Deutschland

Blutbad in Mühlacker: Syrer filmt Schlachtung seiner Frau – Kinder mussten Mord mit ansehen

Ein Afghane hat einen 85-jährigen Rentner die Kehle aufgeschnitten

Ein Mann ersticht seine Frau vor den Augen der Kinder. Direkt nach der Tat fertigt er ein 16-minütiges Video an und stellt es bei Facebook ein. Darin erklären er und sein kleiner Sohn, warum die Ehefrau beziehungsweise Mutter sterben musste. Das alles geschehen nicht in Syrien oder sonstwo auf der Welt, sondern in Mühlacker, mitten in Deutschland.

Am Freitagnachmittag hat ein 41-jähriger Syrer in Mühlacker, Baden-Württemberg, seine 37-jährige Ehefrau getötet, wie die Staatsanwaltschaft Karlsruhe-Außenstelle Pforzheim und des Polizeipräsidium Karlsruhe in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt gaben. Der Mann hat seine Frau offensichtlich in ihrer Wohnung mit einem Messer attackiert und schwer verletzt. Die Frau habe noch versucht zu flüchten, berichteten Zeugen am Tatort. Sie schaffte es aber nur noch ein paar Meter weit bis zur Treppe vor dem Haus, wo sie zusammenbrach und ihren schweren Verletzungen erlag.

Wie oft der Mann zugestochen hat und wohin genau, wurde bislang nicht bekannt gegeben (polizeilich noch nicht bestätigte Berichte sprechen von fünf Messerstichen in den Hals). Die Bilder auf dem Video lassen aber auf jeden Fall erahnen, dass dies nicht nur einfach ein Stich gewesen sein kann. Die Syrerin hatte mit drei ihrer vier Kinder, einem Mädchen und zwei Jungen, in Mühlacker gelebt. Ihr Ehemann hat nicht (mehr) mit ihr zusammengewohnt. Man geht davon aus, dass die Kinder mitansehen mussten, wie der Vater ihre Mutter umbrachte.

Der Mörder stellt direkt nach der Tat ein Video auf Facebook ein

Anschließend ist der Mann mit einem der gemeinsamen Söhne zu Fuß geflüchtet. Zuvor veröffentlichte er jedoch noch ein Video von sich selbst auf Facebook, das ihn direkt nach der Tat zeigt. Im Video auf ist auch sein Sohn zu sehen. Beide sprechen minutenlang und scheinen zu erklären, warum die Frau bzw. Mutter sterben musste. Immer wieder sieht man die blutverschmierten Hände des Syrers, die dieser in die Kamera hält und zeigt, wie das Blut von seiner Hand tropft.

„Gerade bin ich zu meiner Frau gegangen um mit ihr zu sprechen und alle Probleme zu klären, um unsere Beziehung wieder bessern. Aber sie hat mich rausgeschmissen, woraufhin ich sie mit dem Messer erstochen habe“, sagt der Täter auf arabisch. „Ich habe das Haus verkauft und alles verloren, nur damit wir in Frieden leben. Und sie hat das gemacht. Das ist nicht mein Fehler, sondern ihrer.“ Immer wieder betont er, er wolle nur mit seinem Sohn alleine leben. Die Pforzheimer Zeitung ließ den von ihm und seinem Sohn gesprochen Text komplett übersetzen.

Polizei nimmt Täter am Bahnhof fest

Die minderjährige in der Wohnung verbliebene Tochter verständigte gegen 16:30 Uhr telefonisch die Polizei. Sofort fahndete ein Großaufgebot nach dem flüchtigen Täter und konnte ihn kurze Zeit später am Bahnhof in Mühlacker festnehmen. Augenzeugenberichten zufolge waren auch einige Zivilpolizisten vor Ort.

„Mit etwa sechs Beamten hat die Polizei einen Mann draußen auf dem Vorplatz zu Boden gebracht“, schilderte eine Mitarbeiterin eines Geschäfts die Szene gegenüber dem Mühlacker Tagblatt. Die Festnahme habe für großes Aufsehen gesorgt. Die Tatwaffe hatte der Mann offenbar noch immer bei sich.

Die syrische Familie ist als „Flüchtlinge“ nach Deutschland gekommen

Die Szene, als die drei Kinder, die mitansehen mussten, wie ihre Mutter vom eigenen Vater erstochen wurde, aus der Wohnung zum Fahrzeug des DRK-Ortsvereins Mühlacker gebracht wurden, soll niemanden kalt gelassen haben – weder die Einsatzkräfte noch die Nachbarn.

Laut den Hauseigentümerin handelt es sich bei der Getöteten um eine aus Syrien stammende, alleinerziehende Mutter, die mit drei ihrer vier Kinder – ein Mädchen und zwei Jungen – in einer Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses gelebt hat. „Eine sehr nette Familie“, sagte die geschockte Vermieterin, „mit sehr lieben Kindern.“ Der Vater, bestätigten auch die Nachbarn, habe nicht bei der Familie gelebt, die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen war.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

50
Kommentare

avatar
17 Kommentar Themen
33 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Anonym
Anonym

ich könnte kotzen wenn ich sehe wie hier wegen einem gestörtem wieder auf einer ganzen Nation und Religion rumgehackt wird es ist egal welcher glaube und welche Herkunft wir sind alle nur Menschen und jene die die das nicht akzeptieren können verlieren für mich an Menschlichkeit und verdienen in meinen Augen keinen Respekt

Rainer 2
Rainer 2

Ach so, ein Gestörter also. Na dann. Natürlich ist das wieder nur ein bedauerlicher Einzelfall. Ist doch klar. Und eine ganze Zeit in Deutschland war der Kerl auch noch. Bestimmt haben Gutmenschen, wie der Schreiber hier, versagt, da sie den Mörder nicht genug gehätschelt und integriert haben. Wo im Text wird denn bitte „auf einer ganzen Nation rumgehackt“? Ich erkenne nur einen sehr sachlichen Bericht, Polemik sehe ich nur bei „Anonym“. Wer lesen kann ist übrigens schwer im Vorteil. Aber das macht mitunter ein wenig Mühe.

Rainer 2
Rainer 2

Ich hatte nur die Nerven für eine Minute, mir dieses verdammte Dreckschwein anzuschauen. Wenn dann die Menschen ein solch viehisches Verhalten auch entsprechend kommentieren finde ich es nicht gut, verstehe es aber. Das nächste Opfer steht nämlich schon fest und wird hoffentlich keiner sein, der sich über die Invasoren freut. Bei gmx las ich gestern auch über das 14jährige Mädchen, dass in Berlin in der elterlichen Wohnung mit zahlreichen messerstichen aufgefunden wurde. Täter unbekannt. Nirgendwo danach habe ich was darübe rgelesen ode rgehört. Erst jetzt hier bei Anonymos. Alles nur fakes, oder? Schon wieder so ein bedauerlicher Einzelfall. Passiert doch… Weiterlesen »

Ralf Schadler
Ralf Schadler

Ach ja, wir sind alles nur Menschen, man muss also rechnen, dass Sie auch so eine Tat begehen, denn Sie sind ja auch nur ein Mensch, so wie dieser Syrer. Ist Ihre Frau informiert, was sagen Ihre Kinder. Wir sind doch alles nur Menschen. Aber einige, wie Sie sind offensichtlich irre, und die gehören ausgegrenzt, weggesperrt, zum Schutz der normalen Bürger. Über Sie kommen ich zum Kotzen.

michel
michel

Entschuldigung bitte für mein schlechte deutsch. Ich versuche Information uber diesen Vorfall in deutsche Zeitungen/internet zu finden, aber es gelingt mir kaum etwas zu finden. Hier in die Niederlande gelingt es mir auch nicht etwas zu finden. Die grosse Zeitungen haben es völlig ignoriert. Ist es ein hoax, oder has es wirklich aufgetreten? Und so ja, ist es markiert als eine terroristische Tat? Ik lese nur uber ‚einfache‘ Ehrenmord. Aber in meiner einfache niederlandische Gedankengang ist er (auch) ein klares terroristische Tat: in der video spricht der Tater deutlich über alle frauen der ihre manner nicht zuhoren. Er versucht alle… Weiterlesen »

Rainer 2
Rainer 2

Deinen letzten Satz muss man leider größtenteils bejahen. Unsere unsühnbare Schuld (wie viele Täter leben noch?) zwingt uns nun, wenn es nach den Kirchenfürsten und Politikern geht, in Demut den eigenen Untergang hinzunehmen. Verbrechen anderer Völker werden verschwiegen oder kleingeredet. Ein Beispiel übelster Sorte ist auch der Angriff im April 1945 auf Dresden. In der gesamten früheren Literatur, auch in der DDR, wurde die Opferzahl sechsstellig beschrieben. Wer die Aussagen der wenigen Überlebenden kennt, weiß, dass diese Aussage richtig ist. Ein zweijähriger Cusin meine rFrau mit Mutter wurde im Freien auf den Elbwiesen getötet. Erst Bomben, dann Bordwaffen. Völlig sinnlos,… Weiterlesen »

Navigator
Navigator

Meine Güte, was soll die Aufregung?
Solange diese Klientel sich selbst entsorgt, ist doch alles in bester Ordnung.

Andreas Grätz
Andreas Grätz

Solche Beziehungstaten kommen in jedem Kulturkreis vor. Jüngst hat ein US-Bürger ein Massaker in einer Kirche verübt, weil er mit der Trennung von seiner Ex nicht klar kam und seine Schwiegereltern diese Kirche oft besucht hatten. Auch Bio-Deutsche verüben solche Verbrechen oder begehen sogar erweiterten Suizid. Das sind eben durchgeknallte Männer, die da ausrasten, unabhängig davon, wo die grade sind oder an welchen Gott die grade glauben oder nicht glauben. So wie hier in diesem Fall andere „Araber“ die Tat vielleicht gehuldigt haben, so vehement wehrt sich in den USA die NRA gegen strengere Waffengesetze – selbst nach solchen Amokläufen… Weiterlesen »

Bert Brech
Bert Brech

Selbstverstaendlich koennten wenigstens die „Beziehungstaten“ dieser schwarzen und braunen Tiermenschen in deren heimischen „Shitholes“ stattfinden.
Tun sie aber nicht, „Dank“ Merkel und solcher Schmocks wie Du!

Geht dich eimem feuchten Dreck an
Geht dich eimem feuchten Dreck an

tut mir leid das ich jetzt unsachlich werde aber bitte halt einfach die Fresse es ist Scheis egal wo jemand her kommt oder welchen glauben jemand hat weil wir trotzdem ALLE Menschen sind
und jemanden zu verachten nur weil jemand eine andere Herkunft oder Religion hat ist meiner Meinung nach viel verachtens
werter und unmenschlicher

Rainer 2
Rainer 2

WQer so etwas tut ist für mich kein Mensch, noch nicht einmal Tiere tun das. Und nun geh am besten wieder nach links, wo du besser reinpasst.

Erzieher
Erzieher

Andreas, aber nicht in dieser Häufigkeit, Brutalität und Grausamkeit.

Bitte Augen aufmachen und nicht relativieren! Dazu ist schon viel zu viel passiert!

Bitte mal informieren, aber nicht in der Mainstream-Presse!

michel pen
michel pen

Es gibt nach meiner Meinung ein grosses Unterschied zwischen ein Massaker in einer US-Kirche und die viele Ehremorder (ein schreckliches Wort, EhreMord: sollen wir Stolz sein auf diese Morden?) in Deutschland und Weltweit. 1 – gibt es einer Person in die ganzen Welt (ausser vielleicht der Tater) der die Kirche-Massaker genehmigt? Gibt es Personne der noch eine solche Massaker wunschen? 2 – gibt es ‚Ehrenmorder‘ der nicht genehmigt werden durch spezielle Gruppen? Eben noch nicht gepflegte Ehrenmorder werden schon genehmigt, weil die Familien’ehre‘ verletzt ist 1. kann man auch ein bischen mit ein Unfall vergleichen, es wird immer kranke Tater… Weiterlesen »

helga
helga

Das ist ja fuerderlich. Das sind Merkels Lieblinge die Goldes wert sind. Warum hat Deutschland dieses Weibstueck wieder gewaehlt??

Biowolf
Biowolf

Nicht die Schlepper Königin Merkel ist schuld, sondern die weich gespülten und mit USraelischer
Bildungspolitik mundtot gemachten Bio Deutschen, die sich alles gefallen lassen und wahrscheinlich auch dann nicht protestieren, wenn man ihnen ihr Land und ihre Kultur wegnimmt.
Bis heute gingen keine nennenswerte Mengen an Demonstranten auf die Straße um für Ihre Heimat und für ihre Sicherheit zu demonstrieren.

Manuela Göner
Manuela Göner

Da muss ich ja mal sagen da kommt mir, dass kotzen was hier von einigen geschrieben wird. was hat das bitte mit dem Islam zu tun? Einfach mal nichts, weil das nicht im Koran steht du sollst töten. Das was dieser Mensch getan hat,ist einfach nur abscheulich weil er gestört ist. Das nennt man in Ihren Kreisen den so genannten Ehrenmord.So etwas ist früher auch schon passiert, da waren die Flüchtlinge noch gar nicht hier. Und das ist kein Islamisten Mörder,weil dass nichts mit der Religion zu tun hat. Er handelt so,weil so was noch üblich ist in Ihrer Kultur… Weiterlesen »

jolanta
jolanta

So, wie ich das sehe, alles Unglück kommt vom Islam. Sie werden noch dahinterkommen, aber es wird dann zu spät sein.

Rainer 2
Rainer 2

Und aus dieser Religion austreten kann man ja auch, oder wird man dann ganz friedlich mit dem Tode bedroht?

Im Koran steht viel, und zwar Gutes und Böses. Das dümmste Argument, dass es auch auf die Bibel zutrifft. Unterschied für schwer Begreifnede. An den Bibeltext hält sich kein normaler Mensch, wohl abe rleben viel nach den mörderischen Kapiteln.

Ela
Ela

Josef, die Impulskontrolle ist der Cousin-Heirat zum Opfer gefallen! Das ist ein großangelegter genetischer Schaden! Der ist nicht einmal geschockt von seiner Tat und zieht noch den Sohn mit hinein in dieses absolut kranke Gehabe, das frei von jeder Ethik und Gewissen ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Der huldigt sich selbst und schiebt die Tat auf den Widerstand seiner Frau. Er spricht einen Lobgesang auf sich selbst und filmt immer wieder seine blutigen Hände, das Blut seiner Frau! Vergleich: Der i s t ein Tier = eine Beleidigung für Tiere, die machen so etwas n i c h t !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Entmenschlichter, entarteter Zellhaufen trifft… Weiterlesen »

Navigator
Navigator

Cousinenehen haben die besten Voraussetzungen auf die wunderschönen zusammengewachsenen Augenbrauen, angewachsene Ohrläppchen und einen IQ von mageren 70-80 auf Generationen sicher zu stellen. Das macht es dann einfacher, täglich 24 Stunden mit blödem Blick und irrem Gekicher den Kopf an die Wand zu kloppen. …Dong…Dong…Dong…Dong…Dong…Dong…Dong…

Hans Huckebein
Hans Huckebein

Nach diesem Bericht wird mir glasklar, warum die rotzgrüne linke Brut so sehr auf Familienzusammenführung bzw. Familiennachzug steht. Ist halt auch ’ne Art, Afrika entvölkern zu helfen, damit die Konzerne leichter an die afrikanischen Bodenschätze kommen.

Tierfreundin
Tierfreundin

@Hans Huckebein
Afrika entvölkern? Weißt du nicht, wie extrem gerade die afrikanische Bevölkerung wächst?
Um Afrika zu entvölkern müsstest du hunderte Millionen Afrikaner nach Europa holen.
Wie soll das wohl gehen?

Charly
Charly

Das überall nachzulesen: In Afrika wächst die Bevölkerung pro WOCHE um 1 MILLION…… Um das mal zu verdeutlichen, bei uns leben rund 10 Millionen Ausländer genau so viele werden in Afrika in nur 10 WOCHEN oder 2 1/2 MONATEN geboren und das obwohl keiner weiß wie er die ernähren kann. Dafür weitet sich das Märchen über Europa immer weiter aus, schon kleine Kinder, überwiegend Jungen, erzählen, dass Schule nicht so wichtig ist, sie brauchen später nur so viel Geld um nach Europa zu fahren, da gibt es Jobs für alle und alle leben in Wohlstand…..und jeder kennt wenigstens einen der… Weiterlesen »

Yvonne
Yvonne

Merkels neue Familienmitglieder. Aber ihm wird nix passieren. Er ist ja bestimmt auch traumatisiert wie die ganzen anderen Wxr. ?

Renate
Renate

Kann man diese hirnlosen Typen nicht kastrieren bevor sie ins Land gelassen werden,dann geht auch die Aggressivität weg ist bei Katzen und Hunden auch so .Die jungen Frauen sollten endlich für sich sorgen zur Schule gehen und nicht mehr als Sex-Gebärmaschinen funktionieren. Die Lebensweise muss im Kopf geändert werden,die Söhne werden auch wieder so.

Send this to a friend