Deutschland

EU-Plan für den Krisenfall: Guthaben deutscher Bankkunden werden gesperrt und eingefroren

EU-Plan für den Krisenfall: Guthaben deutscher Bankkunden werden gesperrt und eingefroren 1

Um Banken zu schützen und Bankruns zu verhindern, planen die EU-Staaten derzeit Maßnahmen, um Bankkunden vorübergehend den Zugriff auf ihr Geld zu sperren. Das meldet Reuters unter Berufung auf ein EU-Dokument, das der Nachrichtenagentur vorliegt. Der Plan sieht vor, Kontoauszahlungen für fünf Arbeitstage zu sperren und „unter außergewöhnlichen Umständen“ die Sperre auf bis zu 20 Tage zu verlängern.

Diese Maßnahme soll im Notfall Banken retten, die ausfallen oder vom Ausfall bedroht sind. Kritiker sagen jedoch, dass sich genau dies als Bumerang für das Kundenvertrauen erweisen könnte. Schon beim ersten Gerücht, dass es einer Bank nicht gut geht, würden Kunden hastig Geld abziehen und die Krise beschleunigen. Auch sieht der Plan vor, Konten unter 100.000 Euro zu sperren – entgegen anderslautenden Plänen vom vergangenen November.

Von Deutschland unterstützt

Das Papier, das von der estnischen EU-Ratspräsidentschaft verfasst wurde, nennt Kontosperrungen „eine machbare Option“. Doch es gibt auch zu, dass die EU-Mitgliedsstaaten bei dem Thema geteilter Meinung sind. Deutschland zumindest ist für den Plan – und ebenso andere EU-Länder, die bereits ein Moratorium für Bankauszahlungen bei Insolvenzverfahren auf nationaler Ebene zulassen. Der estnische Vorschlag wurde von den EU-Gesandten am 13. Juli erörtert, aber es wurde noch keine Entscheidung getroffen, so ein EU-Beamter. Die Gespräche sollen im September fortgesetzt werden.

1 Billion notleidende Kredite in der EU

Ein EU-Bericht vom Juli 2017 zeigt, dass das Volumen der notleidenden Kredite in der EU Ende 2016 beeindruckende 1,092 Billionen Euro erreicht hat. Notleidende Kredite, umgangssprachlich faule Kredite, sind Kredite, deren Rückzahlung ungewiss ist. Die EU veröffentlichte dazu eine Grafik über diese „non-performing loans“ kurz NPLs und deren prozentualem Anteil am Kreditvolumen eines Landes.

Die Durchschnittsrate der NPLs betrug Ende 2016 in der EU 5,1 Prozent und ist somit gesunken. 2015 lag sie noch bei 5,7 Prozent. Zum Vergleich: Ein Bericht der Weltbank stufte die USA bei 1,3%, Japan bei 1,5% und Kanada bei 0,6% faulen Krediten ein.

Griechenlands NPL-Rate: 45 %

Im Gegensatz dazu haben Griechenland und Zypern eine NPL-Rate von 46% bzw. 45%. Bulgarien, Kroatien, Ungarn, Irland, Italien, Portugal und Slowenien und Rumänien haben alle eine NPL-Rate zwischen 10 % und 20 %.

Deutschland hat laut der EU-Grafik eine NPL-Rate von 6 % und faule Kredite in Höhe von 68 Milliarden Euro. Die Gruppe mit niedrigem NPL-Prozentsatz bringt es zusammen auf 410 Mrd. Euro fauler Kredite, die mittelschwer belastete Gruppe auf 184 Mrd. Euro und die schwer belastete Gruppe kommt auf insgesamt 499 Mrd. Euro. Sie besteht aus den Ländern Bulgarien, Kroatien, Cypern, Litauen, Irland, Italien, Portugal, Malta, Rumänien und Slowenien. Italien, Griechenland, Spanien, Portugal und Irland haben gemeinsam 606 Milliarden fauler Kredite. Die EU konstatiert: Seit der Finanzkrise 2008 war die NPL-Rate in den EU-Mitgliedsstaaten enorm ungleichgewichtet.

41
Kommentare

avatar
21 Kommentar Themen
20 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
ANNA EDWARDS
ANNA EDWARDS

Darum wollen die JA, Das BarGeld Abschaffen, Damit Alles Geld Auf Den Bank-Konten ist Dass Die EU-Verbrecher Es Abschlagen Nehmen Können !!!!!

Anna Edwards
Anna Edwards

Leute Holt Alle Eurer Ganzes Geld von den Bankkonten Ab, Schneller Als Am Schnellsten !!!! Leute Besorgt Euch Bitcoins, Litecoins, Bargeld, Gold und Silber so Schnell wie Es geht Noch !!!!

Bezahler
Bezahler

Es ist noch nicht soweit. Das wird noch eine Weile dauern. Die Bereichererquote ist noch zu gering. Die Sankltionen gegen die Russen entfalten nicht die gewünschte Wirkung. Die Industrie liegt noch nicht am Boden. Die Ansätze in der Autoindustrie sind da ,wirken aber auch noch nicht. inder chemischen Industrien wird gerade begonnen sich auf Bayer, dem neuen Elter von Glyphosat, ein zu schießen. Ansonmsten ist auch der Haupthebel,der€, noch nicht ausreichend am Arsch. Klar, wir demnächst den € mit unseren Besitztümern retten. Dann wird das Bargeld eingezogen. Auch das rettet ein bischen. Immer mehr werden die Nummer mit dem Personal… Weiterlesen »

kerstin
kerstin

Lieber Atze,du bist ja knuffig,genießt das Leben :-)….bis die Tribute von Pannen all gegenwärtig sind -im Orwell Doppeldenken -Weltweit -überall-in der Agenda 21 -Kontrolliere die Zuteilung = kontrollierst damit den Menschen -etc etc Orwell denken = Doppeldenken = ins Gegenteil zu drehen -z.B den Planten retten = den Planeten in die Knie zwingen -bis hin zu den Hunger Games= Unterwerfung der Masse-

Jupp vonne Pelzwiese
Jupp vonne Pelzwiese

ja, ja dann wird wohl Deutschland brennen und die Laternen dürften dann auch beflaggt sein

John Peter Schaub
John Peter Schaub

Die EU-Politiker und Deutschen-Politiker haben JA Reichliche Viele Neue Kampfstarke Soldaten und Krieger aus Arabien und Arfika, zu Uns geholt, zu Uns hin gebracht, die werden die Laternen Beflaggungen Verhindern mit Aller Gewalt Gegen dass Deutsche Volk und werden dafür Reich belohnt werden von Unseren ProFi-Politiker !!!!

ANNA EDWARDS
ANNA EDWARDS

Weniger Wochen nach der Bundestagswahl 2017 wird der EZB und EU dass Geld ausgehen, um den EURO-Pleite-Anleihen weiter Aufkaufen zu können !!!! Dann Werden EU, EZB, Bundesopposition und Bundesregieung, Werden Alle Bankkonten-, Geldkarten-, Kreditkarten- und PayPaL-Konten Zwangs-Sperren und Beschlagnehmen für die erfolgLose Rettung des EURO’s und EU !!!! Dann wird Kein Deutscher Nicht einmal mehr Kein Essen oder Kein Trinken Nicht Kaufen können im Supermarkt oder Tante-Emma-Laden für Viele Monate !!!! Es wird auch Nicht mehr Keinen Elektrischen Strom Nicht mehr geben für Viele Monate !!!! Die Deutschen werden in Zwangsarbeitslager eingesperrt werden !!!! Alle Deutschen werden Nicht mehr Keine… Weiterlesen »

Atze
Atze

Hallo ANNA EDWARDS, bleib mal ganz (un)rutig. Auch hier gilt der altbekannte Spruch, dass „Totgesagte länger leben“. Und – 1.komme es anders; 2. als man denkt + 3. sollte man die Rechnung nie ohne den Wirt machen. Was du hier schreibtst, wird garantiert NICHT im Herbst dieses Jahres KOMMEN, frühestens im Spätsommer – Herbst nächsten Jahres(2018), vielleicht sogar noch 1-2 Jahre später. Woher ich das weiss, wird jetzt noch nicht verraten. Dazu st es noch zu früh. Also Leute, macht euch (noch) nicht heiss, sondern genießt einfach das Leben. Achso, bevor ichs vergesse: Es werden noch Wetten angenommen!

Bezahler
Bezahler

Hallo Atze, es kommt nur deshalb nicht so schlimm wie es Anna schildert, weil die Masse bereits viel früher einer wie axch immer geartetenvermeintlchen Rettung zustimmen werden. Die Massen werden schnellstens ALLE Rechte aufgeben ,wenn nur der Fernseher wierder läuft. Und Ende.

Katarina Freitag
Katarina Freitag

Bei Leibeigen ist das nun mal so, wenn sie Auf Wahlen warten! Das sich was ändern tu! frau Merkel sagte mal das Deutsche Volk ist dumm! Und auch der Herr Herfried sagte es nur keine Verstehe es was sie da mit sagen wollen

Christian Tröder
Christian Tröder

Ich habe eine einfache Antwort auf alles:: Wir wollen es so sonst würden wir es ändern, aber es geht uns noch bis zur Wahl im September 2017 gut, dann können wir nichts mehr ändern, dann haben wir Grund zur Klage.

FIN
FIN

Hier geht es längst um die sich selbst erfüllende Prophezeiung. Um die Bevölkerungsreduktion und dies ausgerechnet in Europa. Wer den Menschen das Geld verwehrt, verwehrt ihnen die Nahrungsmittel! Es ist eine Reduktion, die keine unmittelbare Täterschaft erkennen lässt, aber das Ziel verwirklicht. Die Armen Leute über den Nangel an Nahrung, Medikamente und Wasser wegsterben zu lassen. Ist erst einmal kein Geld mehr auf dem Konto, kann auch die Miete nicht mehr bezahlt werden, die Folge ist Obdachlosigkeit. Anstatt eine Konjunktur auf den Binnenmärkten zum Laufen zu bringen, nämlich m i t Geld, das man umsonst oder zinslos an Menschen ausgibt,… Weiterlesen »

kerstin
kerstin

Sind alle der Meinung das war dann schon alles- aber nein es geht noch weiter –
Vortrag von Dr.Richard Day 1969

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend