Deutschland

Berlin: Merkel-Migrant vergewaltigt 4-Jährige – Deutsche Behörden stellen Strafverfahren ein

Berlin: Merkel-Migrant vergewaltigt 4-Jährige – Deutsche Behörden stellen Strafverfahren ein 7
Merkel vergewaltigte mit

Ein Afghane kommt nach Deutschland. Eine katholische Familie nimmt ihn und weitere junge Afghanen auf. Dann wird die 4-jährige Emily vergewaltigt, beim „Doktor“ spielen. Deutsche Behörden stellen das Verfahren ein, der Täter entkommt nach Schweden.

Es soll eigentlich alles reibungslos funktioniert haben: Das Zusammenleben mit dem angeblich 13-jährigen Mahdi A., laut eigenen Angaben am 1. Januar 2004 in Kabul geboren, mit seiner neuen katholischen Pflegefamilie in Berlin klappte hervorragend. Hier war der junge Afghane mit anderen minderjährigen Landsleuten gleich nach seiner Ankunft 2016 untergekommen.

Bis sich der junge Flüchtling eines Tages, im Juli 2017, die vierjährige Tochter der Familie greift und mit ihr „Doktor spielt“, wie die kleine Emily ihrer Mutter im Vertrauen erzählte. Dabei hatte neben „Doktor“ Mahdi auch ein anderer Afghane zuschauend assistiert. Das Portal „Journalistenwatch“ berichtet auf Basis eines Bild-Artikels von dem Fall.

Danach stellt ein echter Arzt in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in der Nähe von Buch fest: „Dringender Verdacht auf sexuellen Missbrauch.“ Und, so deutete das Kind an, es sei nicht das erste Mal gewesen. Auch hätten andere afghanische Flüchtlinge im Haus der Familie berichtet, dass sie gesehen hätten, wie Mahdi das Kind misshandelt habe, berichrtet die britische Zeitung Daily Mail.

Verfahren eingestellt

Ein Jugendhilfeverein soll dann Strafanzeige gegen den jungen Afghanen gestellt haben. Mahdi A. bestritt die Vorwürfe laut Polizei und das Ermittlungsverfahren wurde wegen unzureichenden Tatverdachts eingestellt, so die „Bild“ weiter.

Das Blatt zitiert aus einem LKA-Bericht, dass Zweifel am angegebenen Alter des jungen Flüchtlings bestehen. Ein leichter Oberlippenbartansatz sei sichtbar, der Beschuldigte könne auch 15 Jahre und somit strafmündig sein. Daraufhin soll das LKA ein Altersgutachten gefordert haben, welche von Staatsanwältin Corinna Gögge aber abgelehnt wurde. Gegenüber der „Bild“ äußerte sich die Behörde, dass man innerhalb der Abteilung darüber diskutiert und dagegen entschieden habe, weil die Untersuchung zu „ungenau“ sei.

Flucht nach Malmö – verjüngt, anderer Name

Aufgrund der Ermittlungen habe der (13-jährige ?) Afghane Deutschland fluchtartig verlassen und sich nach Schweden begeben, wo er als Ahmed M. in Malmö untergekommen sei. Dort habe er sein Geburtsjahr mit 2005 angegeben, so „Daily Mail“. Auf wundersame Weise konnte sich der junge Afghane erneut verjüngen. Mahdi oder auch Ahmed ist nun 12 Jahre alt. Die Berliner Pflegefamilie bat Schweden darum, ihn zu ermitteln und zu überprüfen. Bisher keine Antwort.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

84
Kommentare

avatar
40 Kommentar Themen
44 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Vikswiz
Vikswiz

Der herrschende Politik betreibt den Bevölkerungsaustausch,Volks-, Familien- und kinderfeindlichen Politik,ich stelle mir Widerstand anders vor
Eine Gewalttat eines Deutschen gegen einen Ausländer/Asylanten wird ab jetzt härter bestraft als umgekehrt, als Gewalttaten von Ausländern gegen Deutsche.
Beim Deutschen handele es sich um eine sog. „Haßstraftat“, deshalb soll der Deutsche härter bestraft werden.
Umgekehrt werden Ausländer/Asylanten hier einmal mehr gegenüber Deutschen begünstigt, indem ihre Gewalttaten gegen Deutsche keine „Haßstraftat“ darstellen würden.

Elde Kerk
Elde Kerk

Um das deutsche Volk vor dem Untergang zu retten, müssen wir wohl notgedrungen einen nicht unerheblichen Teil davon an die Wand stellen….

Ralf Martin
Ralf Martin

Bewaffnet euch und werdet aktiv. Schnappt euch die Terrorhelfer der Gerichte und der Politik und zieht die zur Rechenschaft. Hochverrat = Todesstrafe! Macht die Täter haftbar für Ihre Verbrechen. Befreien wir uns von deren Geißel, befreien wir unser Land!

Vikswiz
Vikswiz

Das stimmt

Vikswiz
Vikswiz

Die kamen nach Deutschland als Raubstiere und hier begrabben sollen sein.

Stefan Machner
Stefan Machner

Es wird immer unglaublicher, was staatlicherseits getan wird, um jeden ausländischen Verbrecher hier zu schützen! Wir sind nicht mehr allzuweit von einem von Verbrechern regierten Staat entfernt; irgendwann wird es aber mal knallen – die Geduld der indigenen Bevölkerung ist nicht endlos!!

Lebensstern
Lebensstern

Warum tun Eltern ihren Kindern das an?
Es reicht wohl noch nicht!

che la libre
che la libre

Ich kann das alles nicht mehr verstehen. Warum Bürger Deutschlands lasst ihr das denn alles gefallen. Seht mal nach Italien. Dort knallt es immer oefter.

Ed
Ed

Macht doch mal auf VK.com einen offenen Spendenaufruf mit Anzeige der aktuellen Summe und der aktuellen Zielperson, bin sicher wenn der Betrag stimmt findet sich jemand, der das gerne übernimmt!

Sahia
Sahia

Dieses Gutmenschgetue ist unerträglich. Selbst Schuld, wenn die fromme, katholische Familie aus voller Nächstenliebe solche Araber aufnimmt und glaubt naiver weise an das nur Gute im Menschen.
Ob denen nun endlich die Augen aufgegangen sind??
Dieses ganze Pack gehört zurück in ihr Land und dort in die Wiederaufbau integriert. Das wär mal eine ordentliche Integration und eine sinnvolle.

Stefan Machner
Stefan Machner

Kurze Korrektur: Es handelte sich um Afghanen, das sind keine Araber. Dass sich viele beider Ethnien hier danebenbenehmen, steht außer Frage!

Odina
Odina

Der geinsame Nenner ist der monotheistische Islam und wenn der auf die anderen monotheistischen Religionen trifft, dann gibt es im Kopf aller Beteiligten einen Tilt.

noel marienfeld
noel marienfeld

Vielleicht beißen einige von den Migranten die Hand die sie füttert, aber das ist kein Grund alle zu verurteilen. in gewisser weise hast du recht, doch es war die Entscheidung der Familie einen Migranten aufzunehmen dabei hätten sie alle Risiken überdenken sollen. Natürlich ist es falsch zu sagen das was er tat war in Ordnung aber es ist einfach sowas zu sagen wenn mann nicht das gefühlt und gesehen haben kann was er sah. Deutschland war auch mal in einer furchtbaren Situation. Wir als Deutsch Staatsbürger sind dazu verpflichtet uns genau deswegen gegen über Hilfbedürftigen nicht voreingenommen zu verhalten.

Jürgen
Jürgen

In den Knast gehören aber auch die katholischen Eltern des Kindes.

Jonny Winter
Jonny Winter

…mit absoluter Sicherheit gehören die in den Knast,anschließend
gleich nach Afghanistan abschieben !!!

Jogiman
Jogiman

Schon der bekannte Boxer „Mohamed Ali“ hatte 1976 in einem Interview gesagt,
man kann keine Taube mit einem Klapperstorch kreuzen.
Manche Personen oder Menschen begreifen es eben nicht!

Jonny Winter
Jonny Winter

Muhammad Ali ! Diese Aussage trifft es auf den Punkt.

Rette das Meinungsklima!

Unterstütze ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.

Jetzt Spenden

Send this to a friend