Deutschland

Merkel-Wahlkampf verkommt zum Spießrutenlauf: Massive Proteste bei allen bisherigen Auftritten

Merkel-Wahlkampf verkommt zum Spießrutenlauf: Massive Proteste bei allen bisherigen Auftritten 1
Schlepperkönigin Angela Merkel (CDU)

Zehn Mal hat Merkel bisher einen Wahlkampfauftritt vor echten Menschen unter freiem Himmel absolviert (und nicht vor bezahlten »Jubelpersern« wie in der Dortmunder Westfalenhalle); zehn Mal geriet der Auftritt zu einem absoluten Desaster. Die Veranstaltung im westthüringischen Vacha an der Landesgrenze zu Hessen machte da keine Ausnahme. Trotz symbolträchtigem Überqueren der ehemaligen deutsch-deutschen Demarkationslinie über die »Brücke der Einheit«, die hier die Werra überspannt, kam kein Frohsinn bei den Veranstaltern auf. Denn zu klar vernehmlich äußerten sich die Kritiker der Merkel-Politik mit einem permanenten Trillerpfeifenkonzert und lautstarken Buhrufen, die dazu noch optische Unterstützung mit einer »Roten Karte für Frau Dr. Merkel« erfuhren.

Die angesprochene Hauptrednerin zeigte sich einmal mehr pikiert anhand des gezeigten Unwillens. Sie vermochte es nicht, außer den bekannten und abgenutzten leeren Floskeln etwas Substanzielles anzubringen. Auch der CDU-Kandidat des Wahlkreises war ihr keine wirklich große Hilfe. Er forderte die Leute auf, sich umzuschauen und einen Blick in die Geschichte zu werfen. Dann würden sie feststellen, dass es Deutschland nie »besser ging als jetzt«. Das ohrenbetäubende Hohngelächter, das ihm aufgrund dieser Ausführungen entgegenschlug, war vermutlich bis ins die gut 60 Kilometer entfernte Landeshauptstadt Erfurt zu hören gewesen.

Insgesamt, so bleibt auch von dieser Veranstaltung haften, bringt Merkel nichts Neues zu Gehör und wird sich vermutlich damit anzufreunden haben, dass auch die nächsten der insgesamt geplanten 50 Auftritte in ähnlicher Atmosphäre ablaufen dürfen. Trillerpfeifen und Buhrufe werden wohl ihre ständigen Begleiter sein. Ob in Vacha, Quedlinburg, Fulda, Herford, Apolda, Annaberg-Buchholz, Bremen oder GelnhausenIn. In allen Städten, in denen sich Schlepperkönigin Merkel bisher blicken ließ, um Wahlkampf zu machen, sah sie sich mit massiven Bürgerprotesten konfrontiert. Hier eine unvollständige Sammlung von Videos.

https://www.youtube.com/watch?v=3s9_EeNnHsA

26. August: Quedlinburg

https://www.youtube.com/watch?v=yCLueYQnCtg

25. August: Fulda

https://www.youtube.com/watch?v=_YzaVKka9t4

24. August: Bayreuth

https://www.youtube.com/watch?v=QBtRUF9degc

22. August: Bergisch-Gladbach

https://www.youtube.com/watch?v=jrD12owb1To

19. August: Herford

https://www.youtube.com/watch?v=4Cfsbe44uZA

18. August: Apolda

17. August: Annaberg-Buchholz

https://www.youtube.com/watch?v=uu3vqCKhOYI

15. August: Bremen

14. August: Gelnhausen

https://www.youtube.com/watch?v=NPErwR300Dk

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
31 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
merkel.muss.weg.sofort
merkel.muss.weg.sofort
3. September 2017 10:52

Spiessrutenlaufen ?

Das müsste im Sinne des mittelalterlichen Wortes stattfinden – kein Worthülsenwerfen.

Brockenteufel
Brockenteufel
1. September 2017 1:53

Warum kommt sie nicht mal ins rote Göttingen, Schulz war doch auch schon da mit 2-3tausend Claqeuren. Da kann sich dann ihre Leibgarde “Antifa” mit den kritischen Bürgern “auseinandersetzen”.

Cora
Cora
31. August 2017 10:50

Man sollte eigentlich annehmen, dass jeder öffentliche Auftritt der Ratte eine Steilvorlage für jeden Schützenverein ist.
Bei Erfolg würde das Volk auf den Straßen tanzen.

Andreas Trump
Andreas Trump
31. August 2017 10:27

Na klar wehrt sich die Lügenpresse gegen den Begriff Lügenpresse, getroffene Hunde bellen und das tun sie sehr laut, hören wir auf solchen Mist zu kaufen dann ändert sich ggf. etwas evtl.?

Weg mit dieser Figur!
Weg mit dieser Figur!
30. August 2017 13:04

Beliebt wie Hundekot am Schuh
Gestern Bitterfeld-Wolfen und Brandenburg/Havel
https://www.youtube.com/watch?v=TYbR9oNvFN4
https://www.youtube.com/watch?v=RHUJdcuP77w

Hans Zielonka
Hans Zielonka
30. August 2017 2:57

Von all den Videos war Bremen die einzige Großstadt. Deshalb bin ich etwas näher eingestiegen.

Die Tageszeitung in Bremen heisst Weser-Geschmier.
Entschuldigung, Weser-Kurier.
In dem Film vom Weser-Kurier sind nur Klatscher zu hören.

In dem Film von der Blöd-Zeitung
Entschuldigung, Bild-Zeitung sind sehr leise Unmutsbekenntnisse zu hören.

Und in den Hanyvideos kommt der ganze Unmut zum Ausdruck!

Aber: Wir haben keine Lügenpresse! Sie verwahrt sich auf das Schärfste dagegen!

Andreas
Andreas
29. August 2017 16:10

Abraham Lincoln über Öffentliche Meinung
Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.
Milwaukee Daily Journal, 29. Oktober 1886

Originaltext: You can fool some of the people all of the time, and all of the people some of the time, but you can not fool all of the people all of the time.

Umlandt Gerhard
Umlandt Gerhard
29. August 2017 10:59


UND JETZT WIEDER DAS AUTOFAHREN VERBOTEN!
NACH DER BUNDESTAGSWAHL AUCH DIE FAHRRÄDER!
AB 1.1.2018 AUCH DIE KINDERWÄGEN! AB 1.1.2019 AUCH
DIE SCHUHE! DAS HIRN IST BEI DER CDU/CSU ALLERDINGS
SCHON SEIT LÄNGEREM VERBOTEN! DIE SCHWARZEN
HABEN SICH VOR ÜBER 10 JAHREN BEI DEN GRÜNEN
INFIZIERT. JETZT SIND SIE VON DEM DRECK NICHT
MEHR ZU UNTERSCHEIDEN!

Franz Maier
Franz Maier
29. August 2017 10:45

Was ist denn damit:

“Es soll grausliche Videos über Merkel bei den Geheimdiensten geben…”? Gefunden auf der Seite hartgeld.com

Was könnten das denn für grausliche Videos sein? Ich denke, das dürften Dinge sein, die Menschen mit Skrupel wie Justin Biber niemals machen würden, Merkel ist skrupellos und ihr ist daher alles zuzutrauen. Egal ob Kinderschänden, -töten oder weitere Abartigkeiten, dieser Frau ist alles Schlechte dieser Welt zuzutrauen.

ravanello
ravanello
29. August 2017 10:38

Was mich wundert, dass noch keiner mit Schuhen geworfen hat, wie es bei den Musils durchaus üblich ist.

LeChiffre
LeChiffre
2. September 2017 15:23
Reply to  ravanello

sehr gute Idee

Send this to a friend