkennen.

antony
antony
30. Dezember 2017 7:02

Herr Pack, äh‘ Gabriel, lernen sie Geschichte und oder aber verdrehen sie diese zumindest nicht!

Haben die anatolischen Ziegenhirten Türken, (s. Anwerbe-Verträge), als diese zu Beginn der 60er nach Deutschland kamen, hier in Höhlen oder auf Bäumen hausen müssen!?
„NEIN“! Weil dieses Deutschland damals bereits wieder zu 80% von den Deutschen, (u.a.Trümmerfrauen) aufgebaut war, sie verd. A……..!

Klaus Kurth
Klaus Kurth
29. Dezember 2017 22:33

Ich habe 2 Jahre im Notstandsprogramm-Berlin mit den Trümmerfrauen zusammen Steine geklopft, Ruinen mit einem alten Flaschenzug eingerissen, die Trümmer mit einer alten Schaufel, auf einen ausgedienten englischen Armeelaster aufgeladen und auf der Schuttkippe per Hand wieder abgeladen. Ich habe auf keiner Trümmerstelle ausländische Arbeiter gesehen!
Diese Arbeit sollte Herr Gabriel mal nachholen, damit er weiß was arbeiten Heißt!, dieser Dummchwätzer!

blaue Tasse
blaue Tasse
28. Dezember 2017 14:51

Diesem Drecksack (Reaktion zu Pack) ist auch nichts zu blöde, um die deutschen Trümmerfrauen zu entehren.

Janne
Janne
26. Dezember 2017 16:05

Dann muss es wohl dieser Gabriel sein, der Mohammed den Koran diktierte:
http://www.islamanalyse.wordpress.com/offenbarung

roughrider
roughrider
8. November 2017 22:54

Vielleicht wäre es besser, wenn eine ähnliche Aufnahmeprüfung, wie im aktuellen wirtschaftlichen Berufsleben, vor Beginn einer politischen Laufbahn absolviert bzw. bestanden werden müßte.
Ich vermute, daß 80% unserer Volksvertreter diese Eignungsprüfung nicht betehen würden

andromeda milchstraße
andromeda milchstraße
6. Oktober 2017 18:42

Eine einzige Katastrophe dieser Vollblutidiot,mit Stinkefinger beweist er,wessen Geisteskind er ist.Hilfe so einer ist Außenminister,eine regelrechte Schande!

Send this to a friend