International

Italien: Nigerianer vergewaltigt und schlachtet 18-Jährige – Mädchen in 20 Teile zerstückelt

Italienische Sicherheitsbeamte führen den Nigerianer, der schwer verdächtig ist, die 18-jährige hübsche Italienerin Pamela vergewaltigt und anschließend zerstückelt zu haben, ab.

Mia – Maria – Soopika – Pamela – das Schlachten hat begonnen und es ist kein Ende der Flutung Europas mit importierten Killerbestien abzusehen. Auch Italien steht seit Mittwoch wieder unter Schock.

Nach den bürgerkriegsähnlichen Zuständen in Süditalien und Rom durch schwarzafrikanische „Geflüchtete“ – die meist nur auf dem Durchzug nach Deutschland sind – und den bestialischen Vergewaltigungen in Rimini, erschüttert der Mord an der 18-jährigen Pamela Mastropietro jetzt das ganze Land.

Der Nigerianer leugnete bei der ersten Vernehmung der Schuldige zu sein und nannte stattdessen Namen anderer Bekannten von ihm als potenzielle Täter.

Ein Taxifahrer entdeckte laut „Corriere della Sera“ am Mittwoch die zerstückelte Leiche von Pamela in zwei Koffern, die an einem Straßenrand bei Pollenza abgestellt wurden. Die 18-jährige Römerin wurde seit Tagen vermisst. Auf Videoüberwachungen einer Apotheke vom 30. Januar konnten die Ermittler einen dunkelhäutigen Mann erkennen, der das Opfer verfolgte.

Polizeibekannter Nigerianer verfolgte das Mädchen

Die Ermittler suchten den bereits polizeibekannten Mann aus Nigeria in seiner Wohnung auf und fanden dort unter anderem verschmutzte und teils blutige Kleider sowie andere Spuren des Opfers. Nach Aussage der Staatsanwaltschaft fand die Frau in der Wohnung des Nigerianers auch ihren gewaltsamen Tod, möglicherweise stand sie unter Drogen. Es bestünden auch erhebliche Anzeichen, dass die junge Frau vor ihrem Tod sexuell missbraucht wurde – näheres soll nun eine angeordnete Autopsie klären.

Nigerianische Killer-Orks: Pamela-Mord erinnert an Soopika-Mord in Münster

Der Fall erinnert stark an den Mord an Soopika Paramanathan (22) im Februar, die ein nigerianischer Stalker als ehrenamtliche Caritas-Helferin in einem Flüchtlingsheim in Ahaus bei Münster kennenlernte. Der Nigerianer Anthony hatte sich für die Tat ein Messer besorgt und wollte dann die Leiche der Flüchtlingshelferin in einem großen Rollkoffer entsorgen.

Er lauerte der 22-Jährigen vor einem Haus in Ahaus auf. Laut Anklage soll er dann 22 Mal zugestochen haben. Zwei Stiche in den Rücken, 20 Stiche in das hübsche Gesicht und den Hals. In ihrer Verzweiflung soll Soopika den Angreifer noch mit Pfefferspray besprüht haben. Als die aus Sri Lanka stammende Caritas-Mitarbeiterin blutüberströmt am Boden lag, wollte ihr Mörder die zierliche Frau in den mitgebrachten Koffer stopfen. Als Passanten dazu kamen, ließ er von dem Ansinnen dieser Tatverschleierung ab.

Der „Asylbewerber“ wurde zwei Tage später im Bahnhof in Basel (!) festgenommen. Im Prozess schwieg der Nigerianer eisern. In seinem Asylantrag hatte er angegeben, er habe seine Heimat verlassen müssen, weil er „homosexuell sei“ und gegen die islamische Terrororganisation „Boko Haram“ gekämpft habe. Nigeria ist allerdings als sicheres Herkunftsland anerkannt, der Mörder hätte niemals einreisen dürfen. Daran, dass der Nigerianer der Täter war, hatte das Gericht bei der Urteilsverkündung keine Zweifel – unter anderem wurden in seinem Zimmer sowie an dem Koffer Blutspuren des Opfers gefunden. Zudem habe sich der Angeklagte im Internet intensiv mit der „Beseitigung von Leichen“ beschäftigt, was nicht sonderlich intelligent war.

Trotz aller qualifizierten Mordmerkmale wie Heimtücke, Grausamkeit und Tatverschleierung wurde Merkel-Ork Anthony mit einer milderen „Totschlag-Strafe“ für seine geschätzte Anwesenheit in Deutschland belohnt. Allein die Haftstrafe wird den deutschen Steuerzahler über 400.000 € kosten.

Laut Aussagen des Täters hatten sie eine „kurze Liebesbeziehung“ – in den sehr rar berichtenden deutschen Medien wurde der bestialische Mord daher schnell als „regionale Beziehungstat“ abgetan – es erfolgte kein medialer #Aufschrei. Ein tragischer Einzelfall eben. Der Kampf um Europa hat schon längst begonnen.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

71
Kommentare

avatar
23 Kommentar Themen
48 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Reinhard Riek
Reinhard Riek

Das ist sicher eine Falschmeldung Neger machen sowas nicht. Das war sicher wieder mal die pöhse AFD.

Jogibär
Jogibär

Schickt die Leute nach Hause.dann ist wieder Ruhe in den Ländern.ist schon schlimm genug das sie in Europa reinkommen nur unsere Kohle wollen unsere Kultur nicht akzeptieren.90 Prozent machen nur Mist.man wollte ihnen helfen und so wird es gedankt.mehr möchte ich nicht sagen sonst platzt mir noch was.

Nina
Nina

Warum hat sie sich auch drauf eingelassen..

Marylou
Marylou

Nina Naivchen, denkst du echt, das passiert nur solchen, die noch so blöd sind sich darauf ein lassen!? Verflucht, wach auf, das ist ein Genozid an Frauen, wie die da im Krieg, immer produzieren!

Andrea
Andrea

Wow traurig traurig! Die Kommentaren von einigen sind richtig Dumm. Man will immer alles schön reden. Die Religion sei nicht schuld und was weiss ich alles. Macht doch mal eure Augen auf. Aber ihr werdet sehen was wir davon haben. Und genau ihr seit dann die ersten die jammern! Fremd schämen

Frank Wolff
Frank Wolff

Dass mit der Flut an „Neubürgern“ auch Kriminelle mitkommen dürfte jedem klar denkenden Menschen klar sein. Dass Unmengen junger Männer aus islamisch geprägten Ländern hier einen Kulturschock erleiden und sich benehmen wie ein Wolf in einer Schafherde auch. „Mutti“ sah wie die Menschen im mittelmeer ersaufen und wollte helfen was auch legitim ist. Wir können allerdings nicht jeden der Not leidet aufnehmen, wir sind das dichtbesiedelste land in Europa, wir haben nicht den Platz für so viele menschen. Unsere europäischen „Freunde“ wollen nicht alle helfen, viele wollen nur Geld und sind nicht anders als Wirtschaftsflüchtlinge. Manchmal wünsche ich mir ich… Weiterlesen »

Lars
Lars

Ja du hast Recht , doch was in Skandinavien abgeht ist ähnlich und dringt nicht mehr in die hiesige Presse durch , die Polizei darf seit 2 Jahren nichts mehr an die Presse weitergeben was mit Fachkräften und Tüchtlingen zu tun hat, sicherlich sind die Dünn besiedelt aber die Städte sind wie bei uns mit zig Nogo Zonen…Polizei hat teilweise kapituliert und sucht sich andre Beschäftigung. Und die Könige haben nichts zu sagen weil sie sonst ihren Titel los sind und involviert sind in das Chaos.Salve

Nati
Nati

1. es steht nirgends wo geschrieben das er Moslem war! 2. die katololische Kirche vertuscht schon seit Jahren Übergriffe an Kinder junge wie Mädchen manchmal nicht älter als5-6 Jahre somit ist jetzt jeder Katholik ein kinderschänder verstehe ich das richtig ! Was er getan hat gehört bestraft so gar sehr gerne mit der Todesstrafe aber hier alle Menschen über einen Kamm zu scheren oder gar der Religion die Schuld zu geben tun nur Menschen die keinerlei Bildung haben dumme Menschen ! Und wer auch immer arbiter ist du bis so dumm das du ebenfalls erschossen gehörst mit deinen behinderten Kommentaren… Weiterlesen »

Christian Miksch
Christian Miksch

prima – wieder ein GUTMENSCH mit 2000 Balken vor dem Kopf , nichts sehen wollen – WARUM NUR ???

Ajno
Ajno

Du bist der König der Dummen!
Nicht der deutschen Sprache mächtig, aber das Maul aufreissen…

Heike
Heike

Nun deine Kommentare sind von Sachlichkeit auch nicht geprägt. Würdest du es auch so sehen wenn es deine Schwester gewesen wäre??????

Kerstin Stecher
Kerstin Stecher

Was soll ich noch dazu sagen Die Politik und die anderen Ämter und die Polizei und das Bundesamt für Immigranten die die Einwanderer zugelassen haben die sind alle verantwortlich das es so weit gekommen ist hätten sie alle die Grenze zugelassen dann währe es nicht so weit gekommen wo wir jetzt momentan stehen ich bins mir Leit das unseren Land kriminell geh worden ist seit dem 11Septeber 2011 hat es schon angefangen und es ist immer mehr gehworden auch mit Kontrolle jetzt ist das eingetroffen was viele befürchtet haben.Ich hoffe es passiert bald was ansonsten sehe ich es Schwarz für… Weiterlesen »

Gaby
Gaby

Wann ist endlich schluß mit diesem Wahnsinn und diesen Horrornachrichten.Was müssen wir Deutsche denn noch alles ertragen.Ich fühle mit jeder Mutter mit die ein Kind durch diese Schweine(anders kann ich die nicht nennen)verliert.Ich habe selber zwei Töchter und weiß nicht zu was ich fähig wäre wenn meinen Mädels sowas passiert.Aber laß mal einen Deutschen solch eine Straftat begehen wie ich immer wieder,und in letzter Zeit vermehrt,begehen.Mit so milden Strafen kämen wir nicht davon.Ich bin gegen die Tadesstrafe,aber in solchen Fällen bin ich dafür.Wann geht unserer Regierung mal endlich ein Licht auf,so kann und darf es nicht mehr weitergehen

Rolf
Rolf

Liebe Gaby, ich will jetzt nicht über Dich lästern, aber beantworte mir, oder auch nur Dir, doch mal nur zwei Fragen. 1. Wie oft bist du schon vergewaltigt worden, wie oft wurdest du schon überfallen und wie oft wurdest du schon ermordet? 2. Wieviele Leute aus Deinem Bekanntenkreis ist das aus Frage 1. Schon passiert? Wenn Du dann das Ergebnis siehst, kannst Du Dich wieder sicher fühlen. Alles klar?

Markus Meinhardt
Markus Meinhardt

Links gepolter, Teddybär werfender Dummschwätzer!

Bogumił aus Polen
Bogumił aus Polen

Deine Angela hat diese Tiere nach Europa eingeladen und zwingt andere Länder wie Polen, diese wilden Tiere aus Afrika zu akzeptieren.

Eva Joraschkewitz
Eva Joraschkewitz

Tiere tun so etwas nicht

Axel Ehrenberg
Axel Ehrenberg

Das ist nicht unsere Angela .

Jermain
Jermain

Tiere, du bist Gut. Ich gebe dir Recht dass Angela das nicht gut angepackt hat, aber diese Menschen Tiere zu nennen? Damit machst du dich nicht besser

Edel
Edel

Da geb ich dir voll und ganz Recht mit diese Tiere haben wir in der UK dank Merkel auch

Roman Heit
Roman Heit

Die sogenannte Regierung will Deutschland in einen Bürgerkrieg stürzen.

Schön das das schon jemand bemerkt.

Shalom

Send this to a friend