Deutschland

Grüne planen Gesetzesänderung: Berliner Lehrerinnen sollen mit Kopftuch unterrichten

Grüne planen Gesetzesänderung: Berliner Lehrerinnen sollen mit Kopftuch unterrichten
Monika Herrmann (Bündnis 90/Die Grünen), hauptberufliche Bürgermeisterin im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Die Berliner Grünen haben die Abschaffung des Kopftuchverbots für Lehrerinnen gefordert. Auf ihrem Landesparteitag am Sonnabend sprachen sich die Grünen dafür aus, das Berliner Neutralitätsgesetz entsprechend zu ändern. Dieses sieht vor, dass sich Beschäftigte des Landes Berlin „in den Bereichen, in denen die Bürgerin oder der Bürger in besonderer Weise dem staatlichen Einfluss unterworfen ist, in ihrem religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnis zurückhalten“.

Seit Jahren wollten viele junge Mosleminnen mit Kopftuch an Berliner Schulen unterrichten, klagten die Grünen. Für sie komme das Neutralitätsgesetz einem Berufsverbot gleich. „Schule muss ein diskriminierungsfreier Raum sein. Keine*r darf wegen ihrer* seiner Religion diskriminiert werden und niemandem darf eine religiöse Vorstellung aufgezwungen werden“, heißt es in einem Antrag mit dem Titel „Herzlich willkommen – jetzt auch in staatlich“, den die Partei auf dem zurückliegenden Landesparteitag beschlossen hat.

Was das konkret bedeutet machte nun Monika Herrmann, hauptberufliche Bürgermeisterin der Grünen im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, zum Jahrestag der regierenden Hauptstadt-Koalition deutlich. „Ich sage euch, die Stadt wird auf dem Kopf stehen, wenn wir richtig damit anfangen – und das ist gut so.“

Geht es nach der ehemaligen Landeschefin Bettina Jarasch haben sich Pädagogen in der Hauptstadt in Zukunft sogar ganz dem Islam zu unterwerfen: „Ich möchte, dass Lehrerinnen an Schulen in Berlin ein Kopftuch tragen“, lässt sich Jarasch in der Süddeutschen Zeitung zitieren und skizziert damit sogleich die grüne Agenda für die kommenden Jahre.

„Multikulti macht Berlin so liebenswert“

Die Tatsache, dass im Islam durch das Tragen eines Kopftuchs bereits sechsjährige Mädchen als geschlechtsreif markiert, ausgewiesen und angeboten werden, scheint bei den politisch Verantwortlichen der Grünen in Berlin eher auf Gefallen statt auf Ablehnung zu stoßen. „Da die meisten Geflüchteten aus arabischen Ländern kommen und muslimisch Glaubens sind, bekommt der Umgang mit sichtbarer Religion in den Schulen eine neue Dringlichkeit.“ Hierfür bräuchten Schulen Unterstützung.

Multikulturalität und Internationalität seien es, die Berlin so liebenswert machten. „Lange wurde die Zuwanderung allerdings nicht als das betrachtet, was sie ist: ein gesellschaftlicher Gewinn für Berlin und die gesamte Bundesrepublik.“ Leider habe man mit den Einwanderern nicht auch ihre Religion willkommen geheißen. Dies müsse sich ändern.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
52 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
reiner tiroch
reiner tiroch
31. Januar 2018 20:21

Aha mit Kopftuch sollen unsere Lehrerinnen rumlaufen? die Grünen und die FDP wollen auch dass ab der 1. Klasse Islam Unterricht gelehrt werden soll. KIKA produziert Sexfilme am laufendem Band um Kinder auf was vorzubereiten? mit 12 zum Bumsen und Heiraten? fehlt nur noch dass wir auch mehrere Frauen haben dürfen, aber zahlen tun wir es nur den Flüchtlingen.

Sahia
Sahia
11. Dezember 2017 14:38

“Niemandem darf eine religiöse Meinung aufgezwungen weden”.Der Meinung bin ich auch. So darf ein Zeichen durch das Tragen eines Kopftuches in den Schulen den Kindern nicht signalisieren, dass diese Menschen sich durch irgend etwas besseres von anderen abheben, sich deren Vorstellungen von Gesellschaft und Religion unbewusst ,unwissend aufzwingen lassen . Denn den Unterricht, den dieses abhalten, kann keiner kontrollieren. Die Kinder sind diesen Manipulatoren einfach ausgesetzt. Der Völkeraustausch schreitet anscheinend munter voran. Aber es muß halt noch schlimmer für BRD und Europe kommen, bis alle aufstehen und sich gegen diese satanischen Elitengruppierungen zur Wehr setzen und sie zum Teufel jagen,… Weiterlesen »

Sigurd Hammerfest
Sigurd Hammerfest
10. Dezember 2017 0:03

“Wahrheit sagen, Teufel jagen” von Gerard Menuhin. Dieses Buch erklärt sehr zusammengefaßt die zionistische sozialistische kapitalistische Wertegemeinschaft und damit das Ziel geisteskranker khasarischer Psychopathen und anderer, die im Auftrag Satans stehen. – Was könnt ihr machen? ? ? Mit Gewalt ist da nichts zu machen. Man sollte Gandhi als Vorbild nehmen. Der Mann hat durch Gewaltlosigkeit und Aufklärung seines Volkes viel erreichen können. Wie geht das? So! Sich seines Selbst bewußt werden, Kraft zu haben. Zu verstehen lernen, daß Gedanken starke Kräfte besitzen, die zur Materialisierung drängen. Seine Gewohnheiten zum Positiven ändern. Negatives austrocknen lassen, versuchen, es abzustoßen. Speiseplan ändern:… Weiterlesen »

Michl
Michl
10. Dezember 2017 19:03

Das betreffende Buch muss man gelesen haben. Es erklärt so einiges, warum es in dieser “kranken Gesellschaft” so ab geht und nach deren Zielen so abgehen soll. Ja was soll man dagegen tun, eine gute Frage? Ihre Empfehlungen dazu halte ich jedoch nicht für ausreichend und zielführend. Ich weiß leider auch keinen Königsweg. Die Mitmenschen aufklären, zur kritischen Außeinandersetzung anregen, in iForen schreiben, veröffentlichen usw. Ein Kampf gegen die Windmühlen der stetigen Gehirnwäsche durch die gesteuerten Medien (Staatsfernsehen, Konzernfernsehen und -presse), der Ignoranz, der im Auftrag der, zionischtischn Clique handelnden Teile-und-Herrsche-Obrigkeits/Verwaltungsorgane. Nicht nur diese Zionisten-Clique (nicht gleich zusetzen mit Juden)… Weiterlesen »

Max Richard
Max Richard
21. Dezember 2017 12:45
Reply to  Michl

Super geschrieben! Meine Ergänzung, weil die meisten Leute keine Ahnung haben, wer die Elite ist und was die NWO will… George Soros, der Hauptinitiant der NWO, nennt sich Philanthrop. Er will die Neue Weltordnung NWO einführen und meint damit, die Menschheit ins Paradies zu versetzen. Seine Mitspieler heissen Rothschild, Rockefeller… , seine ausführenden Diener heissen Al Gore, Angela Merkel, Hillary Clinton usw. Ihr Ziel ist: keine Landesgrenzen, Vermischung der Ethnien und Religionen, kein Bargeld, keine Demokratie, nur EINE Weltregierung und EINE militärische Welt-Einsatztruppe und damit die totale Versklavung der Menschheit, um die Macht der Elite und ihre Finanzen zu festigen.… Weiterlesen »

blaue Tasse
blaue Tasse
9. Dezember 2017 11:54

“Niemandem darf eine religiiöse Vorstellung aufgezwungen werden …”

Damit ist doch schon alles gesagt!
Unseren Kindern darf keine muslimische Vorstellung aufgezwungen werden – also darf kein Kopftuch in den deutschen Unterricht!

Man kann das Gesetz nicht drehen, wie man es möchte!

Jacky
Jacky
9. Dezember 2017 9:46

Tja wir ( auch ich) sind zu feige auf die Strasse zu gehen um diesem politischen Dreckspack die Hölle heiss zu machen, bin ich zumindest einen Schritt weiter wie andere. Ich wähle „ blau“ und mir ist es mittlerweile egal ib da ein rechter Flügel existiert. Ich bin nicht ein „ auch doch lieber FDP oder CDU Typ“.. Man muss erkennen was bereits die 13% erreicht haben. Aber leider noch zu wenig.Seht nach Österreich. Die werden nun die FPÖ/ÖVP Koalition bilden. Erste geplante Regelungen: Null Zuwanderung ( keine Scheiss Obergrenze die alle zu hoch sind), Natürlich bleibt Asylrecht erhalten. Aber… Weiterlesen »

tyranneigegner
tyranneigegner
9. Dezember 2017 1:44

wir deutschen sollen endlich zusammenhalten und uns nicht von privatvereinen,die sich parteien nennen,spalten lassen.

susi
susi
8. Dezember 2017 19:52

Furchtbar dieses Viehzeug von Grünen.

Meckertante
Meckertante
8. Dezember 2017 17:33

A L L E S ist so gewollt!
Begreift doch endlich, wir – das deutsche Volk – sollen vernichtet werden.
Dieses ist schon seit über 70 Jahren so geplant. Recherchiert das doch mal!
Dann könnt ihr euch alle Sprüche sparen. Auch Petitionen helfen nicht!

Die ziehen erbamungslos ihr Programm durch!!!

Die eigentlichen Verantwortlichen sind wir.
Wir haben uns von Anfang an alles gefallen lassen.
Wir sind ja sooooooooooooo satt und bequem. Da kann man nicht mehr aufstehen.

Also, ihr seht. alles haugemacht!!!

Gerhard
Gerhard
9. Dezember 2017 3:20
Reply to  Meckertante

Das wissen wir alle schon lange. Bring doch mal Lösungen und beschipfe nicht deine Mitbürger.

Kriemhild Müller
Kriemhild Müller
8. Dezember 2017 16:14

In Thüringen gedeihen diese Schönheiten schon jetzt an den Schulen !!!! Rot-rot-grüne Regierung ….noch Fragen ???
Dafür ist das Bildungsniveau im Keller…noch Fragen ???? Wissen und Bildung werden doch sowieso überbewertet, wer bracht das in einer Bananenrepublik ??? In ein paar Jahren fahren wir alle mit den Eselskarren umher und die Michel-Weiber sind alle eingewickelt !!!

Das wird nichts mehr !!! Wartet ab, bis der Familiennachzug über uns gekommen ist !!!

Annette
Annette
8. Dezember 2017 11:12

Behördenmitarbeiter wissen teilweise von der Staatenlosigkeit des Vereinigten Wirtschaftsgebietes. Sie schweigen, weil auch ihnen klar ist, daß das Vereinigte Wirtschaftsgebiet kein Staat ist, vielmehr eine Menge dem Handelsrecht unterworfene Firmen, die vormals hoheitlich befugte Dienststellen waren. Aber wie kurz vor jeder Bürorevolution ist es auch hier, wer zuerst die Lüge um die angebliche Staatlichkeit bestätigt, wird entlassen. Erst wenn mehrere Bedienstete das Schweigen brechen, werden wir erwachsen und ein Ruck wird durch das Land ziehen. Das Vereinigte Wirtschaftsgebiet ist kein Staat. Das Vereinigte Wirtschaftsgebiet befindet sich auf dem Boden des bestehenden Deutschen Reichs (das ist offenkundig und steht auf den… Weiterlesen »

Gerhard
Gerhard
9. Dezember 2017 3:23
Reply to  Annette

so sieht es aus!

LeChiffre
LeChiffre
10. Dezember 2017 14:32
Reply to  Annette

Also…ich bin im ehemaligen GG auch nicht ansatzweise auf einen Artikel oder § gestoßen der etwas über Steuerzahlungen aussagt.
Kann aber auch sein; daß ich es nur übersehen habe. Lt. meinen Recherchen steht auch in der hochgehaltenen US amerkanischen Verfassung nicht ein Sterbenswörtchen vom Steuernzahlen. Aber die Amerikaner tun auch nur so als wenn sie wer weiß wie schlau sind. Für DIE ist sogar Kanada dichter an Russland als die USA.
Daß erst mehrere Entscheidungsträger das Schweigen brechen müssen um einen Stromschlag durch das Volk (nicht Bevölkerung) zu jagen, da stimme ich Dir voll zu.

Send this to a friend