Deutschland

Sie prahlen – wir zahlen: “Flüchtlinge” kosten den Steuerzahler knapp zehn Milliarden Euro im Jahr

Sie prahlen – wir zahlen: "Flüchtlinge" kosten den Steuerzahler knapp zehn Milliarden Euro im Jahr 1
Schlepperkönigin Angela Merkel

Die staatlichen Leistungen für sogenannte “Flüchtlinge” sind 2016 gegenüber dem Vorjahr um 73 Prozent gestiegen. Nach einem Bericht des Statistischen Bundesamts gaben Bund, Länder und Gemeinden insgesamt rund 10 Milliarden Euro für illegal eingereiste Asylbewerber aus, die sich nach geltender Gesetzeslage eigentlich gar nicht im Land aufhalten, geschweige denn monetäre Ansprüche stellen dürften. Gleichzeitig sank die Zahl der Leistungsempfänger im selben Zeitraum von 974.551 auf 728.239 Personen.

Das Bundesamt für Statistik führt den Anstieg der Zahlungen vor allem auf erhöhte Mieten für Asylunterkünfte und auf Fixkosten für Quartiere zurück, die wegen der sinkenden Zahl von Antragstellern leer stehen. Zudem seien Kosten wegen Überlastung der Behörden erst ein Jahr später verbucht worden.

Auch Ausreisepflichtige erhalten Taschengeld

Im Schnitt wurden laut den vorliegenden Daten 2016 pro Leistungsbezieher etwas mehr als 1.000 Euro pro Monat ausgegeben. Laut Asylbewerberleistungsgesetz stehen jedem Antragsteller neben Unterkunft und Heizkosten rund 354 Euro im Monat zu. Darin enthalten ist Geld für Essen, Kleidung und Körperpflege sowie ein Taschengeld.

Aufgeteilt nach Bundesländern sind die höchsten Ausgaben in Nordrhein-Westfalen angefallen (1,97 Milliarden Euro), danach folgten Bayern (1,44 Milliarden Euro), Berlin (953 Millionen Euro) und Niedersachsen (904 Millionen Euro).

Zu den Empfängern dieser Leistungen zählten auch 23.617 Personen, die „vollziehbar ausreisepflichtig“ seien und somit demnächst abgeschoben werden sollten. Oft entzögen sich solche Personen aber der Rückführung. „Wer unser Land nicht verläßt, muß aktiv nachweisen, aus welchem Grund er das nicht kann. Danach entscheiden die Behörden über die Fortzahlung des Taschengeldes“, sagte Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) der Bild-Zeitung. Das Taschengeld sei „ein Fehlanreiz“ für die Ausreisepflichtigen.

Unterbringung von Flüchtlingen: Staat zahlt Vermietern 3.500 Euro – für ein einzelnes Zimmer

Aufgedeckt: Merkel-Regime zahlt für minderjährige „Flüchtlinge“ 4.500 Euro pro Monat

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Knut Blomquist
Knut Blomquist
6. November 2017 8:30

Die BRiD GmbH, nebst Nassauergefolge, haben seit 1990 rund 5,8 Billionen Schulden generiert. In Deutschland ein Nest für faule Zionist Höflinge etabliert. Und jetzt müssen die welche alles seit mehreren Generationen aufgebaut haben weichen, sich enteignen lassen, brav zusehen wir ihre Töchter zwangspenetriert werden…………… Leute was ist hier los? Wollen wir es, wie schon seit 9 Jahren so üblich, beim Erbsenzählen belassen? Haben noch zuviele die Hoffnung auf den, in Aussicht gestellten trocknen Brotkrummen? Es sind bereits zuviele EINZELNE in Haft geraten weil sie unsere Ansichten, z. B. OWIG Vertretern in die Schnauze gebrüllt haben. Dass in Deutschland bequem jeder… Weiterlesen »

Knut Blomquist
Knut Blomquist
6. November 2017 10:00
Reply to  Knut Blomquist

sorry, Gelb ………….für die Wahl des Genozid!

asisi1
asisi1
3. November 2017 14:57

im fernsehen gestern, auf videotext, gelesen: 1,6 Millionen “Schutzsuchende”!
die haben nicht mehr alle Tassen im schrank. ich warte nur noch auf den tag, wo es für diese lumpen richtig zur Sache geht!

Atze
Atze
2. November 2017 20:57

Leute, seid nicht länger beunruhigt. Eine schöne und tröstliche Zusicherung des Schöpfers findet man im Buch “Jeremia”, Kap.25. Hier ist zu lesen: “Ein Lärm wird gewiss bis zum fernsten Teil der Erde dringen, denn einen Rechtsstreit hat der wahre Gott mit den Nationen. Er wird bestimmt persönlich mit allem Fleisch ins Gericht gehen. Was die BÖSEN betrifft, er muss sie dem SCHWERT HINGEBEN, ist der Ausspruch des wahren Gottes. …. Und die vom wahren Gott Erschlagenen werden schließlich an jenem Tag von einem Ende der Erde bis zum anderen Ende der Erde sein. Sie werden nicht beklagt, noch werden sie… Weiterlesen »

Kalle
Kalle
3. November 2017 8:20
Reply to  Atze

Auf deinen “GOTT” werden wir nicht hoffen dürfen. Denn es ist der selbe “GOTT”, den die Mohammedaner auch verehren. Nur die “Betriebsanleitung” (Koran) ist eine Andere, als die der Christen (Bibel). Es hilft nur Aufklärung/Wissen. Und zwar, müssen diese 86% erfahren, was “hier” im Gange ist. IMMER, wenn ich kann, gebe ich weiter was ich recherchiert habe. Nur- habe ich beschränkte Möglichkeiten. Das Grundsätzliche ist (nachprüfbar, googeln): Die BRvD ist kein Staat! Sie steht bei den UN als NGO (übersetzt Nicht Regierungs Organisation). Germany (nicht BRvD) steht dort auch noch als Feindstaat. D.H. “Wir” sind IMMER NOCH mit allen Mitgliedern… Weiterlesen »

Knut Blomquist
Knut Blomquist
6. November 2017 9:07
Reply to  Kalle

BRvD zum Teufel jagen, bedeutet Volkshof formieren, bedeutet Stammtische aufsuchen, bedeutet in Großveranstaltungen ZUSAMMENSTEHEN, bedeutet Arbeit niederlegen, bedeutet ein lautes Signal das ALLE in Europa erreicht, zu gestalten, ohne in ein Chaos zu verfallen, welches als Alibi der Macht dient uns final nieder zu strecken. Denn wir sind zwar formell das Volk, aber die sind zur Gewalt gegen das Volk bereit, und warten nur auf die Gelegenheit des finalen Dolchstoßes, in dem, wie immer, fingierte Gründe hervorgehoben werden!!!! Noch hält das Schauspiel Maas an gekünzelter Empörung bei Vergewaltigungen ect. fest. Aber bald verfällt es in Gewohnheit! Es wird hier nicht… Weiterlesen »

Knut Blomquist
Knut Blomquist
6. November 2017 9:46
Reply to  Kalle

sorry für die Rosienenpickerei, aber:

BRvD Bundesrepublik von Deutschland ist es nicht!
Es ist eine (un) republik in Deutschland.
Re – publik ist von Volke, die jedoch sind unter sich,
als GmbH HR Eintrag Nr. 51441 Frankfurt a. M.
Also Beute Republik in Deutschland = BRiD

Ein seit 1990 illegales Etablishment auf Grund und
Boden der Deutschen, das widerechtlich deutsche
Gelder für USraelische Kriegszwecke nutzt. Und
Beutegelder über fingierte OWIG / Steuerbescheide
den Deutschen abpresst,

Sahia
Sahia
2. November 2017 19:50

Die Detuschen sind fett und satt voll mit Konsum. Das wohl auch volle Absicht der Etablierten.Schön das Volk zufüttern mit ungesundem Zeugs damit es sich selbst damit vernichtet und das Gehirn schläft.
So kommt man nicht zum Nachdenken oder überhaupt etwas zu hinterfragen.

asisi1
asisi1
2. November 2017 18:16

die zahl von 10 Milliarden kann nie und nimmer stimmen. ein Beispiel, letztes jahr wurde die zahl von 35.000 unbegleiteten kindern genannt. ein kind kostet uns nun jeden Monat 5-6000 euro. wer rechnen kann, der sieht hier schon die Verniedlichung des ganzen problems. zählt man nun die ganzen renovierungsarbeiten in den Turnhallen und Unterkünften, sowie ärztliche und Krankenhauskosten dazu, so kommen ganz andere beträge heraus. dieses finanziell zu schultern geht nur, wenn der Michel immer mehr zahlen muss und immer weniger Leistungen vom Staat beanspruchen kann. aber , wie 86% der wähler immer wieder bestätigen, es geht mir noch zu… Weiterlesen »

Kai Beni
Kai Beni
2. November 2017 17:03

so lange, daß diesen Volksverräter verschwinden, werden die Morde nicht aufhören, heute Bremen, morgen?????

asisi1
asisi1
3. November 2017 14:54
Reply to  Kai Beni

in Bremen hat die miri-sippe das sagen. Justiz und Polizei sind nur noch an ihren Pensionen intressiert, das Volk ist Nebensache. hier sind die versifften roten und grünen am zerstören. die kinder die aus der schule entlassen werden sind strunzdumm, sie können weder lesen noch schreiben. sie werden nur noch von den Lehrer durchgescheust, da bei Sitzenbleibern die Lehrer dafür verantwortlich gemacht werden. das geschwaftel der Politiker kann man sich hier nicht anhören, alle genderversifft!

rüdiger blohm
rüdiger blohm
2. November 2017 16:50

Merkel hat sich nach dem deutschen Umsturz und Einsetzung als Kanzlerin über Deutschland bereits bewusst vom deutschen Volk getrennt. (…dann ist das nicht mein Land) Mit ihrer erneuten öffentlichen Forderung: “das Recht muss für alle gelten” erklärt sie letztlich ihre Bereitschaft und Willen mit Hilfe der Millionen in Europa einströmenden Flüchtlinge aus Krisen- u. Kriegsgebieten die Pläne einer wahnsinnigen Flüchtlingspolitik für Europa zumindest bis zur Auslöschung der deutschen Nation weiter zu verfolgen und zu unterstützen. Diese Politikerin ist ganz sicher nicht verrückt, aber sie hat einen Grad der Skrupellosigkeit erreicht, der so manchen “Schurken” auf politischer Bühne und wahrscheinlich inzwischen… Weiterlesen »

333
333
2. November 2017 10:50

“Flüchtlinge” (richtige Bezeichnung: Ersetzungsmigranten) kosten dem Deutschen Volk die Existenz.

Kafkaesk
Kafkaesk
4. November 2017 19:30
Reply to  333

@333: Vielen Dank für den Kommentar. Ja, so schaut es aus. Erstaunlich ist aber warum so viele Menschen hier in Deutschland und in ganz Europa froh darüber sind. Unbegreiflich für mich. Viele Deutsche freuen sich darüber. Alles Gute.

Knut Blomquist
Knut Blomquist
6. November 2017 9:24
Reply to  Kafkaesk

Es sind die USraelischen Medien die 30 von 1000 vor der
Kamera hura jubeln lassen. Das deutsche Volk nebst
Menschenrechte, steht in keiner Causa zur BRiD GmbH
Verwaltung der USraelis!
Nazideutschland ist seit 1945 Geschichte, und nun müssen
zunächst die Völker Europas, erkennen dass Adolf wohl
doch nicht das Übel war, sondern seine Schöpfer!
Oder haben wir Weltfrieden? Ökologisch / ökonomisch
auf keinen Fall! Ehemals deutsche Tugenden, unerwünscht!

Peter Dietrich
Peter Dietrich
2. November 2017 1:30

Der
Wahnsinn hat Methode und SPD u. Grüne “Eltern”. Hurra Deutschland! Wir schaffen uns ab. Wer hat ein Interesse daran?

Familinnname
Familinnname
5. November 2017 11:03
Reply to  Peter Dietrich

Die Juden wie Merkel, Gauck, Kohl, Steinmeier, Gysi, Kohl…u.s.w. 12 Seterne der EU Flagge 12 Stämme Israels

Send this to a friend