Deutschland

Türken in Deutschland immer dreister: Migrantenpartei stellt Strafanzeige gegen Essener Tafel

Türken in Deutschland immer dreister: Migrantenpartei stellt Strafanzeige gegen Essener Tafel 1
Köln: Wahlplakat Türken-Partei mit dem irreführenden Namen "Allianz Deutscher Demokraten" (ADD)

Die Entscheidung der Essener Tafel, nur noch deutsche Kundenzu bedienen, sorgte bundesweit für Gesprächsstoff. Wie soll es anders sein, fühlten sich die Türken wieder einmal genötigt, ihren Senf zu dieser Sache dazuzugeben. Die Migrantenpartei mit dem irreführenden Namen „Allianz Deutscher Demokraten“ erstattete in einem Akt der Provokation prompt Anzeige gegen die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Einrichtung.

von Günther Strauß

Nachdem die Zustände bei der Essener Tafel immer schlimmere Ausmaße angenommen hatten, erklärte der Vorsitzende Jörg Sartor kürzlich, nur noch Kunden mit deutschem Personalausweis aufzunehmen. In den Medien wurde dieser Akt direkt als rassistisch und fremdenfeindlich gebrandmarkt. Die Entscheidung wurde wider besseres Wissen falsch dargestellt, indem man behauptete, es würden nur noch Deutsche bedient. Doch wie wir wissen, kann man in der BRD leicht einen Personalausweis bekommen, auch wenn man kein Deutscher ist. Es ist also ein Unterschied, ob man nur noch Deutsche bedient oder nur noch Menschen mit BRD-Mitgliedskarte.

„Meine Frau und ich wurden auch mal weggeschubst und haben dann noch Ellbogen in die Rippen bekommen. Es ging den Leuten dann einfach nicht schnell genug. Die haben einfach keinen Anstand“, äußerte sich ein Pensionär, der gezwungen ist, Lebensmittel bei der Essener Tafel abzuholen, über das unflätige Verhalten der Illegalen. Und er ist kein Einzelfall. Nicht nur in Essen haben es Deutsche und vor allem Rentner immer schwerer, weil Asylforderer ihnen die Lebensmittel streitig machen wollen. Viel zu oft bleiben für Deutsche nur noch Rester und Abfälle übrig, weil Illegale sich den Großteil der Lebensmittel ergaunern, als würden sie in ihren Luxusunterkünften nicht schon genug versorgt werden.

Folgerichtig wurden also bei der Tafel in Essen Illegale von der Ausgabe von Lebensmitteln ausgeschlossen. Erraten Sie, wem das so gar nicht schmeckt? Richtig, den Illegalen selbst und denen, die sie politisch vertreten wollen. Die Migrantenpartei „Allianz Deutscher Demokraten“ (ADD) hat nun Strafanzeige gegen die Essener Tafel gestellt. Die Kleinstpartei verfügt etwa über 1.500 Mitglieder und richtet sich vornehmlich an Türken und Muslime in der BRD. Gegründet wurde die Partei im Jahre 2016 von Remzi Aru, da er der Ansicht war, dass Türken und Muslime in der BRD keine wählbare Partei mehr haben, die ihre Interessen anständig vertritt. Wie muss das wohl bei der Scharia Partei Deutschlands (SPD) angekommen sein, die sich so fürsorglich um Muslime und andere Ausländer kümmert?

Allein der Parteiname ist irreführend, da kein einziges Parteimitglied Deutscher ist. Passender wäre wohl „Türkenpartei Deutschlands“ oder „Moslempartei Deutschlands“. Doch die muslimischen Welteroberer verstehen es gut, sich zu tarnen und im Verborgenen zu agieren, wie wir es auch von einer anderen (auserwählten) Religion kennen. Unter dem Deckmantel der Demokratie arbeitet die ADD daran, die BRD muslimisch zu gestalten und die Interessen des Islam durchzusetzen. Im Wahlkampf 2017 warb die Partei mit dem türkischen Staatschef Erdogan auf Wahlplakaten. Doch Demokratie ist beim Großvisier Erdogan wohl doch eher eine Randerscheinung.

Nun jedenfalls fühlte sich die ADD berufen, die Essener Tafel anzuzeigen. Jedes Vorstandmitglied habe einzeln Strafantrag wegen dem Verdacht der Steuerhinterziehung aufgrund fehlender Gemeinnützigkeit gestellt, heißt es in am Freitag veröffentlichten Erklärung der Partei. Die Begründung: Wenn die Tafel nur noch deutsche Staatsbürger versorgt, ist der Verein nach deutschen Recht nicht mehr gemeinnützig. Auf die damit verbundenen Steuervorteile habe der Verein deshalb seit Einführung der Maßnahme vor rund zweieinhalb Monaten kein Recht mehr.

„Es ist uns wirklich nicht einfach gefallen. Doch die ausgebliebene Zivilcourage der Essener Bürger hat uns enttäuscht.”, so der stellvertretende Vorsitzende der Partei, Recep Dadas. Mehr Zivilcourage hätte es in Essen tatsächlich geben sollen. Aber in Form von jungen Deutschen, die den Illegalen klar machen, dass sie bei der Tafel nichts verloren und deutschen Rentnern nichts wegzunehmen und sie nicht anzugreifen haben.

Ältere Kundinnen der Essener Tafel hatten mehrfach beklagt, von jungen Asylforderern sexuell belästigt worden zu sein. Allein diese Tatsache sollte schon Grund genug sein, Illegale nicht länger zu bedienen. Das Verhalten der ADD ist wieder einmal typisch für Migranten in der BRD. Anstatt sich mit dem zufrieden zu geben, was sie in ihrem parasitären Dasein an Sozialleistungen aus ihrem Wirtskörper namens BRD aussaugen können, wird ganz dreist immer mehr gefordert und wo es nur geht, werden Ansprüche erhoben und das Maul aufgerissen. Es ist nicht verwunderlich, dass immer mehr Deutsche die Nase voll haben vom dreisten und unangemessenen Verhalten sogenannter Migranten und Flüchtlinge. Die Essener Tafel verdient unsere uneingeschränkte Solidarität!

19
Kommentare

avatar
14 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Gerhard Umlandt
Gerhard Umlandt

Das kostet der CSU schon wieder Stimmen bei der kommenden Landtagswahl! Bei der Dreckspolitik haben IMMER NUR Ausländer recht, NIE Deutsche! Aus meinem Wahlkreis wurde einer zum Staatssekretär ernannt, der Jude ist. Alles reiner Zufall! Bei der Landtagswahl im Herbst schlägt für die CSU die ATOMBOMBE ein!

Rotmilan
Rotmilan

Das hier alles schräg läuft, sehen sogar Blinde.Fr.Merkel soll sich mal 14 Tage einreihen in der Essener Tafel oder in irgendeiner anderen Tafel.Sie soll sich mal Fragen warum deutsche Rentner überhaupt zur Tafel müssen.Mittlerweile kenne ich soviele Rentner die Angst haben Abends auf die Strasse zu gehen.der Spruch, wir schaffen das…..ist wohl das allerletzte.

Dr.Sommer
Dr.Sommer

Das in Deutschland in den letzten 10Jahren nichts mehr so ist wie es war, sehen sogar blinde. Es wird Zeit das wir mal auf die Strassen gehen .Jeder Zuwanderer steht auf unseren Strassen und meckert sein Leid das zuwenig Milch und Honig fliesst, wir halten still.Sollen sie mal in Ihren Ländern sowas machen ,da würden sie aus dem staunen nicht mehr rauskommen welches passiert.

Aron
Aron

Kann mir jemand sagen ,,,,,warum die alle Erdogan Anhänger noch in Deutschland sind .
Vielen Dank im Voraus

jakob
jakob

jaja die lieben Türken,warum eröffnen die denn nicht eine Tafel für ihre Moslems???immer nur wollen und fordern aber selber nichts machen..Die halten doch sonst zusammen wie ein Scheisshaufen..

Hanna
Hanna

Die Darstellung „nur noch für Deutsche“ scheint bewusst falsch gewählt worden zu sein, denn wenn man richtig gelesen hat, hieß es ja wohl, dass ab sofort nur noch Bedürftige mit deutschem Ausweis NEUaufgenommen werden, d. h. dass also schon vorher eingeschriebene, befugte Ausländer durchaus auch weiterhin versorgt werden. Also kein Grund, sich aufzuregen, und schon gar keiner, vor Gericht zu ziehen. Das ist schon dreist. Die Ehrenamtlichen sind ja wohl die Letzten, denen man Rassismus vorwerfen könnte. Ihre Entscheidung ist der entstandenen Lage geschuldet, wohl überlegt und in Ordnung.

uta
uta

Was erwartet man denn von der Presse, entweder lügen sie oder sie lassen einfach wichtige Aussagen weg. Hauptsache die Deutschen schlecht machen und die “ armen Ausländer“ in den Himmel stinkend loben !

MajorP
MajorP

Gut gemacht!

Gabriel
Gabriel

Was hat so eine seltsame Partei überhaupt für ein recht? Strafanzeige zu stellen? wegen Steuerhinterziehung Ich kann nach wie vor den Schritt der Essener Tafel beglückwünschen . Keiner hat sich vorher interessiert wie es an der Tafel abläuft :Jetzt plötzlich schalten sich Parteien und korrupte Regierung ein und wollen den Herrn Sartor fetig machen. Pfui Teufel so eine feige Bande. Die Biodeutschen die gezwungen werden an die Tafel zu gehen sollen sich weiterhin durch Umsiedler vertreiben lassen !das darf nicht sein. Ein Leben lang haben die hart gearbeitet und bekommen nicht mal die Rente was Ihnen tatsächlich zustehen würde und… Weiterlesen »

gerhardranftler
gerhardranftler

In dreissig Jahren hat die ADD die Mehrheit und dann können die Deutschen auswandern.
Als Asylwerber haben sie das gestohlene „Recht“ ausreichend ernährt zu werden, stehlen sie den alten Deutschen, die die Asylhysterie bezahlt haben, noch das letzte Hemd.
Als Nichtdeutscher würde ich laut rufen: Schmeisst dieses Gesindel samt ihre Wohltäter aus dem Land.
Die Tafel ist für bedürftige Deutsche, Der Sozialmarkt ist für bedürftige Österreicher; der Männergesangsverein ist für Männer da – doch der Bosporus ist für Türken da.

MajorP
MajorP

30 Jahre? Ich sehe das bereits in der Hälfte der Zeit so kommen.

manfred erich
manfred erich

Wer wissen will warum unsere Demokratie in einer unseligen Sackgasse steckt. Uns die Geschichte lehrt, dass ein entkommen aus einer solchen Sackgasse anscheinend immer nur mit Gewalt und Kriegen zu bewältigen ist. Der kann eine schlüssige Antwort dazu erhalten. Das TYPIGRAM gibt diese Antwort, mit dem Hinweis auf ein wesentliches Defizite das die menschlichen Spezies ausmacht, das sich eigentliche leicht ausgleichen ließe!!!

Ute Hillebrand
Ute Hillebrand

Hallo manfred erich,wo finde ich etwas über das TYPIGRAM ? Danke

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend