Deutschland

Kubitschek: Deutschland darf nicht auf dem negativen „Mythos Auschwitz“ aufgebaut werden

Kubitschek: Deutschland darf nicht auf dem negativen „Mythos Auschwitz“ aufgebaut werden 1

Ein Buch sorgt derzeit für Schlagzeilen wie kaum ein anderes: „Finis Germania“ von Rolf Peter Sieferle. Das Werk wird von der Lügenpresse durchweg als „rechtslastige Verschwörungstheorien, antisemitisch, rechtsradikal“ betitelt. Jetzt äußert sich der Verleger des Buches Götz Kubitschek über die Kritik – und erklärt unter anderem auch, was wirklich mit der Aussage „Auschwitz-Mythos“ gemeint ist.

Kubitschek: Deutschland darf nicht auf dem negativen „Mythos Auschwitz“ aufgebaut werden 2
Buchtipp zum Thema: Finis Germania von Rolf Peter Sieferle

Der Autor und bedeutende Historiker, Rolf Peter Sieferle, hat das Buch geschrieben. Sieferle, der an Krebs erkrankt war, nahm sich im September 2016 in Heidelberg das Leben. Sein Buch erschien als Nachlass im Antaios Verlag.

Im Interview mit RT nahm der Verleger Götz Kubitschek nun Stellung zu „Finis Germania“. Er sagt, der „Auschwitz-Mythos“ der im Buch angesprochen- und von Kritikern fälschlicherweise mit der Ausschwitz-Lüge gleichgestellt wird, kann Deutschland als Nation nicht in eine aufstrebende Zukunft führen. Er übt Kritik an der Art, wie in Deutschland die Vergangenheit bewältigt wird.

Das Buch schaffte es auf Anhieb auf die Sachbuch-Bestsellerliste des „Spiegel“-Magazins. Dort wurde es aber wieder entfernt. Man wolle den Verkauf nicht unterstützen, so der „Spiegel“. „Finis Germania“ hat es bei Amazon dennoch auf Platz 1 der Verkaufscharts geschafft. Hier das RT-Interview mit dem Verleger Götz Kubitschek in voller Länge:

16
Kommentare

avatar
12 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Eckard
Eckard
Markus Bock
Markus Bock

Ich habe, schon wegen der Diskussion ÜBER das Buch, selbiges gekauft und gelesen. Ich meine „gelesen“, nicht überflogen.
Selbst mit Vorverurteilungen im Gepäck konnte ich kein Motiv entdecken, welches rechtsradikal, antisemitisch, oder sonstwie politisch angehaucht wäre.
Es ist lediglich das, was es sein will; eine Zusammenfassung des Status Quo, mit scharfem Blick auf Themen, die in der „politisch korrekten“ Mainstream-Maschinerie nicht angefasst werden dürfen.
Man sollte allerdings schon etwas mehr mitbringen, als nur seinen Namen tanzen zu können, um den Inhalt verstehen und verarbeiten.

Bert Brech
Bert Brech

Die Arschwitz- Luegner wollen Deutschland nicht aufbauen sondern verhindern.
Genau wie sie unser Land nicht mit fremden Kulturen „bereichern“, sondern vernichten wollen.
Die Arschwitz- Luege und die Flutlingsflut kommen aus dem selben Arsch.
BRDlinge sind keine Deutschen – sie sind, aus Berechnung oder Doofheit, der Feind Deutschlands und der Deutschen!

Sie oder wir.
Darum muss die „Bundesrepublik“ sterben, wenn Deutschland leben will!

myri
myri

Es gibt genügend Literatur über die Vergasungs- und 6 Millionen tote Juden-Lüge. In vieler Hinsicht kann man sich auch hier informieren (HISTORISCHE TATSACHEN von Dipl. Pol. Udo Walendy, diverse Links): https://nsl-lager.com/ht/

tyranneigegner
tyranneigegner

die zahl 6millionen war schon 1915 in amerikanischen zeitungen zu lesen.

Eckard
Eckard

236 Meldungen über 8 „Holocauste“ zwischen 1900-1945 bei denen angeblich 6 Millionen Juden umgekommen sein sollen.

https://whale.to/c/236_references.html

Jana Christiansen
Jana Christiansen

Ich habe im Netz Links gefunden, die belegen, dass US-Zeitungen schon 1900 und früher darüber berichteten, dass in Russland/Polen eine Holocaust von 6 Millionen Seelen drohe… Bereits Karl Marx sprach 1875 von einem Europäischen Holocaust….- dies alles Jahrzehnte bevor Adolf Hitler Reichskanzler wurde 1933 in Deutschland. Ich habe einen mir bekannte deutschen Rabbiner damit konfrontiert und ihn gefragt, ob er dies alles wisse. Er antwortete mir, dass es genau so ist, wie es die Links sagen: Der Holocaust ist geplant und initiert worden vom Jüdischen Weltkongress. Insofern gehe ich sogar davon aus, dass alle Rabbiner in Deutschland dies wissen, aber… Weiterlesen »

Hans Vogel
Hans Vogel

Aus den Tatsachen welche die deutsche Nachkriegsgeschichte bestimmt haben, geht doch hervor, dass den Deutschen eine gewisse, von Aussenseitern erdachte Geschichtsauffassung aufgezwungen worden ist. In vielen anderen Ländern sind „Auschwitzähnliche“ Verbrechen an grösseren Mengen Unschuldiger Leute verübt worden, aber nur in Deutschland ist dieses Verbrechen zum geschichts- und zukunfbestimmenden Mythos aufgearbeitet worden. Das da früher oder später etwas ganz schief läuft, wie z.B. die mehr oder weniger aufgezwungene Ôffnung der Grenzen, kann doch nicht wundern.

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Und…: Durfte jemals ein deutscher „Historiker“ die Sache mit Auschwitz und Co. wirklich unabhängig und ohne Einschränkungen untersuchen???

Maximum Resistance
Maximum Resistance

Ich weiß nicht, welche „aufstrebende Zukunft“ er meint, Deutschland hat jedenfalls keine Zukunft mehr. Nicht nach der Deinsustrialisierung gemäß dem Hooton-Plan und der galoppierenden Islamisierung, die ganz Europa wieder in die Steinzeit zurückbringen wird.

Mit sehr viel Mut, Zuversicht und der dazugehörigen Portion Glück werden sich nach dem Inferno die bereits in Scharen ausgewanderten Elite-Deutschen in Germany wieder ansiedeln und das Land wieder aufbauen.

Sigurd Hammerfest
Sigurd Hammerfest

Wahre Deutsche und „ausgewanderte Elite-Deutsche“ werden es sein. Das wird erst nach den weltweiten großen Umwälzungen geschehen.
Die Feinde der Menschheit, dier die Evolution verhindern wollen, werden fallen.

Peter
Peter

nein, es werden andere sein die das wieder aufbauen (lassen) das sich die silikon Valley Elite eine eigene Samenbank eingerichtet hat sagt doch ziemlich viel aus..

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Krieg ist Krieg! Immer und zu allen Zeiten! Bis heute verkauft man uns den Massenmord an deutschen Kindern und Alten als „kriegsbedingte Wiedergutmachung“…! WAS ist dann anders bei den Juden??? Krieg ist immer Scheiße! Auch das was die Todfeinde gemacht haben sind Krigesverbrechen!!! Wenn damals unschuldige Menschen getötet wurden ist dies SCHLIMM! Aber das war die gesamte Gemengelage gegen Deutschland seitens des Feindes von innen und außen auch!!!

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Nun ist es sicher unumstritten schlimm und verwerfenswert, wenn Unschuldige, egal unter welcher Ägide, ermordet werden, oder?!?!? Aber: wenn es offiziell quasi verboten ist, bei diesen historischen Dingen irgendetwas auch nur in Frage zu stellen bzw. zu hinterfragen, dann stinkt igrendwas zum Himmel!!! Ich möchte nichts gegen die möglichen Opfer sagen, ABER…: WESHALB ist es bis heute quasi verboten, als vermeintlicher Historiker FREI von allen moralischen Vorgaben zu untersuchen, WARUM es eventuell zu diesen damaligen Greueltaten kam??? Sollte sich dies damals tatsächlich so zugetragen haben, wie allgemein berichtet ist es furchtbar, aber: WAS hat das verursacht? EINMALIG ist solch ein… Weiterlesen »

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend