Deutschland

Zwangsverwanzung: Totalüberwachung durch Rauchmelder bereits in 10 Bundesländern möglich

Zwangsverwanzung: Totalüberwachung durch Rauchmelder bereits in 10 Bundesländern möglich

Hat es bei Ihnen schon einmal gebrannt? Haben Sie Angst, bei einem Brand in Ihren eigenen 4 Wänden ums Leben zu kommen, weil Sie diesen zu spät bemerken? Dann haben Sie sicher vorgesorgt und sich Brand-/Rauchmelder in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung installiert. Kaum ist das Teil montiert, schläft es sich doch gleich viel ruhiger. Nachdem Sie die folgenden Zeilen gelesen haben, vielleicht aber nicht mehr.

von Günther Strauß

Es gibt immer wieder Wohnungsbrände, die aus den verschiedensten Gründen entstehen. Manchmal werden dabei Menschen verletzt oder sogar getötet. Ein beliebtes Instrument zur Warnung sind Rauchmelder. Und viele Menschen haben sich in den vergangenen Jahren auch entsprechend ausgerüstet, um sich sicher zu fühlen. Nun ist es jedoch keineswegs der Fall, dass seit Jahren die Zahlen zu Hausbränden, Brandtoten und –verletzten etc. massiv steigen. Trotzdem scheint der Gesetzgeber sehr an der Sicherheit der Bürger interessiert zu sein.

So ist es nicht verwunderlich, dass es in 10 von 16 Bundesländern bereits eine allgemeine Rauchmelderpflicht sowohl für Neubauten als auch für Bestandsbauten gibt. In Bayern, Berlin, Thüringen und Brandenburg sind Rauchmelder bereits seit Jahren in neu gebauten Häusern Pflicht und werden sukzessive bis spätestens 2020 auch in Bestandsbauten Vorschrift. Einzig in Sachsen und im Saarland ist man sich noch nicht sicher, wann Brandmelder auch in bestehenden Immobilien zwangsweise eingesetzt werden müssen. Es ist allerdings davon auszugehen, dass diese Regulierung in Kürze erfolgen wird.

Soweit so gut, Rauchmelder können Leben retten, werden Sie vielleicht jetzt denken. Stimmt. Doch Rauchmelder können noch viel mehr. Nämlich Ihre Privatsphäre ausspionieren. Sie halten das für einen Witz? Leider ist es keiner. Es gibt nämlich Rauchmelder, die als Blackbox bei Ihnen installiert werden. Die Geräte sind dann auch verplombt, damit Sie auch nicht in Versuchung geraten, sie zu öffnen. Denn darin befindet sich eine Wanze, die als Universalchip im Brandmelder installiert ist. Damit ist es möglich, Sie in Ihren eigenen 4 Wänden zu überwachen. Sogar Updates können gemacht werden, ohne, dass Sie überhaupt etwas davon mitbekommen. Denn Dank der modernen Technik von heute muss dazu niemand in Ihre Wohnung, heute macht man das bequem online.

Jetzt werden Sie sich fragen, ob Sie in Ihren eigenen 4 Wänden überhaupt noch offen sprechen dürfen oder nicht. Ist das bereits der Überwachungsstaat, von dem George Orwell in seinem Roman 1984 warnte? Gut möglich. Und wenn nicht, dann sind wir mit riesen Schritten auf dem Weg dorthin. Und das Beste an der Sache ist, dass Sie im Rahmen einer Mieterhöhung für die Anbringung und Wartung des Rauchmelders auch noch selbst für Ihre Überwachung bezahlen dürfen, wenn Sie (je nach Wohnsitz) nicht gleich direkt selbst mit der Installation verpflichtet werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
46 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Marlon Lingemann
Marlon Lingemann
1. Mai 2019 17:16

Bei uns wurden Rauchmelder mit “Funk” montiert. WLAN ist wohl das richtige Wort. Im Treppenhaus befindet sich nämlich die “Wartungsstation”, nichts anderes als ein Modem, LTE (Handynetz) fähig. Dort werden die Informationen aus allen Wohnungen unseres Hauses ” verarbeitet “. Aber was für Informationen, wenn es nicht brennt? -Habe mich im Net erkundigt, und erfahren, das die Rauchmelder einmal pro Monat (angeblich zu Monatsende), senden, ob sie immer einwandfrei funktionierten. Dann habe ich einen der zwei Rm, mit einer gespülten Krautsalat Packung, also einer durchsichtige Kunststoff Schüssel, beklebt. Also wurde der Rm abgedeckt. Rundherum mit weißem Isolierband fixiert. (Sieht sehr… Weiterlesen »

Kamika
Kamika
24. Dezember 2019 21:35

Geräte von z.B. Brunata-Metrona sind mit Ultraschall-Sensoren ausgestattet, welche bei Hindernissen in 90cm Umfeld anschlagen. Dies soll eine Abdeckung des Rauchmelders verhindern.
Der Alarm ihres Rauchmelders rührt also keineswegs daher, dass er nichts hört, sondern weil die Ultraschall-Sensoren blockiert sind, deshalb wird auch bei transparenten Abdeckobjekten Alarm ausgelöst.

Astrosan
Astrosan
19. April 2019 17:23

Das mit der Komplettüberwachung (mit anschließender Gehirnsteuerung) ist doch der eigentliche Grund, warum “5 G” – besser noch “6 G” eingeführt werden muss.
Unser aller “bißchen Telefonieren und Surfen” wäre schon lange völlig störungsfrei und fix möglich, wenn man die Netze vollständig ausgebaut hätte – aber das war ja von Anfang an nie beabsichtigt.

Nicki
Nicki
18. April 2019 6:41

Bei uns würden diese Techem Rauchmelder 2015 angebracht…..wir haben sie direkt demontiert..,.dann kam das Ergebnis.nach 4 Wochen bekamen wir Post von der Firma Techem, das unsere Rauchmelder defekt seien uns sie in diesem Wohnung möchten um sie auszutauschen.? Wir haben einfach nicht reagiert…..seit dem haben wir eine..

Ben
Ben
17. Juli 2019 14:16
Reply to  Nicki

. . . was habr ihr den seitdem, das würde mich interessieren. . . hat sich daraufhin nicht der Vermieter gemeldet und mit Kündigung gedroht . .

Bolinski
Bolinski
16. April 2019 10:49

Hallo wie dumm muß man sein sich solche installieren zu lassen. Bei mir war das auch überall angebracht mit Funk I. Ich Treppenhaus, aber ich habe sie abgemacht mit farblos Nagellack bestrichen und in den Karton gebracht. Keiner zwingt mich diese in meiner Whg anzubringen und auszuspionieren. Habe mir günstige geholt und angebracht. Natürlich nur eine das reicht. Aussage des brandschutz und Feuerwehr. Ausserdem macht ein Chinese das große Geschäft. Lt. Zeitung. Ich bezahle auch keine Wartungsgebühr die in den NK Abrechnung mit drinnen ist. Auch vor Gericht habe ich recht bekommen. Wehrt euch ihr Menschen und nimmt nicht immer… Weiterlesen »

Do
Do
17. April 2019 7:32
Reply to  Bolinski

In vielen WBG wird man bei Weigerung gekündigt, also Vorsicht die Leute gleich als dumm zu beschimpfen!

Besorgter Bürger
Besorgter Bürger
12. Dezember 2018 8:42

Also seid ihr so blöd, oder stellt ihr euch nur dumm?

SP1K3
SP1K3
14. November 2018 11:03

Bei mir wurde gestern ein Rauchmelder in jedem Wohnraum, Schlafzimmer und Flur Zwangsinstalliert. Diese Teile kommunizieren mit einer im Treppenhaus montierten Zentrale. Jeder Rauchmelder meldet Demontage, hat einen Ultraschall Abstandswarner und wurden so montiert dass sie – falls Kameras verbaut sind – sogar in das Badezimmer sehen könnten. Ich fühle mich weder sicherer noch schlafe ich besser sondern fühle mich überwacht und beobachtet.

Roko
Roko
26. Oktober 2018 20:00

wie wäre es, die Batterien rausnehmen, durch Kurzschluss leer machen und wieder rein, ohh so schnell leer

#m8y1
#m8y1
17. April 2019 18:26
Reply to  Roko

Man kann die Geräte mit einem elektromagnetischen pulser ausschalten den kann man für ein paar Euro kaufen oder auch selbst bauen

Petra
Petra
24. Juli 2018 7:48

Rauchwarnmelder Verordnung ist kein Gesetz, eine Verordnung ist Augenwischerei (Firmen AGB) . Die Verantwortung wird in diesem Fall nach unten weitergeleitet.
Hier mal ein Bericht einer Frau, die sich weigert. Sie kam 10 Tage ins Gefängnis
https://youtu.be/2LwMNCvQogA

Patriot
Patriot
23. November 2017 12:28

Das weiß ich schon seit 3 Jahren seit wir für diesen Dreck noch jedes Jahr einen Termin zur Wartung bekommen.
Der Hampel drückt dann überall 1mal drauf und das macht 5€ fürs drücken pro Stück also bei 6 Spionagemelder 30€.
Aber ich drehe den Dreck dann aus der Halterung und alle 6 Stück gehen weder für ein Jahr in den Keller! !!!

Deichgraf
Deichgraf
27. November 2017 2:44
Reply to  Patriot

Haben sie ein Handy? Wenn ja, wozu noch die Rauchwarnmelder herausdrehen, sie tragen das Mikrofon freiwillig mit sich herum.

dieneuen
dieneuen
22. November 2017 17:23

Beweis der Überwachung bitte gucken
https://www.elektriker.org/rauchmelder-mit-kamera-20123725

Send this to a friend