Deutschland

Ist Merkel schizophren? CDU erklärt „Sicherheit und Ordnung“ zum zentralen Wahlkampf-Thema

Ist Merkel schizophren? CDU erklärt "Sicherheit und Ordnung" zum zentralen Wahlkampf-Thema 1
Schlepperkönigin Angela Merkel (CDU)

Ist es Dreistigkeit, Realitätsverlust oder Beides? Die CDU hat die Sicherheit zu ihrem zentralen Bundestagswahlkampf-Thema erklärt. Sie verspricht demnach der Bevölkerung Sicherheit vor den Zuständen, die wir ohne die Politik Merkels gar nicht hätten.

Von Stefan Schubert

Die Recherchearbeit für diesen Artikel war wahrlich grausam. Nein keine Sorge, ich musste weder ins Kalifat des Islamischen Staates reisen, noch mir stundenlange Enthauptungsvideos anschauen, sondern das 75-seitige Wahlprogramm von CDU/CSU durcharbeiten. Das Wahlprogramm, das in aller Demut vor der Volkssouveränität bereits als Regierungsprogramm 2017 – 2021 überschrieben wird, liest sich wie eine Ausführung von Peter Altmaier auf LSD. Trotz der angeblichen Fokussierung der CDU auf die Innere Sicherheit kommen kriminelle arabische Familienclans in dem Programm, »Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben«, überhaupt nicht vor. Genauso wie das Staatsversagen und der anhaltende Kontrollverlust durch die Flüchtlingskrise verschwiegen wird. Schwamm drüber.

CDU-Wahlprogramm gibt die „Schönwetterwelt Merkels“ wieder

Der Kölner Sex-Mob, die explodierende Flüchtlingskriminalität trotz mannigfacher Statistikmanipulation, all so etwas existiert nicht in der Schönwetterwelt der Kanzlerin. Genauso wenig wie No-Go-Areas und die islamistische Terrorwelle und Bedrohung durch Flüchtlinge. Kein Wort darüber, außer einmal beim Umdeuten des »Fall Amri«, der abstrakt als terroristischer Gefährder (natürlich ohne den Zusatz islamistisch) bezeichnet wird. Kein Wort des Bedauerns und des Mitgefühls für die 12 ermordeten Menschen auf dem Berliner Weihnachtsmarkt kommt der, ja so christlichen Partei über die Lippen. Keine Entschuldigung bei der Bevölkerung, keine Einsicht, auch wird keinerlei Mitverantwortlichkeit für den Anschlag des 12-fachen islamischen Massenmörders eingeräumt, der trotz 14 falscher Identitäten, Gewalt-und Drogenstraftaten und obendrauf als islamistischer Gefährder bundesweit bei einem halben Dutzend Behörden gespeichert war, aber trotzdem nicht festgesetzt wurde. Auch hier schweigt die Kanzlerinpartei. Stattdessen wird dieser Fall dazu benutzt, den Bundeswehreinsatz im Inneren vorzubereiten. »In besonderen Gefährdungslagen werden wir die Bundeswehr unter Führung der Polizei unterstützend zum Einsatz bringen«, heißt die entsprechende Passage.

Ist Merkel schizophren? CDU erklärt "Sicherheit und Ordnung" zum zentralen Wahlkampf-Thema 2
Quelle: www.cdu.de

Deutsche scheinen bei der CDU/CSU auch nicht mehr zu existieren, diese seltene Spezies werden jetzt als »Einheimische« umschrieben. Natürlich existieren im CDU-Sprech auch keine Ausländer mehr oder Flüchtlinge oder gar illegale Einwanderer. »Zugewanderte« hört sich doch gerade zu kosmopolitisch an. Dass ein großer Teil dieser Zugewanderten eine archaische und gerade zu mittelalterliche islamische Sozialisation erfahren haben? Sie wissen schon…Schwamm drüber. Die Gefahren oder gar Warnungen vor importiertem Antisemitismus, Homophobie und Frauenfeindlichkeit findet sich natürlich auch nicht im CDU-Programm wieder. Denn, dass diese hunderttausendfache Gefahr auf zwei Beinen völlig unkontrolliert nach Deutschland flutete, liegt allein an Angela Merkel. Ihr ausgelebter moralischer Größenwahn, der notdürftig mit der heuchlerischen Lüge versucht wird zu rechtfertigen, Deutschlands Grenzen seien angeblich nicht zu sichern, ist Hauptverantwortlich für die drastisch verschärfte Sicherheitslage im Land. So erscheint das Thema Innere Sicherheit dann auch erst auf Seite 59 des CDU-Wahlprogrammes. Diese hintere Platzierung sagt mehr aus, als die dort aneinandergereihten Phrasen. Doch es ist zu befürchten, dass durch die Medienmacht der CDU/CSU dieser Lügenwahlkampf millionenfach weiterverbreitet wird, ohne jeglichen redaktionellen Widerspruch.

Blaupause NRW – mit dem Thema Sicherheit Wahlen gewinnen

Als Blaupause dafür diente bereits die NRW-Wahl. Trotz einer unbeliebten Hannelore Kraft und einem Skandal-Innenminister wie Ralf Jäger, gelang es dem farblosen Armin Laschet nicht, politisches Kapital zu schlagen. Erst ein Taschenspielertrick sorgte im Endspurt für einen Stimmungswandel. Laschet, der als rückgratloser Merkel-Paladin sicherlich noch nett umschrieben ist, setzte plötzlich auf das Thema Sicherheit. Da er sich offenbar selbst eingestand bei diesem Komplex über keinerlei Glaubwürdigkeit zu verfügen, überredete er einen der beliebtesten Innenpolitiker des Landes seinen Kopf für die Kampagne herzugeben. Obwohl Wolfgang Bosbach nach der Bundestagswahl aus der aktiven Politik ausscheiden wird und für kein Amt in NRW zur Verfügung steht, wurde er fortan als der Mann des Sicherheitsteams für NRW verkauft. Zweiter Mann war Terrorismus-Experte Peter Neumann vom International Centre for the Study of Radicalisation des Londoner King`s College.

Ist Merkel schizophren? CDU erklärt "Sicherheit und Ordnung" zum zentralen Wahlkampf-Thema 3
Wahlplakat der CDU in Nordrhein-Westfalen

Ein Mann, der jedem Fernsehzuschauer als großer Erklärer nach islamistischen Terroranschlägen bekannt ist, wie nach Barcelona einmal mehr zu beobachten war. Doch deren 10-Punkteplan umfassen lediglich allgemeine bekannte Forderungen der Sicherheitsbehörden, wie eine Schleierfahndung oder elektronische Fußfesseln bei islamistischen Gefährdern. Dass diese Forderungen – vor der Wahl – nach der Wahl, weder mit der Mehrheitsbeschafferin FDP, noch mit der SPD, kaum zu realisieren sind, wen kümmert das noch, wenn man erst mal wieder auf dem Ministerposten sitzt. Vor der Wahl stimmte Laschet auch in die öffentliche Kritik an Erdoğans Ditib Moscheeverein mit ein, um dann nach der Wahl zu verkünden, dass die neue CDU-FDP-Regierung den Islam-Unterricht ausweiten will, auch mit der Ditib. Und auch die, seit Monaten überall erhobene Forderung nach mehr Polizisten haben sich natürlich Laschet wie Merkel zu eigen gemacht. Doch die Gewerkschaft der Polizei durchkreuzte die Außendarstellung der NRW-Regierung geradezu blamabel. Nordrhein-Westfalen wird die nächsten drei Jahre nicht mehr, sondern weniger Polizisten erhalten.

Ist Merkel schizophren? CDU erklärt "Sicherheit und Ordnung" zum zentralen Wahlkampf-Thema 4
Quelle: www.cdu.de

Exakt werden 29 von 47 Polizeibehörden, gerade in den wichtigen Bereichen Wachdienst und Kriminalitätsbekämpfung, ab September mit 150 Stellen weniger auskommen müssen. Und auch das vollmundige Versprechen Frau Merkels von 15.000 neuen Polizisten, ist das Papier nicht wert auf, auf dem es steht. Denn bei der überalterten Polizei sind jetzt die geburtenstarken Jahrgänge im Pensionsalter, des Weiteren kündigen immer mehr Polizisten vor dem Erreichen des Rentenalters ihren Dienst. Dazu verschärft eine hohe Abbruchquote bei den Polizei-Auszubildenden die Lage. Um es zu verdeutlichen, es nutzen keine 15.000 »neue« Polizisten, wenn gleichzeitig 17.000 den Dienst beenden. Doch die genaue Anzahl der ausscheidenden Gesetzeshüter ist mittlerweile zum Staatsgeheimnis geworden. Sonst wäre dem CDU-Wahlprogramm weiterer Hohn und Spott gewiss.

46
Kommentare

avatar
29 Kommentar Themen
17 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
rüdiger blohm
rüdiger blohm

Dieser ganze deutsch- europäische Wahnsinn, ähnlich eines nun wahrscheinlich dritten Holocaust über Europa, verdeutlicht einmal mehr wie gewissenlos käuflich Menschen und Bürger werden können wenn ihnen der Glaube an Heimat, Volk und „Vaterland“ genommen und gestohlen wird. In einem Land mit unterdrückten, zerstörten Stolz von Volk und Nation kann man früher oder später alles kaufen und verkaufen, auch das Gewissen der entmutigten, gebeugten Kreatur Mensch. Eine kleine Merkel ohne Volk und Glaube würde es allein nicht schaffen so viel Unheil über Europa und Deutschland zu bringen wie in letzten Jahren unter Schrecken der Europäer zu beobachten ist. Bisher haben im… Weiterlesen »

Wilfried Joachim Lachmann
Wilfried Joachim Lachmann

Man darf die Hoffnung nicht aufgeben. Glaube doch das die AfD wesentlich mehr an Stimmen bekommen wird, als es die Umfragen hergeben wollen. In dieser Gesinnungsdiktatur wird eine Stimmung geschaffen, das sich der normale Bundesbürger nicht mehr traut seine Meinung zu sagen. Keiner will ein Nazi sein. Dabei war damals nicht alles verkehrt und es ist heute nicht alles richtig.
Die AfD ist die letzte Chance die wir haben. Über Nichtwähler freut sich natürlich Merkel besonders.

Eckhard Wortmann
Eckhard Wortmann

Wir werden von einer Soros-Treuen regiert. Das sagt eigentlich schon alles!!!
Ich hoffe, dass sie einmal zum Teufel -wo sie auch hingehört- gejagt wird!!
Dieses möglichst noch bevor sie ihren Auftrag ausgeführt hat, die BRD zu vernichten!!

Annette
Annette

Sowas von bescheuert wie: Brennt ein Irrer ein Hochhaus ab und bewirbt sich schnell als Feuerwehrmann….

Henry
Henry

Das Motto stimmt doch. Hört doch endlich auf euch über dieses Motto des Wahlkampfes zu beschweren, während ihr gleichzeitig die Einführung des Überwachungsstaates durch Bundestrojaner und durch das Netzerkdurchsetzungsgesetz kritisiert. Frau Merkel meint eben die Sicherheit eines Überwachungsstaates, wie sie ihn während ihrer Zeit als FDJ Sekretärin für Agitation und Propaganda kennengelernt hat. EIN ÜBERWACHUNGSSTAAT IST EIN SICHERER STAAT. Nur der Bürger hat eben eine andere Meinung darüber, wie innere Sicherheit bewerkstelligt werden soll. Also: Frau Merkel (FDJ) will eben einen Staat a la Stasi. Das ist die Aussage diese Wahlplakates.

Eenkeer
Eenkeer

Hat mit Geisteskrank nichts mehr zu tun wenn man eine ganze Schublade voll Schrauben los hat. Zementstiefel und im nächsten Fallklosett ersaufen. Würde mit FREUDE drauf s……n !!!

Charly
Charly

Die SCHLECHTESTE Lösung ist., nicht wählen zu gehen. Sei SCHLAU, wähle BLAU. Die ALTERNATIVE = AfD ist die einzige Alternative.
Wie schreibt PETER SÖFFNER so zutreffend: MERKEL ist nicht geisteskrank, sie arbeitet Aufträge ab. Damit ist eigentlich schon alles gesagt.
Da gibt es eben nur die eine Alternative, die AfD. Bei sämtlichen etablierten Parteien wissen wir von vorneherein, dass sich nichts ändern wird.
Gebt Deutschland eine Chance und wählt die AfD. Das ist die einzige Chance, der Islamisierung zu entgehen. .. und DIESE Chance MÜSSEN wir nutzen !

Knut Blomquist
Knut Blomquist

gebt Euren Kindern eine Chance, besinnt Euch zu einer Verfassung gebenden Versammlung.
Die AfD wäre eine der wenigen Parteien, die dort eine Zulassung erwarten können!
Der AfD wird in dem System BRiD keine Mehrheit ZUGESTANDEN, weil die hier
illegal herrschende PLUTOKRATIE, keine echte DEMOKRATIEN zuläßt.
Die Landtagswahl von Sachsen Anhalt hat es doch gezeigt. Anstelle von 48%
bekam die AfD 28%, Dass war Betrug auf Staatsniveau, einer Diktatur!
BT – „Wahl“ 2013 hatte keiner Merkel gewählt, darum GORKO. Ihr werdet das
Ferkel nebst Vasall – Ordnung, zur Beilegung des Lebensraum für Deutsche in
der Vasall – Ordnung BRiD nicht los. Also Referendum!

ameise
ameise

eben ein gutes beispiel wie wir von den polits, insbesondere mutti verarscht werden, nicht vergessen sie ist meisterin des agit props, hurra auf in den untergang.

Daniel Düsentrieb
Daniel Düsentrieb

Da macht sich ja der Bock zum Gärtner: Erst läßt Madame Bundesraute etliche „Gefährder“ ohne jegliche Passkontrolle ins Land, damit diese ihre Aufträge gewissenhaft vor bereiten können und nun wo auch der letzte Michel gemerkt hat, was das Ergebnis solch weit geöffneter Grenzen ist, entdeckt die Bunderaute auf einmal das Thema Innere Sicherheit! Wenn es nicht schon etliche Menschenleben gekostet hätte, man könnte sich den ganzen Tag nur noch ausschütteln vor Lachen ob der Naivität der Bundesraute! Es kommen doch nur brave Flüchtlinge zu uns……..

Schildmaid
Schildmaid

Ich würde Mme. Merkel und Anhang entweder in Sibirien entsorgen oder nach Paraguay. Hinrichtung trifft die Falschen, die wahren Drahtzieher sitzen gut getarnt im Hintergrund grinsen sich eins.

Sigurd Hammerfest
Sigurd Hammerfest

Weder in Chile, Paraguay, Bolivien, Uruguay oder Argentinien wollen wir diese Leute haben ! ! !
Es gibt eine nette Möglichkeit, wo diese Gesellschaft ungestört agieren kann: Oberhalb von Manaos/Brazil m feuchtheißen Urwald mitten unter meterlangen Krokodilen, Riesenameisen, Pfeilgiftfröschen usw…
Aber ansonsten: NEIN DANKE !

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend