Deutschland

Zentrum für Politische Schönheit: Nach Belästigung von Höcke und seiner Familie jetzt Katzenjammer

Zentrum für Politische Schönheit: Nach Belästigung von Höcke und seiner Familie jetzt Katzenjammer 1
"Zentrum für politische Schönheit": Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Terroristen vom "Künstlerkollektiv"

Man kann nur mit den Kopf schütteln, was einem in der BRD immer wieder an Verrücktheiten zu Ohren kommt! Die Mitglieder dieser bizarren „Künstlergruppe“ wollen den „Schuldkult“ zum Heiligtum erklären und gehören damit auch zu den Vergewaltigern der menschlichen Seele, die eine immerzu anhaltende Schuld propagieren, die jeder Deutsche anzunehmen hat, sonst ist er ein Unmensch!

von Andreas Falk

Im thüringischen Bornhagen hat die „Künstlergruppe“ Zentrum für Politische Schönheit ein Holocaust-Mahnmal neben dem Wohnhaus des AfD-Politikers Björn Höcke errichtet. Die Junge Freiheit berichtete:

„Das Kollektiv ‚Zentrum für Politische Schönheit’ (ZPS) stellte 24 Stelen aus Pappmaché auf. Damit will die Gruppe auf eine Rede Höckes reagieren, der das Berliner Denkmal für ermordete Juden im Januar als „Denkmal der Schande“ bezeichnet hatte.

Mitglieder des ZPS wohnten nach eigenen Angaben seit fast einem Jahr Zaun an Zaun mit dem thüringischen AfD-Fraktionschef. ‚Wir wissen alles’, sagt Philipp Ruch Spiegel Online, zum Beispiel wann er Holz hacke, welche Verlage ihm Broschüren schickten, wie er mit seinen Anzügen umgehe. Das Material für die Stelen sei heimlich angekarrt worden.“

Man kann nur mit den Kopf schütteln, was einem in der BRD immer wieder an Verrücktheiten zu Ohren kommt! Die Mitglieder dieser bizarren „Künstlergruppe“ wollen den „Schuldkult“ zum Heiligtum erklären und gehören damit auch zu den Vergewaltigern der menschlichen Seele, die eine immerzu anhaltende Schuld propagieren, die jeder Deutsche anzunehmen hat, sonst ist er ein Unmensch!

Der Naziwahn, gespeist durch die Illusion überall Nazis zu sehen und geprägt vom Hollywood-Bild der selbigen, ist allgegenwärtig. Anstatt sich mit der damaligen Zeit einmal nüchtern und rational auseinanderzusetzen, wird natürlich gerne an diesem Bild vom menschenfressenden Nazi festgehalten. Und jeder, der das nicht so sieht, der nicht in den düstersten Farben malt oder gar den Schuldkult ablehnt, ist dann natürlich so ein „Nazi“, wie ihn uns Hollywood und die BRD an die Wand projizieren. Und der will natürlich alles und jeden umbringen und versteckt das nur unter einer bürgerlichen Maske. So oder ähnlich lautet der Vorwurf, der an alle Kritiker der offiziell verordneten Büßer-Orgie gerichtet ist.

Wahnvorstellungen von ewiger Schuld sind in der BRD und den wirren Köpfen von linken Spinnern traurige Realität! Es verwundert daher überhaupt nicht, wenn solche Gruppierungen wie das ZPS wie Giftpilze aus dem Boden schießen und sich die wahnhafte Paranoia deren Mitglieder auf unser aller Leben auswirkt.

Herr Höcke hat es gewagt, den paranoischen deutschen Schuldkult zu kritisieren. Recht hatte er! Es ist mehr als notwendig, gegen diesen Kult vorzugehen. Die seelische Vergiftung fängt schon bei den Kindern an. Das Einreden einer Verantwortung, die von Kindern und Jugendlichen niemals getragen oder gar verstanden werden kann, wird vehement eingefordert. Das produziert am Ende psychische und seelische Krüppel. Davon wimmelt es mittlerweile in Deutschland an allen Ecken und Enden!

Doch das interessiert die Leute vom ZPS sicherlich nicht. Der „künstlerische Leiter“ der Vereinigung, Philipp Ruch, fordert von Höcke in anmaßender und dreister Weise: „Wenn er vor dem Denkmal auf die Knie fällt und für die deutschen Verbrechen im Zweiten Weltkrieg um Vergebung bittet, wollen wir der Ernsthaftigkeit seiner Läuterung glauben.“

Diese wirren Vorstellungen können nur einem völlig umerzogenen und von alliierter Propaganda verseuchten Hirn entspringen. Aber genau das passt ins Weltbild von linken, antideutschen Extremisten und Psychopathen, die ihre Tatkraft nicht dem eigenen Volk, sondern dessen Vernichtung verschrieben haben. Das nenne ich Volksverrat! Moralisch völlig unterentwickelt, den eigenen Vorfahren gegenüber respektlos bis ins Mark, sind diese traurigen Gestalten längst nicht mehr in der Lage Realität von Fantasie und Recht von Unrecht zu unterscheiden. Sie leben in einem wahnhaften Paralleluniversum, in dem nur eine allgegenwärtige deutsche Schuld existiert und die Abschaffung des deutschen Volkes als oberste, rassistische Forderung verherrlicht wird.

Nun ist es ja so, dass diese Hüter der ewigen Schuld Herrn Höcke samt seiner Familie bespitzelt und belästigt haben. Dass diese kriminellen Handlungen eindeutig zu weit gehen, scheint ihnen dabei aber völlig egal zu sein, sie zeigen keinerlei Unrechtsbewusstsein und beharren auf ihren Methoden. Jetzt aber, nachdem es plötzlich unerwünschte Reaktionen gibt, ist der Katzenjammer der „Aktivisten“ jedoch groß. Auf der Internetseite von Epoch Times ist Folgendes dazu zu lesen:

„Die ‚Künstler’ des ‚Zentrums für politische Schönheit’ (ZPS) beklagen zu wenig Polizeischutz. Die Sicherheitslage vor Ort sei nicht ausreichend, sagte eine Sprecherin der ZPS-Sprecherin, berichtet ‚rbb’. Es habe zahlreiche Morddrohungen gegeben.“

Und:

„Der sogenannte künstlerische Leiter des ZPS, Philipp Ruch, kritisierte nun laut rbb: ‚Wir sind am Tag drei der Aktion und haben noch keinen Ansprechpartner bei der Polizei.’ Die Polizei habe den Aktivisten auch keine Informationen über die ‚Bedrohungslage’ gegeben.“

Ach her je, da kommen einem fast die Tränen. Dass sich Kriminelle über zu wenig Polizeischutz beklagen, ist wohl auch so eine Begleiterscheinung der immer verrückter werdenden BRD.

Am Ende steht die Erkenntnis: Diese Leute können gehörig austeilen, aber nichts einstecken. Sobald Gegenwind kommt, wird gejammert. Vielleicht sollten sich diese „Künstler“ zukünftig lieber auf vernünftige Dinge konzentrieren, anstatt andere Menschen mit ihrem Wahn zu belästigen. Ich finde den Namen ZPS übrigens eher unpassend für diesen merkwürdigen Haufen und würde stattdessen den Namen „ZPD“ vorschlagen – „Zentrum für politischen Dreck“. Das wäre doch angemessener.

49
Kommentare

avatar
27 Kommentar Themen
22 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
rebell
rebell

Daß es in Deutchland immer noch möglich ist, nur mit Scheiße im Hirn an der Gesellschaft teilnehmen und von ihr partizipieren zu können, ist schon höchst verwunderlich !!
Ihr seid so abgrundtief blöd, daß es schon schmerzt…..
Erschießt oder vergast euch doch selbst, wenn ihr an die ewige Schuld glaubt ! Dann sind wir ein weiteres kleines Problem los…..

Sigurd Hammerfest
Sigurd Hammerfest

Der unsinnige Name „politische Schönheit“ bezeichnet das geistige Defizit dieser perversen Psychopathen. In Ihrem Charakter sind jene in der Pubertät stecken geblieben. Über deren Kleinkindkapriolen kann man nur lächeln, aber im Grunde genommen sind sie arme bedürftige Wesen, die in eine geschlossene Anstalt eingewiesen werden müßten.. Ich schreibe bewußt nicht Mernschen, da sie anderen Ursprunges sein könnten. Diese Dunkelgestalten mögen ruhig für sich alleine an eine „deutsche Schuld“ glauben; das ist ihre Freiheit. Die erfundene Schuld aber anderen aufzwingen zu wollen, geht gegen das Gesetz der Evolution. Jedenfalls fühle ich mich frei von jeglicher Schuld. Schuldzuweisungen mögen die führenden Tommys,… Weiterlesen »

Rosalie57
Rosalie57

Untersuchung / Ermittlungen werden eingestellt. Das wird dann „künstlerische“ Freiheit genannt Das ganze ist an perversion nicht mehr zu überbieten…. Oder doch ??? Die schaffen das!

Freygeist
Freygeist

Wenn die Ermittlungen rasch eingestellt werden, bedeutet das, die Aktionisten waren im mafiastaatlichen Auftrag aktiv.

Umlandt Gerhard
Umlandt Gerhard


Was arbeiten die eigentlich?

Welcher Arbeitgeber hat denen für ihre
kriminellen(!) Aktionen Urlaub gegeben?

Es ist aber wohl so, wie es immer bei
antideutschem Gesindel der Fall ist:
sie leben von deutschem Geld, von
sozialen, deutschen Transferleistungen,
hetzen aber gegen den Staat, der sie
finanziell alimentiert.

Allein schon hieraus wird die kindische
Unreife – oder ist es eher schon das
Symptombild einer voll ausgeprägten
Schizophrenie? – deutlich: wenn das
einträte, was sie selber anstreben, der
Untergang Deutschlands, dann hätten
sie selber keine Existenz mehr und könnten
nach Afghanistan auswandern.
Ob man solch traurigen Gestalten dort
für politische Doofheit allerdings Geld
schenken würde, darf bezweifelt werden.

Jochen Dimitrov
Jochen Dimitrov

Sorry für die unsachlichkeit ! : Ihhh wie hässlich diese Politschönlinge sind…von außen und innen …was noch viel swerer Wiegt! 😉

Helga Raun
Helga Raun

Ihr seid die ….. ich finde keine Worte, nur Abscheu, basta…..

asisi1
asisi1

warum sie so einen idoten im fernsehen bringen ist mir schleirhaft.
das ist doch ein vollidiot. derjenige der diesen idioten sponsert, muss ja noch dümmer sein und mit Kunst hat das nichts zu tun.

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Weil solche Idioten als „nützliche Idioten“ des Regimes fungieren und somit für dieses quasi „Volkshelden“ sind! Er wird bestimmt auch noch das „Bundesverdienstkreuz“ erhalten für seinen „mutigen Kampf gegen Rechts“!

Freygeist
Freygeist

Die „Helden“ des Deutschenhasses erhalten wohl eher eine Bundesverdienstmedaille. Die mögen nämlich keine Kreuze.

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Bei den Anhängern jenes „Ich-seh-und-bekämpfe-überall-böse-Nazis“ handelt es sich in der Tat Patienten eines psychiatrischen Krankheitsbildes, ihr ganzes Denken und Handeln ist tatsächlich wahnhaft! Es gibt bekanntlich alle möglichen Formen des Wahns, vom religiösen (Welterretter-/Messiaswahn, Erlöserwahn, Sündenwahn etc.) über Verfolgungswahn, Wahnideen wie: ich bin der wiedergeborene Elvis oder Napoleon, Außerirdische bestrahlen mich Tag und Nacht, jeder Mensch mit roten Haaren ist vom Teufel besessen usw. usf. bis hin zu politischem Wahn ist die Palette WAHNsinnig groß! Menschen mit solch einem Wahnmuster sind schwerst psychisch erkrankt und gehören eigentlich in engmaschige Behandlung! Nun wird aber gerade der „Nazi-Wahn“ gerne gesehen, gesellschaftsfähig gemacht… Weiterlesen »

motzmichl
motzmichl

Erst provozieren und dann Polizeischutz fordern…da zeigt sich Größenwahn gangbang-gepaart mit Dummheit und GEZ-Hörigkeit.

Wenn er solch ein Verlangen hat, den Juden nah zu sein, möge er nach Israel auswandern. Dort wird er erfahren, dass die Juden in trotzdem hassen.

asisi1
asisi1

diesem abgebildeten paar schaut doch die Dummheit aus den augen.
wenn sie sich durch eigene arbeit ernähren müssten, hätten wir sie nie zu gesicht bekommen. sie wären schon verhungert!

Ehrengard Becken-Landwehrs
Ehrengard Becken-Landwehrs

Auf den Punkt gebracht!

Siegfried
Siegfried

Deren Gesichtern lese ich ab: „Selbsthass kennt keine Grenzen!“

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend