Deutschland

Umgekehrte Integration: SPD-Bildungsminister will Arabisch als reguläres Schulfach einführen

Umgekehrte Integration: SPD-Bildungsminister will Arabisch als reguläres Schulfach einführen 1
Ulrich Commerçon (SPD), Saarländischer Minister für Bildung und Kultur

Geht es nach SPD-Bildungsminister Ulrich Commerçon soll schon ab dem Schuljahr 2018/19 an Saarlands Schulen Arabisch als reguläres Unterrichtsfach eingeführt werden. In saarländischen Schulen werden derzeit rund 7.500 angebliche „Flüchtlingskinder“ unterrichtet. Offenbar ist es aber eher vernachlässigbar, dass diese kultur- werte- und sprachfremden Nachwuchsforderer Deutsch lernen. Stattdessen müssten, wie Commerçon sagt, die Sprachen der Herkunftsländer mehr Raum im deutschen Schulunterricht bekommen. Denn Arabisch habe (dank des Geburtendschihads) gute Chancen, einmal eine Weltsprache zu werden.

Umgekehrte Integration: SPD-Bildungsminister will Arabisch als reguläres Schulfach einführen 2
Angela Merkel – Schützen Sie sich und Ihre Familie vor dieser Frau!

Gleichzeitig mit der Umvolkung soll so also nun die sprachliche Transformation der Deutschen und somit die Integration der „schon länger hier Lebenden“ in die Invasionsgesellschaft vollzogen werden und zwar an „ausgewählten Schulstandorten“ durch dafür ausgebildeten Lehrkräfte. Neben Arabisch soll selbstverständlich auch Türkisch am Programm stehen.

Islamunterricht

Schon seit dem Schuljahr 2015/16 gibt es an einigen saarländischen Grundschulen Islamunterricht. Auch darauf war Commerçon seinerzeit mächtig stolz. Es wird also schon in der Grundschulen klar gestellt, dass Allah der Größte ist. Gleichzeitig kann der Koran und mit ihm der islamische Hass auf alle „Ungläubigen“ schon in den Kleinsten per Schulverordnung verfestigt werden. Der Islamunterricht sei für die „Suche junger Menschen nach einer eigenen Identität genauso wichtig wie für die Werteerziehung“, erklärte Commerçon damals. Welcher Art islamische Werte sind, rinnt mittlerweile beinahe täglich blutig aus den Nachrichtenspalten. Führend und für den Islam effizienterweise mitgewirkt hat an dem Projekt der verlängerte Arm der türkischen Schariabehörde, der türkisch-islamische Dachverband DITIB. Aber nicht nur die Saarland-SPD war begeistert, sondern auch die Sozialministerin und Integrationsbeauftragte Monika Bachmann von der CDU. Sie nannte das „eine Bereicherung“ für das Saarland. In der aktuellen Pressemitteilung wird zudem klar gestellt: „Schulen sollen im Saarland nicht Orte des Lernens sein, sondern auch Räume für kulturelle Begegnungen schaffen.“

Auch das Abiturniveau wird neu abgestimmt

Offenbar ebenfalls um Anpassung an die jungen Neo-Plusdeutschen geht es bei der angestrebten Änderung für die Abiturprüfungsfächer. Bisher müssen Abiturienten im Saarland Deutsch, Mathematik und eine Fremdsprache als Kernfächer für die Abiturprüfung belegen, zwei davon mit erhöhtem Anforderungsniveau.

Der neuen Verordnung gemäß sollen künftig statt drei nur noch zwei verbindliche Kernfächer belegt werden müssen. Statt der bisherigen strikten Anforderungen können nun als Kernfächer auch Sport, Informatik oder Musik gewählt werden. Salopp ausgedrückt heißt das: Fußball statt Deutsch. Egal, wer braucht denn auch noch Deutsch, wenn rundherum ohnehin alle Arabisch sprechen und der Bildungsminister sich darüber freut, wenn die Nachwuchsdschihadisten rechtzeitig lernen, was der Psychopath Mohammed ihnen als Imperativ vorgegeben hat.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
62 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Ranke
Ranke
21. August 2017 9:56

Also wenn ich noch Kinder im Schulpflichtigen Alter hätte würde ich sie sofort nur noch zu hause unterrichten lassen und es darauf ankommen lassen als Schul verweiger zu gelten!

Rene
Rene
21. August 2017 21:08
Reply to  Ranke

richtige Einstellung wenn alle so eine Meinung hätten würden wir die Regierung stürzen

Uche
Uche
14. August 2017 9:51

Der Islam ist satanistisch! Gott betet man an, indem man nach Oben schaut und nich auf den Boden, dem Herrn sein Arsch zeigend.Was denkt ihr warum man bei euch die Geschlechter beim Beten trennen muss?? Schön wenn man den Arsch des Vordermanns vor der Linse hat. Deshalb könnt ihr euch nicht zusammenreißen mit euerem raubartigem Sexualtrieb! Gott steckt nicht in der Erde drinn und er mag auch keine Kriecher, die vor ihm kriechen wie Maden. Wenn euer Gewissen Gott gegenüber rein wäre, würdet ihr diese Praktiken nicht ausüben. Bei euch gibt es einen guten Gruppenzwang, deshalb ist sowas für euch… Weiterlesen »

Ramona Herrmann
Ramona Herrmann
13. August 2017 13:54

wählt ja das verlogene Pack ab,sonst gehen wir zu Grunde,wenn wir das nicht schon sind.

Uche
Uche
13. August 2017 13:12

Schaut eich mal das produck aus einer deutschen Zecke und eines Irakers an, ein Ziraki oder Zazikki. Ein Mischmasch der Schande, des Verderbens. Ein Beispiel des Untergangs, eine Mischung aus Sozialdemokraten und Punker der Mittleren Ostens. Das nennt man eine Potenzierung der Schande: Bundesrepublik Deutschland, Berliner livestyle, haha.:-D

Stahl Siegfried
Stahl Siegfried
12. August 2017 16:53

– – wenn wir uns wehren wollen, müssen wir sie auch verstehen können. Ansonsten besitzen sie eine “Geheimsprache” und wir tun uns noch schwerer mit der Abwehr des Terrors.

Lockez
Lockez
12. August 2017 17:26

Nützlich ist es schon heutzutage diese Röchelsprache wenigstens zuverstehen, man muß es ja nicht quatschen können, verstehen sollte da schon reichen.

Fabian
Fabian
12. August 2017 11:12

@Achmed Khammas

Hier ein Video über die ach so tolle arabische Sprache:
http://www.politaia.org/?p=335534
Es kann sich nur um einen Rückschritt handeln, also zurück auf die Bäume

Brockenteufel
Brockenteufel
12. August 2017 0:11

Ich bin Halb-Saarländer (mein Vater kam daher), aber langsam schäme ich mich für dieses im Grunde genommen liebenswürdige, kleine Bundesland.
Warum kommen da immer solche Hirnis wie Honnecker, La Fontaine, Maas und auch Commerçon her?

Stefan
Stefan
11. August 2017 22:55

Was wollt ihr dummen Deutschen?
Ihr habt die Pest in Frauengestalt zur Kanzlerin gewählt und wählt sie in eurer grenzenlosen Blödheit sicherlich nochmal. Also lernt verdammt nochmal die Sprache und die Sitten eurer neuen Herrscher!

Andreas
Andreas
12. August 2017 16:50
Reply to  Stefan

Grüß Gott,
ich habe Merkel und die anderen Volksverräter nicht gewählt also unterlassen Sie Ihre Anschuldigungen!

Lockez
Lockez
12. August 2017 17:23
Reply to  Stefan

Stefan, wir haben nicht die Ex-Stasidrohne Merkel gewählt. Hier kann man den Kanzler oder Präsidenten nicht direkt wählen, die werden einem vor die Nase gesetzt !
Da kann man sich bei den CDU Partei-Zombies bedanken, denn die haben ja die Murksel auf dem Thron gehievt.
Und ich gehe sowieso nicht wählen, denn damit unterstütze ich sonst den Wahlbetrug.

Fabian
Fabian
13. August 2017 15:38
Reply to  Lockez

Ich habe diese Person mit Personalausweis (wessen Personal?) ebenfalls nicht gewählt.
Wenn ich CDU oder in Bayern CSU wähle muss ich mir doch im Klaren sein, dass ich Merkel wähle!!!! Ich kann es also nicht auf irgendwelche Partei-Zombies schieben.
Da aber die anderen Parteien absolut identisch sind mit CDU/CSU ist es besser gar nicht zu wählen. Wenn wir ALLE nicht wählen hat das vermutlich eine durchschlagende Wirkung. Aber es gibt eben nicht nur Partei-Zombies. Der Großteil dieses Landes läuft doch leider ebenfalls als Untoter durch die Gegend, sonst hätten wir dieses Dilemma nicht.
@STEFAN HAT DESHALB VOLLKOMMEN RECHT.

Paul
Paul
13. August 2017 12:44
Reply to  Stefan

Ich auch nicht Du Schafskopp

Elbenfreund
Elbenfreund
11. August 2017 22:32

Für mich sieht es so aus, als wollte sich die SPD gerade selbst abschaffen. Respekt. – Das macht sie mit großer Motivation. – Weiter so, dann habt ihr das bald geschafft….

Sigurd Hammerfest
Sigurd Hammerfest
11. August 2017 22:29

Der Krug der politischen Mikrogehirninhaber geht zum Musel-Brunnen, bis er bricht. Welch einen satanischen Blödsinn haben diese unterbelichteten von den Jud-Logen ferngesteuerten Politmarionetten in ihren intellektuellen Schmutzgehirnen !
Von denen schafft kein Einziger irgendein Abitur. – Eben, deswegen wurden sie Politiker.
Dadurch, daß sie moralisch so schwach sind, wird das Aufräumen dieses Polit-Mülls um so einfacher von statten gehen. Dazu wird es regulierende Kräfte geben.

Send this to a friend